CO2-Ausstoß reduziert

2007: Handel mit CO2-Zertifikaten fast verdoppelt

2007 wurden weltweit CO2-Zertifikate mit einem Wert von 40 Milliarden Euro gehandelt, damit hat sich der Wert im vergleich zum Vorjahr um 80 Prozent gesteigert, wie die Wirtschaftswoche schreibt. Die Menge der gehandelten Emissionsrechte sei um 64 Prozent auf 2,7 Milliarden Tonnen gestiegen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Wetzlar (red) - Durch den Handel mit CO2-Emissionsrechten sollen finanzielle Anreize zur Verminderung des CO2-Ausstoßes geschaffen werden. Wie aus einer Umfrage des Analyseinstitut Point Carbon aus Oslo hervorgeht, sei für 73 Prozent der Befragten der Preis für die Emissionsrechte bei der Entscheidung über Investitionen wichtig, so die WiWo weiter. 55 Prozent hätten eigenen Angaben zufolge ihren Kohlendioxid-Ausstoß wegen dem CO2-Handel reduziert.

Da der Kauf entsprechender Zertifikate jedoch bislang nur in Europa verpflichtend ist, ist es für den künftigen Erfolg des Systems entscheidend, ob andere Staaten wie die USA, China oder Indien den CO2-Handel ebenfalls einführen. Rund drei von vier der befragten Unternehmen seien optimistisch, dass dies im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen Ende 2009 geschehen werde, berichtet das Blatt weiter.

Weiterführende Links
  • Zum WiWo-Artikel