» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (4): 1234»
Beitrag Es gibt auch etwas Positives | Keine Jahresabrechnung seit 1.11.08
Felsenbirne ist offline Felsenbirne Felsenbirne ist weiblich


Starter

Dabei seit: 12.03.2008
Beiträge: 2
Herkunft: aus dem Ei
12.03.2008 19:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Felsenbirne in Ihre Freundesliste auf Email an Felsenbirne senden Beiträge von Felsenbirne suchen
Kein Problem mit Teldafax

Ich habe den Vertrag mit Teldafax am 30. 12. 07 gemacht um noch die günstigen 14,9 ct pro kwh zu kriegen. Pünktlich zum 1. 3. 08 kam die Abmeldebestätigung von Eon. Habe einen Dreijahresvertrag gemacht und spare im ersten Jahr so schon über 200 €. großes Grinsen (Trockenes Händereiben) Augenzwinkern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
strömling ist offline strömling


Stammgast

Dabei seit: 18.10.2007
Beiträge: 70
13.03.2008 23:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie strömling in Ihre Freundesliste auf Email an strömling senden Beiträge von strömling suchen
Bearbeitungszeit

Lange Bearbeitungszeiten wie bei Teldafax können dir auch bei deinem Stadtwerk begegnen. Wer schonmal ne SAP IS-U Einführung mitgemacht hat, weiß wovon ich rede.

Stellt euch vor ihr habt 300.000 Kunden die ihr händelt und dann macht ihr zwei Wochen gar nix.... das Gesachäft läuft weiter, die Kunden melden sich x-mal... das dauert ne ganze Weile bis man das aufholt...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mickey.mouse ist offline mickey.mouse


Gelegenheits-User

Dabei seit: 15.03.2008
Beiträge: 7
15.03.2008 18:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mickey.mouse in Ihre Freundesliste auf Email an mickey.mouse senden Beiträge von mickey.mouse suchen
Alles gut gelaufen mit Teldafax

Hallo,

ich habe mich Heiligabend (!) 2007 telefonisch bei Teldafax angemeldet und alles ist wie geplant und beworben gelaufen.
Mein günstiger Strom für 15,90 ct/kWh ist bis 2011 gesichert, wenn Teldafax nicht Pleite geht - was natürlich mit jeder (auch größerer) Firma passieren kann ...

Wegen meiner Vorabzahlungen in Höhe von 248 Euro, die praktisch sofort nach meiner Anmeldung abgebucht wurden, hatte ich zugegebenermaßen Bedenken, die dann leider durch dieses Forum Nahrung gefunden hatten - aber zum Glück ist alles gut gelaufen und ich werde definitiv seit dem 01.03.2008 günstig von Teldafax beliefert.

Ausstehend sind noch die versprochenen 75 Euro Begrüßungsbonus, aber da ich die Abschläge monatlich zahle, wird das sicherlich auch in den nächsten Monaten berücksichtigt.

Es liegt in der Natur der Sache, dass zumeist negativ gelaufene Vorgänge in Foren berichtet werden und damit auch weitere (schlechte) Erfahrungen bestätigt werden.
Da mich das selbst auch sehr verunsichert hat und eigentlich kein einziger Bericht über eine erfolgreiche Stromlieferung seitens Teldafax auftauchte, möchte ich meine positiven Erfahrungen hier berichten - in der Hoffnung, nicht gleich als Mitarbeiter bzw. Vermittler von Teldafax verdächtigt zu werden.

Ich wünsche allen (hoffentlich vielen) wechselwilligen Stromkunden viel Erfolg mit dem jeweiligen neuen Lieferanten !

Nachtrag vom 09.04.08:
Die ersten zwei der monatlichen Abschlagszahlungen wurden mit den 200,- Euro Sonderabschlag verrechnet, so dass ein finanzieller Verlust durch eine mögliche Insolvenz von Teldafax praktisch Null ist ...

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von mickey.mouse am 09.04.2008 22:09.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Felsenbirne ist offline Felsenbirne Felsenbirne ist weiblich


Starter

Dabei seit: 12.03.2008
Beiträge: 2
Herkunft: aus dem Ei
15.03.2008 19:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Felsenbirne in Ihre Freundesliste auf Email an Felsenbirne senden Beiträge von Felsenbirne suchen
RE: Alles gut gelaufen mit Teldafax

smile Hallo,

ich hatte mich erkundigt, wegen dem Bonus. Die 75 € werden erst mit der ersten Jahresabrechnung gutgeschrieben.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
nagelhorst ist offline nagelhorst nagelhorst ist männlich


Starter

Dabei seit: 17.03.2008
Beiträge: 1
17.03.2008 13:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie nagelhorst in Ihre Freundesliste auf Email an nagelhorst senden Beiträge von nagelhorst suchen
Daumen runter! meine teldafax-geschichte

Hallo,

hier meine teldafax-geschichte.

im juli letzten jahres wollte ich zu teldafax wechseln, weil mein anbieter die strompreise erhöht hat. habe bei teldafax einen vertrag abgeschlossen - mit 200 € vorauszahlung und 50 € bonus mit der ersten jahresabrechnung.

habe mich dann bei meinem alten anbieter erkundigt über vertragslaufzeit und kündigungsfrist (bis 30.04.2008 bzw 31.01.200cool. habe dies teldafax schriftlich mitgeteilt. die vorauszahlung wurde im august 2007 abgebucht.

daraufhin agbs durchgelesen: vorauszahlung werde 2-3 monate vor lieferbeginn abgebucht. das heißt für mich frühestens märz 2008. habe dann die 200 € zurückgeholt und bei teldax angerufen. dort hieß es, man könne erst aktiv werden - d.h. meinen alten vertrag kündigen, wenn die vorauszahlung geleistet sei - so stehe es auch in den agbs. dabei stellte sich heraus, dass es zweierlei agbs gibt.

habe dann per einschreiben mit kopie "meiner agbs" die einhaltung des vertrags verlangt mit folgenden ursprünglich zugesicherten bedingungen: teldafax kündigt meinen vertag beim bisherigen anbieter bis ende januar 2008 zum 30. april 2008, zieht anfang märz 200 € ein, liefert ab 01. mai 2008 strom und vergütet mir den bonus mit der ersten jahresrechnung.

ca. zwei wochen später rief teldafax bei mir an und bestätigte diese regelung.

im januar erwogen, teldafax zur kündigung meines vertrags beim alten stromanbieter aufzufordern - aber beschlossen abzuwarten. wenn die das nicht alleine können, ist vom service nicht viel zu halten.

weil anfang märz keine abbuchung der 200 € erfolgte, habe ich bei meinem versorger nachgefragt, ob mein vertrag durch teldafax gekündigt worden sei. antwort: nein.

das heißt, ich bin ein weiteres jahr - falls ich nicht wegen weiterer preiserhöhung durch sonderkündigungsrecht vorher kündigen kann - an den derzeitigen versorger gebunden.

teldafax hat es innerhalb eines halben jahres nicht geschafft, die formalitäten für mich zu erledigen. (wechseln ist bei teldafax ein klacks - schöner werbespruch).

nebenbei: meinem nachbarn wurden im juli 2007 200 € vorauszahlung abgebucht, nachdem er einen vertrag mit teldafax abgeschlossen hatte, und ohne erklärung im dezember 2007 zurückgezahlt.

dadurch dass ich mich auf teldafax verlassen habe, war mir kein wechsel zu einem anderen günstigeren anbieter als meinem derzeitigen möglich. eigentlich sollte es doch möglich sein, von teldafax die mir entgangene ersparnis an stromkosten zu verlangen - schließlich muss ich wegen denen jetzt länger teureren strom beziehen.

verzichte aber lieber - kostet mich zuviel nerven.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Jordi ist offline Jordi Jordi ist männlich


Starter

Dabei seit: 24.10.2007
Beiträge: 2
26.03.2008 10:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Jordi in Ihre Freundesliste auf Email an Jordi senden Beiträge von Jordi suchen
wütend TelDaFax

Nach 6monatiger Mitarbeit bei TelDaFax kann ich nur sagen, viele Verträge sind sauber gelaufen, aber wenn es Probleme gab, wurden diese ignoriert, egal ob bei Kunden oder Mitarbeitern. Die Verwaltung ist nicht in der Lage, dies abzuarbeiten, bzw. auch nur darauf zu reagieren. Falsche, doppelte oder unberechtigte Abbuchungen sind an der Tagesordnung, auch Mitarbeiter warten seit langer Zeit auf ihnen zustehende Provisionen. Momentan funktioniert nur die schnelle Abbuchung. Da hilft auch die schönste "Rudi Völler" Werbung nichts.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
wdsgkb ist offline wdsgkb


Gelegenheits-User

Dabei seit: 27.11.2000
Beiträge: 12
26.03.2008 18:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie wdsgkb in Ihre Freundesliste auf Beiträge von wdsgkb suchen
Teldafax = Struktuvertrieb übelster Sorte

Ein sehr interessanter Link, wie ich finde: http://www.teldafax-network.de/8/
Sehr aufschlussreich fand ich z.B. den sogenannten Marketingplan, in dem der Strukturvertrieb sehr schön beworben wird. Man erfährt u.a., wie man das Vertrauen seiner Freunde und Verwandten ausnutzen muss, um auf der Provisionspyramide Stück für Stück nach oben zu klettern.
Wenn ich das mal grob überschlage, kommen da ziemlich schnell sehr ordentliche Provisionen zusammen. Aber der dritten von sechs Stufen ist sogar ein Dienstwagen inklusive.
Wenn hier nun Ex-Mitarbeiter schreiben, dass es bei der Auszahlung der Provisionen hakt, wundert mich das ehrlich gesagt überhaupt nicht. Vom Geld verdienen ist Teldafax so jedenfalls meilenweit entfernt.
Ebenfalls wenig verwunderlich, dass man mit derartigen Provisionsversprechen auch schwarze Schafe wie in diesem Beispiel anlockt: https://www.xing.com/app/forum?op=showar...8095865#8095865

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
26.03.2008 22:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Teldafax = Struktuvertrieb übelster Sorte

Wie geil ist das denn bitte (2. Link):

Durch Kontakte zur "GASPROM" großes Grinsen kann der Typ preiswert Strom anbieten?????

Das nennt sich dann bestimmt "TelDaFax-Starterseminar" wo man sowas lernt!!:-))

Ich find's super, dass man die Leute von TelDaFax, FlexStrom, usw. immer schön direkt erkennen kann:
Wollen Strom und Gas verkaufen, aber haben von betreffenen Märkten und deren Mechanismen null Ahnung!!!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Stromhändler am 26.03.2008 22:12.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Sir Tom ist offline Sir Tom Sir Tom ist männlich


Starter

Dabei seit: 27.03.2008
Beiträge: 3
Herkunft: NRW
27.03.2008 11:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Sir Tom in Ihre Freundesliste auf Email an Sir Tom senden Beiträge von Sir Tom suchen
Daumen runter! RE: TelDaFax

Kann aufgrund eigener Erfahrungen mit TelDaFax Energy nur sagen: FINGER WEG VON DIESEM SAFTLADEN!!!

Die sind überhaupt nicht in der Lage, ihre Kunden sauber zu verwalten oder auf Fragen und Probleme zu reagieren. Das einzige, was funktioniert, sind überpünktliche und falsche Abbuchungen von den Konten der Kunden. Da sollte sich der Verbraucherschutz mal drum kümmern...

Ich bin seit heute zurück bei meinem Grundversorger und bin sehr froh darüber. Meine Zahlung von 96 Euro für die Strompreisgarantie und den versprochenen Erhalt eines Bonusses von 75 Euro kann ich mir zwar abschminken, aber das ist mir inzwischen völlig egal!

Nur weg von diesem SCH....-LADEN großes Grinsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
rabaucke ist offline rabaucke


Starter

Dabei seit: 29.03.2008
Beiträge: 1
29.03.2008 19:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie rabaucke in Ihre Freundesliste auf Email an rabaucke senden Beiträge von rabaucke suchen
Alles andere als professionell

Habe im November 2007 Antrag auf Wechsel zu Teldafax gestellt. Keine Reaktion auf Faxe, Mail oder Anrufe!

Stromlieferung beginnt ab 1.2.2008, wegen der Ungereimtheiten alten Anbieter beauftragt nach Vertragsablauf in 2009 die leistung wieder auf zu nehmen,

Heute erreicht mich ein Schreiben meines alten/neuen Stromanbieters, das Teldafax die Beendigung der Lieferung zum 31.03.2008 bestätigt hat.

Blick ins Kundenportal bei TDF bestätigt, Kündigung zum 31.3.2008, was soll ich davon noch halten?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
iktua ist offline iktua


Starter

Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1
31.03.2008 19:45 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie iktua in Ihre Freundesliste auf Email an iktua senden Beiträge von iktua suchen
Vorsicht vor TELDAFAX !

Anfang September 2007 habe ich diesem Unternehmen einen Antrag auf Stromversorgung geschickt. Die 200 Euro Abschlag wurden pünktlich abgebucht. Meinen alten Versorger haben sie auch gekündigt. Danach passierte trotz ca. 20 Anrufen nichts mehr.
Zuerst wurde behauptet, mein Vorversorger hätte nicht gekündigt - was nicht stimmt. Dann war mein Netzbetreiber schließlich schuld - der weiß aber von keiner Anfrage seitens TELDAFAX. So werde ich nun von einem Monat auf den anderen vertröstet. Heute habe ich per Einschreiben mit Rückschein gekündigt. Die 200 Euro habe ich innerlich schon abgeschrieben.
Für das Kassieren eines Betrages ohne Erbringung einer vertraglich zugesicherten Leistung hat unsere Justiz ja eine Bezeichnung ....
Vielleicht liest hier ein Staatsanwalt mit ?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von iktua am 31.03.2008 19:58.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
rspagede ist offline rspagede


Starter

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 1
02.04.2008 11:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie rspagede in Ihre Freundesliste auf Email an rspagede senden Beiträge von rspagede suchen
verrückt Achtung, auf keinen Fall TelDaFax!!!!!

Auch ich bin ein Opfer!

Ich habe am 19.11.07 einen Vertrag mit TelDaFax online abgeschlossen. Am 22.11.2007 bekam ich die Auftragsbestätigung. Am 27.11.2008 wurden mir 248 Euro für den Sonderabschlag und die 24 Monate Preisgarantie abgebucht.

Ich habe bei meinem Vorversorger zum 31.12.2007 gekündigt, da ich sicher gehen wollte, dass die Lieferung nicht dadurch verzögert wird, weil eventuell TelDaFax nicht rechtzeitig kündigt. Nun war ich voller Hoffnung und dachte an eine Stromlieferung ab 01.01.2008. Dies geschah nicht. Deshalb bin ich nun seit 01.01.2008 in der „Notstromversorgung“. Aufgrund dessen habe ich mehrere Emails geschrieben, die unbeantwortet blieben und mit der Hotline telefoniert (Ein Durchkommen ist sehr schwierig). Hier wurde mir mitgeteilt, dass der Vorversorger das Netz noch nicht freigegeben hätte. Mein Vorversorger und auch der örtliche Notstromversorger haben mir aber zugesichert, dass dies nicht so sei!

4 Monate danach wurde ich immer noch nicht beliefert. Deshalb habe ich vom Rücktrittsrecht laut AGB vom September 2007 Gebrauch gemacht.

Hier steht unter 2.5 - Zitat: „Kommt der erforderliche Vertrag zwischen TelDaFax und dem Netzbetreiber nicht innerhalb von vier Monaten nach Vertragsabschluss zustande, können beide Parteien vom Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zurücktreten“.

Heute habe ich einen Termin beim Rechtsanwalt, dann werde ich mein Geld und auch die Anwaltskosten klagen.

Ich kann nur auffordern Mut zum klagen zu haben, denn unsere Chancen stehen sehr gut und so eine Firma braucht dringend Bestrafung!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (4): 1234»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen