Statistik

1994-2004: Stromversorger gewinnen Kunden hinzu

Die etwa 900 deutschen Stromversorger hatten 2004 mehr als 44,3 Millionen Kunden. Damit waren fast 2,6 Millionen Abnehmer (plus sechs Prozent) mehr an das deutsche Leitungsnetz angeschlossen als 1994, ermittelte der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW).

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Absolut gesehen war die Zunahme in der größten Verbrauchergruppe Haushalte, Kleinbetriebe und Landwirtschaft am stärksten. Hier stieg die Zahl der Anschlüsse laut VDEW von knapp 41 Millionen auf über 44 Millionen. Das sei ein Plus von sechs Prozent innerhalb von zehn Jahren gewesen, meldete der Verband. Die Zahl der Stromabnehmer aus Industrie und Gewerbe habe um 14 Prozent zugenommen. Waren 1994 etwa 280 000 Betriebe ans deutsche Stromnetz angeschlossen, so wurden 2004 fast 320 000 Betriebe mit Strom beliefert.

Im Haushaltsbereich mache sich in erster Linie der Trend zur Kleinfamilie und zur Zweitwohnung bemerkbar, fand der VDEW heraus. Von den knapp 39 Millionen Haushalten waren 2004 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes fast 28 Millionen Ein- oder Zwei-Personenhaushalte, 1994 waren es noch 24 Millionen Haushalte gewesen.