Auftragsrekord

100 000-Dächer-Solarstrom-Programm überschreitet 100 Megawatt-Grenze

Allein im August sind bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau 2166 Anträge auf eine Förderung von Solaranlagen eingegangen. Bislang wurden 50 Megawatt genehmigt. Die UVS sieht voraus, dass die vorgesehenen Finanzmittel damit schon vor Jahresende ausgeschöpft sein werden.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Das 100 000 Dächer-Solarstrom-Programm (HTDP) der Bundesregierung hat im September die 100-Megawatt-Grenze an geförderten Solaranlagen überschritten. Gleichzeitig verzeichnete die zuständige Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen neuen Antragsrekord für das laufende Jahr: Im August gingen 2166 Anträge auf einen Kredit aus dem HTDP ein. Noch Anfang 2001 hatte die Antragszahl bei etwa 600 pro Monat gelegen.

Bislang genehmigte die KfW in diesem Jahr etwa 50 Megawatt Solarstromanlagen. Die in 2001 vorgesehenen Finanzmittel über 65 Megawatt dürften damit vor Jahresende ausgeschöpft werden. Carsten Körnig, Geschäftsführer der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS) forderte die Bundesregierung daher auf, auch die in 2000 nicht beanspruchten Mittel über nahezu zehn Megawatt freizugeben. "Ein Antragsstau bei der KfW mit Wartezeiten von mehreren Monaten muss unbedingt vermieden werden", sagte Körnig. Im Vorjahr hatten Antragsteller bis zu einem Dreivierteljahr auf die Bewilligung ihres Antrages warten müssen. Eine Entscheidung über die Freigabe der im Vorjahr nicht abgerufenen Mittel steht aus.

Der Unternehmensverband rechnet noch in diesem Jahr mit einer erhöhten Nachfrage nach Krediten aus dem HTDP. Ab 2002 verringern sich die Vergütungen für Solarstrom im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), dem zweiten Förderprogramm der Bundesregierung für Fotovoltaik. Anlagenbetreibern, die erst in 2002 ans Netz gehen, müssen die Energieversorger dann nur noch 94 Pfennig pro eingespeister Kilowattstunde Solarstrom statt wie bislang 99 Pfennig bezahlen. Der Kreditsatz im HTDP liegt bei einem effektiven Jahreszins von 1,91 Prozent. Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Freiberufler und mittelständische Unternehmen bis zu 250 Beschäftigte. Sie erhalten bis zu 12 825 DM Darlehen pro Kilowattpeak Solarstrom.