» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (7): 12345»»
Beitrag DRINGENDE Warnung vor TelDaFax | Preiserhöhung Teldafax zum 01.01.2009 unwirksam
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
07.01.2008 10:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: TelDaFax WARNUNG !!!

MoinMoin,

hast Du selbst gekündigt oder hat Dein vorheriger Lieferant den bestehenden Vertrag gekündigt?

Wenn Du in der Ersatz-/Grundversorgung bist, wurdest Du in der Netznutzung abgemeldet ohne neuen Lieferanten.

Das bedeutet, dass TDF als neuer Wunschanbieter die Kündigung nicht vorgenommen haben kann. Sonst würdest Du von denen beliefert.

Wie kam es dazu?

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 07.01.2008 10:58.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
07.01.2008 13:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
RE: wieso seltsam?

Zitat:
Original von Mix
@ 22444

we predigt denn hier im Forum ständig, die ündigung selbst vorzunehmen, weil alle anderen so unfähig sind und nur Fehler machen.




Ich weis , daß Ich nirgendwo geschrieben habe, daß man zuerst bei einem neuen Anbieter unterschreiben und dann selbst beim alten kündigen soll - Warum unterstellst Du mir sowas?

Ich hatte immer geschrieben, man sollte erst beim Altversorger selbst kündigen und mit der schriftlichen Kündigungsbestätigung des alten Anbieters zum neuen gehen.

Der Unterschied ist dir schon klar, oder muß dir das jemand erklären, weil du das in den selben Topf wirfst?

Fang an zu suchen in meinen Postings - Da wirst du nichts anderes finden, diese Aussage von Dir ist einfach unwahr, was Du sicherlich wieder abstreitest....

Hast Du das mittlerweile nötig, hier Unwahrheiten über Mich zu verbreiten oder war das nur deine "theoretische Meinung"?

Erich

Und wer dein Profil anschaut, der kann auch nachlesen, daß Du seit 2003 bereits deine theoretischen Gegebenheiten verbreitest - Das zur Frage, woher Ich und jeder andere weis, wie lange Du hier schon theretisch Rat gibst...

22444 ist gesperrt

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von 22444 am 07.01.2008 13:30.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
07.01.2008 14:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: wieso seltsam?

MoinMoin,

hab´ ich hier irgendwas zur Reihenfolge gesagt?

Statement:

Zitat:
Man kann förmlich riechen dass es dir stinkt, keine eigenen Erfahrungen, sondern immer nur theoretische Wahrheiten posten zu können.

Um sowas machen zu können, muß man sich schon mal mit den Mächtigen anlegen und auch hier und da sein "Lehrgeld" zahlen. Das traut sich halt nicht jeder!

Das unterscheidet eben die Theoretiker und die Praktiker.




Frage:

Zitat:
Woher weißt Du was ich wie lange schon mache?


Antwort:

Zitat:
Und wer dein Profil anschaut, der kann auch nachlesen, daß Du seit 2003 bereits deine theoretischen Gegebenheiten verbreitest...


Ohne Worte. Augen rollen

Ich halte mich besser wieder an die Fachfragen.

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 07.01.2008 14:10.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
catchup ist offline catchup


Stammgast

Dabei seit: 31.12.2007
Beiträge: 54
07.01.2008 14:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie catchup in Ihre Freundesliste auf Email an catchup senden Beiträge von catchup suchen
Fakten

In der Hoffnung, hier kehrt wieder mehr Sachlichkeit ein, die Fakten

- TelDaFax war bereits einmal (2001) insolvent
- TelDaFax ist sehr um CASH in Form von Sonderabschlagszahlungen, Preisgarantie oder Vorauszahlung interessiert
- TelDaFax bucht sofort nach Vertragsunterzeichnung die SAZ ab
- TelDaFax versorgt einige Kunden mit Strom, aber nicht alle...
- TelDaFax reagiert bei Problemen NICHT auf eMails
- TelDaFax Fax-Server ist abgeschaltet (!)
- TelDaFax Hotline nur schwer erreichbar
- TelDaFax reagiert nicht auf per Einschreiben ausgesprochene Kündigung
- TelDaFax Bonität wird in der Branche als nicht besonders gut eingeschätzt
- TelDaFax schuldet mir trotz fristloser Kündigung seit einem Monat 248.- Euro
- vor TelDaFax wird in einschlägigen Publikationen mittlerweile gewarnt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
strömling ist offline strömling


Stammgast

Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 70
07.01.2008 22:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie strömling in Ihre Freundesliste auf Email an strömling senden Beiträge von strömling suchen
RE: wieso seltsam?

