» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETEREhemalige & insolvente StromanbieterTelDaFax Energy

TelDaFax verweigert Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Falsche Abschlussrechnung durch Telda Fax - was tun? | Guthaben aus Abrechnung nach vier WOCHEN gezahlt
Bremer ist offline Bremer Bremer ist männlich


Starter

Dabei seit: 22.05.2010
Beiträge: 4
Herkunft: Bremen
22.05.2010 15:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bremer in Ihre Freundesliste auf Email an Bremer senden Beiträge von Bremer suchen
Daumen runter! TelDaFax verweigert Sonderkndigungsrecht bei Preiserhhung

Hallo Forum,

nachdem auch ich jetzt seit Anfang Mai 2010 mit TelDaFax im Disput liege, muss ich meinem Unmut jetzt mal Luft machen und damit vieleicht kann ich den einen oder anderen vor einem Vertragsabschluss mit diesem Unternehmen abhalten und damit eine Menge rger und Arbeit ersparen.

Ich bin seit 01.06.2009 Kunde bei TDF, der Preis war gut, der Wechsel von der SWB klappte problemlos. Soweit decken sich meine Erfahrungen als Erst-/Neukunde mit vielen anderen, hier geschilderten Erfahrungen.

Die Ungemach mit TDF beginnen aber anscheinend fr fast alle Beschwerdefhrer, sobald man Bestandskunde ist und TDF verlassen mchte.

Der Einfachheit halber hier meine e-mail Korrespondenz mit dem Unternehmen und dem Verbraucherportal Verivox der vergangenen Wochen:

Gesendet: Samstag, 15. Mai 2010 18:49
An: info@teldafax.de
Cc: Service
Betreff: Sonderkndigung aufgrund Preiserhhung

TelDaFax - Kd.-Nr.: 33xxxxxx
TelDa Fax - Vertragsnummer: 233xxx xxx
Zhlernummer: 4xxxxxxx
Netzbetreiber: Swb Netze GmbH & Co. KG, Bremen
Stromlieferstelle: XXXXXXXX

Sehr geehrte TelDa Fax,

mit Schreiben vom 06. April 2010 informierten Sie mich ber eine Preiserhhung zum 01.06.2010.

In einem Telefonat vom 08. April 2010 mit Ihrem Service Center wurde ich auf Nachfrage auf mein Sonderkndigungsrecht von 4 Wochen aufgrund dieser angekndigten Preiserhhung hingewiesen, sprich mit Frist zum 05. Mai 2010 habe meine Kndigung bei TelDaFax einzugehen. Ich machte von diesem Sonderkndigungsrecht entsprechend Gebrauch, verschickte per Fax mit Datum 03.05.2010 sowie per Post Einschreiben Einwurf diese Kndigung an Sie.

Damit habe ich mich Frist- und Termingerecht verhalten, verweise hier auch noch mal auf Ihre allgemeinen Geschftsbedingungen mit Fassung vom Mai 2008, die bei Beginn Ihrer Stromlieferung an mich vom 01.06.2009 Gltigkeit hatten und in Paragraph 7 "nderung der Preiskonditionen" die telefonische Information der Mitarbeiterin vom 08. April 2010 besttigt.

Mit Schreiben vom 12. Mai 2010 erkennen Sie meinen Wiederspruch zur Preisanpassung an, was impliziert, das Sie mein Kndigungsschreiben vom 03.05.2010 Frist- und Termingerecht erhalten haben.

Sie bieten mir in selbigem Schreiben eine Rcknahme der Preiserhhung an, mit den Konditionen einer 6 monatigen Preisgarantie auf meinen "alten" Preis. Weiter heisst es in Ihrem Schreiben, ich solle mich bis sptestens zum Beginn der Preisanpassung bei Ihnen telefonisch oder per mail an info@teldafax.de bei ihnen melden und meine Entscheidung mitteilen.

Bei einem Telefongesprch mit heutigem Datum, 15.05.2010 mit Ihrer Servicemitarbeiterin Frau Lxxxxxxx wurde mein Sonderkndigungsrecht in Frage gestellt, mit der etwas dubiosen Begrndung, ich knne nur bei einer Preiserhhung des Netzbetreibers, aber nicht des Stromversorgers kndigen. Zum Netzbetreiber unterhalte ich als Endkunde keine direkte Geschftsbeziehung, was diese Behauptung ad absurdum fhrt.

