» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (2): 12
Beitrag Neuanschluss | Vorsicht enviaM RWE Stromfalle !
Wechsler ist offline Wechsler


Gelegenheits-User

Dabei seit: 05.12.2009
Beiträge: 18

Themenstarter Thema begonnen von Wechsler

15.02.2010 19:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Wechsler in Ihre Freundesliste auf Email an Wechsler senden Beiträge von Wechsler suchen
Achtung RE: Stromanbieterwechsel kinderleicht ? Nachtrag

Zitat:
Original von Mix


"Polemik bringt nicht weiter und interessiert niemanden..."




Richtig!
Die Fakten sprechen für sich:

Mein Wechselantrag wurde am 18. November 2009 von Verivox lt. Online-Bestätigung entgegengenommen.
(Zitat Verivox_Strom Magazin: "Der Wechsel ist ganz einfach: Vervollständigen und unterschreiben Sie das Anmeldeformular und senden Sie es kostenfrei an Verivox zurück.")
Nach mehreren fruchtlosen Nachfragen teilte Verivox am 29. Dezember 2009 (!) mit:
„Ihre Daten wurden von uns am 21.12.2009 (!) zu ****** (dem neuen Versorger, d.A.) weitergeleitet.“

Antwort auf die Frage nach der Übernahme der voraussichtlich erheblichen Mehrkosten:

„Wir haben Ihr Anliegen an ****** (den neuen Versorger, der völlig schuldlos ist! d.A.) weitergeleitet, mit der Bitte um Bearbeitung.“

Ich habe keinen Fehler gemacht.
Auch wenn Verivox-Mitarbeiter Mix versucht, mir und den Lesern dieses Forums das einzureden.

Übrigens habe ich bis heute (02.03.2010) keine Antwort auf meine Frage erhalten!

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Wechsler am 02.03.2010 14:00.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
stromer55 ist offline stromer55 stromer55 ist männlich


Kenner

Dabei seit: 14.02.2010
Beiträge: 95
25.02.2010 20:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie stromer55 in Ihre Freundesliste auf Email an stromer55 senden Beiträge von stromer55 suchen
Re: Stromanbieterwechsel kinderleicht

Was in den vorherigen Beiträgen mitgeteilt wird ist richtig.
Habe ich einen Grundtarif bei meinem örtlichen Anbieter wird der
Wechsel keine Probleme machen.
Bei Verivox Anbieter auswählen - Unterlagen, unverbindlich anfordern
anklicken und dann erst einmal die eingeladene PDF Datei studieren.
Bin ich damit einverstanden kann ich meine Daten online eingeben.

Habe ich einen Laufzeittarif muss ich mich erst mal schlau machen über
nächsten Kündigungstermin und Frist vorher.
Ist die Frist noch weniger als 6 Wochen empfehle ich selber zu kündigen. Gilt auch bei Sonderkündigungsrecht wegen Preiserhöhung.

Begründung: Wechselprozess ist vorgeschieben in der Stromnetzzugangsverordnung § 14
Bis zum letzten eines Monats müssen die Kündigungen und Neuanmeldungen
bei den Stromversorgern eingehen.(ein ganzer Monat ist dann für Datenaustausch, Kunden anlegen, Kundenanschreiben usw. vorgesehen)
Ob das der neue Anbieter am 25. oder am 31.macht -unbekannt. Weiter ob
er es überhaupt schafft oder willens ist Sie sofort auf die elektronische Liste zu setzen - unbekannt.

Es kann viel schief gehen: Bei mir schon 2x am Anfang. Bin nicht schuld. Nur ein paar Möglichkeiten, beim falschen Versorger
versucht anzumelden - ergibt Kunde unbekannt, und Vorgang bleibt liegen, neuer Versorger reicht Kündigung ein - Kunde hat schon selber
gekündigt ergibt auch Kunde unbekannt obwohl die Zählernummer
existiert. Weiter gehts erst wenn der Kunde rebellisch wird, wie ich.

Selber gekündigt - im Antrag vermerken wenn möglich,zusätzlich mailen ,schreiben bitte nur beim Netzbetreiber xy neu anmelden.

Und sollten Sie einen Umzug vorhaben, lassen Sie es gleich sein,
oder studieren Sie vorher die AGBs vom Abschlußdatum und halten diese
genau ein. Ansonsten wird eventuell weiter auf ihr Konto zugegriffen
oder bald kommt die letzte Mahnung.

Fazit: Auch mit Teldafax und Flexstrom kann man Geld sparen.
Dazu braucht man ewtl. Nerven, Geld für Vorkasse, keine Angst vor Insolvenz und Preiserhöhungen, muss alles genau aufschreiben können, den Zählerstand immer auch dem örtlichen Versorger mitteilen,muss genau rechnen können was wird abgebucht und was steht der Firma laut Vertrag zu.

Und wenn Sie die Preisliste mit den Regionalzonen bei Flexstrom gefunden haben bitte ich um Nachricht wo.
So, Sie sehen nicht durch, ganz einfach - Flexstrompreise (außer
Standard) sind Neukundenpreise. Diese gelten nicht allzu lange.

mfg
stromer55@hotmail.de

stromer55
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
testomat3000 ist offline testomat3000


Starter

Dabei seit: 20.01.2011
Beiträge: 1
20.01.2011 22:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie testomat3000 in Ihre Freundesliste auf Email an testomat3000 senden Beiträge von testomat3000 suchen
Finde Vergleichsportale hilfreich

Was soll ich sagen, wie jedes Jahr prüfe ich über Verivox ob es einen günstigeren und besseren Strom- und Gasanbieter gibt. Auch jetzt habe ich wieder gewechselt und konnte wieder richtig Geld sparen. Besonders beim Gas konnte ich ein paar Hunderter sparen. Ich will auch nicht ganz ausschliessen, dass die Portale "parteiisch" sind. Ich denke schon das man ganz gerne mal seine Pappenheimer pusht. Aber OK, reine Vermutung und da bekommt man ja auch ein Gefühl für (behaupte ich). Was ich zudem blöd finde ist die Tatsache, dass man im "luftleeren" Raum ist, sobald man über Verivox den Antrag verschickt hat. Man bekommt ja nichts mit. Ob Kündigung des alten Anbieters oder Antrag an den Neuen (ist aber auch irgendwie wieder gut, da bequem).

Man sollte meiner Meinung nach aufpassen, dass man sich nicht "kaputt" vergleicht. Habe auch immer die günstigsten Anbieter ausgewählt, egal wie der Service ist. Bei meinem neuen Stromanbieter (Namen will ich nicht erwähnen, Name beeinhaltet aber das Wort Strom) bin ich mir nicht sicher ob das die beste Entscheidung war. Nun gut, ich will nicht über den Anbieter scheiben sondern über die Vergleichsportale. Ich kann im Grunde nur positives über Verivox berichten und nutze Verivox auch schon einige Jahre. Habe bisher noch nicht mit den Wettbewerbern gearbeitet, denke aber, dass im Prinzip alles ähnlich ist. Ich fühle mich auf den Verivox-Seiten gut aufgehoben und die Seiten auch sehr einfach und klar. Vergleiche und Abschlussmöglichkeiten sind optimal. Ein Tipp von mir. Man sollte immer ohne Schnick-Schnack vergleichen, heisst: Sachen wie Kaution, Vorauskasse, Boni etc abwählen. Alles kompliziert und verwirrend wenn man einen "ehrlichen" Vergleich möchte. Also, Daumen hoch und bis zum nächsten Vergleich.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (2): 12
Neues Thema erstellen Antwort erstellen