Sachsen-Anhalt

Halberstadtwerke und Mitgas erhöhen Gaspreise deutlich

Gasversorger in Sachsen-Anhalt erhöhen zum 1. Oktober ihre Preise. Kunden der Halberstadtwerke müssen künftig knapp 14 Prozent mehr Zahlen. Noch tiefer in die Tasche greifen müssen Energiekunden der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH, hier wird Gas um durchschnittlich 26 Prozent teurer.

Gaspreise© Jaap2 / iStockphoto.com

Halberstadt/Kabelsketal (ddp-lsa/sm) - Die Halberstadtwerke heben nach Preiserhöhungen zum 1. Oktober 2007 und 1. Januar 2008 zwischen drei und fünf Prozent nunmehr den Preis um 13,5 Prozent an. Angesichts der Preiserhöhungen bei den Vorlieferanten habe das Unternehmen keine andere Möglichkeit, sagte Geschäftsführer Bodo Himpel.

Erstmals können Kunden einen Tarif mit einem für ein Jahr gültigen Fixpreis für Erdgas vereinbaren, egal, wie sich die internationalen Märkte entwickeln. Dieses Festpreisangebot sei aber mengenmäßig begrenzt und nur bei einem Vertragsabschluss bis spätestens 30. September zu sichern, sagte Himpel.

Nach mehreren Preiserhöhungen greift auch die MITGAS ihren Kunden tief in die Tasche. Zum 1. Oktober steigen die Erdgaspreise um durchschnittlich 26 Prozent. Bei einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden müssen Kunden monatlich 30 Euro mehr bezahlen, wie der regionale Gasversorger am Mittwoch mitteilte. Zum 1. Oktober 2007 und zum 1. Januar 2008 hatte das Unternehmen die Gaspreise für Haushalts- und Kleingewerbekunden angehoben.

Das Unternehmen, das nach eigenen Angaben in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen rund 187 000 Kunden mit Erdgas, Flüssiggas und Wärme versorgt und zudem Vorlieferant für 19 Stadtwerke ist, begründete die Anhebung mit gestiegenen Bezugskosten beim Gaseinkauf und neuen Entgelten für die Nutzung der Erdgasnetze.

Weiterführende Links