66,4 Megawattpeak

100 000-Dächer-Solarstrom-Programm übertrifft Jahresziel von 65 Megawattpeak

Schon jetzt hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau das Jahresziel der Kreditvergabe im Rahmen des 100 000-Dächer-Programms übertroffen. Es soll jedoch nicht zu einem Bewilligungsstopp kommen, gab die UVS bekannt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Das 100 000-Dächer-Solarstrom-Programm (HTDP) der Bundesregierung hat das Jahresziel bereits im Oktober übertroffen. Die zuständige Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergab in 2001 bisher Darlehen über 66,4 Megawattpeak Solarstrom. Eingeplant waren 65 Megawattpeak. Dennoch soll es zu keinem Bewilligungsstopp kommen, wie das Bundeswirtschaftsministerium auf Anfrage der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS) mitteilte.

Für den Unternehmensverband ist der Erfolg des 100 000-Dächer-Solarstrom-Programms das Resultat attraktiver Förderkonditionen und des wachsenden Bedürfnisses vieler Verbraucher nach einer unabhängigen und sauberen Stromversorgung. Dies sei die Grundlage für den Aufbau einer eigenen Solarindustrie in Deutschland, sagte UVS-Geschäftsführer Carsten Körnig: "Für 2001 erwarten wir ein Marktwachstum von 40 Prozent. Auch im nächsten Jahr dürften es zweistellige Zuwachsraten werden." Insgesamt bewilligte die KfW seit dem Start des 100 000-Dächer-Solarstrom-Programms im Januar 1999 Darlehen über 115 Megawattpeak. Die meisten Antragsteller (41 Prozent) kamen aus Bayern, gefolgt von Baden-Württemberg (21,2 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (12,9 Prozent). In Deutschland sind derzeit Solarstromanlagen mit einer Leistung von etwa 160 Megawattpeak installiert. Die Kreditsatz im HTDP liegt bei einem effektiven Jahreszins von 1,91 Prozent. Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Freiberufler und mittelständische Unternehmen bis zu 250 Beschäftigte. Sie erhalten bis zu 12 825 Mark Darlehen pro Kilowattpeak Solarstrom.