» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (2): 12
Beitrag Teldafax Sonderkündigung | TDF und immer neue schwierigkeiten
Klaus Bratmann ist offline Klaus Bratmann Klaus Bratmann ist männlich


Starter

Dabei seit: 28.10.2010
Beiträge: 4
01.11.2010 15:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Klaus Bratmann in Ihre Freundesliste auf Email an Klaus Bratmann senden Beiträge von Klaus Bratmann suchen
RE: Liebes Handelsblatt TelDaFax ist kein Schneeball!

Liebe Redaktion,
Sie haben im Prinzip natürlich recht. In der Praxis heißt das aber: keine Beleidigungen erwünscht, sich aber betrügen lassen dürfen. Ist das die neue political correctness? Geld ist nämlich immer noch nicht eingetroffen. Kann sich jetzt jeder ein eigenes Bild draus machen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
felix2000 ist offline felix2000


Gelegenheits-User

Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 21
03.11.2010 14:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie felix2000 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von felix2000 suchen
"Absolut sicher": Fonds-Anleger geraten in die Teldafax-Affäre

Das Handelsblatt legt nochmals nach.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/fon...faere;2684123;0

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
hgause ist offline hgause


Gelegenheits-User

Dabei seit: 14.12.2010
Beiträge: 20
15.12.2010 15:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie hgause in Ihre Freundesliste auf Email an hgause senden Beiträge von hgause suchen
RE: Liebes Handelsblatt TelDaFax ist kein Schneeball!

Zitat:
Original von TelDaFax_Bramer

Fakt 1: TelDaFax ist nach explosionsartigem Wachstum innerhalb von 3 Monaten (300.000 Aufträge in Oktober bis Dezember 2007), in den beiden Folgejahren nur gering und im aktuellen Jahr bei Stromkunden kaum gewachsen. Von 484.000 versorgten Kunden im Dezember 2009 auf heute rund 500.000 Kunden. Hinzu kommt die Gaskundenzahl von 100.000 Verträgen. Insgesamt ist die Kundenzahl von Jahr zu Jahr immer langsamer angestiegen, im Strombereich stagniert sie sogar.


So so, am 24.10.2010 stagnierte noch die Kundenzahl im Strombereich und plötzlich - gerade mal 8,5 Wochen später - verzeichnet Teldafax nach eigenen Angaben der Hotline bzw. per Antwortmail einen sprunghaften Anstieg von 80.000 Neukunden.

Ja nee, iss klar ne, durch die ganze negative publicity der letzten Wochen wollen jetzt alle Kunde bei Teldafx werden.

Bei solchen Mitarbeitern wundert mich gar nichts mehr...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von hgause am 15.12.2010 15:35.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
marsupulami ist offline marsupulami


Starter

Dabei seit: 14.12.2010
Beiträge: 5
15.12.2010 16:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie marsupulami in Ihre Freundesliste auf Email an marsupulami senden Beiträge von marsupulami suchen
RE: Liebes Handelsblatt TelDaFax ist kein Schneeball!

Zitat:
Original von TelDaFax_Bramer
Würden wir die Konditionen über den Preis des lokalen Grundversorgers heben, so wanderten unsere Kunden ab. Wem die Preiserhöhung zu hoch ist, der mag ja wieder zu mächsten wechseln, der TelKo Bereich nennt sie "Hopper".

Es muss also ein Quid pro quo mit dem Kunden, unserem einzigen „Asset“ , geben.


Hallo Herr Bramer,
zunächst möchte ich Ihnen meinen Respekt ausprechen für Ihren mutigen Beitrag.
Sie sollten sich bewußt machen, dass zunächst einmal jeder Ihrer Kunden ein "Hopper" ist. Wenn es diese "Hopper" nicht gäbe, hätte Ihr Geschäftsmodell "keinen Fuß auf die Erde" bekommen.
Ein auf lange Sicht erfolgreiche Strategie wäre, diese gewonnen "sprunghaften" Kunden dauerhaft zu binden. Für mich gibt es nur 2 Möglichkeiten dies zu erreichen:
1. TelDaFax bietet für alle Zeiten die günstigsten Preise. (eher Unwahrscheinlich)
2. TelDaFax bietet einen problemlosen transparenten Kundenservice an. Die Kunden die in den letzten Jahren wegen Ersparnissen zwischen 200-1000,-€ gewechselt haben werden zukünftig nicht zwingend zum Wettbewerber wegen 100,-€ Ersparniss wechseln, weil sie zufrieden sind!

Ich glaube, dass sie diese Chance vertan haben und gerade dabei sind sie zu vertun. Ich befürchte für Sie, dass ein Großteil der neu hinzugewonnenen Kunden im Jahr 2011 kündigen werden. Und dies nicht weil sie etwas teurer geworden sind! rotes Gesicht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
leroi69 ist offline leroi69


Starter

Dabei seit: 23.12.2010
Beiträge: 1
23.12.2010 21:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie leroi69 in Ihre Freundesliste auf Email an leroi69 senden Beiträge von leroi69 suchen
RE: Liebes Handelsblatt TelDaFax ist kein Schneeball!

Lieber Herr Andreas Bramer,

Meine Erfahrung mit Teldafax:
Ende September Wechselantrag gestellt, Einzugsermächtigung für das Paket 1708L und den Sonderabschlag von 200€ gegeben.

17. Oktober: Info das ich das Paket vorab überweisen soll, dann würde der Wechselantrag bei mienem jetzigen Anbieter sofort gestellt.

18. Oktober: 640 Euro überwiesen

Heute (23.12.): Neues Schreiben indem ich aufgefordert werde, Zitat: ...den Betrag von 200 Euro unverzüglich zu überweisen". Erst mit Eingang der Sonderabschlagszahlung beginnen wir mit dem Wechselprozess.

auch Heute: Telefonat mit der Kundenhotline mit der Bitte mir unverzüglich die bereits gezahlten 640 Euro zurück zu erstatten und mir dies sehr unverzüglich schriftlich zu bestätigen.

Mir kommt das so vor als wenn ich hier einer üblen Abzocke auf den Leim gegangen bin. Erstmal Kohle einkassieren, immer mal ein wenig die Modalitäten ändern (wenn ich überweise ist die Kohle erstmal weg, bei Lastschrift wie vertraglich vereinbart kann ich das Geld ja zurückbuchen lassen), zwischendurch mich noch zu einigen Anrufen nötigen die ich dann mit 20ct pro Verbindung zahle (aber hier macht die Masse der Anrufer ja auch einen schönen betrag aus).

Wie gut das ich a) grad 3 Wochen Urlaub hab, b) ne Rechtsschutzversicherung besitze, und c) nen Kumpel beim Express das ist die lokale version der Bild-Zeitung in Köln)

Wenn das kein Schneeballsystem ist dann sollte TelDaFax mir mal das Gegenteil beweisen. Allen anderen die sich vllt. vorab im Internet über TelDaFax informieren kann ich nur abraten auch nur einen Cent vorab zu überweisen. Der ganze Ärger lohnt nicht und wenn man Zins und Zinseszins plus Telefonkosten plus das Risiko addiert lohnt ja schon bald der kauf eines eigenen Blockkraftwerks.

Grüße aus Köln
Frank R.

PS.: Ich hoffe ja das es für eine Strafanzeige wegen arglistiger Täuschung reicht und das im Januar nicht allzuviel passiert und mein Kumpel ne gute Story braucht, dann werde ich Ihnen (wie auch der interessierten Mitleserschaft) hier gerne diese mitteilen ;-)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von leroi69 am 23.12.2010 21:44.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen