Startseite

Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Elektroauto
    Elektromobilität

    Förderung für E-Autos: Was sagen die Autobauer?

    Die soeben beschlossene Förderung soll die Nachfrage nach Elektroautos endlich ankurbeln. Was halten die Autobauer davon? Von der Prämie profitieren durch die Preisobergrenze wohl eher die Hersteller günstigerer Modelle.

    weiter
  • Stromnetz
    Stromnetz

    Strom-Reserve für den Winter schon jetzt gesichert

    Die nötigen Kraftwerks-Reserven, um den Strombedarf im Winter zu decken, sind schon jetzt gesichert, wie die Bundesnetzagentur mitteilt. Kraftwerke im In- und Ausland stellen sicher, dass keiner einen Black-out befürchten muss.

    weiter
  • Datum und Uhrzeit
    Versorgungskrise

    Strom-Knappheit: Venezuela stellt Uhren um

    Venezuela droht der Zusammenbruch der Stromversorgung. Das Land, das tief in der Krise steckt, leidet unter der höchsten Inflation weltweit. Nun wurde sogar die Uhr um eine halbe Stunde vorgestellt, um den Stromverbrauch zu senken.

    weiter
  • Laufzeitverlängerung
    Vorsorge

    Atom-Gefahr: Belgien will Jod-Tabletten verteilen

    Belgien will im kommenden Jahr Jod-Tabletten an Bürger ausgeben, die im Umkreis von 100 Kilometern um ein Atomkraftwerk leben. Diese sollen im Ernstfall die Aufnahme radioaktiven Jods hemmen. Nun will auch das nahe gelegene Aachen solche Tabletten.

    weiter
  • Österreich
    Wetter

    Schneesturm lässt Österreicher ohne Strom zurück

    In Österreich ist durch den plötzlichen Schneesturm Chaos ausgebrochen. Zehntausende Menschen waren von der Stromversorgung abgeschnitten und auf den Schnellstraßen ging es für viele nicht weiter.

    weiter
  • Regenerativq
    Projekte

    Energiewende-Sieger gekürt: Selbstversorger verschenken Strom

    Im Zuge der Energiewende soll die Stromversorgung in immer größeren Anteilen durch erneuerbare Energiequellen gedeckt werden. Es gibt aber auch Projekte, die sogar darüber hinaus gehen: Eine Gemeinde in Niedersachsen etwa versorgt sich selbst und E-Autos mit grünem Strom.

    weiter
  • Atomkraftgegner
    Konflikt

    Atomkonzerne lehnen Plan zur Atomausstiegs-Finanzierung ab

    Die Atomkonzerne spielen bei dem Plan zur Finanzierung des Atomausstiegs, den die Regierungskommission am Mittwoch vorstellte, nicht mit. Die Kommission forderte die Unternehmen auf, zunächst rund 24 Milliarden Euro ihrer Rückstellungen in einen öffentlichen Fonds einzuzahlen.

    weiter
  • Atommüll
    Super-GAU

    Gedenken an Tschernobyl – Mehr Geld für Arbeiter in der Todeszone

    Der Super-GAU in Tschernobyl hat die Gefahren der Atomkraft in einem katastrophalen Maße sichtbar gemacht. 30 Jahre nach der Katastrophe gedenken Menschen in der EU der Opfer. Die ukrainische Regierung teilte am Jahrestag mit, die Gefahrenzulage für die Arbeiter in der Todeszone zu erhöhen.

    weiter
  • Abgase
    Zukunft

    Experten: Klimawandel durch CO2-neutrale Städte verhindern

    Der Klimawandel hängt stark mit der Entwicklung der immer weiter wachsenden Städte zusammen. Experten der Bundesregierung raten dazu, möglichst viele Maßnahmen zu ergreifen, um noch in diesem Jahrhundert den CO2-Ausstoß in den Städten komplett einzudämmen.

    weiter
  • Atomkraftwerk
    Belgien

    Reaktor Doel 3 nach Softwareproblem wieder am Netz

    Der umstrittene belgische Reaktor Doel 3 blieb am vergangenen Wochenende von Netz. Dem Betreiber zufolge hatte sich die Anlage aufgrund eines Softwareproblems automatisch abgeschaltet. Erst kürzlich hatte die Bundesregierung Belgien gebeten, den Reaktor endgültig vom Netz zu nehmen.

    weiter
  • Atomabfälle
    Rückstellungen

    Staatsfonds: Firmen sollen für Atomausstieg mehr zahlen

    Die Atom-Kommission will von den Betreibern der Atomkraftwerke höhere Summen für den geplanten Staatsfonds einfordern, als diese bisher zahlen wollen. Die Vereinbarung zu dem Fonds sieht ebenfalls vor, dass die Firmen die Klagen gegen den Atomausstieg zurückziehen.

    weiter
  • Strompreise
    Klimaschutz

    Stromspiegel entlarvt Energieverschwender

    Welcher Stromverbrauch gilt eigentlich als besonders hoch? Sind 2.000 kWh im Jahr viel oder wenig? Antworten auf diese Fragen liefert der aktuelle Stromspiegel des Bundeswirtschaftsministeriums. Verbraucher sollen so ihr Stromsparpotenzial erkennen und zum Klimaschutz beitragen.

    weiter
  • Atommüll
    Radioaktiver Abfall

    WDR: GdF Suez verschmutzte über Jahre das Grundwasser in Brüchau

    Über eine Bohrschlammgrube in Sachsen-Anhalt wurde dem WDR zufolge über Jahre hinweg das Grundwasser mit zum Teil radioaktiven Schadstoffen verunreinigt. Der Betreiber der Deponie soll dabei von der Verunreinigung gewusst haben. Obwohl der Weiterbetrieb behördlich verwehrt wurde, nutze der Konzern die Grube weiter.

    weiter
  • RWE
    Versammlung

    RWE-Chef: Gas- und Kohlemeilern droht der wirtschaftliche Kollaps

    Energiekonzern RWE droht der wirtschaftliche Kollaps bei der konventionellen Stromerzeugung: So beschreibt der Chef des Konzerns, Peter Terium, bei der Hauptversammlung die Brisanz der Lage. Erneut bittet er die Politik um Hilfe.

    weiter
  • Kraftwerk
    Sicherheit

    Hendricks bittet Belgien um Abschaltung von zwei Meilern

    Ob die belgischen Atomreaktorblöcke Tihange 2 und Doel 3 auch im Störfall sicher sind, kann die deutsche Reaktorkommission derzeit nicht bestätigen. Aus diesem Grund bittet Umweltministerin Barbara Hendricks die belgische Regierung, die Reaktoren erst einmal vom Netz zu nehmen.

    weiter
  • Vattenfall
    Verkauft

    Vattenfall-Braunkohle geht an EPH-Gruppe

    Die Zukunft des Lausitzer Braunkohle-Reviers ist so gut wie besiegelt. Neuer Besitzer wird das tschechische Unternehmen EPH. Der bisherige Eigentümer, Energiekonzern Vattenfall, wurde von der schwedischen Regierung angehalten, den Anteil an Ökostrom zu vergrößern. Zudem rechnete Vattenfall beim Geschäft mit der Kohle mit Verlusten.

    weiter
  • Atomausstieg
    Jahrestag

    30 Jahre nach Tschernobyl: Viele Länder setzten auf Atomkraft

    Der Super-GAU in Tschernobyl versetzte vor 30 Jahren die Welt in Angst und Schrecken. Die Katastrophe brachte nicht nur die Menschen in der Ukraine in Gefahr, sondern auch all diejenigen in Ländern, über welche die radioaktive Wolke hinwegzog. Heute besuchen Touristen die noch immer verseuchte Ruine

    weiter
  • Datum und Uhrzeit
    Energiekrise

    Strom sparen: Venezuela stellt Uhren zurück

    Um der Stromkrise entgegenzuwirken, sollen in Venezuela die Uhren zurückgestellt werden. Nicolás Maduro kündigte die Maßnahme an, mit der mehr Tageslicht genutzt und dadurch Strom gespart werden soll. Die Notlage ist hauptsächlich auf den Wassermangel und dadurch abnehmende Wasserkraft zurückzuführen.

    weiter
  • Radioaktiv
    Sicherheit

    Konsequenzen gefordert: Auch bei Biblis-Kontrollen wurde gepfuscht

    Die vorgetäuschte Sicherheitskontrolle im Atomkraftwerk Philippsburg scheint kein Einzelfall zu sein. Auch im AKW Biblis soll ein Mitarbeiter bei den Sicherheitsprüfungen geschummelt haben. Grünen-Atomexpertin Sylvia Kotting-Uhl fordert, den Fall an die Bundesatomaufsicht weiterzugeben.

    weiter
  • Atomenergie
    Bericht

    Haben Terroristen die Kernforschungsanlage Jülich ausspioniert?

    In der Wohnung des mutmaßlichen Terroristen Salah Abdeslam wurden einem Bericht zufolge Artikel zu der Kernforschungsanlage Jülich gefunden. Bei dem Fund seien auch Fotografien des Vorstandschefs der Anlage entdeckt worden.

    weiter