Solaranlagen können Strom und Wärme erzeugen

Solaranlage ist nicht gleich Solaranlage, denn zwei unterschiedlichen Techniken bei den Anlagen liefern auch unterschiedliche Ergebnisse. Wer finanzielle Unterstützung beim Bau einer Solaranlage haben möchte, kann eine Förderung beantragen.

Die Energie der Sonne kann auf zwei unterschiedliche Arten gebraucht und umgewandelt werden. Der eine Bereich nennt sich Solarthermie. Mit der Technik, die dahinter steckt, kann Warmwasser gewonnen und Räumlichkeiten beheizt werden. Der andere Bereich ist die Photovoltaik. Dabei geht es wiederum um die Stromerzeugung mit Hilfe von Sonnenenergie.

Solarthermie zur Erzeugung von Wärme

Bei der Solarthermie wird die Flüssigkeit, die über die Kollektoren am Dach geleitet wird, erhitzt. Die Wärmeträgerflüssigkeit wird durch die Strahlungsenergie aufgeheizt und die Wärme wird anschließend an Wärmeübertrager weitergegeben. Je nachdem, ob die Anlage zur Warmwassererzeugung oder zum Heizen dienen soll, unterscheiden sich dann die weiteren Bestandteile. Es gibt aber auch Anlagen, die beide Funktionen erfüllen können.

Mittels Photovoltaik Strom produzieren

Bei der Photovoltaik wird mit Solarmodulen Strom erzeugt. Dabei treffen die Sonnenstahlen auf eine Siliziumschicht der Solarmodule. Dann kommt ein Wechselrichter ins Spiel und wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um. Wenn es um das Thema Eigenversorgung geht, steht man vor dem Problem der noch recht kostspieligen Stromspeicher. Verschiedene Firmen stehen aber bereits in den Startlöchern, günstigere Systeme anzubieten. Für die Einspeisung in das öffentliche Netz wird die sogenannte Einspeisevergütung ausgezahlt.

Einspeisevergütung für Strom von der Solaranlage

Seit das Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten ist, müssen Netzbetreiber die eingespeiste Energie aus Solaranlagen und anderen regenerativen Energiequellen vergüten. Die Höhe der Vergütung pro Kilowattstunde ist abhängig von der Gesamtleistung, Montageart und vom Jahr der Inbetriebnahme der Solaranlage.

Ab dem Jahr der Inbetriebnahme wird der Vergütungssatz für das Jahr übernommen und für die nächsten 20 Jahre garantiert. Höhe und Art der Vergütung pro Kilowattstunde wurden schon öfter angepasst.

Förderungen von Solaranlagen

Die Geldbeschaffung ist denkbar einfach, denn der Kauf einer Solaranlage wird staatlich gefördert. Die Förderung besteht nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen. Die Hauptförderer ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW. Hauptsächlich ist das Angebot der KfW ein Kredit mit einem vergünstigten Zinssatz und einer zusätzlichen Förderung. Neben der Finanzierung von Seiten der KfW sollte man sich informieren, ob es vor Ort noch Förderer gibt. So können beispielsweise Netzbetreiber oder Gemeinden ebenfalls den Bau einer Solaranlage finanziell unterstützen.

Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie informiert über aktuelle Fördermöglichkeiten.

Solarenergie

Solarthermie: Wärme aus Sonnenenergie

Weitere Informationen zum Thema Solarthermie

Ökostrom

Solaranlage planen: Worauf man achten sollte

Was ist bei der Planung einer Solaranlage wichtig?

Geld

Photovoltaik-Zuschüsse in der Übersicht

Welche Fördermöglichkeiten für Solaranlagen gibt es?

Verwandte Themen
  • Ökostrom

    Photovoltaik-Hybridsysteme

    Photovoltaik-Hybridsysteme tanken nicht nur Sonne

    Photovoltaik-Hybridsysteme nutzen neben der Solarenergie noch eine weitere Quelle für die Stromerzeugung. Scheint einmal nicht genug Sonne, wird mithilfe der zweiten Energiequelle trotzdem ausreichend Strom produziert.

  • Glühbirne

    Ersatzversorgung

    Energielieferung ist mit Ersatzversorgung garantiert

    Die Ersatzversorgung dient als Notfallabsicherung und wird vom Grundversorger übernommen. Wie kann es überhaupt dazu kommen, dass so eine Ersatzmaßnahme notwendig wird? Wie sollten sich betroffene Stromkunden verhalten?

  • Hochspannungsleitungen

    Ultranet

    Mit Ultranet regenerativen Strom von A nach B transportieren

    Ultranet heißt eine der neuen Stromleitungen, mit der Energie leichter quer durch Deutschland transportiert werden soll. Wo entlang verläuft die neue Stromtrasse? Und was ist das besondere an dem Projekt der beiden Netzbetreiber Ampiron und TransnetBW?

Ratgeber zum Thema
  • Datum und Uhrzeit

    Merkhilfen und Tipps zur Zeitumstellung

    Die Zeitumstellung findet einmal im Frühling und einmal im Herbst statt. Viele Verbraucher und sogar Experten halten die Umstellung für unsinnig. Was hat es eigentlich mit dem Zeigerdreh auf sich, was bringt es und was sollte man als Verbraucher beachten?

    weiter
  • Glühbirne

    Stromanbieterwechsel ohne Fallen: 5 typische Hürden

    Immer wieder einmal hört man von Fallen beim Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. Vor einmaligen Boni, plötzlichen Preiserhöhungen und ähnlichem wird in diesem Zusammenhang gewarnt. Was ist dran an der Kritik und wie kann man sich als Verbraucher schützen?

    weiter
  • Stephan Bieringa Verivox

    Verivox im Interview: Worauf kommt es beim Stromanbieter-Wechsel an?

    Einige Verbraucher in Deutschland scheuen sich immer noch davor, den Stromanbieter zu wechseln. Hintergrund sind oftmals Unsicherheiten, worauf es beim Wechsel ankommt und woran man ein seriöses Angebot erkennen kann. Wir haben deshalb bei dem Verbraucherportal Verivox einmal nachgefragt.

    weiter