Umweltfreundliches Gasangebot

LichtBlick Gas jetzt in 13 Bundesländern verfügbar

Der Energieversorger LichtBlick bietet nun auch in Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und im Saarland Gas an und ist damit in 13 Bundesländern vertreten. LichtBlick-Gas sei besonders klimafreundlich, da es einen Biogasanteil von fünf Prozent enthält, der kontinuierlich gesteigert werden soll.

Gaspreise© photoGrapHie / Fotolia.com

Hamburg (red) - Das LichtBlick-Gasangebot richtet sich an Privathaushalte und Gewerbebetriebe mit einem Jahresverbrauch von bis zu 1,5 Millionen Kilowattstunden. Der Tarif setzt sich in allen belieferten Bundesländern einheitlich aus einer monatlichen Grundgebühr von 9,90 Euro sowie einem Kilowattstundenpreis von 7,65 Cent zusammen.

LichtBlick-Gas enthält einen Biogasanteil von aktuell mindestens fünf Prozent. Da Biogas noch deutlich teurer sei als Erdgas, sei die Beimischung noch gering, soll jedoch "unter Berücksichtigung unserer Wettbewerbsfähigkeit" kontinuierlich gesteigert werden.

"Mit unserem nicht nur in den Ballungszentren sondern auch auf dem Land verfügbaren Angebot kurbeln wir den längst überfälligen Wettbewerb auf dem Gasmarkt weiter kräftig an", so LichtBlick-Geschäftsführer Heiko von Tschischwitz. Auch in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen, die bislang noch nicht mit LichtBlick-Gas beliefert werden, soll der Gas-Vertrieb in Kürze gestartet werden.

LichtBlick beliefert bundesweit rund 410.000 Kunden mit Ökostrom und bietet seit Oktober 2007 auch Gas an.

Weiterführende Links