» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (5): 2345»
Beitrag Teldafax Guthaben möglich noch Geltend zu machen ? | "Vermögen braucht Vertrauen"
deathdriver ist offline deathdriver


Aufsteiger

Dabei seit: 23.02.2011
Beiträge: 33
27.06.2011 13:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie deathdriver in Ihre Freundesliste auf Email an deathdriver senden Beiträge von deathdriver suchen
re:

ruf doch einfachmal bei deinem örtlichen Stadtwerk oder was auch immer an, die können dir das mit Sicherheit sagen

z.Z. jedenfalls biste sicher in der Ersatzversorgung, das kann man 100%ig sagen, weil Taldafax niemanden mehr beliefert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.06.2011 13:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Teldafax stellt Stromlieferung ein

Moin bogtelda,

sobald Du in der Ersatzversorgung bist, weil TDF nicht mehr liefern kann, bekommst Du vom Grundversorger eine entsprechende Mitteilung. Dann solltest Du den Zähler ablesen und den Stand dem Netzbetreiber und dem Grundversorger mitteilen.

Kein Grund zur Unruhe. Mit diesem Wechsel kann Dir nicht viel passieren. Falls Du allerdings noch ein Guthaben stehen haben solltest, sieht es vermutlich schlecht damit aus.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
printy ist offline printy printy ist männlich


Starter

Dabei seit: 15.06.2011
Beiträge: 8
Herkunft: 53859 Niederkassel
03.08.2011 12:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie printy in Ihre Freundesliste auf Email an printy senden Beiträge von printy suchen
Kunde droht mit Auftrag (Wechsel)

Kurz um, wie aus zurückliegenden Eintägen von mir ersichtlich, ich war TelDaFax Kunde - und die sind sogesehen nicht mehr. Glücklicherweise war von der jährlichen Vorauszahlung bereits 11 Monate verbraucht.
Ein blaues Auge, o.K., das wars. TelDaFax, bzw. der Insolvenzverwalter, hat auch auf meine Schreiben reagiert und mich gebeten nach Eröffnung des eigentlichen Insolvenzverfahrens meine Ansprüche (nochmals) geltend zu machen.
Doch was mich noch mehr ärgert, wie diese Pleite, ist das Verhalten des Ersatzversorgers, dem örtl. Grundversorgers "rheinenergie".
Den Zählerstand habe ich diesem mit Zählernummer am 18.06.2011 schriftlich mitgeteilt, auch mit der Bitte mich über dessen Tarife zu informieren.
Am 24.06.11 folgte ein Serienbrief mit allgemeinen Informationen zur Übernahme in die Ersatzversorgung und: das auch noch mit
dem Geburtsnamen meiner Frau, mit welcher ich bereits seit 9 Jahren verheiratet bin (Zählernummer stimmte).
27. Juni, endlich ein paar Infos zu den Tarifen - jedoch nicht für mich akzeptabel. (Ich möchte mit elektrischer Energie versorgt werden und brauche
als Bonus o.ä. keine Karten für den Kölner Zoo oder zum 1.FC Köln)
Noch am selben Tag entschied ich mich für einen anderen Anbieter, der Onlineantrag war schnell erledigt; die Vertragsbestätigung folgte am
01.07.2011 - mit der Mitteilung, dass rheinenergie für den Wechsel kontaktiert wird und der Wechsel zum 01.08.11 durchgeführt wird.
Ruhe - so dachte ich.
War nix.

11.07.11 - Ablesekarte von rheinenergie, bis 15.07 ausgefüllt zurückschicken (noch am gleichen Tag erledigt) Hinweis auf Begleitschreiben
... es brauch keiner mehr in Ihr Haus um den Zähler abzulesen .... (Nebenbei, Zählernummer stimmt)
13.07.11 - es läutet an der Tür - "Ableser von rheinenergie" !? (Ich teilte freundlich mit, dass alles schon erledigt ist)

25.07.2011
Ich erhielt Mitteilung von meinem neuen Anbieter:
Ihr gewünschter Wechsel zu XXX zum 01.08.2011 konnte aufgrund
fehlerhafter Angaben bei Ihrer Anmeldung nicht durchgeführt werden.
Ihr Netzbetreiber teilte uns mit, dass die von Ihnen angegebene
Verbrauchsstelle nicht eindeutig identifiziert werden kann, dies kann darin
begründet sein, dass die bei Anmeldung angegebene Zählernummer nicht
korrekt ist oder die Angaben zur Straße, Hausnummer und Postleitzahl
fehlerhaft sind.
-> Das mit der Hut wegflog, versteht sich von selbst.
Am gleichen Tage dort angerufen und noch alles bestätigt.

27.07.11
Ein erneuter, unschöner Serienbrief von rheinenergie.
Nur kurze Zitate:
"nach § 2 Abs. 2 Grundversorgungs - blah - verpflichtet Energieentnahme unverzüglich mitgeteilt werden muss."
"wir übernehmen Sie ab 01.08.11 in den Grundversorgungstarif. Ihre Vertragdaten (alles richtig, auch die Zählernummer)"
Erneut die Adresse mit (zusätzlich) Geburtsnamen meiner Frau.
Selber Tag - die Krawatte wegen dickem Hals abgelegt - Einschreiben an rheinenergie.
Zunächst Mitteilung über "rechtzeitig erfolgte Mitteilung" - meinerseits.
Hinweis nach § 41 Elektrizitäts + Gasversorgung Abs1. Satz 5. das bitte "zügig" meinem Wechsel aus Ersatz! (Nicht Grund)- Versorgung
entsprochen werden möchte. Zuletzt Widerspruch gegen deren einseitige Übernahme in die Grundversorgung innerhalb der 3 monatigen
Ersatzversogung.

Rein Vorsorglich an "Mix", da hilft auch kein "Schönreden" mehr.
In deren Mitteilung wurde der Begriff Ersatz- und Grundversorgung mehrmals schwammig miteinander verbunden.
Erforderliche gesetzliche Angaben über Kündigungsfristen etc. wurden nicht getätigt.
Ich bin zwar nur ein kleiner Selbständiger - aber bei solch einem Brief an meine (vielleicht) Kunden könnte
ich getrost den Laden abschließen und den Schlüssel in den Gulli werfen - rein von Amtswegen wäre der Laden dicht!

Heute 03.08.11 habe ich nochmals mit meinem neuen Versorger tel. Kotakt aufgenommen um endlich einen Abschluß des
Vorgangs zu erreichen. Ich bin gespannt!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
03.08.2011 17:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Kunde droht mit Auftrag (Wechsel)

Moin,

für mich klingt das so, als wäre Deine Frau beim Netzbetreiber als Abnehmer gemeldet und DU schließt jetzt den Stromlieferungsvertrag auf Deinen Namen ab. Wäre das möglich?

Falls das so ist, wird nie eine Versorgung zustande kommen, weil die Verbrauchsstelle nie eindeutig identifiziert werden kann.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
printy ist offline printy printy ist männlich


Starter

Dabei seit: 15.06.2011
Beiträge: 8
Herkunft: 53859 Niederkassel
04.08.2011 07:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie printy in Ihre Freundesliste auf Email an printy senden Beiträge von printy suchen
Kunde droht mit Auftrag (Wechsel)

Hallo Mix,

Danke für Deine Antwort aber - genau so ist es nicht.
Schon seit 2002 laufen "alle" Verträge unter "Eheleute".
Lediglich im Jahre 2001, wo wir unser Haus kauften und noch nicht
verheiratet waren, war noch der Mädchenname meiner Frau mit auf
den Verträgen.
Im falle Strombezug 2001 noch bei der RWE.
Als das Netz 2006/2007 an rheinenergie fiel, haben wir schon dann auf
korrekte Anschrift geachtet und beim Wechsel, gegen Ende 2007, nach TelDaFax sind wir ebenfalls als "Eheleute" von rheinenergie nach TDF gewechselt.
Mit solch alten Datenbeständen, bzw. keine Pflege, könnte ich mein Geschäft schließen.
Update - gestern erhielt ich eine weitere Nachricht vom neuen Versorger. Der Wechsel soll nun erst zum 01.10 ! möglich sein wg. rheinenergie. Einschreiben geht gleich raus!
Bei solchen Netzbetreiber braucht man Pleiten von Stromlieferanten wirklich nicht mehr fürchten!
Beste Grüße, printy

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
deathdriver ist offline deathdriver


Aufsteiger

Dabei seit: 23.02.2011
Beiträge: 33
04.08.2011 18:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie deathdriver in Ihre Freundesliste auf Email an deathdriver senden Beiträge von deathdriver suchen
re:

Ich wollt einfachmal fragen,

hat schon irgendwer Post vom Insolvenzverwalter bekomm, egal welcher Art

ich noch nicht, und bei mir hat TDF noch Geld zubekomm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
05.08.2011 07:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Kunde droht mit Auftrag (Wechsel)

Moin,

ich würde trotzdem mal beim Netzbetreiber nachfragen. Sollte es nicht am Namen gelegen haben kann er über einen anderen Ablehnungsgrund Auskunft geben.

Das Stromgeschäft ist komplexer als es für den Endkunden aussieht. In den letzten Jahren hat es viele Veränderungen gegeben, wegen denen oft auch die Softwaresysteme gewechselt wurden. Es wäre z.B. auch denkbar, dass bei der Datenmigration auf ein neues System oder Update wieder der alte Name eingetragen wurde.

Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Einzelfall handelt (sooo viel dieser Art liest man ja jetzt nicht von der RWE) und sich die Ursache ermitteln und ausschalten läßt.

Übrigens muss ja der neue Lieferant nicht immer die Wahrheit gesagt haben. Eigene Probleme werden da schnell mal auf den Netzbetreiber geschoben. Solche Fälle gibt es hier auch zu lesen Augenzwinkern.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
printy ist offline printy printy ist männlich


Starter

Dabei seit: 15.06.2011
Beiträge: 8
Herkunft: 53859 Niederkassel
25.08.2011 16:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie printy in Ihre Freundesliste auf Email an printy senden Beiträge von printy suchen
die großen Konzerne

Hallo Mix,

sorry - ich hatte mir ein paar Tage Urlaub gegönnt.

Vor dem Urlaub allerdings habe ich mit Telefonaten und Einschreiben mit Rückschein RheinEnergie bzw. RWE kontaktiert. Dort lag das Problem mit alten Datenbeständen.
Das Thema Portierung auf neue Systeme und Programme wurde ebenfalls angesprochen - jedoch interesstert mich das als Kunde "überhaupt nicht"; Was ich somit auch kundtat. Umkehrschluss: ich mit meiner Firma kann mir solches Vorgehen auch nicht erlauben. Ich berkräftigte nochmals, dass ich wünsche ab dem 01.09.2011 von meinem neuen Anbieter beliefert zu werden, das ist nun bald - und ich werde über die weitere Entwicklung berichten.


Zu "deathdriver" ....
Ja ich habe E-Mail vom Insolvenzverwalter von TelDaFax erhalten.
Es war mein eingescannter Einschreibebrief, wo ich bestätigte, dass ich durch deren Nichtbelieferung mit Elekrizität deren einseitige Kündigung des Vertrages annehme und bereits geleistete, überschüssige Vorauszahlungen zurückfordere.

Freundlich wurde ich darauf hingewiesen bis zur Eröffnung des Verfahrens zu warten und meine Forderungen dann erneut geltend zu machen. (Ganz genau so wie es das Insolvenzrecht vorsieht).
Die Antwort auf das schreiben kam binnen zwei Wochen - wenn sich vorgenannte Firmen und Konzerne bloß ebenso verhalten würden !.

Mit besten Grüßen, printy

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hanfiey ist offline Hanfiey Hanfiey ist männlich


Starter

Dabei seit: 12.03.2008
Beiträge: 6
30.08.2011 12:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hanfiey in Ihre Freundesliste auf Email an Hanfiey senden Beiträge von Hanfiey suchen
traurig Soweit zu Merkels Zickzackkurs

Liebe Frau Merkel!
Da ist nun ein Unternehmen durch ihren unkalkulierbaren Zickzack-Kurs Pleite gegangen und eine Menge an anderen unternehmen haben zumindest Probleme, aber hey die paar Mitarbeiter sollen sich nicht so anstellen und ALG II beziehen.
Es wäre alles in Butter gewesen wenn Sie sich auf eine Richtung geeinigt hätten.
Ich gebe Ihnen eine große Mitschuld an dem Elend.

Gruß hanfiey

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mohlo ist offline mohlo


Stammgast

Dabei seit: 13.12.2010
Beiträge: 66
01.09.2011 19:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mohlo in Ihre Freundesliste auf Email an mohlo senden Beiträge von mohlo suchen
Insolvenzverfahren eröffnet!

Mitteilung der Insolvenzverwaltung
Wichtige Informationen für TelDaFax-Kunden und -Gläubiger

1. TelDaFax: Insolvenzverfahren eröffnet
Das Amtsgericht Bonn hat die Insolvenzverfahren über die Vermögen der TelDaFax Holding AG, der TelDaFax ENERGY GmbH, der TelDaFax SERVICES GmbH, der TelDaFax Marketing GmbH, der TelDaFax SALES GmbH, der TelDaFax DIALOG GmbH, der TelDaFax Network GmbH und der HugoTel Communications GmbH am 01.09.2011 eröffnet und Rechtsanwalt Dr. Biner Bähr zum Insolvenzverwalter bestellt. Die Insolvenzverfahren über die Vermögen der Tangens GmbH i.L., der Tangens Verwaltungs GmbH i.L. und der TelDaFax Finance GmbH wurden noch nicht eröffnet. Die TelDaFax TELECOM GmbH ist vom Insolvenzverfahren nicht betroffen.

2. Alle bekannten Gläubiger werden vom Insolvenzverwalter kontaktiert
Zur Anmeldung der Forderungen wird der Insolvenzverwalter allen bekannten Gläubigern ein personalisiertes Anmeldeformular senden. Dieses ist mit einem elektronisch lesbaren Barcode versehen und ermöglicht so eine sachgerechte Zuordnung und Bearbeitung der Forderungsanmeldung. Aufgrund der großen Zahl von rund 700 000 Gläubigern wird dieser Vorgang einige Wochen in Anspruch nehmen.

3. Von Forderungsanmeldungen auf anderem Wege ist abzusehen
Die Gläubiger sind gebeten, auf ihr Anmeldeformular zu warten und von Anmeldungen auf anderem Weg abzusehen. Sollte ein Gläubiger bis zum 31.12.2011 vom Insolvenzverwalter nicht kontaktiert worden sein, sollte er seine Forderungsanmeldung sebstständig vornehmen.

4. Weitere Informationen im Merkblatt
Informationen zum weiteren Vorgehen, nachdem die Forderungen angemeldet sind, sowie zum Berichtstermin (Gläubigerversammlung) finden sich im Merkblatt des Amtsgerichts Bonn.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mohlo am 01.09.2011 19:07.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
MeyerLansky ist offline MeyerLansky


Fachmann

Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 168

Themenstarter Thema begonnen von MeyerLansky

01.09.2011 19:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie MeyerLansky in Ihre Freundesliste auf Email an MeyerLansky senden Beiträge von MeyerLansky suchen
RE: Insolvenzverfahren eröffnet!

Hier ein interessanter Artikel in Spiegel Online von heute:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...,783891,00.html

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gotti ist offline gotti gotti ist männlich


Routinier

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 123
Herkunft: Old Germany
01.09.2011 23:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gotti in Ihre Freundesliste auf Email an gotti senden Beiträge von gotti suchen
Strom Vergleichsportale

Hallo,

bin ja echt gespannt, wann FlexStrom beim Insolvenzrichter vorstellig wird?
Wo liegt denn der Unterschied zum Geschäftsmodell von Teldafax? Teldafax hatte sogar noch mehr Kunden als Flexstrom.

((Rest aus rechtlichen Gründen gelöscht vom Admin))

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (5): 2345»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen