Niedersachsen

Windräder bremsen Gaskraftwerke aus

Der norwegische Energiekonzern Statkraft steht vor der Schließung von zwei Gaskraftwerken in Niedersachsen. Der Hintergrund ist, dass es in Niedersachen viele Windkraftwerke gibt und diese so häufig zum Einsatz kommen, dass für die Gaskraftwerke kaum Kapazitäten übrigbleiben.

Gaspreise© photoGrapHie / Fotolia.com

Hamburg/München (dapd/red) - "Wir prüfen, ob wir die Kraftwerke Landsbergen und Emden erhalten können", sagte der Chef des deutschen Ablegers Statkraft Markets, Jürgen Tzschoppe, der "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe). Die Chancen stünden aber schlecht, schreibt das Blatt.

Windkraft bremst Gas aus

Laut Tzschoppe sei die Marktlage momentan sehr schwierig. Grund für die Schließungspläne sei die hohe Windkraftkapazität in der norddeutschen Tiefebene, weshalb die beiden Gaskraftwerke kaum noch zum Einsatz kämen.

Studie prognostiziert schwierige Windkraft-Zeiten

Eine Roland-Berger-Untersuchung kommt indes zu dem Schluss, dass vor allem auf dem europäischen Festland die Kapazitäten für Windkraft künftig stagnieren werden. Die zunehmende Konkurrenz aus Asien und die angestrebte Netzparität für Windenergie zwängen die Hersteller zudem, ihre Kosten um 25 bis 40 Prozent zu senken. Deshalb sei auch eine Konsolidierungswelle in der Branche zu erwarten.