szmtag
StartseiteStrommarkt Nachrichten

Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

Beschäftigte der Energiebranche können sich beim Business- und Karrierenetzwerk energie.de anmelden, wo es fundierte und detaillierte Nachrichten aus der Energiebranche gibt.

Rückzug

Wüstenstrom-Projekt verliert erneut Gesellschafter

Erneuerbare Energien Die Wüstenstrom-Initiative Desertec verliert gleich drei Gesellschafter auf einmal. Das Projekt soll unter anderem Ökoenergie nach Europa bringen und war einst mit Milliardenbeträgen unterstützt worden. In den letzten Jahren hatte es immer wieder Probleme gegeben.

Spritpreise

Vor Ostern günstig tanken

Tanken Über Ostern fahren viele Deutsche zu Verwandten, besuchen Freunde oder unternehmen einen kurzen Ausflug ins Grüne. Die Spritpreise sind, wie so oft vor den Feiertagen, merklich gestiegen. Der ADAC empfiehlt deshalb, nicht nur die Preise in Deutschland zu vergleichen.

Energie sparen

Eier kochen und färben mit Köpfchen

Sonne Eierfärben, Grüne Soße und Osterbraten: Das Osterfest steht wieder an und auch hier gibt es einige Tipps für umweltbewusste und sparsame Verbraucher. Wie erkenne ich Bio-Eier und lohnt sich ein Eierkocher wirklich? Die Energiespartipps für die Osterfeiertage verraten mehr.

Pro Energiewende

Bund prüft Ausstieg aus Kraftwerksförderung im Ausland

Kraftwerk Die Energiewende voranzutreiben ist eine der großen Aufgaben, der sich die Bundesregierung stellen möchte. Konsequent wäre die Unternehmung, wenn das nicht nur im eigenen Land passiert. Förderungen von Kohlekraftwerken in Entwicklungsländern stehen aktuell auf dem Prüfstand.

Nachrichten vom Strommarkt

Staatskraftwerk soll vor Strom-Engpässen schützen

Kraftwerk Die Furcht vor einer unzureichenden Stromversorgung im Süden Deutschlands scheint die Bundesregierung zu ungewohnten Maßnahmen zu bewegen. Laut der "Welt" ist der Bund mit der Prüfung zum Bau eines eigenen Kraftwerks beschäftigt. Hintergrund ist eine steigende Zahl stillgelegter Kraftwerke.

Industrie darf weiter Ökostrom-Rabatte erhalten

Erneuerbare Energien Die umstrittenen Industrierabatte bleiben in Deutschland grundsätzlich erlaubt. Stromintensive Unternehmen werden damit auch künftig von Entlastungen von der EEG-Umlage profitieren. Bestimmte Branchen hat die EU-Kommission hierzu explizit benannt. Außerdem räumte sie eine großzügige Übergangszeit für die neuen Leitlinien ein.

Protest gegen britische Atom-Subventionen

Atomenergie Atomstrom aus dem geplanten Reaktors Hinkley Point C soll in Großbritannien höher subventioniert werden als der Strom aus erneuerbaren Energien, wie Greenpeace Energy bemängelt. Die geplanten Fördergelder wären sogar doppelt so hoch wie die für Strom aus Solaranlagen in Deutschland.

Verständigung um Industrierabatte erzielt

EEG Das Bundeskabinett hat die Reform der Ökostrom-Förderung festgelegt. Vor allem bei der Windenergie soll der Zubau stärker gesteuert werden. Beschlüsse zu den Industrierabatten seitens der EU-Kommission stehen noch aus, jedoch sollen laut Sigmar Gabriel rund 500 Unternehmen zukünftig auf die Begünstigungen verzichten.

Weltweit weniger Investitionen in Ökostrom

Erneuerbare Energien In erneuerbare Energien wurde 2013 weltweit weniger investiert. China zieht zum ersten Mal an die Spitze, obwohl auch dort weniger für den Ausbau ausgegeben wurde, so ein Bericht. Besonders stark rückläufig ist der Ausbau in der Solarbranche: Allein in Deutschland wurde rund 70 Prozent weniger Geld in kleinere Anlagen gesteckt.

CO2 als Klimaretter?

Erneuerbare Energien CO2 könnte der Schlüssel zur Speicherung überschüssigen Stroms aus Wind, Sonne und Co. werden. Die TU München forscht an Verfahren, mit denen Kohlendioxid in Erdgas umgewandelt werden kann. Das würde folglich nicht nur der Umwelt nützen, sondern auch eine Lösung anbieten, wie der Strom aus Erneuerbaren gespeichert werden kann.

Neue Doppelspitze: Zwei auf Endlager-Suche

Atommüll Die Suche nach einem Atommüll-Endlager soll von zwei Köpfen gleichzeitig geleitet werden: Ursula Heinen-Esser und Michael Müller. Der frühere Umweltsekretär gab dabei bereits bekannt, dass er Gorleben als Endlager ausschließen will. Die Sitzungen sollen von beiden Politikern abwechselnd geleitet werden.

Strompreis in zehn Jahren um 60 Prozent gestiegen

Geld Der Strompreis ist in den letzten zehn Jahren um rund 60 Prozent gestiegen, zeigt der Verbraucherpreisindex von Verivox. Hauptsächlich sind dafür die Preissteigerungen bei der EEG-Umlage verantwortlich. Ein Teil der Kosten aber ist ganz und gar vom Anbieter abhängig, weshalb sich ein Vergleich gerade jetzt lohnt.

