3000 DEW-Kunden wollten bisher zu "evivo" wechseln

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
"evivo", die "Strommarke" der VEW Energie, stößt in Dortmund auf großes Interesse: Nachdem die Dortmunder Energie und Wasser GmbH (DEW) den "evivo"-Tarif in ihr Angebot integriert hat, haben schon rund 3000 Dortmunder Haushalte Interesse an einem Wechsel zu "evivo" bekundet. In den ersten Tages des neuen Jahres, so die DEW, habe man bereits über 1500 Interessenten verzeichnet, knapp 1000 seien es im Winter des vergangenen Jahres gewesen.



Interessierte Tarifkunden können neuerdings auch online wechseln - 500 Personen haben von diesem Angebot bislang Gebrauch gemacht. Auf der Website der DEW ist ein Tarifrechner zur Wahl des günstigsten evivo-Angebotes eingerichtet. Über den "Ich will wechseln"-Button können Kunden unter Angabe ihres Namens, der Verbrauchsstelle und ihrer DEW-Kundennummer auf ein "evivo"-Produkt ihrer Wahl umsteigen. Ganz klar, dass der Wechsel auch "offline" geht, sprich: übers Telefon. Derzeit sind die Leitungen der DEW derart stark frequentiert, dass das Unternehmen einen eigenen Call-Center einrichtet. Dieser wird am 1. Februar seinen Betreib aufnehmen. Etwaige Wechselwünsche werden übrigens bis Ende Februar rückwirkend zu Jahresbeginn erfüllt.



Weitere Infos zur DEW gibt's hier.