» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETEREhemalige & insolvente StromanbieterTelDaFax Energy

pauschal abgerechnete überhöhte Jahresschlussrechnung - Anwalt bereits eingeschaltet

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Teldafax Abrechnung | Teldafax Abrechnungsabzocke geht weiter
komet_1978 ist offline komet_1978


Starter

Dabei seit: 28.03.2009
Beiträge: 6
28.03.2009 16:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie komet_1978 in Ihre Freundesliste auf Email an komet_1978 senden Beiträge von komet_1978 suchen
pauschal abgerechnete überhöhte Jahresschlussrechnung - Anwalt bereits eingeschaltet

Für mich steht jetzt schon fest: Nie wieder Teldafax.

Ich bin seit 01.02.2008 bei Teldafax Kunde gewesen, hatte auch eine Preisgarantie für 12 Monate. Pünktlich gegen Ende dieser Garantiezeit, also kurz vor Weihnachten, bekam ich die Preiserhöhung (von 16,70 Cent/Kwh auf 19,23 Cent/Kwh) zum 01.02.2009 angekündigt. Dabei wurde mir ein Sonderkündigungsrecht zum 28.02.2009 eingeräumt. Zeitgleich habe ich die Kündigung geschrieben und abgeschickt, dann über ein Preisvergleichsportal den Wechsel zu einem anderen Anbieter beantragt.

Vorab muss ich allerdings dazu sagen, dass Teldafax zu Beginn des Vertrags meine Jahresverbrauchsangaben und offensichtlich die meines vorherigen Stromanbieters völlig ignoriert hat und einfach pauschal von einem Verbrauch von 2500 Kwh im Jahr ausgegangen ist (im Vergleich zu 1600 Kwh!). Entsprechend höher sollte der monatliche Abschlag ausfallen. Ich konnte das durch das Zusenden der Schlussrechnung per Fax korrigieren, die meine Angaben bestätigte.

An dieser Stelle möchte ich anmerken, wie offensichtlich die Schwächen des Wechselsystems sind. Man erfährt als Verbraucher nicht sofort, welchen Zählerendstand der Netzbetreiber dem neuen Stromlieferanten angibt, sodass beide bei Unstimmigkeiten den Finger auf einander zeigen können. Hier muss unbedingt nachgebessert werden.

Nun wurde es aber so richtig spaßig. Gegen Mitte Februar 2009, also 1,5 Monate später bekam ich die Kündigungsbestätigung zum 28.02.2009 und die Aufforderung den Zählerstand zum 28.02.2009 sowohl Teldafax als auch meinem örtlichen Netzbetreiber zu melden.

Ein paar Tage später flatterte die Überraschung ins Haus mit der Jahresschlussrechnung zum 31.01.2009. Ohne mich vorher auf die Meldung eines Zählerstands aufmerksam zu machen hat man einfach wieder mit dem zu Beginn des Vertrags anvisierten Verbrauch von 2500 Kwh pauschal abgerechnet. Damit sollte ich nun anstatt Geld zurückzuerhalten ca. 150 Euro bezahlen. Man hat in der Jahresschlussrechnung sofort die Monate Februar und März mit hineingerechnet. SCHOCK! Sofort habe ich mich per E-Mail gemeldet, den aktuellen Zählerstand angegeben und eine sofortige Korrektur der Jahresabschlussrechnung gefordert. Lediglich eine automatisierte Empfangsbestätigung flatterte in mein Postfach mit der Bitte mich etwas zu gedulden und dass man bald antworten würde.

Am 11.03. wurde der Betrag einfach vom Konto abgebucht (also ca. 1 Monat nach meiner Beschwerde-E-Mail!). Jetzt platzte mir so richtig der Kragen. Sofort habe ich mich wieder per E-Mail gemeldet, habe um eine Korrektur der Jahresabschlussrechnung gebeten, Rückerstattung des nach meinem Empfinden geklauten Betrags und der Erstellung der Schlussrechnung zum 28.02.2009. Außerdem habe ich eine Frist von 2 Wochen angegeben. Erstaunlicherweise erhielt ich eine automatisierte Empfangsbestätigung. Einen Tag später erhielt ich eine Antwort, die das Fass zum Überlaufen brachte:

Sehr geehrter Herr ..., ihre Schlußrechnung ist am 02.02.2009 erstellt worden und liegt zum jetzigen Zeitpunkt zur Rechnungsprüfung. Sie werden in nächster Zeit die Rechnung erhalten. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen TelDaFax SERVICES GmbH Mottmannstr. 2 53842 Troisdorf


Meine Nachfrage, ob denn wenigstens die Schlussrechnung zum 28.02.2009 gemeint war, die chronologisch am 02.03.2009 hätte erstellt werden können und nicht am 02.02. wurde nicht mehr beantwortet.

Ich habe nun per Einschreiben mit Rückschein den gesamten Sachverhalt in aller Ausführlichkeit geschildert inklusive Angabe der Zählerstände und einer Aufforderung zum 31.03.2009 alles zu bereinigen inklusive der Erstellung der Schlussrechnung und Rückerstattung des Geldes. Heute ist der 28.03.2009, der Empfang des Schreibens wurde per Rückschein am 23.03.2009 bestätigt.
Im Schreiben habe ich auch angedroht nach Verstreichen der Frist rechtliche Schritte einzuleiten und einen Anwalt einzuschalten.

Nach meinem Empfinden steckt da System hinter (wer geizig ist, soll doppelt zahlen ;-). Anstatt Kunden rechtmäßig Geld wiederzugeben, werden diese erst einmal um einen dreistelligen Betrag gebracht, den Teldafax mindestens für ein paar Monate einbehält. Allein wenn Teldafax 1000 Kunden hätte, würde sich das lohnen. Ich fürchte die Kundenzahl ist deutlich größer...

Sollte ich von Teldafax nichts hören, werde ich am 01.04 das Geld über meine Bank zurückbuchen, den Fall an meinen Anwalt weiterleiten und stehe für weiteren Kontakt nicht mehr zur Verfügung. Strafanzeige werde ich bei der Polizei wegen versuchten Betrugs ebenfalls stellen.

Ich habe daraus gelernt. Ich werde mit Sicherheit wegen 50 Euro Ersparnis so schnell nicht mehr wechseln.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von komet_1978 am 28.03.2009 16:19.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
komet_1978 ist offline komet_1978


Starter

Dabei seit: 28.03.2009
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von komet_1978

05.04.2009 10:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie komet_1978 in Ihre Freundesliste auf Email an komet_1978 senden Beiträge von komet_1978 suchen
Teldafax antwortet...

... am 30. März auf meine E-Mail vom 18. Februar:

Zitat:

Sehr geehrter Herr ...,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Da das Energiepreisniveau zur Zeit schwankt, gehen bei uns viele Anfragen ein. Aus diesem Grund kann es vereinzelt zu Verzögerungen kommen. Haben Sie bitte Verständnis.

Wir haben Ihre Daten erfasst und werden eine korriegierte Abrechnung erstellen und Ihnen zeitnah zusenden.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.




Das soll ich offensichtlich als indirekte Reaktion auf mein Schreiben per Rückschein interpretieren, in dem ich um eine Korrektur der Jahresabschlussrechnung und die Erstellung der Schlussrechnung gebeten habe.

Mittlerweile habe ich ausgerechnet, dass ich ca 50 Euro zurück bekommen sollte anstatt 150 Euro bezahlt. Das ist ein zinsloser Kredit von 200 Euro, den sich da Teldafax genehmigt. Eine bodenlose Frechheit. Die Firma ist maßlos überfordert mit ihren 400 000 neu gewonnenen Kunden, die sie aber ganz schnell wieder verlieren werden.

Ich werde am Montag meine selbst erstellte Schlussrechnung inklusive Jahresabschlussrechnung mit der Aufforderung zur Zahlung zusenden und das Geld (150 Euro) zurückbuchen lassen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
komet_1978 ist offline komet_1978


Starter

Dabei seit: 28.03.2009
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von komet_1978

29.04.2009 14:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie komet_1978 in Ihre Freundesliste auf Email an komet_1978 senden Beiträge von komet_1978 suchen
29. April - immer noch keine Reaktion von Teldafax

Nachtrag: habe wie angekündigt 150 Euro zurückgebucht, eine Schlussrechnung zum 28.02.09 selbst erstellt (50 Euro sollte ich wiederbekommen) und per Einschreiben an Teldafax geschickt (6 April). Bis heute keine Reaktion.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von komet_1978 am 29.04.2009 14:22.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
komet_1978 ist offline komet_1978


Starter

Dabei seit: 28.03.2009
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von komet_1978

05.06.2009 20:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie komet_1978 in Ihre Freundesliste auf Email an komet_1978 senden Beiträge von komet_1978 suchen
05 Juni - endlich eine korrigierte Schlussrechnung vom Februar

Heute (am 05.06.) habe ich die korrigierte Schlussrechnung (zum 28.02.) erhalten.

Das sind insgesamt über 3 Monate Wartezeit. Ich erhalte ca. 30 Euro von Teldafax überwiesen, da die Bonuszahlung abhängig vom Verbrauch ist und somit niedriger ausfällt (25 Euro anstatt 50 Euro). Die korrigierte Schlussrechnung enhielt keine Fehler mehr.

Ich musste nur noch abschließend die kostenlose Nummer anrufen, um meine Kontodaten für die Überweisung durchzugeben. Nach der automatischen Abfrage wollte ich mir mal den Spaß machen und mit einem Mitarbeiter verbunden werden. Nach 11 Minuten Wartezeit habe ich den Hörer aufgelegt... mit einem beruhigenden Gefühl, dass ich nichts mehr mit Teldafax zu tun haben muss.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
komet_1978 ist offline komet_1978


Starter

Dabei seit: 28.03.2009
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von komet_1978

17.06.2009 20:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie komet_1978 in Ihre Freundesliste auf Email an komet_1978 senden Beiträge von komet_1978 suchen
Zahungserinnerung

Ich falle gleich um... Ich habe wirklich eine Zahlungserinnerung (datiert auf den 15.06.) für den Betrag von 145,49 Euro zuzüglich Mahngebühr von 5 Euro zuzüglich Zinsverzug von 2,28 Euro erhalten, trotz der bereinigten Schlussrechnung.

Was für ein Saftladen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
TelDaFax Online ist offline TelDaFax Online


Stammgast

Dabei seit: 23.06.2009
Beiträge: 68
26.08.2009 13:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie TelDaFax Online in Ihre Freundesliste auf Email an TelDaFax Online senden Homepage von TelDaFax Online Beiträge von TelDaFax Online suchen
RE: Zahungserinnerung

Hallo komet_1978,

wie ist der Stand inzwischen ? Wir würden gerne helfen und die Sache klären. Schicken Sie uns doch mal Ihre Kundennummer an presse@teldafax.de.

Beste Grüße
Judith Tausendfreund
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
TelDaFax Holding AG

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
komet_1978 ist offline komet_1978


Starter

Dabei seit: 28.03.2009
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von komet_1978

07.11.2011 00:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie komet_1978 in Ihre Freundesliste auf Email an komet_1978 senden Beiträge von komet_1978 suchen
RE: Zahungserinnerung

Zwischenstand ist:

Teldafax ist pleite.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
MeyerLansky ist offline MeyerLansky


Fachmann

Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 168
08.11.2011 17:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie MeyerLansky in Ihre Freundesliste auf Email an MeyerLansky senden Beiträge von MeyerLansky suchen
Guten Morgen

Was soll man sagen? Sie haben Recht. Dass TF pleite ist, ist hier allerdings schon seit Monaten bekannt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen