szmtag

Strom Nachrichten Archiv

Im Archiv von Strom-Magazin.de finden Sie alle redaktionellen Nachrichten aus den vergangenen Jahren. Über diese Seite können Sie das komplette Archiv nach Jahren, Monaten und Kalenderwochen durchstöbern. Ansonsten steht Ihnen mit der Suchfunktion in der linksseitigen Navigation eine Volltextsuche zur Verfügung, die auch das Archiv des Strom-Magazins durchsucht.

03.05.2002

Verbände unterzeichnen Erdgasvereinbarung

Einigung Die Angst vor einer Regulierungsbehörde hat die Verhandlungspartner zur Verbändevereinbarung Erdgas doch wieder an einen gemeinsamen Tisch geführt. Und dies sogar erfolgreich. Heute wurde die VV Erdgas II in Frankfurt verabschiedet. Ziel: Mehr Wettbewerb und Transparenz, einfachere Bedienung und Nutzung, Börsenfähigkeit und Bilanzkreisfähigkeit.

03.05.2002

Wesertal steigert Stromabsatz um elf Prozent

Fortum;Wesertal Die Bilanz der Elektrizitätswerk Wesertal GmbH in Hameln für das vergangene Geschäftsjahr fällt überwiegend positiv aus. Das nun zu E.ON gehörende Unternehmen könnte den Stromabsatz um knapp elf Prozent auf drei Milliarden Kilowattstunden steigern. Auch der Gasabsatz stieg auf 1,4 Milliarden Kilowattstunden.

03.05.2002

Diskussionsforum von und mit TÜV Management Service

Glühbirne Zahlreiche Fachleute aus der Stromwirtschaft werden auf einem Diskussionsforum des TÜVs am 25. Juli in Eschborn über ihre Erfahrungen mit zertifizierten Ökostrom-Produkten berichten und Produkte, Dienstleistungen sowie zukunftsfähige Konzepte für den Energiemarkt vorstellen. Besonderer Wert wird dabei auf die Marktchancen für Stadtwerke, Erzeuger und Händler gelegt.

03.05.2002

HEW schlägt 0,74 Euro Dividende vor

Leitung Der HEW-Aufsichtsrat hat gestern den Jahresabschluss gebilligt. Somit weist der Energiekonzern einen Jahresüberschuss von 233 Millionen Euro aus. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen nun eine um zwei Prozent erhöhte Dividende von 74 Cent pro Aktie vor.

03.05.2002

E.ON Energie verkauft Beteiligung an Schweizer Versorger

E.ON E.ON Energie hat seine 24,5-prozentige Beteiligung am Schweizer Versorgungsunternehmen Watt an die Nordostschweizerische Kraftwerke AG (NOK) verkauft. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. E.ON will seine Aktivitäten in der Schweiz auf die Zusammenarbeit mit BKW FMB konzentrieren.

03.05.2002

Braunschweiger Versorgungs-AG an TXU verkauft / Avacon nur "zweiter Sieger"

Geld Die Stadt Braunschweig hat die Braunschweiger Versorgungs-AG (BVAG) für 420,6 Millionen Euro an die Kieler Tochter des amerikanischen Energiekonzerns TXU verkauft. Gute Chancen im Bieterverfahren hatten auch Avacon und EnBW, die letztlich jedoch von der TXU überboten wurden. Avacon will nun seine Initiativen in Braunschweig überdenken.

03.05.2002

EnBW und Deutscher Alpenverein wollen Indoor-Kletteranlage in Kraftwerk im September einweihen

Logo;EnBW Jetzt ist es amtlich: Vermutlich ab September wird in Block E des EnBW-Kraftwerks Heilbronn eine der größten deutschen Indoor-Kletteranlagen errichtet. 18 Meter Kletterhöhe und eine Gesamtkletterfläche von etwa 1100 Quadratmetern will der Deutsche Alpenverein, Sektion Heilbronn, dann seinen Mitgliedern zur Verfügung stellen.

03.05.2002

Altenheim in Mönchengladbach: Mit Wärme aus dem Kühlraum gegen den hohen Energiebedarf

Energieagentur NRW Ein Altenheim mit "Vorbildcharakter" entsteht derzeit in Mönchengladbach-Neuwerk. Wärmerückgewinnung aus der Luft und aus den Kühlräumen sowie ein Erdwärmetauscher sollen dafür sorgen, dass das Haus mit 80 Zimmern und einer Brutto-Grundfläche von 4876 Quadratmetern nur zirka zehn Prozent der Heizenergie vergleichbarer Einrichtungen benötigt.

03.05.2002

Biblis A: Radioaktives Wasser trat aus

Kernkraft;Atomkraft In Block A des derzeit planmäßig zur Revision abgeschalteten hessischen Kernkraftwerks Biblis haben Kontrolleure schon am vergangenen Sonntag ein undichtes Kunststoffrohr entdeckt. Aus diesem ist radioaktives Abwasser ausgetreten. Wie Betreiber RWE mitteilte, ist das Rohr sofort ausgetauscht worden, eine Gefahr Bestand nicht.

02.05.2002

Solidarpakt Steinkohle soll 1,5 Milliarden Euro einsparen

kohle;steinkohle Sinkende Subventionen, Preisentwicklung am Weltmarkt und erhebliche Probleme in der Produktion haben dazu geführt, dass die Beschäftigten in der deutschen Steinkohleindustrie finanzielle Einschnitte akzeptieren müssen. Heute wurde der "Solidarpakt Steinkohle" verabschiedet, der u.a. eine Reduzierung des Weihnachtsgeldes vorsieht.

02.05.2002

EnBW Kraftwerke-Vorstand wechselt zu Salamander

Logo;EnBW Der Jurist Michael Gaßner, ehemals Vorstandsmitglied der EnBW Kraftwerke AG, ist heute zum Sprecher des Vorstandes des Schuhherstellers Salamander bestellt worden. Gaßner soll dem Traditionsunternehmen eine Neuausrichtung und neue Perspektiven geben. Schuhe und Dienstleistungen sollen dabei nicht unter einem Dach bleiben.

02.05.2002

Greenpeace-Aktion an zwei E.ON-Atomkraftwerken

Greenpeace Die Umweltschutzorgansiation Greenpeace fordert eine Stromkennzeichnung, die Erzeugungsart und Herkunft des Stroms auf der Rechnung und in der Werbung offenlegt. Nur dann hätte der Verbraucher die Möglichkeit, sich bewusst für einen "sauberen" Energieversorger zu entscheiden. Eine Aktion an zwei E.ON-AKW's verdeutlichte heute die Initiative.

02.05.2002

HEW sponsert Deutschland Tour

Glühbirne Der regionale Energieversorger HEW hat ein Herz für den Radsport: Neben der "Deutschland Tour" (Start am 3. Juni in Wiesbaden) sponsert das Unternehmen auch die HEW-Cyclassics und die Internationale Friedensfahrt, die vom 10. bis 18. Mai stattfindet. Dadurch soll die Marke positiv und emotional gestärkt werden.

02.05.2002

Mark-E und Stora Enso errichten Biomasse-Vertromungsanlage

Holzstapel:Holz:Baumstamm;Baumstämme Der Papierhersteller Stora Enso und der regionale Energiedienstleister Mark-E werden zusammen eine Biomasse-Vertromungsanlage in Hagen errichten. Sie soll Ende 2004 Strom und Dampf aus über 240 000 Tonnen Rinde, Sägemehl und Altholz erzeugen. Dabei werden der Umwelt jährlich 160 000 Tonnen Kohlendioxid erspart.

02.05.2002

Musterhaushalt zahlt 44,60 Euro monatlich für Strom

Geld Nach Angaben des VDEW zahlt ein deutscher Musterhaushalt derzeit knapp 45 Euro monatlich für Strom. Das ist sieben Prozent mehr als im vergangenen Jahr, allerdings noch immer 3,60 Euro günstiger als zu Beginn des Wettbewerbs. Die staatlichen Abgaben betragen mittlerweile 41 Prozent.

02.05.2002

Einsendeschluss zum Wuppertaler Energie- und Umweltpreis verlängert

Klima Inovative Projekte, Initiativen, Produkte oder Dienstleistungen, die einen Beitrag zur Umweltentlastung leisten, haben gute Chancen, den diesjährigen Wuppertaler Energie- und Umweltpreis zu gewinnen. Weil das Interesse groß ist, hat der Veranstalter die Bewerbungsfrist verlängert. Einsendeschluss ist jetzt der 30. Juni.

02.05.2002

OLG: Kartellbehörden dürfen im Strommissbrauchsverfahren Kosten kontrollieren

Gericht;Richter;Entscheidung;Urteil Das Bundeskartellamt darf bei der Untersuchung von überhöhten Netznutzungsentgelten auch Kalkulationsunterlagen auswerten. Einige Stromnetzbetreiber, darunter die envia, hatten diese Auskünfte verweigert, weil ihrer Meinung nach der Missbrauch insbesondere durch den Vergleich mit anderen Unternehmen festgestellt werden müsse. Das OLG Düsseldorf hat jetzt widersprochen.

02.05.2002

RWE Net widerspricht DSA: Es hat keine Nachlässe gegeben

Schild Langsam wird es unübersichtlich: Netzbetreiber RWE hat Meldungen von der DSA, Gespräche seien aufgenommen und Nachlässe gewährt worden, ausdrücklich widersprochen. Ohne einen Ausgleich der Forderung von einer Million Euro und angemessenen Sicherheitsleistungen bleibt die Netznutzung für DSA weiterhin untersagt.

02.05.2002

Umweltverbände sprechen sich für natur- und landschaftsverträglichen Windkraftausbau aus

Windkraft;Wind;Windrad Den von der Landesregierung angekündigten Windenergieerlass haben die nordrhein-westfälischen Naturschutzverbände zum Anlass genommen, sich erneut für den Ausbau der Windkraft auszusprechen. Sie forderten die Kommunen auf, geeignete Windkraftvorranggebiete auszuweisen. Durch den neuen Erlass sei eine Planung im Einklang mit Natur- und Landschaftsschutz möglich.

02.05.2002

VGB Konferenz "Erneuerbare Energien/Dezentrale Erzeugung"

Solarzellen Heute und morgen trifft sich in Salzburg die europäische Stromerzeugerbranche, um über den Ausbau erneuerbarer Energien und den Stellenwert der dezentralen Energieerzeugung zu diskutieren. Veranstaltet wird die Konferenz vom VGB PowerTech e.V. mit Unterstützung der Stadt Salzburg.

02.05.2002

Greenpeace: EU-Energiekommissarin de Palacio stützt Atomlobby

Greenpeace Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat die Energiekommissarin Loyola de Palacio kritisiert. Sie hätte sich kürzlich gegen einen Atomausstieg ausgesprochen, weil es in den nächsten 20 bis 30 Jahren keine Alternative gäbe. Andernfalls seien die EU-Zusagen zur Reduzierung von Kohlendioxid in Gefahr.

30.04.2002

E.ON Bayern will Gas- und Wärmegeschäft weiter ausbauen

E.ON Der im November 2001 ins Handelsregister eingetragene Regionalversorger E.ON Bayern hat heute in Regensburg eine erste Bilanz gezogen. Mit einem Stromabsatz von 34 Milliarden Kilowattstunden und einem Umsatz von 2,7 Milliarden Euro gehört das Unternehmen zu den größten deutschen Regionalversorgern.

30.04.2002

VWEW-Fachtagung und Ausstellung: Workforce Management

VWEW Intelligente Planung und höhere Effizienz beim Einsatz von Servicemannschaften und Einsatzfahrzeugen erfährt jetzt auch in der Energiebranche hohe Bedeutung. Der VWEW-Energieverlag veranstaltet zum "Workforce Management" eine Fachtagung mit Ausstellung in Duisburg und Augsburg.

30.04.2002

Revision im Block 1 von Philippsburg

Logo;EnBW Morgen wird Block 1 des EnBW-Kernkraftwerks Philippsburg planmäßig zur Revision abgeschaltet. Dabei werden verbrauchte Brennelemente ausgetauscht und u.a. Pumpen, Ventile und Rohrleitungen überprüft. Seit Mai 2001 hatte der Reaktor etwa sieben Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt.

30.04.2002

SIV.AG steigert Umsatz im ersten Quartal 2002 um 95,8 Prozent

Geld Der IT-Dienstleister SIV.AG aus Roggentin hat im ersten Quartal dieses Jahres überaus erfolgreich gewirtschaftet. Der Umsatz konnte mit 2,917 Millionen Euro nahezu verdoppelt werden, der Gewinn beträgt 172 600 Euro.

30.04.2002

EnBW sperrt Netze für DSA / Gespräche sollen Einigung bringen

Schild Und weiter geht es: Zum 1. Mai hat nun auch die EnBW dem Hamburger Stromanbieter DSA die Nutzung ihrer Stromnetze untersagt. Grund - wen überrascht es - sind ausstehende Zahlungen der Netznutzungsentgelte. Betroffen sind diesmal etwa 2000 Kunden im Netzgebiet der EnBW. Wie die DSA mitteilt, würden bereits Gespräche mit der EnBW geführt.

30.04.2002

Biblis-Interimslager-Genehmigung bestandskräftig

Kernkraft;Atomkraft Das von der RWE geplante Zwischenlager für abgebrannte Brennelement am Standort des Atomkraftwerks Biblis kann errichtet werden. Da gegen die im Februar ausgelegte Genehmigung des Bundesamtes für Strahlenschutz keine Klage erhoben wurde, ist diese jetzt bestandskräftig und unanfechtbar.

30.04.2002

SWM Magdeburg: Erfolgreich im Wettbewerb behauptet

Magdeburg;SWM Die Stadtwerke Magdeburg haben eine überwiegend positive Bilanz des vergangenen Geschäftsjahres gezogen. Mit Umsatzerlösen von etwa 230 Millionen Euro lag das Unternehmen fast 30 Prozent über dem Vorjahresniveau. Stromabgabe: 897 Millionen Kilowattstunden.

30.04.2002

megaWatt: Emscher-Lippe-Zukunftsenergien auf dem Vormarsch

megawatt;energieagentur Das vergangene Wochenende stand im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ganz im Zeichen informationswilliger Besucher. Die Energieagentur hatte ein spannendes Programm zusammengestellt, darunter beispielsweise eine Energie-Rallye und ein Quiz, das von Ulli Potofski und Joachim Hermann Luger ("Hans Beimer") moderiert wurde.

30.04.2002

DSA Gespräche mit RWE: Stromnetz wird weiterhin genutzt

Leitung Schrecken ohne Folgen? Nach Angaben des Hamburger Stromversorgers DSA werden die etwa 3000 Kunden im Gebiet von RWE auch weiterhin von der DSA mit Strom versorgt. Nach Gesprächen mit RWE Net, die der DSA am Freitag die Netznutzung untersagt hatte, seien die ausstehenden Forderungen beglichen worden.

30.04.2002

Thüga-Bilanz für 2001: Größtes Investitionsvolumen der Geschichte

Thüga Die Münchner Thüga AG hat gestern das vergangene Geschäftsjahr bilanziert. Da das operative Ergebnis um gut 37 Prozent auf nahezu 175 Millionen Euro gestiegen und der Jahresüberschuss um fast 82 Prozent auf 146 Millionen Euro gestiegen ist, kann die Dividende um 12,5 Prozent auf 90 Cent je Stückaktie erhöht werden.

30.04.2002

VBEW-Jahrestagung: Stromversorger haben gutes Image

VBEW Auf seiner Jahrestagung beschäftigte sich der Verband der Bayrischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) mit den zukünftigen Entwicklungen der Energiebranche in Deutschland. Eindeutiges Ergebnis: Die politischen Rahmenbedingungen sind die wichtigste Voraussetzung für ein Bestehen der deutschen Stromversorger im europäischen Wettbwerb.

30.04.2002

dena: Neues Energieportal für Verbraucher

Klima Unter www.thema-energie.de will die Deutsche Energie-Agentur künftig umfangreich und aktuell zu allen Themen rund um Energie und erneuerbare Energien informieren. Dabei gibt es in über 20 Rubriken Fachwissen u.a. zu Solar- und Windenergie, energiesparendes Bauen, Förderprogramm und Finanzierung. Ergänzt wird das Angebot durch eine kostenlose Energie-Hotline.

29.04.2002

Aktueller EU Benchmarking Bericht: Regelwerk für den deutschen Strommarkt untauglich

iniative;pro wettbewerb Die Europäische Kommission hat in einem Bericht zur Umsetzung der Elektrizitätsrichtlinie den verhandelten Netzzugang als "klare Verweigerung der EU-Richtlinien" beschrieben. Das ist Wasser auf die Mühlen der neuen Stromanbieter in Deutschland, die seit Beginn der Liberalisierung die "diskriminierenden Gebührenstrukturen" in der deutschen Energiewirtschaft kritisieren.

29.04.2002

Phönix, ADAC und BUND knüpfen Netzwerk für Umweltschutz

Phönix;SonnenWärme Zusammen mit engagierten Partnern will der Solaranlagenhersteller Phönix SonnenWärme AG ein Netzwerk für den Umweltschutz aufbauen. Ziel dabei ist die ökologische Modernisierung und die Aufklärung. Dazu hat das Unternehmen beispielsweise mit dem ADAC eine Vertriebspartnerschaft geschlossen.

29.04.2002

Clement rennt: RWE Rheinbraun-Lauf am Pfingstsamstag

RWE Am 18. Mai findet rund um das Schloss Paffendorf der erste RWE Rheinbraun-Lauf statt. Prominentester Teilnehmer wird wohl Ministerpräsident Wolfgang Clement sein. Der Lauf über zehn oder 21,1 Kilometer ist ein vom Leichtathletikverband genehmigter Volkslauf, es finden zudem Bambini- und Schülerläufe statt.

29.04.2002

BEE: Steuerbefreiung für Biokraftstoffe ist konsequente Entscheidung

Klima Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) hat die Initiative der Koalition begrüßt, Biotreibstoffe von der Mineralölsteuer zu befreien. Unter derart positiven Bedingungen könnten nach EU-Schätzungen europaweit bereits 20 Prozent des Kraftstoffbedarfs aus Biomasse erzeugt werden. Der Anteil in Deutschland beträgt ein Prozent.

29.04.2002

Mineralölabsatz sank im Januar und Februar

Öl Nach Angaben des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist der Absatz von Mineralölprodukten in den ersten zwei Monaten dieses Jahres um 1,6 Prozent gesunken. Dabei blieb der Export nahezu konstant, während der Import um 6,4 Prozent auf 5,9 Millionen Tonnen zurückging. Auch beim Rohöl wurde ein Importrückgang festgestellt.

29.04.2002

Greenpeace lässt Schwarzenegger Atomstrom mixen

Greenpeace Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat sich kürzlich vor der E.ON-Zentrale mit einer satirischen Darstellung der Schwarzenegger-Werbung für eine Stromkennzeichnung ausgesprochen. Gleichzeitig kritisierte sie, dass E.ON über seine Beteiligung an einem russischen Energieunternehmen Strom aus umstrittenen Atomreaktoren verkauft.

29.04.2002

Neues Gewinnspiel bei solarenergie.com

Solarzellen;Solarenergie;Solar Beim neuen Gewinnspiel unter www.solarenergie.com wartet eine komplette Solaranlage auf den glücklichen Hauptgewinner. Zudem gibt es einen Parabolspiegel Solarkocher und ein Jahres-Abo einer bekannten Zeitschrift für regenerative Energien. Chancen auf Gewinne gibt es bis 28. Juli. Also Mitmachen!

29.04.2002

Gebäudeenergieberater schließen Weiterqualifizierung erfolgreich ab

Energieagentur NRW Mit dem Ziel, Bausubstanz erfassen und bewerten und ein Gebäude energetisch einrichten zu können, hatten 18 Hochschulabsolventen im Mai 2001 eine einjährige Qualifizierung zu Gebäudeenergieberater begonnen. Elf von ihnen haben jetzt bereits eine Stelle in Aussicht, denn der Lehrgang wurde jetzt erfolgreich beendet.

29.04.2002

Verbände überarbeiten Kalkulationsgrundsätze für Nutzung der Stromnetze

VDEW Verbände und Industrie der deutschen Energiewirtschaft haben Ende vergangener Woche einen neuen Kalkulationsleitfaden zur Berechnung der Preise für die Nutzung der Stromnetze unterzeichnet. Damit wollen sie die Verbändevereinbarung als marktwirtschaftliches Instrument sichern.