Auch Strom teurer

Entega erhöht Gaspreise um 25 Prozent

Entega hebt zum Jahreswechsel die Preise an. Während Strom knapp neun Prozent teurer wird, müssen Gaskunden künftig 25 Prozent mehr zahlen. Der Versorger begründet die Preiserhöhungen mit gestiegenen Beschaffungskosten und betont, die Preise seit 18 Monaten stabil gehalten zu haben.

Gaspreise© photoGrapHie / Fotolia.com

Darmstadt (red) - Der Gaspreis werde um durchschnittlich 1,67 Cent pro Kilowattstunde angehoben und beträgt dann in Wettbewerbstarifen einheitlich 7,45 Cent pro Kilowattstunde, so der hessische Energieversorger.

Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 20.000 kWh habe dann pro Monat knapp 28 Euro mehr zu bezahlen, das entspreche einer Steigerung von rund 25 Prozent. Dabei gibt Entega eine Preisgarantie für ein Jahr, womit die Preise nach oben begrenzt, nach unten aber variabel seien.

Auch Strom wird teurer

Der Strompreis steigt brutto um durchschnittlich 1,9 ct/kWh. Der Arbeitspreis im Wettbewerbstarif Clever Ökostrom beträgt dann 20,65 ct/kWh. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 3.000 kWh zahlt rund 4,70 Euro mehr pro Monat, das entspricht einer Steigerung von 8,9 Prozent.

Weiterführende Links