» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Vermieter entwendet Strom | Vermieter legt Stromanbieter fest??
FSLR_member ist offline FSLR_member FSLR_member ist männlich


Starter

Dabei seit: 27.02.2008
Beiträge: 2
27.02.2008 12:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie FSLR_member in Ihre Freundesliste auf Email an FSLR_member senden Homepage von FSLR_member Beiträge von FSLR_member suchen
Fragezeichen Zähleranmeldung?

Hallo!
Da ich mitte nächsten Monats in meine erste Wohnung ziehe hätte ich mal eine Frage zur Zähleranmeldung. Muss ich den Zähler überhaupt beim örtlichen Versorger anmelden oder reicht es wenn ich gleich zum gewünschten Stromlieferanten gehe?

Danke im Vorraus smile

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von FSLR_member am 27.02.2008 12:04.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Erich1988 ist offline Erich1988 Erich1988 ist männlich


Gelegenheits-User

Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 11
Herkunft: Ahaus
27.02.2008 13:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Erich1988 in Ihre Freundesliste auf Email an Erich1988 senden Beiträge von Erich1988 suchen
^^

Hi,

Ich denke es reicht wenn du Strom bei dem Anbieter deiner Wahl anmeldest. Das selbe gilt für Gas. DU musst halt nur Wasser bei deinem Örtlichenversorger anmelden.

Solange die sich dann Zeit lassen mit der Leitungsübergarbe besteht einen Versorgungspflicht. So wurde mir das damals geschildert. Das wäre wenn ich umziehe. Also denke ich es wird dann schon so sein.

Um 1000% sicher zugehen, ruf doch einfach ma deinen Ausgewählten Anbieter an.

Wen hast du denn im Auge wenn ich dich das ma fragen darf...

Gruß

Erich

Ein Wechsel des Anbieters ist so Leicht heißt es in der Werbung - na da frag ma die SW Ahausgroßes Grinsen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
FSLR_member ist offline FSLR_member FSLR_member ist männlich


Starter

Dabei seit: 27.02.2008
Beiträge: 2

Themenstarter Thema begonnen von FSLR_member

27.02.2008 14:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie FSLR_member in Ihre Freundesliste auf Email an FSLR_member senden Homepage von FSLR_member Beiträge von FSLR_member suchen
so long..

jo das mit dem Anrufen wird wohl das einfachste sein... beim Anbieter bin ich mir noch nicht so sicher ... da ich allein wohne wird sich der Verbrauch hoffentlich in Grenzen halten. Greenpeace hat mir deswegen ganz gut gefallen..jedenfalls bei dem "bis Juni Preis". Ist halt die Frage um wieviel die anheben dann müssen. Ansonsten is die Stromanbietersuche fast so geil wie nach dem richtigen Handyytarif zu suchen Zunge raus ^^

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.02.2008 15:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: so long..

MoinMoin,

also anmelden musst Du Dich schon beim Netzbetreiber. Der ist i.d.R. auch der Grundversorger und muss Dich beliefern. Innerhalb der ersten 6 Wochen nach Einzug kann dann ein neuer Lieferant rückwirkend zum Einzugstermin die Belieferung aufnehmen.
Bist Du darüber hinaus, hast Du einen bestehenden Lieferungsvertrag in der sog. Grundversorgung, den Du mit einer Frist von 4 Wochen auf Monatsende kündigen kannst.

Meldest Du Dich nicht beim Netzbetrreiber an, kann der die Anmeldung Deines neuen Lieferanten nicht zuordnen, weil er Dich ja noch gar nicht kennt. Er wird dann eine Versorgung ablehnen müssen.

Also, anmelden. Da kann nichts passieren. Dann zeitnah einen Lieferanten heraussuchen und den gewünschten Vertrag abschließen. Den Rest übernimmt dann der Lieferant.

Wenn Du allein wohnst und keine besonderen Verbraucher hast (Boiler, Aquarium, Wasserbett ... ) kannst Du als Richtwert von ca. 1200 kWh/a annehmen.

Ich würde Dir empfehlen, nach drei Monaten den Zähler mal abzulesen und nachzurechnen, wie Du hinkommst. Die Abschlagsprüfung macht auch ein guter Lieferant für seine Kunden.

Die Zähler im Auge zu behalten ist übrigens ratsam. Bei Wasser, Gas und Strom. So kannst Du Ausreißer oder Defekte schnell erkennen und wirst nicht von einer Riesennachzahlung überrascht.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen