Windkraft

350-Seelen-Gemeinde produziert Strom für 23.000 Haushalte

In einer kleinen 350-Seelen-Gemeinde produziert man so viel Strom aus erneuerbaren Energien, dass es für insgesamt 23.000 Haushalte reicht. In der Gemeinde werden pro Kopf im Jahr 200.000 Kilowattstunden Strom aus einem Windpark erzeugt.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Regensburg/Rottelsdorf (red) - Eine kleine, in Sachsen-Anhalt gelegene Gemeinde namens Rottelsdorf mit rund 350 EinwohnerInnen kann mit ihrem Windpark rund 23.000 Haushalte mit klimafreundlichem Windstrom versorgen. Das wäre das Gebiet, das von Rottelsdorf bis nach Halle reicht. Der Windpark mit 18 Anlagen wurde von der Ostwind-Gruppe im Jahr 1999 realisiert.

So liefert die seit 2008 auf einer gemeindeeigenen Scheune installierte 100-kW-Photovoltaikanlage Stromerträge, wie sie sonst nur im "Sonnenenergieland Nr. 1", also in Bayern erzielt werden, so der Bürgermeister Reichardt. Die kleine Gemeinde hat eine durchschnittliche Energieerzeugung von etwa 200.000 Kilowattstunden Windstrom pro EinwohnerIn und Jahr.