Ich verzichte somit auf Ihr Angebot einer Weiterbelieferung mit Strom durch TelDaFax und erhalte meine Kndigung zum 31.05.10 unbeschrnkt aufrecht, da mir als Kunde der TelDaFax bei Preiserhhungen generell ein gesetzliches Sonderkndigungsrecht zusteht.

Ich setze Ihnen hiermit Frist bis zum 24. Mai. 2010 mir eine Kndigungsbesttigung zukommen zu lassen und verweise schon jetzt darauf, das ich sptestens 4 Wochen, sprich 01.07.2010, nach Beendigung des Vetragsverhltnisses zur Stromlieferung durch TelDaFax eine vollstndige Endabrechnung erwarte, die auf jeden Fall die 75,- Euro Frhlingsaktion ab einem Stromverbrauch von 2.000 kWh/Jahr beinhaltet, die im Mrz 2009 ausgelobt wurde und entsprechend auf meinen Vertrag mit Ihnen Anwendung finden muss, da mein Verbrauch ber der gesetzten Grenze liegt. Ich werde Ihnen fristgerecht am 31. Mai 2010 meinen Zhlerstand per mail als auch per Einschreiben Einwurf mitteilen.

Desweiteren wiederufe ich schon jetzt die erteilte Einzugsermchtigung fr weitere Abschlge von meinen Konto bei der KSK SXXXXXXXXX.

In Erwartung Ihrer baldigen Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grssen


Das war Streich Nr. 1 und ging cc./ auch an Verivox, die sehr schnell wie folgt darauf reagierten, aus Platzgrnden habe ich die Allgemeinposten in der Mail von Verivox gelscht. Angemerkt sein noch, das in dem hier erwhnten Schreiben vom 12. Mai TDF von einem erhaltenen Wiederspruch zur Preiserhhung und nicht von einer Kndigung schreibt:


Subject: AW: Sonderkndigung aufgrund Preiserhhung
Date: Tue, 18 May 2010 15:33:43 +0200
From: Strom@verivox.com
To: XXXXXXXXX

Sehr geehrter Herr Sxxxxxx,

vielen Dank fr die Kopie Ihrer Nachricht an die TelDaFax.

Sie haben Ihre Ansprche sehr gut begrndet und diese, sowie Ihrer Kndigung innerhalb der entsprechenden Frist aufgrund der Preiserhhung, sehen wir als rechtens an.

Sollten Sie nicht weiterkommen bei TelDaFax, bieten wir Ihnen sehr gerne an, direkt den Kontakt fr Sie zu suchen.

Wir bitten Sie, uns unsere 7-stellige Interessentennummer des Wechsels zu TelDaFax mitzuteilen, damit wir Ihnen weiterhelfen knnen.

Sollten Sie den Anbieterwechsel direkt beim Versorger durchgefhrt haben, knnen wir Ihnen nur raten sich Untersttzung von den Verbraucherzentralen einzuholen, da wir aus datenschutzrechtlichen Grnden nicht in Kontakt mit dem Anbieter treten drfen.
Bitte lassen Sie die bisherige Korrespondenz in Ihren Antwortschreiben bestehen, damit unsere Mitarbeiter immer alle Informationen auf einen Blick haben.

Mit freundlichen Grssen / Best regards

Aber auch TDF hat sich bereits am folgenden Tag mit dieser Mail bei mir gemeldet:

Ihre Kundennummer 33xxxxxx Ihre Vertragsnummer 2xxxxxxx - TDF-Mail: [26xxxxxxx]

Von: customer.care@teldafax.de (info@teldafax.de)
Gesendet: Mittwoch, 19. Mai 2010 13:57:14
An: XXXXXX@hotmail.com

Sehr geehrter Herr Sxxxxxx,

wir bedauern Ihnen mitteilen zu mssen, das es ein Sonderkndigungsrecht bei Energie Ihnen nicht zusteht.

Ihr Kndigungschreiben datiert vom 03.05.2010. Somit ist eine fristgerechte Kndigung zum 31.05.2010 nicht mehr mglich. Unsere Kndigungsfrist betrgt 6 Wochen vor Ablauf des Vertragsjahres.

Somit wre Ihr nchstmglicher Kndigungstermin zum 31.05.2011.

Ihren Wunsch entsprechend haben wir die Preiserhhung ab dem 01.06.2010 storniert und werden Sie noch fr weitere 6 Monate mit einem Verbrauchspreis brutto von 18,84 Cent pro kWh/ Abschlag ab 01.06.2010 68,00 Euro berechnen.

Wir hoffen wir konnten Ihnen weiterhelfen. Fr Rckfragen stehen wir gerne zur Verfgung.