Zitat:
Original von 22444
Kann sein, kann aber auch nicht sein - Oder weist Du näheres darüber?
Was auch verwundert ist, daß der "Dresdner" selbst gekündigt hat, obwohl er doch den Vertrag unterschrieben hatte und damit (Das habe Ich in einem anderen Thread gelernt) TelDaFax ermächtigt hat, genau das für Ihn zu tun...

Könnte auch der Grund gewesen sein, warum das nicht geklappt hat, weil TelDaFax dann nicht nochmal bei der Drewag kündigen konnte, ect..



Genauere Infos hab ich auch nicht, es ird in dem Artikel auch nicht viel in Bezug auf Details gesagt.

Wenn der "Herr Scholz" im Sommer unterschrieben hat un erst im Dezember die Info zur Ersatzversorgung erhält, wobei wir ja auch nicht wissen wann die beginnt bzw. begonnen hat, so kann man nur vermuten, dass er in einem Tarif mit Mindestvertragslaufzeiten war.

Nun ist denkbar, dass Teldafax es vielleicht versäumt hat ihn zum 1.12.07 anzumelden. Oder es kam eine Ablehnung der Anmeldung vom Netz, weil Teldafax vielleicht schon ab September liefern wollte.

Ein Problem mit zwei Kündigungen sehe ich nicht, die zweite ist hinfällig, da bereits eine Kündigung erfolgt ist.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Heliman ist offline Heliman


Aufsteiger

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 30
18.01.2008 13:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Heliman in Ihre Freundesliste auf Email an Heliman senden Beiträge von Heliman suchen
TelDaFax - Finger weg!

Wenn ich meine Erfahrungen mit TelDaFax einmal kurz zum besten geben darf (wenn auch schon in einem anderen Thread aufgeführt):

Im August letzten Jahres meinen Stromanbieter gewechselt. Mit TelDaFax einen Vertrag abgeschlossen. Auftragsbestätigung erhalten, Begrüßungschreiben als Neukunde erhalten, und ein Schreiben dass TelDaFax sämtlich Formalitäten des Wechsels übernimmt (dies ist soweit ich informiert bin sogar vorgeschrieben)

Ende Dezember flattert eine Rechnung des lokalen Netztbetreibers EnBw ins Haus. Nachdem sich die erste Verwirrung gelegt hatte, habe ich dort bei EnBw angrufen. Da wurd emir mitgeteilt dass nur die Kündigung des vorherigen Versorgers (bis zum 30.10.2007) bekannt sei, aber keine Anmeldung seitens des neuen Versorgers vorliege. Und man so die sogenannte Ersatzversorgung übernommen hat. Was ja auch in Ordnung ist.

Telefonisch hat man bei TelDaFax offensichtlich kein Chance jemand an den Hörer zu bekommen.
Via E-Mail wurde auch nicht beantwortet, nicht einmal der Mailaeingang bestätigt.
Habe dann einen normalen Brief gesendet (also kein Einschreiben) - auch keine Reaktion.
Heute werde ich noch einmal ein Fax an TelDaFax schicken.

Sollte darauf auch nicht geantwortet werden, was zu befürchtet ist, werde ich wohl meinen Rechtsschutz den ich glücklicherweise habe, in Anspruch nehmen und die Sache meinem Anwealt übergeben.

Ach ja, den Sonderabschlag von 200 EUR hat TelDaFax damals sofort abgebucht, noch im August letzten Jahres. Obwohl die Versorgung erst im November beginnen sollte...

Soviel zum Thema TelDaFax aus meiner Sicht...

Gruß
Heliman

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Heliman ist offline Heliman


Aufsteiger

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 30
18.01.2008 13:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Heliman in Ihre Freundesliste auf Email an Heliman senden Beiträge von Heliman suchen
RE: TelDaFax WARNUNG !!!

Zitat:
Original von Mix

Wenn Du in der Ersatz-/Grundversorgung bist, wurdest Du in der Netznutzung abgemeldet ohne neuen Lieferanten.

Das bedeutet, dass TDF als neuer Wunschanbieter die Kündigung nicht vorgenommen haben kann. Sonst würdest Du von denen beliefert.

Wie kam es dazu?

So long


Da ich wie beschrieben das gleiche Problem zu haben scheine, fühle ich mich auch indirekt angesprochen.

Hmm, ja wie kam es dazu.

