Was ist Ökostrom bzw. regenerativ erzeugter Strom?

Wer sich für Ökostrom (auch regenerativer, erneuerbarer oder "sauberer" Strom) entscheidet, tut etwas für die Umwelt. Obwohl es mittlerweile viele Ökostromtarife gibt, die nur unwesentlich teurer oder sogar billiger als "normale" Stromtarife sind, ist der Umweltnutzen sehr hoch. Natürlich kommt bei den umweltfreundlichen Verbrauchern mit Ökostrom kein anderer Strom aus der Steckdose als beim Nachbarn, der seinen Strom noch immer vom örtlichen Versorger bekommt. Aber: Der Stromanbieter speist exakt die Anzahl an Kilowattstunden Ökostrom ins Netz ein, die sein Kunde verbraucht.

Sauberer Mix: Mehr Ökostrom im Strom-See

Besser verständlich wird es, wenn man sich das Stromnetz als einen großen See vorstellt. In diesen füllen alle Stromerzeuger ihren gewonnenen Strom hinein. Dabei kommt der Strom aus ganz verschiedenen Quellen (Kohle, Gas, Uran, Wind, Wasser, Sonne etc.), es entsteht ein Strommix. Stromkunden entnehmen diesem See den Strom, den sie verbrauchen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man Ökostrom bezieht oder "normalen" Strom, jeder Kunde wird aus dem gleichen Strommix beliefert. Doch umso mehr Verbraucher Ökostrom bestellen, umso mehr Strom aus Wind, Wasser, Sonne oder Biomasse füllen die Stromanbieter in diesen See, so dass der Strommix immer "sauberer" wird. Darin liegt der Umweltnutzen und der Vorteil von Ökostrom.

Ökostrom-Rechner: So finden Sie einen günstigen Ökostrom-Tarif

Wer über einen Ökostrom-Tarif die Energie aus Sonne, Wind und Wasser nutzt, kann dazu beitragen, den Strommix in Deutschland umweltfreundlicher zu machen. Ökostrom-Tarife finden Sie mit unserem Ökostrom-Rechner ganz oben auf dieser Seite: Einfach die entsprechende Postleitzahl eingeben!

Info-Seiten zu Ökostrom und erneuerbare Energien
  • Ökostrom

    Ökostrom-Zertifikate

    Nur weil ein Tarif "Ökostrom" genannt wird, heißt das noch nicht, dass ein Verbraucher auch wirklich das bekommt, was er sich von diesem Namen erhofft. Zur besseren Klassifizierung gibt es Ökostrom-Zertifikate und -siegel. Aber auch hier gibt es Unterschiede.

    weiter
  • Windrad

    ok-power-Label

    Das ok-power-Label wird als eines der strengeren Strom-Siegel gehandelt, da bei seiner Verleihung verstärkt auf einen zusätzlichen Umweltnutzen geachtet wird. Für Stromanbieter gibt es drei verschiedene Modelle, um es zu erhalten.

    weiter
  • Erneuerbare Energien

    Grüner Strom Label

    Stromtarife mit dem "Grüner Strom"-Label müssen strenge Kriterien einhalten und einen besonders hohen Nutzen für die Umwelt aufweisen. Empfohlen von mehreren Umweltverbänden darf der mit dem Label zertifizierte Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen stammen.

    weiter

Ökostrom-Anbieter investieren in neue Anlagen

Woran erkennt man eigentlich einen "echten" Ökostrom-Anbieter? Zunächst einmal sollte der Anbieter angeben, aus welchen Quellen die von ihm angebotene Energie stammt. Noch besser ist es, wenn man sich einen Stromanbieter aussucht, der nicht nur in bereits bestehenden Anlagen Ökostrom erzeugt, sondern der sich auch noch verpflichtet hat, neue Anlagen zu bauen. Dies trägt dazu bei, den Ökostrom-Anteil im oben erwähnten Strom-See stetig zu steigern. So soll der Strom, der aus atomaren oder fossilen Kraftwerken stammt, nach und nach ersetzt werden. Verschiedene Zertifikate und Prüfsiegel bewerten die Qualität von Ökostrom-Anbietern.  Mehr zum Thema Ökostrom-Gütesiegel

Ziel der Bundesregierung ist es, den Anteil der erneuerbaren Energien an der Energieversorgung kontinuierlich zu steigern. Langfristig, das heißt bis Mitte dieses Jahrhunderts, soll mindestens die Hälfte der Energieversorgung mit erneuerbaren Energien bestritten werden. Mit dem Bezug von Ökostrom tragen Verbraucher also dazu bei, dieses Ziel zu erreichen.

Ratgeber zum Thema Ökostrom
  • Stephan Bieringa Verivox

    Verivox im Interview: Worauf kommt es beim Stromanbieter-Wechsel an?

    Einige Verbraucher in Deutschland scheuen sich immer noch davor, den Stromanbieter zu wechseln. Hintergrund sind oftmals Unsicherheiten, worauf es beim Wechsel ankommt und woran man ein seriöses Angebot erkennen kann. Wir haben deshalb bei dem Verbraucherportal Verivox einmal nachgefragt.

  • Glühbirne

    Stromanbieterwechsel ohne Fallen: 5 typische Hürden

    Immer wieder einmal hört man von Fallen beim Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. Vor einmaligen Boni, plötzlichen Preiserhöhungen und ähnlichem wird in diesem Zusammenhang gewarnt. Was ist dran an der Kritik und wie kann man sich als Verbraucher schützen?

  • Radioaktiv

    Wie man zu Hause aus der Atomenergie aussteigt

    Atomkraft ist nach dem Erdbeben in Japan und den Störfällen in mehreren Atomkraftwerken umstrittener denn je. Auch in der Bevölkerung wächst der Widerstand gegen Atomkraft. Viele beziehen aber dennoch Atomstrom, ohne sich dessen bewusst zu sein.