StartseiteStrommarkt Nachrichten

Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

Beschäftigte der Energiebranche können sich beim Business- und Karrierenetzwerk energie.de anmelden, wo es fundierte und detaillierte Nachrichten aus der Energiebranche gibt.

Warnung

Ethanol-Öfen gefährden die Raumluft

Kachelofen Ethanol-Öfen sind die schnelle Lösung für Kaminromantik im Wohnzimmer. Sie lassen sich rasch aufbauen, und sie kommen ohne Kamin aus. Genau das ist aber das Problem, so das Ergebnis einer Studie. Die Geräte verunreinigen nämlich die Luft in den Wohnräumen mit Formaldehyd und Benzol.

Gründachstrategie

Hamburgs Dächer sollen sprießen

Hamburg Die Gründachstrategie der Stadt Hamburg ist einer der ersten großstädtisch entwickelten Pläne zur Anpassung an den Klimawandel. Das Projekt wird nun auch vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Daraus resultierende Erkenntnisse sollen auch anderen Städten von Nutzen sein.

Klimawandel

BUND will Kohleausstieg per Gesetz

Braunkohle Die Braunkohlekraftwerke produzieren rund 25 Prozent des Stroms in Deutschland. Dabei wird CO2 freigesetzt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland fordert von der Regierung eine Laufzeitbegrenzung für die älteren Kraftwerke. Sonst seien die Klimaziele nicht mehr zu erreichen.

Trotz Kritik

Ruhr-Stadtwerke übernehmen Steag

steag; Der Essener Energieversorger Steag geht an ein Konsortium von sieben Stadtwerken aus dem Ruhrgebiet. Trotz kritischer Stimmen aus der Politik wurden auch die restlichen 47 Prozent des Konzerns an die Stadtwerke übergeben. Die Debatte um die überschuldeten Ruhrgebietskommunen tobt seit Jahren.

Nachrichten vom Strommarkt

Energiekennwerte für Verbraucher schwer zu deuten

Energieausweis mit Geld Angaben zur Energieeffizienz einer Immobilie sind eigentlich vorgeschrieben; trotzdem fehlen sie in vielen Anzeigen und Aushängen. Werden Angaben zum Energiebedarf- oder -verbrauch gemacht, können viele Verbraucher zudem wenig damit anfangen. Die Verbraucherzentrale fordert daher eine Vereinheitlichung der Ausweise.

EU probt den "Worst Case" im Gasstreit

Gasstreit - Russland und Ukraine Die EU bereitet sich im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine auf eine mögliche Eskalation vor und erarbeitet Worst-Case-Szenarien. Energiekommissar Oettinger hält die Lage für ernst und warnt davor, die Sanktionen gegen Russland noch auszuweiten.

CO2-Emissionen durch Kraftwerke steigen

kernkraftwerk;kraftwerk Sinkende CO2-Emissionen sollen den Klimawandel bremsen. Doch es werden immer mehr Kraftwerke gebaut, die fossile Energieträger verbrennen. Die Schließung älterer Kraftwerke hält damit nicht Schritt. US-Forschern zufolge steigen die Emissionen aus Kraftwerken um vier Prozent jährlich.

Energielabel für Staubsauger wird Pflicht

Energielabel Wer einen neuen Staubsauger kaufen will, soll es künftig leichter haben. Ab 1. September sind Energielabel auf den Reinigungsgeräten Pflicht. Dabei sollen nicht nur die Angaben zum Stromverbrauch den Vergleich zwischen den Geräten vereinfachen, auch Informationen zur Staubaufnahme müssen darauf vermerkt werden.

RWE reicht Klage gegen Bund und Hessen ein

Atomkraft Der Energieriese RWE hat gegen das Land Hessen sowie den Bund Klage eingereicht. Der Konzern verlangt Schadensersatz für die Stilllegung des Atomkraftwerks Biblis, die im Anschluss an die Atomkatastrophe in Fukushima vorgenommen wurde. Ein Untersuchungsausschuss soll für Klarheit sorgen.

Beim BHKW Wartungskosten nicht vergessen

Geld Mit einem Blockheizkraftwerk lassen sich auch kleine Mehr- sowie Zweifamilienhäuser mit Strom, Wärme und warmem Wasser versorgen. Doch Hausbesitzer müssen auch die Wartungskosten bedenken, rät der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. Hier müsse man mit zwei bis drei Cent je kWh rechnen.

Bringt Erdöl Schottland die Unabhängigkeit?

Öl Im September entscheiden die Schotten, ob sie noch zu Großbritannien gehören wollen. Schmiermittel im Kampf um Stimmen ist für die Nationalpartei das Nordsee-Öl. Aber könnte es ein unabhängiges Schottland wirklich finanzieren? Skeptiker meinen, die Reserven würden nur für 35 Jahre reichen.

Netzagentur: Stromversorgung weiter sehr zuverlässig

Strommast Deutschlands Stromnetz ist trotz Bauarbeiten für die Energiewende weiterhin sehr sicher. Der sogenannte SAIDI-Wert für die durchschnittliche Unterbrechungsdauer pro Verbraucher für 2013 liege mit 15,32 Minuten niedriger als im Vorjahr und auch deutlich unter dem Mittelwert seit 2006.