Mit freundlichen Grssen

TelDaFax SERVICES GmbH


Meine Reaktion hierauf war folgende mail an TDF:


From: Olaf [mailto:xxxxx@hotmail.com]
Sent: Wed, 19.May 2010 14:38:55
To: info@teldafax.de (info@teldafax.de)
Subject: Re: Ihre Kundennummer 33xxxx Ihre Vertragsnummer 23xxxx - TDF-Mail: [26xxxxxxx]

Sehr gehrte TelDaFax,

ich nehme Ihr Bedauern freudig zur Kenntnis und beharre trotzdem weiterhin auf mein gesetzlich garantiertes Sonderkndigungsrecht auf Grund der von Ihnen am 06.04.2010 angekndigten PREISERHUNG. Lt. Ihrer AGB habe ich in diesem Falle ein Frist von 4 Wochen zur Kndigung, was ich Frist- und Termingerecht wahrgenommen habe. Ich hatte diesbezglich bereits Rcksprache mit Vervox gehalten und werde dieses Schreiben sowie Ihre Ablehnung meiner Sonderkndigung dorthin ebenfalls weiterleiten, da mir von Verivox vollinhaltlich Recht gegeben wurde. Ich verlange von Ihnen somit schnellstmglich eine Besttigung meiner Sonderkndigung bei Ihnen, ansonsten sehe ich mich gezwungen, die Verbraucherschutzzentrale zu kontaktieren, um meinen gesetzlichen Anspruch durch zu setzen.

Im gespannter Erwartung Ihrer Antwort, mit freundlichen Grssen


Den Inhalt dieser mail habe ich auch an Verivox weitergeleitet, hier steht eine Reaktion nach aus. Zwischenzeitlich habe ich aber auch mit der Hotline von TDF telefoniert und mein Anliege zustzlich telefonisch vorgebracht, leider recht erfolglos, also geht der mailspass wie folgt weiter:


Re: Ihre Kundennummer 33xxxx Ihre Vertragsnummer 23xxxx - TDF-Mail: [263xxxxxx] - TDF-Mail: [264xxxx]

Von: info@teldafax.de (info@teldafax.de)
Gesendet: Donnerstag, 20. Mai 2010 15:55:29
An: XXXXX (xxxxxx@hotmail.com)

Sehr geehrter Herr Sxxxxxx,

vielen Dank fr Ihre Nachricht.

Ihren Widerspruch zu der Preisanpassung haben wir erhalten. Sie haben Recht: in unseren alten AGB (bis 12/2009) haben wir auf ein Sonderkndigungsrecht hingewiesen. Das war ein Irrtum, da es dieses fr die Lieferung von Energie nicht gibt. Damit ist dieser Punkt in den alten AGB nicht rechtskrftig.

Unsere neuen AGB (seit 01/2010) haben wir dementsprechend korrigiert. Darin informieren wir ber die Mglichkeit, unserer Preisanpassung zu widersprechen, dies ist jedoch nicht gleichbedeutend mit einer automatischen Kndigung von Seiten des Kunden.

Falls Sie nicht mehr TelDaFax Kunde sein mchten, was wir sehr bedauern wrden, bleibt Ihnen nur die Mglichkeit einer fristgerechten Kndigung.

Fr weitere Fragen stehen wir Ihnen natrlich gerne zur Verfgung.

Mit freundlichen Grssen

TelDaFax SERVICES GmbH

ber die Geschwindigkeit der Antworten kann ich mich wirklich nicht beschweren, was den Inhalt angeht dann aber sehr wohl. ber eine Anpassung der AGB's wurde ich beispielweise nicht informiert, denn ansonsten htte mir aufgrund dieser Vertragsnderung schon im Januar eine Kndigung zugestanden.


Frage zwischendurch: Hat jemand hier aus dem Forum jemals eine schriftliche Mitteilung zur nderung der AGB's von TDF erhalten?

Da meine post zu lang wird fr die Beschrnkung auf 10000 Zeichen gehts gleich weiter.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Bremer am 27.05.2010 21:28.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bremer ist offline Bremer Bremer ist männlich


Starter

Dabei seit: 22.05.2010
Beiträge: 4
Herkunft: Bremen

Themenstarter Thema begonnen von Bremer

22.05.2010 15:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bremer in Ihre Freundesliste auf Email an Bremer senden Beiträge von Bremer suchen
Und hier gehts jetzt weiter .....

Da ich dann mit einem heute erneuten Anruf bei der TDF Hotline nichts erreicht habe, habe ich an meinen neuen Verorger, Verivox, die hier fters verffentlichten TDF Presse e-mail adi folgende mail abgeschickt:

Von: XXXXXXX (xxxxxxxx@hotmail.com)
Gesendet: Samstag, 22. Mai 2010 11:24:29
An: service@hitstrom.de
Cc: presse@teldafax.de; service@verivox.de

Sehr geehrtes Hit Strom Team,

seit dem 03. Mai luft mein Antrag bei Ihnen als Endkunde ab dem 01.06.2010 Strom zu beziehen. Lt. meinem Bestellstatus haben Sie bereits eine Besttigung meines Vorlieferanten TelDaFax zur Kndigung zum 31.05.2010 erhalten. Nun bin ich ein wenig verwirrrt, denn in einem inzwischen endlosen e-mail verkehr zwischen TelDaFax und mir wird mir das gesetzliche Sonderkndigungsrecht bei Preiserhhung durch den Energieversorger TelDaFax verweigert. TelDaFax wird mich nach eigener Aussage ab dem 01.06.2010 weiter mit Strom versorgen und zwar nach meinen alten Konditionen, aber nicht aus dem Vertrag entlassen.

Unten stehend finden Sie meine e-mail Korrespondenz mit TelDaFax und auch Verivox. Da ich denke, das Sie daran interessiert sind, das ich neuer Kunde bei Ihnen werde, knnen Sie mich vieleicht untersttzen und mit TelDaFax in Verbindung setzen. Lt. Rcksprache mit Vervox ist eine Sonderkndigung Rechtens, egal ob TelDaFax seine AGB's gendert hat, da das Sonderkndigungsrecht gesetzlich verankert ist.

Ich mchte ungern einen Anwalt einschalten und wrde mich daher freuen, wenn Sie mich bei meinen Problemen mit TelDaFax und meiner Sonderkndigung dort untersttzen knnten.

MfG


Und weil ich gerade so schn im Schreibfluss war noch folgende mail an
die Bundenetzagentur, die Verbraucherzentrale Bremen und natrlich in Kopie TDF, Verivox und meinen hoffentlich bald neuen Stromversorger.

Betreff: TelDaFax verweigert Sonderkndigung aufgrund Preiserhhung

Von: Oxxxxxxx (xxxxxxx@hotmail.com)
Gesendet: Samstag, 22. Mai 2010 11:44:38
An: verbraucherservice@bnetza.de; info@verbraucherzentrale-bremen.de
Cc: presse@teldafax.de; service@verivox.de; service@hitstrom.de


Sehr geehrte Bundesnetzagentur,
sehr geehrte Verbraucherschutzzentrale,

seit dem 03. Mai luft mein Antrag bei HitStrom um als Endkunde ab dem 01.06.2010 von diesem Lieferanten Strom zu beziehen.

Lt. meinem Bestellstatus hat HitStrom bereits eine Besttigung meines Vorlieferanten TelDaFax zur Kndigung zum 31.05.2010 erhalten. Nun bin ich ein wenig verwirrrt, denn in einem inzwischen endlosen e-mail verkehr und mehreren Telefonaten zwischen TelDaFax und mir wird mir das gesetzliche Sonderkndigungsrecht bei Preiserhhung durch den Energieversorger TelDaFax verweigert. TelDaFax wird mich nach eigener Aussage ab dem 01.06.2010 weiter mit Strom versorgen und zwar nach meinen alten Konditionen, aber nicht aus dem Vertrag entlassen, was ich aber nicht will.

Unten stehend finden Sie meine e-mail Korrespondenz mit TelDaFax und auch Verivox, dem Verbraucherportal. Da ich denke, das Sie daran interessiert sind, das Vernbraucher wirklich an der Liberalisierung des Strommarktes teilhaben knnen, knnen Sie mich vieleicht untersttzen und mit TelDaFax in Verbindung setzen. Lt. Rcksprache mit Verivox ist eine Sonderkndigung Rechtens, egal ob TelDaFax seine AGB's gendert hat, da das Sonderkndigungsrecht gesetzlich verankert ist.

Ich mchte ungern einen Anwalt einschalten und wrde mich daher freuen, wenn Sie mich bei meinen Problemen mit TelDaFax und meiner Sonderkndigung dort untersttzen knnten.

MfG


Soweit meine Erfahrungen mit TDF fr alle zum nachlesen, und vieleicht berdenkt so mancher jetzt trotz des wirklich verlockenden Preises seine geplanten Wechsel zu TDF. Wobei mir schon ein wenig graut vor der Tatsache, das ich erst vor kurzen mit TDF auch noch einen Gasliefervertrag geschlossen habe. Aber jetzt ist es fr mich zu spt, wird dann in knapp einem jahr sicher auch wieder lustig, da von TDF weg zu kommen.

Jetzt bin ich mal wirklich gespannt, ob und wie TDF reagiert.

Ich werde das Forum auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und kann auch nur jedem raten sich, auch wenn es Zeit kostet, sich gegen solche Geschftsgebaren zur Wehr zu setzen.

Allen Lesern jetzt ein schnes Pfingstwochenende

O.S.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Bremer am 27.05.2010 21:35.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
MeyerLansky ist offline MeyerLansky


Fachmann

Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 168
26.05.2010 19:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie MeyerLansky in Ihre Freundesliste auf Email an MeyerLansky senden Beiträge von MeyerLansky suchen
Lieber Bremer

Sie schreiben uns hier nach dem Motto: Ich schreibe Ihnen einen langen Brief, weil ich fr einen kurzen keine Zeit habe. Darauf werden Sie aber wahrscheinlich keine Antwort bekommen, weil wir keine Zeit haben, uns hier durch Ihre Tf-Akten zu whlen, wobei das Aktenstudium auch noch dadurch erschwert wird, dass Ihr Computer offenbar nicht den normalen Zeichensatz beherrscht. Wenn Sie tatschlich eine Kommunikation in diesem Forum wollen, wre es sehr wnschenswert, wenn Sie Ihre Monita in kurzen, prgnanten Stzen zusammenfassten - und (bitte, bitte!) einen Zeichensatz whlten, den man ohne Grausen lesen kann. Dann sollen Sie mal sehen, wieviele Antworten Sie bekommen. Nix fr ungut. Die Anregungen sind wirklich nicht bs gemeint!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Sonnenschein ist offline Sonnenschein


Starter

Dabei seit: 27.05.2010
Beiträge: 1
27.05.2010 07:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Sonnenschein in Ihre Freundesliste auf Email an Sonnenschein senden Beiträge von Sonnenschein suchen
Ich bin auch betroffen

Auch wenn die Mail schwer zu lesen ist, mir hat sie dennoch geholfen und ich bin auf weiteres Feedback gespannt. Auch mir wird das Sonderkndigungsrecht verwehrt und ich "kmpfe" gegen Teldafax! Smtliche Argumente werden ignoriert und es kommen nur Standartantworten, dass es dieses Sonderkndigungsrecht nicht gibt und bla bla bla!

Was mich interessieren wrde, wo ist dieses Recht genau definiert? Mssen ndeurngen der AGB nicht vom Unternehmen mitgeteilt werden? Sind andere Betroffene darauf hingewiesen worden? Wer hilft in einem solchen Fall? Gibt es noch mehr Betroffene?

Wie Sie sehen, Fragen ber Fragen. Ich hoffe, dass wir uns zu diesem Thema hier rege austauschen knnen und vielleicht knnen mehrere Betroffene etwas erreichen.

Gre
Sonnenschein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
caro743 ist offline caro743


Starter

Dabei seit: 27.05.2010
Beiträge: 1
27.05.2010 19:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie caro743 in Ihre Freundesliste auf Email an caro743 senden Beiträge von caro743 suchen
RE: TelDaFax verweigert Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung

Guten Tag Bremer,

hat Ihre Geschichte schon ein (vorläufiges) Ende bekommen? Ich habe selbige Problematik seit dem 24.5.2010 - mit zum Teil gleichlautenden Antworten von teldafax. Trotz mehrfacher Wiederholung meiner Kündigung mit Hinweis auf Sonderkündigungsrecht laut AGB und nicht erfolgter Zusendung geänderter AGB schreibt mir teldafax immer nur das Gleiche:
"Sie haben sich erneut auf ein Sonderkündigungsrecht nach einer Preisanpassung berufen. Wie bereits mitgeteilt besteht ein solches Sonderkündigung in vielen Dienstleistungsbereichen, wie zum Beispiel bei der Bereitstellung von Energie, nicht. Sie haben jedoch die Möglichkeit, der Preiserhöhung zu widersprechen.

In Ihrem speziellen Fall würden wir, wie bereits vorgeschlagen, von der Preisanpassung absehen, Sie weiterhin zu den "alten" Konditionen versorgen und Ihnen kostenfrei die alten Konditionen für weitere 6 Monate garantieren.

Falls Sie nicht mehr TelDaFax Kunde sein möchten, was wir sehr bedauern würden, bleibt Ihnen nun die Möglichkeit einer fristgerechten Kündigung zum 30.06.2011."

Würde mich freuen, von der weiteren Entwicklung zu hören (oder anderen Leidgenossinnen und -genossen... )

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bremer ist offline Bremer Bremer ist männlich


Starter

Dabei seit: 22.05.2010
Beiträge: 4
Herkunft: Bremen

Themenstarter Thema begonnen von Bremer

27.05.2010 22:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bremer in Ihre Freundesliste auf Email an Bremer senden Beiträge von Bremer suchen
Und weiter gehts mit TDF

Hallo Forum,
hallo MeyerLansky,

ich mchte mich fr das Umlaumassaker im posting ganz herzlich entschuldigen, soll nicht wieder vorkommen, die Anregung ist angekommen. Fr die Lnge des Beitrages kann ich aber leider nicht wirklich etwas, da trgt TDF die Schuld, werde aber auch da versuchen, Krze walten zu lassen.

Nachfolgend der nchste Streich in der Korrespondez mit TDF, inhaltlich sicher selbsterklrend.

QUOTE**
Gesendet: Donnerstag, 27. Mai 2010 22:10:05
An: presse@teldafax.de
Cc: info@teldafax.de; service@verivox.de; service@hitstrom.de; verbraucherservice@bnetza.de; kontakt@teldafax-energy.de

Hallo werte TelDaFax,
sehr geehrte Frau Tausendfreund,

vielen Dank fr Ihr Schreiben datiert vom 21. Mai 2010, postalisch gestempelt am 25. Mai 2010, das ich heute am 27. Mai erhalten habe.

Sie fordern mich darin auf, zum 31. Mai 2010 meinen Zhlerstand mitzuteilen, um eine Abrechnung und meinen neuen Abschlag zu berechnen. Das impliziert, das Sie meine Sonderkndigung vom 03. Mai 2010 aufgrund der von Ihnen angekndigten Preiserhhung weiterhin ignorieren.

Das ist nicht akzeptabel, Sie beugen mit Ihrer Rcknahme der angekndigten Preiserhhung und der Verweigerung des Sonderkndigungsrechts geltendes Recht. Aufgrund dieses Geschftsgebarens bin ich noch mehr davon berzeugt, keine weitere Geschftsbeziehung mit Ihnen pflegen zu wollen. Ich bestehe also weiterhin auf meine Sonderkndigung zum 31. Mai 2010.

Ich werde Ihnen fr die Endabrechnung selbstverstndlich meine Zhlerstnde mitteilen wie angekndigt per Einschreiben Einwurf, sollten sie trotz der am 15. Mai 2010 entzogenen Einzugsermchtigung weiterhin Abschlge von meinem Konto einziehen, werde ich diese umgehen zurckbuchen lassen und unverzglich Anzeige wegen Betrugs stellen. Fr die Endabrechnung halte ich die Frist von 4 Wochen nach Ende des Vertragsverhltnisses, sprich den 01.07.2010, ebenfalls aufrecht.

Da ich bereits die Bundesnetzagentur angeschrieben habe, sehe aktuell noch von anwaltlichem Beistand ab, behalte mir diesen Schritt aber weiterhin vor.

In gespannter Erwartung Ihrer Antwort mit freundlichen Gren
**UNQUOTE

Gegenber VERIVOX, die sich zwischenzeitlich wohl mit TDF in Verbindung gesetzt haben, wird jetzt brigens behauptet, das es keine Preiserhhung in meinem Tarif gebe.

Ich bleibe am Ball und werde weiterhin berichten, was sich an der Front tut.

Gruss

O.S.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
MeyerLansky ist offline MeyerLansky


Fachmann

Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 168
29.05.2010 09:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie MeyerLansky in Ihre Freundesliste auf Email an MeyerLansky senden Beiträge von MeyerLansky suchen
RE: Und weiter gehts mit TDF

Hallo Bremer,
Dankeschn, dass Sie meine Kritik nicht bel genommen haben; sie war wirklich nicht bs gemeint. Ihr letztes Schreiben kann ich - auch aus juristischer Sicht - nur voll und ganz untersttzen. PS: Unter Beweiswert-Gesichtspunkten wrde ich bei Tf allerdings nicht mit Einschreiben/Einwurf arbeiten, sondern statt dessen nur mit Fax, da man dann den Erhalt der Sendung durch Tf besser beweisen kann.

Viele Gre
ML

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gonzode ist offline gonzode gonzode ist männlich


Starter

Dabei seit: 31.05.2010
Beiträge: 2
Herkunft: Grlitz
31.05.2010 21:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gonzode in Ihre Freundesliste auf Email an gonzode senden Beiträge von gonzode suchen
RE: Und weiter gehts mit TDF

oje, ich bin am Sa. Nacht aus den Urlaub gekommen und hatte einen Brief mit einer Preiserhhung von ber 3 cent (brutto) pro kEh und ca. 50 cent bei der GG bekommen. Worauf ich gleich bei einen anderen Versorger online abgeschlossen habe. Da sich der Vertrag vor 2 Wochen um 1 Jahr verlngert hatte, und ich sichergehen wollte das die K zum 30.06.10 gltig wird, habe ich gleich eine SoK an TDF geschickt. Ich befrchte das diese genauso nicht bearbeitet wird.

Gas habe ich auch bei TDF, das hatte ich von ca. 3 Wochen ber meinen neuen Versorger K lassen (Termin 01.07.2010). Da meinen Zwischenabrechnung nicht korrekt ist. (da wird von einen viel zu hohen Verbrauch ausgegangen, denn angeblich vor 9 Monaten (sprich 1 Monat nach Abschluss) der Netzanbieter abgelesen haben soll. (wo bis heute noch keiner in meiner Wohnung war) Und die 2 Frei Monate die bei Abschluss versprochen wurden, sind in der Zwischenabrechnung wieder mit denn Normalen Verbrauch berechnet worden. Da dies ja nicht die Endabrechnung ist und und ich das zuviel gezahlte Geld ja zurck bekomme. (Notfalls leite ich da wieder rechtliche schritte ein) lasse ich die Falsche Zwischenabrechnung so stehen und warte auf die Endabrechnung.

Bis jetzt habe ich noch keine Rckmeldung von TDF zwecks Gas K erhalten, online steht jetzt auf einmal das der Vertrag bis zum 31.06.2011 laufen soll.

na das kann ja heiter werden, und das wo ich letzte Woche, nach ber 12 Monaten Kampf mit KabelDeutschland (Zum Schluss mit einer anzeige wegen betrug bei der Polizei) endlich ruhe habe.

Ich warte da erst einmal ab, ansonsten habe ich bald ein neues Thema fr meinen Blog^^

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von gonzode am 31.05.2010 22:00.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gonzode ist offline gonzode gonzode ist männlich


Starter

Dabei seit: 31.05.2010
Beiträge: 2
Herkunft: Grlitz
11.06.2010 00:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gonzode in Ihre Freundesliste auf Email an gonzode senden Beiträge von gonzode suchen
RE: Und weiter gehts mit TDF

so mit einen neunen Thema fr mein Blog wird wohl erst einmal nichts, habe jetzt nach meiner email an reklamation@teldafax.de. die Besttigung erhalten das die, die Preiserhrung zurckziehen. Da mit bin ich erst einmal zufrieden, auch wenn ich bei Flexstrom glaube 125 EUR guthaben bekommen htte. Auch wenn FS teuer ist htte ich ca. 80-90 EUR im ersten Jahr gespart. Aber da ist der nachteil das ich immer pro 1/4 Jahr zahlen muss. Und die Firma sieht nicht gerade seris aus um da 3 M. in voraus zu leisten. Zudem hatte FS mir obwohl ich die Preisgarantie abgewhlt hatte, sehr versteckt in der Auftragsbesttigung die PG fr 12 Monate besttigt. Habe jetzt bei FS widerrufen und das unterschieben der PG als Grund angegeben.

denn da bleibe ich lieber bei TDF, da hatte beim Strom in den letzten 2 1/2 Jahren alles gut geklappt.

Auch die gas K konnte mir TDF per email besttigen, und das ich die nchsten Tage dies auch per Post besttigt bekomme. (hatte aber auch nichts anderslautendes von eprimo wie denn 01.07.10 erhalten)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bremer ist offline Bremer Bremer ist männlich


Starter

Dabei seit: 22.05.2010
Beiträge: 4
Herkunft: Bremen

Themenstarter Thema begonnen von Bremer

13.06.2010 17:45 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bremer in Ihre Freundesliste auf Email an Bremer senden Beiträge von Bremer suchen
Weiter geht's mit TDF - Teilsieg errungen

Hallo Forum, hallo alle Mitgenervten von TDF,

es kommt Bewegung in diesen Fall. Ich kann jedem nur raten, hartnckig zu bleiben bei der Durchsetzung des gesetzlich verankerten Sonderkndigungsrechtes bei Preiserhhung.

Per mail von TelDaFax erhielt ich als Reaktion auf meine mail vom 27. Mai 2010 an ebenjenes Unternehmen folgende, fr mich positive Nachricht:

Quote**
AW: Sonderkndigung aufgrund Preiserhhung KD. -Nr. : 3371235
Von: Yildiz, Abdurrahman (abdurrahman. yildizteldafax. de) fr reklamation (reklamationteldafax. de)

Gesendet: Dienstag, 1. Juni 2010 10: 53: 04
An: xxxxxxxxxxxhotmail. com

Sehr geehrter Herr Schulz,

vielen Dank fr Ihre E-Mail.

Fr die entstandenen Unannehmlichkeiten mchten wir uns vielmals entschuldigen. Aus Kulanz haben wir Ihren Stromvertrag zum nchst mglichen Termin den 30. 06. 2010 gekndigt. Wir bedauern sehr, dass Sie nicht mehr mit dem TelDaFax-Strom beliefert werden mchten.

Die Versorgung Ihrer Abnahmestelle werden wir bei Ihrem rtlichen Netzbetreiber unter Bercksichtigung unserer fristen zum 30. 06. 2010 abmelden. Das tatschliche Lieferende muss uns allerdings noch von Ihrem Netzbetreiber besttigt werden.

Bitte teilen Sie uns Ihren Zhlerstand zum 30. 06. 2010 ganz problemlos ber unser Kundenportal auf der Seite www. teldafax. de oder ganz bequem per E-Mail mit. Nutzen Sie hierfr die Mailadresse verbrauchsmeldungteldafax. de und denken Sie daran, Ihre Kundennummer, Ihren Vor- und Zunamen, Ihre Zhlernummer, Ihren Zhlerstand und das Ablesedatum anzugeben.

Geben Sie bitte die Angaben zum Zhlerstand auch an Ihren zustndigen Netzbetreiber weiter.

Wir sind verpflichtet, fr die Erstellung einer Schlussrechnung den Zhlerstand zu verwenden, den uns Ihr zustndiger Netzbetreiber meldet. Dieser hat bis zu 28 Tage Zeit, uns den End-Zhlerstand Ihrer Lieferstelle mitzuteilen unabhngig davon, ob er den Zhlerstand schtzt oder von Ihnen geliefert bekommt. Sollte uns nach 28 Tagen keine Meldung vorliegen, so werden wir gerne den von Ihnen gemeldeten Zhlerstand verwenden, sofern uns Ihr Netzbetreiber die Freigabe hierzu erteilt.

Sobald wir alle Daten haben, werden wir Ihre Schlussrechnung schnellstmglich, innerhalb von 8 Wochen, erstellen. In Einzelfllen kann das erstellen der Schussrechnung auch bis zu drei Monate in Anspruch nehmen. Die Einzugsermchtigung erlischt automatisch nach Ausgleich Ihrer Schlussrechnung.

Bitte denken Sie daran, rechtzeitig einen neuen Versorgungsvertrag abzuschlieen. Andernfalls werden Sie automatisch in einen teureren Ersatzversorgungstarif gestuft.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiter helfen.

Mit freundlichen Gren

Abdurrahman Yildiz
Customer Care

TelDaFax SERVICES GmbH
Mottmannstr. 2
53842 Troisdorf

Unquotw**

Es geht also doch, die Firma TDF zu gesetzeskonformem Handeln zu bewegen, wobei ich ein wenig Zweifel habe, ob dieses "kulante" Entgegenkommen tatschlich auf wahrer Einsicht von TDF beruht oder ein Ergebnis ist, das ich meinen Schriftverekehr weit gestreut habe (siehe oben) .

Mein Rat also, nur nicht aufgeben, und an alle potenziellen Neukunden: ganz genau berlegen, ob man eine Geschftsbeziehung mit TDF eingehen will.

TDF behlt sich ja eine recht lange Zeit fr die Endabrechnung vor, ich werde also mal abwarten, ob ich mich hier dann in die Reihe derer eingliedern darf/muss, die damit ein Problem haben.

Aber das ist ein anderes Thema und meine Forderung nach Anerkennung des Sonderkndigungsrechts ist erfllt.

Ich drcke allen, die mit dem gleichen Problem zu kmpfen haben die Daumen und wnsche gute Nerven und Durchhaltevermgen, es lohnt sich.

MfG aus Bremen

Olaf Schulz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen