30 Prozent umfangreicher: Deutsches Solarfirmen-Verzeichnis 2001 ab sofort kostenlos erhältlich

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Solarbranche boomt, das Interesse am Einsatz von Solartechnik nimmt ständig zu - gute Informationen zum Bau privater Solaranlagen allerdings sind nicht immer einfach zu finden.



Zwar ist die Zahl der Solarfirmen und Beratungsstellen in den letzten Jahren erheblich gestiegen, doch ist es für den an Solartechnik interessierten "Häuslebauer" nach wie vor nicht ganz einfach, einen Überblick über die Firmen zu bekommen, die in seiner Umgebung Solaranlagen bauen. Wichtig ist ein solcher Überblick zum Beispiel, um die Angebote verschiedener Anbieter miteinander vergleichen zu können.



Hier kann das "Deutsche Solarfirmen-Verzeichnis", dass seit sechs Jahren erscheint und ständig erweitert wird, mit aktuellen Adressen weiterhelfen. In dem Verzeichnis, dass in seiner neusten Ausgabe über 1100 Firmeneinträge aus Deutschland umfasst - 30 Prozent mehr als die vorherige Ausgabe -, findet jeder Solarinteressierte garantiert auch einige Solarspezialisten in seiner Nähe. Eingeteilt in 19 Rubriken findet man hier Anbieter für thermische Solaranlagen, Solarstromanlagen, Finanzierung von Solaranlagen aber auch für ausgefallenere Themen wie beispielsweise Tageslichttechnik oder Solar-Nachführungen.



Die aktualisierte Ausgabe "Deutsches Solarfirmen-Verzeichnis 2001" ist ab sofort kostenlos erhältlich - entweder im Internet unter www.solarenergie.com oder als Broschüre gegen Einsendung eines mit drei Mark frankierten und adressierten Rückumschlages im DIN A5-Format direkt beim Verlag: Energiewende-Verlag, Postfach 1100, 83381 Freilassing.