Das frage ich mich beispielsweise auch, in meinem Falle jetzt. Klärung wird wohl nur über einen Rechtsanwalt zu bekommen sein, denn da muß TelDaFax dann Stellung nehmen. Oder spätestens dann wenn die Sache vor Gericht geht.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Heliman ist offline Heliman


Aufsteiger

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 30
19.01.2008 02:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Heliman in Ihre Freundesliste auf Email an Heliman senden Beiträge von Heliman suchen
RE: wieso seltsam?

Zitat:
Original von 22444


Ich weis , daß Ich nirgendwo geschrieben habe, daß man zuerst bei einem neuen Anbieter unterschreiben und dann selbst beim alten kündigen soll - Warum unterstellst Du mir sowas?

Ich hatte immer geschrieben, man sollte erst beim Altversorger selbst kündigen und mit der schriftlichen Kündigungsbestätigung des alten Anbieters zum neuen gehen.

Erich



Warum sollte ich mir als Pragmatiker die Mühe machen dies zu tun, wenn ich es von dem neunen Anbieter schriftlich habe, dass er dafür zuständig ist und dies erledigt?!! Das Kündigen beim alten Anbieter meine ich.

Und wer gibt mir die Gewähr - das Problem habe ich mit TelDaFax - dass sich der neue Anbieter beim lokalen Netzbetreiber als neuen Versorger überhaupt meldet?!!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Heliman ist offline Heliman


Aufsteiger

Dabei seit: 18.01.2008
Beiträge: 30
19.01.2008 02:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Heliman in Ihre Freundesliste auf Email an Heliman senden Beiträge von Heliman suchen
RE: TelDaFax WARNUNG !!!

Zitat:
Original von Mix
MoinMoin,


1) Wenn Du in der Ersatz-/Grundversorgung bist, wurdest Du in der Netznutzung abgemeldet ohne neuen Lieferanten.

2) Das bedeutet, dass TDF als neuer Wunschanbieter die Kündigung nicht vorgenommen haben kann. Sonst würdest Du von denen beliefert.



So long


1) Richtig!

2) Bedingt richtig!
Es kann auch bedeuten dass TDF zwar die Kündigung vorgenommen hat/haben kann (oder der Altanbieter/-versorger selbst) beim lokalen Netzbetreiber, aber diesem nicht mitgeteilt hat, dass TDF selbst der neue Versorger ist (was aus logischen Gesichtspunkten eigentlich anzunehmen ist).

Genau das ist mir nämlich mit TDF passiert...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Heliman am 19.01.2008 03:04.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
19.01.2008 20:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: TelDaFax WARNUNG !!!

MoinMoin Helimann,

ich habe inzwischen auch mitgekriegt, dass es Kündigungen ohne Anmeldung gibt. Da das aber eigentlich ein Arbeitsgang ist, habe ich das bislang nicht für möglich gehalten.

Man lernt nie aus. Augenzwinkern

Das Posting ist ja etwas älter.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Willy ist offline Willy


Starter

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 4
24.01.2008 00:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Willy in Ihre Freundesliste auf Email an Willy senden Beiträge von Willy suchen
Wie wird man Teldafax wieder los?

Ich bin TelDafax (TDF) wieder losgeworden, ein Glück.

Hier meine Erfahrung, chronologisch – vielleicht hilft es ja jemandem:
13.11.07 Online-Antrag bei TDF gestellt
17.11.07 Bestätigung ohne Liefertermin und vereinbarte Abbuchung 148€ von TDF, so weit ok

Jetzt wollte ich eigentlich nur bei TDF telefonisch erfragen, ob sie die Lieferung zum 1.1.08 hinbekommen.
Ich musste feststellen, dass diese Firma ja überhaupt nicht zu erreichen ist, telefonisch nicht und keine Reaktion auf Fax oder Email, wie hier auch schon oft dargestellt.

Meine Schlussfolgerung: "So eine Truppe kann ich nicht gebrauchen". Wenn da mal was nicht klappt, bekommt man das ja nie geregelt.

Also habe ich unter Einhaltung der Widerrufsfrist (14 Tage) mit Einschreiben/Rückschein gekündigt. Wichtig dabei ist, dass die Kündigung an Teldafax-Energy lt. AGB zu erfolgen hat.

Teldafax hat mich dann trotzdem umgemeldet, was ich dadurch gemerkt habe, dass mich mein Grundversorger nach dem Zählerstand fragte.
Nun habe ich den Rat aus diesen Foren beherzigt und exzessiv Faxe und Emails an TDF und meinen eigentlichen, ursprünglichen Lieferanten (Eon Edis) ausgeteilt.

Dann rief jemand von EON-Netz-GmbH bei mir an und teilte mir mit, dass sie nichts machen könnten, wenn TDF die ungerechtfertigte Kündigung nicht zurückzieht.

Was hab ich dabei gelernt?
1. Es wird zwischen dem Netzbetreiber (EON-Netz-GmbH) und dem Lieferanten (EON-EDIS und TDF) unterschieden. Allerdings bedeutete mir der EON-Netz-Anrufer, dass er nichts machen könne und er ja nur „den Schalter umlegt“, je nachdem wer kündigt und sich anmeldet. Also die haben gar keinen Blutdruck bei der Aktion. Nur der Kunde regt sich auf.
2. Meine Rückbuchung und Zahlungsverweigerung bei TDF hat jetzt wohl doch dazu geführt, dass sie die Ummeldung zurückgezogen haben, denn heute wurde ich von EON-Edis als Neukunde mit begrüßt.
3. Nun muss ich nur noch klären, dass ich kein Neukunde bin, sondern noch einen alten Vertrag habe, da ich ja nie gekündigt hatte – das wird mir schon gelingen.

Was noch?
Sauer bin ich natürlich immer noch über die Strompreiserhöhungen, aber einen nicht erreichbaren Energielieferanten kann ich noch weniger gebrauchen.
Gut fand ich, dass sich die EON-Netz-GmbH gemeldet hat und mich über den Unterschied zw. Netzbetreiber und Stromlieferant aufgeklärt hat.

Schaun’ wa mal…

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
catchup ist offline catchup


Stammgast

Dabei seit: 31.12.2007
Beiträge: 54
24.01.2008 00:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie catchup in Ihre Freundesliste auf Email an catchup senden Beiträge von catchup suchen
RE: TelDaFax WARNUNG !!!

OMD GmbH, e-punkt GmbH und TelDaFax ENERGY GmbH werden zur TelDaFax ENERGY AG
Energie & Umwelt
Pressemitteilung von: TelDaFax Holding AG
Standort der neuen AG ist Berlin

TelDaFax ENERGY übernimmt die OMD GmbH und die e-punkt GmbH, beide mit Sitz in Berlin. Gleichzeitig ändert TelDaFax ENERGY seine Gesellschaftsform von einer GmbH zu einer AG. Vorstand der TelDaFax ENERGY AG, mit neuem Sitz in Berlin, wird Sönke Jessen. Klaus Bath, bisher Geschäftsführer der TelDaFax ENERGY GmbH, wird sich auf seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der TelDaFax Holding AG, Troisdorf, konzentrieren, unter deren Dach die Energie-Tochter weiterhin geführt wird.

OMD und e-punkt entwickeln Softwarelösungen für den deutschen Energiemarkt und haben den Markteintritt der TelDaFax ENERGY von Beginn an im Wege von Dienstleistungen begleitet. Die 24 Mitarbeiter von OMD und e-punkt werden alle in die TelDaFax-Gruppe übernommen. Die Mitarbeiterzahl von TelDaFax steigt damit auf rund 180. Abgesehen von den OMD- und e-punkt-Beschäftigten arbeiten alle TelDaFax-Mitarbeiter in Troisdorf, was auch weiterhin so bleibt.

Klaus Bath erklärt, warum die Wahl auf Jessen fiel: „Mit Sönke Jessen haben wir den idealen Vorstand für die TelDaFax ENERGY AG gefunden, weil er uns und den deutschen Energiemarkt sehr gut kennt“. Jessen ist Wirtschaftsingenieur, 41 Jahre alt und war unter anderem bei der ares Energie-direkt GmbH als Produktentwickler, bei der statt-werk GmbH als Leiter des Controllings und zuletzt als Geschäftsführer der e-punkt GmbH verantwortlich.

Click here to find out more!

„Um unsere Unabhängigkeit langfristig zu sichern, unser Leistungsangebot zu erweitern und größere Teile der Wertschöpfungskette eines Versorgers direkt unter unserem Dach zu vereinen“, sagt Bath, „haben wir uns aufgrund unseres enormen Wachstums und den damit verbundenen organisatorischen Herausforderungen zu dieser Übernahme entschlossen.“

Im Jahr 2007 konnte die Energiesparte von TelDaFax 370.000 Stromkunden gewinnen und plant mit weiter steigenden Kundenzahlen, da das Unternehmen noch in diesem Jahr neben Strom- auch Gaslieferungen anbieten wird.
Weitere Informationen unter www.teldafax.de.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (7): 12345»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen