20 000 Anrufe seit Freitag

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
"Unsere Aktion ist hervorragend gelaufen". Mit diesen Worten charakterisierte Erik Walner, stellvertretender Pressesprecher der RWE, im Gespräch mit dem Strom-Magazin die Preisoffensive, mit der der größte deutsche Stromanbieter am Freitag überraschend den Markt in Aufregung versetzt hatte. 20 000 Anrufer hatten am Wochenende die Hotline-Drähte des Essener Unternehmens heiß glühen lassen. Walner schätzt, daß davon 80% wechseln werden. Das bedeutet, daß die RWE mit ihrer "Privatstromoffensive" innerhalb von drei Tagen etwa 16 000 Neukunden gewonnen hat. "Zusätzlich konnten wir mehr als 2000 Zugriffe auf unsere Webseite verzeichnen - keine schlechte Bilanz", kommentiert Walner den großen Erfolg. Allerdings hatten die Essener an PR-Maßnahmen auch nicht gespart. Die Anzeigen in allen großen deutschen Tageszeitungen und ein TV-Werbespot bei der Übertragung der Formel 1 haben für viel Aufmerksamkeit gesorgt.


Annika Krisp