szmtag
» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (4): 234
Beitrag Sonderkündigungsrecht Teldafax | Teldafax hat meinen Tarif umgestellt - Kündigungsgrund ?
Rudi Ratlos ist offline Rudi Ratlos


Starter

Dabei seit: 10.03.2011
Beiträge: 2
10.03.2011 00:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Rudi Ratlos in Ihre Freundesliste auf Email an Rudi Ratlos senden Beiträge von Rudi Ratlos suchen
Teldafax lehnt Kündigung ab

Hallo Allerseits,

ich habe in diesem Thread schon einiges erfahren und wühle mich bereits seit Stunden durchs Internet, allerdings blicke ich trotzdem nicht wirklich durch, welches Problem nun genau bei mir besteht.

Ich bekam ebenfalls die Kundeninformation bzgl. der Preiserhöhung zum 07.02.11.

- Am 14.02. habe ich in einem Brief von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch gemacht und zum Termin der Preiserhöhung gekündigt, per Einschreiben. (Ich habe nicht explizit Widerspruch gegen die Preiserhöhung eingelegt)
- Ebenfalls am 14.02. begann ich mir einen neuen Versorger zu suchen (Weg von Teldafax zu Flexstrom). Ich habe dort auch noch einmal angegeben, dass Flexstrom meinem alten Anbieter kündigen soll. [Auftragseingang bei Flexstrom: 14.02; Auftragsbestätigung: 17.02.]
- heute sehe ich, dass Teldafax noch munter Geld abbucht und darüber hinaus AUCH der neue Anbieter bereits einen vereinbarten Sonderabschlag eingezogen hat.
- Bei Teldafax ist selbstverständlich bei der kostenpflichtigen Hotline niemand zu erreichen. Bei Flexstrom erklärte man mir, dass Teldafax die Kündigung nicht akzeptiert hätte und "dass das schon mal vorkommen kann" .

Nun drängen sich mir insbesondere 2 Fragen auf.

1) Wieso akzeptiert Teldafax die Kündigung nicht? (Weil ich nicht explizit dem Preis widersprochen habe? Weil u.U. der neue Versorger auch eine Kündigung entsand hat? Aber dann hätte es ja zumindest eine fristgerechte Kündigung geben müssen, oder?
2) Wenn meinem neuen Anbieter eine abgelehnte Kündigung des alten Anbieters vorliegt, wieso beginnt dieser dann dennoch damit, mir den Sonderabschlag abzubuchen? (Was für mich bedeutet, dass ich jetzt bei beiden Anbietern unter Vertrag stehe?)

Ich finde das alles sehr seltsam.
Falls mir jemand weiterhelfen kann, wäre ich überaus dankbar.Vielen Dank schonmal.

Liebe Grüße
Rudi Ratlos

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Frala ist offline Frala


Starter

Dabei seit: 09.03.2011
Beiträge: 6
10.03.2011 16:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Frala in Ihre Freundesliste auf Email an Frala senden Homepage von Frala Beiträge von Frala suchen
RE: Teldafax lehnt Kündigung ab

zu 1)

Es kann ab und zu vorkommen, dass der neue Versorger in deinem Fall Flexstrom sehr schnell die Kündigung geschickt hat und deine Sonderkündigung noch nicht da war bzw. im System noch nicht Sichtbar war. Drei Tage ist auch recht knapp. Dementsprechend wurde auf die Kündigung von Flexstrom reagiert. Nachlieferanten können nur "normale Kündigungen" schreiben. Keine Sonderkündigung. Die muss selbst vom Kunden durchgeführt werden. Du wirst noch über die Kündigung von Flexstrom an TDF informiert werden. Von TDF aus.

zu 2)

Ich weiß nicht, wie Flexstrom genau da arbeitet. Aber auf jeden Fall wirst du deine gezahlten Leistungen an Flexstrom wieder bekommen, weil sie dich nicht versorgen können. Du kannst auch nicht von zwei Anbietern gleichzeitig versorgt werden.
Geht auch nicht. Da der Netzbetreiber immer nur einem Anbieter das Netz/Zähler zur Verfügung stellt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Strömchen ist offline Strömchen


Gelegenheits-User

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 12
11.03.2011 18:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Strömchen in Ihre Freundesliste auf Email an Strömchen senden Beiträge von Strömchen suchen
Sonderkündigung

So nun habe ich mitlerweile 3 verschiedene Aussagen von Teldafax erhalten. Die neuste Variante ist, das sie meine Sonderkündigung erhalten haben, sie aber laut AGB ( was ich nirgendswo finden konnte) das Recht hätten eine Sonderkündigung in einen Wiederspruch umzuwandeln. Man kann doch nicht einfach eine schriftliche Kündigung ändern? Zumal ich nirgends in den AGB´s was darüber gefunden habe, kann allerdings auch nur in den aktuellen auf der Seite von Teldafax nachschauen. Habe keinen alten Ausdruck mehr, da es da mal dringestanden haben soll. Ist es aber nicht so, das wenn neue AGB´s gibt die alten ihre Gültigkeit verlieren?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gsgotti ist offline gsgotti


Aufsteiger

Dabei seit: 31.12.2010
Beiträge: 33
Herkunft: Deutschland
11.03.2011 21:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gsgotti in Ihre Freundesliste auf Email an gsgotti senden Beiträge von gsgotti suchen
Sonderkündigung bei Preiserhöhungen

Hallo,

nach den AGB's von TF kann ich einer Preiserhöhung widersprechen.
Nimmt TF den Widerspruch an, so läuft der Vertrag zu den ursprünglich vereinbarten Preisbedingungen weiter. Sollte TF mit dem Widerspruch nicht einverstanden sein (Preis besteht zu ursprgl. Bedingunen weiter) muß TF den Vertrag kündigen bzw. mir das rechtzeitig mitteilen. So würde ich den § 314 (2) BGB auslegen.

Bei einer Preiserhöhung würde ich folgende Formulierung wählen:

Hiermit widerspreche ich der Preiserhöhung zum ........ Sollten Sie mit dem Widerspruch nicht einverstanden sein, dann teilen Sie mir das unverzüglich, spätestens bis zum ......mit. Sollte ich bis zu diesem Datum, keine Nachricht von Ihnen erhalten haben, haben Sie dem Widerspruch zugestimmt.

Von sehr vielen liest man immer wieder von einem Sonderkündigungsrecht.
Ich habe nichts anderes dazu gefunden.

gsgotti

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von gsgotti am 11.03.2011 21:37.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Rudi Ratlos ist offline Rudi Ratlos


Starter

Dabei seit: 10.03.2011
Beiträge: 2
12.03.2011 12:17 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Rudi Ratlos in Ihre Freundesliste auf Email an Rudi Ratlos senden Beiträge von Rudi Ratlos suchen
Update, abgelehnte Kündigung

Moin, Moin,

mittlerweile hat mein neuer Anbieter den Vertrag storniert, bis alles mit TF geregelt ist.

TF habe ich nach unzähligen Anrufen telefonisch erreicht. Und es kam zu folgender Begebenheit: Als ich nach meiner Kündigung fragte, war das erste was der Herr am Telefon wissen wollte, ob ich diese "normal per Brief zu TF geschickt hätte.."? Daraufhin meinte ich: "Nein, per Einschreiben.". Eine Sekunde später hatte er sie offenbar gefunden.
Ich wette, wenn ich gesagt hätte, dass ich sie normal per Post hingeschickt hätte, hätte der Herr am Telefon behauptet, dass sie nicht eingegangen wäre. Sehr fragwürdige Methoden.

Als also geklärt war, dass die Kündigung da sei, meinte er, sie sei nur noch nicht bearbeitet worden (sie liegt ja auch erst seit einem Monat dort). Auf meine Nachfrage, ob die Sonderkündigung denn akzeptiert werden, antwortete der Herr, dass das natürlich kein Problem sei.
Nun bin ich mal gespannt, ob ich die Kündigungsbestätigung nun demnächst bekomme, oder ob sich TF wieder etwas neues einfallen lässt.

LG Rudi Ratlos

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
monkimaus ist offline monkimaus


Starter

Dabei seit: 18.03.2011
Beiträge: 3
18.03.2011 10:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie monkimaus in Ihre Freundesliste auf Email an monkimaus senden Beiträge von monkimaus suchen
RE: Update, abgelehnte Kündigung

Hallo zusammen,

wir hatten die gleichen Probleme mit dem Sonderkündigungsrecht, aber wir haben es jetzt geschafft.

Nachdem wir ordnungsgemäss nach der Preiserhöhung gekündigt hatten, wurden wir auch mit diversen STandardantworten abgespeisst, unter anderem, das Sonderkündigungsrecht bestehe nicht.

Ich habe gestern einen Musterbrief der Verbraucherzentrale an Teldafax geschickt, (einfach über das Kundenportal) und siehe da nach 2 Stunden hatte ich eine Bestätigung der Kündigung.

Hier der Link zum Musterbrief:
http://www.vz-rlp.de/musterbrief-teldafax

Hier der Wortlaut:


Musterbrief „Aufforderung an TelDaFax zur Kündigungsbestätigung“


Absender (Kunde)

Adresse des Gasversorgers
(entsprechend letzter Abrechnung)

Ort, Datum
Kundennummer
Vertragsnummer

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit fordere ich Sie letztmals dazu auf mit meine rechtswirksame Kündigung vom x.x.20xx zu bestätigen. Ich bin seit 20xx TelDaFax-Kunde und laut der mit mir bei Vertragsschluss vereinbarten AGBs steht mir ein Kündigungsrecht bei Preisänderung zu. Ich habe innerhalb der Vereinbarten Frist meinen Vertrag mit TelDaFAx wegen Preiserhöhung zum x.x.20xx gekündigt. Einer Änderung dieser AGBs oder neuen AGBs habe ich niemals ausdrücklich zugestimmt. Die Kündigung ist daher auf den Zeitpunkt der angekündigten Preisänderung wirksam. Ab diesem Zeitpunkt werde ich keinerlei Zahlungen mehr an Ihr Unternehmen leisten. Es besteht aufgrund wirksamer Kündigung ab diesem Zeitpunkt kein Vertrag mehr zwischen uns, daher besteht auch kein Zahlungsanspruch mehr.

Melden Sie mich daher umgehend beim Netzbetreiber ab.
Wegen Schäden, die ich aufgrund einer eventuellen Verzögerung hinnehmen muss, werde ich Sie gegebenenfalls gerichtlich auf Schadenersatz in Anspruch nehmen.
Ich verweise auf die gesetzliche Pflicht mir die Kündigung innerhalb von 2 Wochen zu bestätigen.
Ich verweise weiterhin auf die aus § 41 Absatz 1 Satz 1 Nr. 5 EnWG resultierende gesetzliche Pflicht einen Wechsel zügig zu ermöglichen.
In diesem Zusammenhang verweise ich auf meine Möglichkeit einen Antrag wegen Pflichtverletzung nach § 65 EnWG auf Einleitung von Aufsichtsmaßnahmen bei der zuständigen Regulierungsbehörde (Bundesnetzagentur) zu stellen.

Einer Schlussabrechnung sehe ich binnen einer Frist bis zum (1 Monat nach Vertragsende durch die Kündigung) entgegen.


Mit freundlichen Grüßen
(Unterschrift)



Euch Allen viel Erfolg!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
majorjaba ist offline majorjaba majorjaba ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 22.02.2011
Beiträge: 10
19.03.2011 18:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie majorjaba in Ihre Freundesliste auf Email an majorjaba senden Beiträge von majorjaba suchen
RE: Update, abgelehnte Kündigung

So nun habe ich auch meine Kündigungsbestätigung postalisch erhalten. Es ist jedoch eine Dreistigkeit, was TelDaFax dem Kunden zumutet. Dort heißt es:

"Obwohl Ihnen durch die Preisanpassung kein Sonderkündungsrecht entsteht, akzeptieren wir Ihre außerordentliche Kündigung aus Kulanz."

Echt eine Frechheit - TelDaFax - NIE WIEDER

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von majorjaba am 19.03.2011 18:39.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (4): 234
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Keine hohen Strompreise mehr: eprimo ist der Energiediscounter.