Goldstrom

Gasanbieter Goldgas bietet jetzt auch Strom an

Der Gasanbieter Goldgas erweitert sein Geschäft um Stromtarife. Diese werden unter dem Namen Goldstrom angeboten und sollen vor allem für Transparenz stehen. Kunden haben die Wahl zwischen dem Basistarif goldstrom direkt und einem "grünstrom" genannten Produkt, das aber keinen Ökostrom beinhaltet.

Gaspreise© Jaap2 / iStockphoto.com

Nürnberg (red) - Man hat sich stattdessen entschlossen, auf Energieeffizienz und Stromsparen zu setzen. Dazu kann der Kunde sich für derzeit 10,90 Euro im Monat und eine einmalige Einrichtungsgebühr von 78,40 Euro eine sogenannte Goldbox mieten. Diese hilft, den Stromverbrauch per iPhone, iPad, iPod oder Laptop zu überwachen. Man bekommt den Zählerstand und den Verbrauch live übermittelt und kann so Stromfresser aufspüren.

Transparenz und Information

Um Preisschwankungen auszugleichen, kauft das Unternehmen die Energie laut eigener Aussage nicht an einem Tag ein, sondern bestellt Teilmengen über das Jahr verteilt. Preisänderungen sollen mindestens sechs Wochen vorher angekündigt werden. Außerdem will der Anbieter regelmäßig über die Strompreisentwicklung informieren und eine Preisvorausschau geben. Die zu erwartenden Beschaffungskosten und sich daraus entwickelnden Energiepreise für 2012 sollen monatlich aktualisiert werden.