Der Gasvergleich von Strom-Magazin.de

Dank dem zunehmenden Wettbewerb im Gasmarkt stehen die Kunden den Preiserhöhungen der Gasversorger nicht mehr hilflos gegenüber. Denn mit einem Gasvergleich lässt sich schnell und einfach ein günstigerer Gasanbieter finden. Steht eine Preiserhöhung an, hat der Kunde ein Sonderkündigungsrecht. Somit bleibt Zeit, einen Gasvergleich anzustellen und noch vor der anstehenden Preiserhöhung zu einem günstigeren Versorger zu wechseln.

Nach wie vor beziehen in Deutschland viele Verbraucher ihr Erdgas über den örtlichen Grundversorger. Dabei gibt es schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, den Gasanbieter frei zu wählen. Daher ist es sinnvoll, in regelmäßigen Abständen einen Gasvergleich durchzuführen, denn so lassen sich oftmals mehrere Hundert Euro im Jahr einsparen.

Gasvergleich ist unkompliziert und kostenlos

Mit einem Wechsel des Gasanbieters lässt sich häufig Geld sparen, was insbesondere auf solche Verbraucher zutrifft, die sich aktuell noch in der Grundversorgung befinden. Der Wechsel als solcher ist komplikationslos möglich und bedarf seitens des wechselwilligen Verbrauchers nur eines sehr geringen Zeit- und Arbeitsaufwandes. Ein Gasvergleich kann problemlos und innerhalb weniger Minuten online durchgeführt werden.

Für den Gasvergleich benötigen Sie nur drei Angaben: Ihre Postleitzahl, ihren Jahresverbrauch an Gas sowie die Leistung Ihres Gasanschlusses. Ihren Gasverbrauch und Leistung entnehmen Sie einfach ihrer letzten Gasrechnung. Klicken Sie dann einfach "Berechnen" und sehen Sie, wie viel sich mit einem Gasanbieterwechsel sparen lässt. Unser Gasvergleich auf Strom-Magazin ist selbstverständlich kostenlos.

Anbieterwechsel schnell und einfach online durchführen

Nicht nur der Gasvergleich, sondern ebenfalls der Anbieterwechsel, kann einfach und schnell online durchgeführt werden. Der neue Gasanbieter übernimmt in aller Regel auch die Kündigung beim bisherigen Anbieter. Somit muss sich der Verbraucher selbst darum nicht kümmern.

Wird ein neuer Gaszähler nach dem Wechsel benötigt?

Manche Verbraucher, die einen Gasvergleich durchgeführt haben und den Anbieter wechseln, mögen sich fragen, ob mit dem neuen Versorger auch ein neuer Gaszähler benötigt wird. Dies ist nicht der Fall, denn es sind keine technischen Veränderungen im Haus notwendig, wenn der Gasanbieter gewechselt wird. Demzufolge wird auch kein neuer Zähler benötigt, was den Wechselvorgang insgesamt unkompliziert gestaltet.

Kann die Gasversorgung zwischendurch ausfallen?

Die wohl größte Befürchtung von Verbrauchern, die den Anbieter nicht wechseln möchten, ist, dass die Gasversorgung zwischenzeitlich ausfallen könnte. Dies ist aber nicht zu befürchten, denn genau wie bei der Stromversorgung ist auch eine durchgehende Gasversorgung gesetzlich geregelt. Sollte es einmal Probleme mit dem Wechsel geben, ist der lokale Gasanbieter per Gesetz dazu verpflichtet, für eine durchgehende Gaslieferung zu sorgen.

Sinkende Gaspreise? Mit Gasvergleich noch mehr sparen

Auch wenn der aktuelle Gasversorger seine Gaspreise senkt, sollten sich Kunden einen Gasvergleich nicht scheuen. Denn auch Preissenkungen der Anbieter fallen meist recht unterschiedlich aus, so dass man mit einem Gasvergleich oft trotz Preissenkung einen günstigeren Gastarif findet.

Gasanbieterwechsel

Gasanbieter in Deutschland

Über 700 Gasanbieter sind auf dem deutschen Markt tätig. In unserer Übersicht finden Sie die aktuellen Gaspreise, zudem stellen wir bekannte Anbieter detaillierter vor.

Gasanbieter-Übersicht

Stromanbieter Kündigung

Kündigung des Gastarifs

Den alten Gasvertrag selbst kündigen oder nicht? Informationen über die Kündigung des alten Gastarifs sowie kostenlose Musterkündigungen finden Sie auf der folgenden Seite.

Ratgeber: Gas kündigen

Kundenhotline

Haben Sie Fragen zum Gasvergleich?

Haben Sie noch Fragen zum Tarifvergleich oder zum Gasanbieterwechsel? Unsere freundlichen Mitarbeiter beraten Sie gerne per E-Mail. Übrigens. Auch mit einem Strompreisvergleich können Sie viel Geld sparen. beratung@strom-magazin.de