Statistik

2001: Strombranche steigerte Investitionen

3,9 Milliarden Euro investierte die Strombranche im vorvergangenen Jahr in Modernisierung und Ersatz ihrer Anlagen. Das waren 13 Prozent mehr als im Jahr 2000. Für 2002 haben die Stromversorger einen weiteren Zuwachs der Investitionen auf 4,6 Milliarden Euro geplant. Der größte Teil der Ausgaben floss in den Ausbau und die Erneuerung der Stromnetze.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die Investitionen der deutschen Stromversorger zogen 2001 wieder an: Mit 3,9 (2000: 3,4) Milliarden Euro investierte die Strombranche etwa 13 Prozent mehr in Modernisierung und Ersatz ihrer Anlagen als im Jahr 2000. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin. Für 2002 haben die Stromversorger einen weiteren Zuwachs der Investitionen auf 4,6 Milliarden Euro geplant.

Der größte Teil der Ausgaben ist laut VDEW 2001 in den Ausbau und die Erneuerung der Stromnetze geflossen: 2,3 (2,1) Milliarden Euro. Das entsprach fast 60 Prozent der gesamten Brancheninvestitionen. Dieser Wert lag leicht über dem langjährigen Mittel von etwa 50 Prozent. In die Modernisierung ihrer Kraftwerke investierte die Stromwirtschaft laut VDEW nahezu 0,8 (0,6) Milliarden Euro. Ebenfalls 0,8 Milliarden Euro wurden für Zähler, Betriebs- und Geschäftsausstattung ausgegeben.