Klimaabgabe für internationale Flüge erst 2017

Flugzeug; Die Klimaabgabe für internationale Flüge wird auf 2017 verschoben. Dass auch diese Flüge Rechte für den CO2-Ausstoß vorweisen und notfalls zukaufen müssen, wurde von anderen Ländern massiv kritisiert. Für innereuropäische Flüge muss unterdessen schon gezahlt werden.

RWE-Turm in Essen auf dem Prüfstand

RWE RWE hat bereits aus finanzieller Not Mitarbeiter entlassen und Kraftwerke geschlossen. Nun soll möglicherweise auch die Konzernzentrale in Essen dem Sparkurs zum Opfer fallen. Zum ersten Mal seit der Nachkriegszeit schrieb das Unternehmen rote Zahlen.

Uneinigkeit über Krebsrisiko nach Atomunfall

Atomaustieg Die Atomkatastrophe von Fukushima lässt viele Fragen offen. Wie hoch ist das Krebsrisiko nach der Katastrophe wirklich? Eine einheitliche Meinung dazu scheint es nicht zu geben. Während laut UN kein erhöhtes Krebsrisiko besteht, geht die Ärzteorganisation IPPNW von mehreren Zehntausend Erkrankungen aus.

Abwrackprämie für den alten Kühlschrank

kühlschrank;haushaltsgeräte Hartz-IV-Empfänger spüren die hohen Strompreise besonders stark. Jenseits komplizierter Reformversuche bei der Ökostrom-Förderung soll ihnen nun mit einer Kühlschrank-"Abwrackprämie" geholfen werden. Dazu wird zunächst ein Stromspar-Check gemacht und wenn ein neuer Kühlschrank eine bestimmte Ersparnis verspricht, wird der Austausch mit 150 Euro gefördert.

Stadt Essen droht Überschuldung durch RWE-Aktien

Geld Die Stadt Essen muss den jahrelang gefallenen Wert der RWE-Aktien in ihren Büchern nach unten anpassen und verliert dadurch fast ihr gesamtes Eigenkapital. Zum Jahresende rechne die Stadt mit einer Überschuldung, so der Bürgermeister. Dabei ist Essen nicht die einzige Kommune, die ihr Vermögen in RWE-Aktien angelegt hat.

Bund und Länder einigen sich auf EEG-Reform

EEG Die Hängepartie bei der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist beendet. Bund und Länder haben sich auf ein Paket verständigt, um den Kostenanstieg der Ökostrom-Umlage zu bremsen. Das heutige Niveau der Umlage soll stabilisiert werden. Die Länder trotzen der Regierung weniger starke Einschnitte bei der Windkraftförderung ab.

Verfassungsklage gegen Stromabgabe gescheitert

Strommast Industrieunternehmen, die selbst Strom erzeugen, müssen bei Engpässen Energie abgegeben. Eine Papierfabrik hatte Verfassungsklage dagegen eingereicht; diese wurde jetzt abgewiesen. Um die Stromnetze zu stabilisieren, dürfen Netzbetreiber zur Not auch weiterhin auf die Energie von Industrieunternehmen mit kleineren Kraftwerken zugreifen.

Klimareport: Erderwärmung muss gebremst werden

Klimawandel Der UN-Klimareport spricht eine klare Sprache: Die Erderwärmung muss noch stärker gebremst werden. Sonst drohen Mensch und Natur verheerende Auswirkungen. Das deutsche Umweltministerium will Sofortmaßnahmen einführen, um die ursprünglichen CO2-Ziele doch noch zu erreichen.

AKW Obrigheim: Ein Rückbau mit Modellcharakter

Atomkraft Im stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim laufen die Maschinen auf Hochtouren. Es sind aber nicht die Reaktoren, die auf Vollkraft fahren, sondern die Maschinen und Mitarbeiter, die mit dem gefährlichen Rückbau beschäftigt sind. Bereits 2008 wurde mit dem Abbau der Anlage begonnen.

Neues Leuchtenlabel zeigt passende Glühbirne

Energiesparlampen Energielabel gibt es bereits für die meisten elektrischen Alltagsgeräte. Wer sich eine neue Leuchte kaufen möchte, findet nun auch die Kurzinformationen an diesen Geräten. Die Label an beispielsweise Tisch- oder Stehleuchten zeigen neben der Effizienzklasse auch an, für welche Leuchtmittel die Fassungen ausgelegt sind.

AKW Grafenrheinfeld soll vorzeitig vom Netz

kraftwerk Der Energiekonzern Eon plant einem Bericht zufolge eine vorzeitige Abschaltung des unterfränkischen Atomkraftwerks Grafenrheinfeld bereits im Laufe des Jahres 2015. Nun wachsen die Sorgen, dass die Versorgungssicherheit mit Strom in Bayern gefährdet wird. Offiziell ist indes noch gar nichts, der Netzagentur liegt noch kein Antrag vor.

Für jeden Raum die richtige Lampe

Energiesparlampe LED-, Halogen- oder Kompaktleuchtstofflampen sind an unterschiedlichen Orten effizienter eingesetzt, berichtet die Zeitschrift "test". Demnach sind etwa Halogenlampen eher dort einzusetzen, wo es auf satte Farben ankommt. LEDs zeigten sich im Test robust, was die Anzahl von An- und Ausschalt-Vorgängen angeht.
Strompreise
Strom-Infos
Strom kündigen
Ratgeber und Infos