Ölpreis sinkt trotz weltweiter Konflikte

Ölpumpe;Öl;Ölförderung Die Experten sind verblüfft. Trotz globaler Krisen ist der Ölpreis auf den tiefsten Stand des Jahres gesunken. Erstmals seit Juni 2013 könnte er unter 100 Dollar fallen. Wie passt das mit Ukraine-Krise, Konflikten in Irak, Israel und Syrien und der Ebola-Epidemie zusammen?

Weitere rostige Fässer in Brunsbüttel gefunden

Atommüll Im AKW Brunsbüttel wurden jetzt weitere rostige Fässer entdeckt. Bei Untersuchungen in den unterirdischen Depots des Atomkraftwerks wurden zehn Fässer gefunden, die schwach- und mittelradioaktiven Müll enthalten. Die Fässer sind nicht nur korrodiert, sondern weisen auch weitere Lager- und Abnutzungsspuren auf.

Klimaklasse des neuen Kühlschranks beachten

kühlschrank;haushaltsgeräte Wer sich einen neuen Kühlschrank anschafft, der sollte unbedingt auch auf die Klimaklasse des Geräts achten, rät die Verbraucherzentrale Sachsen. Die Klimaklasse gibt an, für welche Umgebungstemperaturen der Kühlschrank sich eignet.

Solaranlage vom Versorger mieten statt kaufen

Photovoltaik;Anlage;PV;Solaranlage;Solar;Sonnenenergie Hohe Anschaffungskosten und sinkende Subventionen bringen potenzielle Betreiber von Solaranlagen ins Grübeln. Und weil das Geschäft mit der konventionellen Stromerzeugung auch immer weniger abwirft, überlegen die Versorger sich neue Geschäftsmodelle. Eines davon ist die Sonnenstrom-Erzeugung als Mietmodell.

Großstädte lehnen E-Autos auf Busspuren ab

Omnibus;Bus;Berlin;Verkehrsbetriebe;BVG Elektroautos sollen Busspuren nutzen dürfen: Mit dieser Idee will die Bundesregierung die Elektromobilität fördern, die immer noch ein Nischendasein fristet. Doch der Vorschlag könnte ins Leere laufen. Die Idee der Bundesregierung als Anreiz zum Kauf eines Elektrofahrzeugs nämlich wird von vielen Großstädten abgelehnt.

Weiterer belgischer Atomreaktor abgeschaltet

Atomausstieg In Belgien ist innerhalb weniger Monate die Hälfte der Atomstromproduktion des Landes wegen Reaktorproblemen ausgefallen. Der Reaktorblock Doel 4 bleibt bis Ende des Jahres außer Betrieb. Die Anlage war am 5. August nach einer Störung abgeschaltet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglicher Sabotage.

RWE schneidet noch schlechter ab als Eon

RWE Deutschlands zweitgrößter Energieversorger RWE leidet weiter unter dem Einbruch im Erzeugungsgeschäft. Sinkende Großhandelspreise und der milde Winter schmälerten im ersten Halbjahr die Erträge in der einst wichtigsten Sparte. Außerdem fließen keine Gewinne mehr von der zum Verkauf stehenden Dea.

Schleswig-Holstein ist Vorreiter bei Windkraft

Windenergie Der Ausbau der Windenergie in Deutschland kommt kräftig voran. Vor allem Schleswig-Holstein ist ein Vorreiter in Sachen Windkraft und führt die Zubau-Liste mit Abstand an. Im ersten Halbjahr 2014 wurde hier dreimal so viel zugebaut wie im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Energiewende macht Eon weiter zu schaffen

E.ON Die Krise in der Energiebranche lässt Deutschlands größten Versorger Eon nicht los. Wegbrechende Gewinne durch Beteiligungsverkäufe und sinkende Erträge in der Erzeugung ließen das bereinigte Ergebnis im ersten Halbjahr um ein Fünftel auf 1,5 Milliarden Euro sinken.

RWE will weitere Kraftwerke abschalten

RWE Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE will weitere Kraftwerke wegen mangelnder Rentabilität stilllegen. Nachdem bereits Kraftwerke mit 12.600 Megawatt Leistung europaweit vom Netz genommen wurden, sollen jetzt noch einmal 1000 Megawatt folgen. Dazu werden drei Kohlekraftwerke ganz oder teilweise abgeschaltet.

Neuer Windpark soll vor Sylt entstehen

Offshore Windkraft Die Stadtwerke München (SWM) und der schwedische Energiekonzern Vattenfall bauen einen zweiten gemeinsamen Windpark vor der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Der Offshore-Windpark "Sandbank" soll aus 72 Anlagen bestehen, die zusammen Strom für 400.000 Haushalte liefern sollen.

Der Bodensee als perfekter Energiespeicher

Wassertropfen;Wasser;Trinkwasser Bisher war die thermische Nutzung des Wassers im Bodensee tabu. Seit Mitte Mai sind die Regeln jedoch gelockert worden, Fachleute bewerten das Vorhaben positiv und auch von politischer Seite gibt es bisher keine Einwände. Konsequenzen aus der grünen Energie wären jedoch riesige Rohre und Kraftwerke am See.
Strompreise
Strom-Infos
Strom kündigen
Ratgeber und Infos