Jubiläum

20 Jahre Sommerschule Regenerative Energie in Jülich

Unter dem Motto "Von Innovation zu Tradition" feierte das Solar-Institut Jülich der Fachhochschule Aachen kürzlich das 20-jährige Jubiläum der "Sommerschule Regenerative Energie". Dazu fanden sich Ehemalige und Organisatoren zu einem bunten Rückblick zusammen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Aachen (red) - Die vom Solar-Institut Jülich veranstaltete Sommerschule richtet sich an Studierende von Universitäten und Fachhochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet. Kompetente Referenten aus Wissenschaft, Lehre und Industrie bieten in dem zweieinhalbwöchigen Sommerkurs Vorträge, Übungen, Exkursionen und Projektarbeiten an. Dabei reichen die Themen von der Photovoltaik und Solarthermie über regenerative Kraftstoffe bis hin zu Brennstoffzellentechnologien und energiesparendem Bauen. Insgesamt haben seit 1985 knapp 1000 Studierende an den Sommerschulen teilgenommen.

Seit ihrem Bestehen wird die Sommerschule vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW unterstützt. Dies geschieht im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Solar NRW unter dem Dach der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Die AG Solar fördert Forschungsprojekte aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeinsparung im Gebäudebereich an Hochschulen und Fachhochschulen in NRW.

Mittlerweile hat sich der gute Ruf der Sommerschule jedoch herumgesprochen und der weit überwiegende Teil der Kosten kann über Sponsoring und Teilnahmegebühren gedeckt werden.

Weiterführende Links