» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumTARIFE UND RECHNUNGENTarif- und/oder Anbieterwechsel

Probleme beim Anbieterwechsel - wer kann mir helfen ?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag EnBW und Wärmestrom | hitstrom, Postadresse
D4Fun ist offline D4Fun D4Fun ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.03.2012
Beiträge: 1
07.03.2012 21:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie D4Fun in Ihre Freundesliste auf Email an D4Fun senden Beiträge von D4Fun suchen
traurig Probleme beim Anbieterwechsel - wer kann mir helfen ?

Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt: Ich habe seit Jahren ein Vertrag bei naturstrom.de gehabt. Nun ist mir nach der letzten Preiserhöhung der Tarif aber zu teuer geworden.

Im Dezember 2011 habe ich über die Tchibo Homepage den Anbieterwechsel zum 01.02.2012 beauftragt. Ich habe gedacht, da ich eh keinen Vertrag mit Laufzeit habe geht der Anbieterwechsel schnell von statten. Nach der Auftragsbestätigung habe ich erst mal nichts von Tchibo gehört.

Im Januar diesen Jahres habe ich auf Nachfrage bei Tchibo und Naturstrom erfahren, dass Tchibo für die Kündigung bei Naturstrom eine falsche Edifakt-Adresse benutzt hat (was auch immer das ist...). Schade, dass mich Tchibo aber nicht darüber informiert hat. Nun hatte sich das aber geklärt und ich habe gedacht, dass der Anbieterwechsel nun klappt... Mir wurde von Tchibo und Naturstrom der Anbieterwechsel nun zum 01.03.2012 versprochen.

2x hat mir Tchibo eine Mail geschickt - am 31.01. und 15.02. hat Tchibo mich noch einmal um Geduld gebeten. Bei weiteren Infos erhalte ich eine E-Mail, so hieß es. Gut dachte ich, jetzt klappt das wenigstens mit den Benachrichtigungen.

Nun habe ich Anfang Februar die Kündigungsbestätigung von Naturstrom zum 29.02. erhalten. Klasse dachte ich, dann nimmt alles seinen Lauf.

Jetzt ist es bereits März und ich habe seit dem 15.02. wieder keine Meldung von Tchibo erhalten. Ich habe heute noch einmal bei der Hotline nachgefragt, ob alles geklappt hat: Jetzt ist es so, dass Tchibo am 20.02.2012 eine Ablehnung vom Grundnetzversorger Vattenfall für die Übernahme des Stromanschlusses erhalten hat. Wieso, wehshalb, warum weiß man aber nicht. Vattenfall hat wohl keine Begründung angegeben. Wieso, weshalb, warum ich keine Info von Tchibo erhalten habe, das wusste auch der Mitarbeiter nicht. Unverschämterweise muss ich mich nun an den Grundversorger wenden. Das habe ich nun gemacht: Ich werde nun nach dem Standard Tarif (der natürlich sehr teuer ist) bei Vattenfall abgerechnet, so der Mitarbeiter in der Vattenfall-Hotline. Mich wundert es nur, da ich bisher keine Info von Vattenfall erhalten habe, ich habe auch keinen Vertrag unterschrieben oder ähnliches. Der Mitarbeiter meinte nur, dass ich das auch nicht müsse, da würde es ein Energiegesetz für geben. Tchibo hat mir in einem zweiten Gespräch nun mitgeteilt, dass sie bei Vattenfall die Anschlussübernahme frühestens zum 01.05. beantragen können!!!

Jetzt ist meine Frage - und ich hoffe auf eure unterstützenden Antworten:
- Habe ich etwas falsch gemacht?
- Warum muss ich mich eigentlich um alles kümmern und nicht Tchibo?
- Warum soll ich jetzt bei Vattenfall etwas zahlen?
- Muss ich Vattenfall etwas zahlen? Ich versteh die Welt nicht mehr??!
- Ist das korrekt, dass Tchibo jetzt die Anschlussübernahme frühestens zum 01.05. beantragen kann?
- Was kann ich noch machen?


Ich bedank mich schonmal im voraus für eure Bemühungen.
D4Fun

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Ailton ist offline Ailton Ailton ist männlich


Routinier

Dabei seit: 24.02.2012
Beiträge: 127
Herkunft: L.E.
07.03.2012 22:42 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Ailton in Ihre Freundesliste auf Email an Ailton senden Beiträge von Ailton suchen
RE: Probleme beim Anbieterwechsel - wer kann mir helfen ?

Deine Schilderung ist leider keine Seltenheit. Meistens werden Kleinigkeiten dafür genutzt, dass die Lieferantenummeldung bewusst behindert und verzögert wird. Momentan bist Du der Gelackmeierte, weil Du tatsächlich in den teuren Grundversorgungstarif des Netzbetreibers rutschst, den Du natürlich auch bezahlen musst. Es sei denn, Du kannst beweisen, dass einer der beteiligten Stromlieferanten gepennt oder gepfuscht hat. Das dürfte jedoch sehr schwierig werden.
Ansonsten kannst Du Dich nur bei der Schlichtungsstelle Strom oder der Bundesnetzagentur beschweren. Ich hatte ein identisches Problem, es hat sich sehr lange nichts bewegt. Als ich den Sachverhalt bei der Schlichtungsstelle angezeigt hatte, wurde das Problem innerhalb von fünf Tagen gelöst und der Vertrag zum nachfolgenden Monatsbeginn anerkannt.
Ähnlich Fälle findest Du auch in anderen Threads dieses Forums. Schau einfach mal nach.
Viel Glück!

Ohne diesen "flexiblen Strom" wäre alles schön! Augenzwinkern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
08.03.2012 08:21 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Probleme beim Anbieterwechsel - wer kann mir helfen ?

Moin,

Du hast vermutlich nichts falsch gemacht.

Diese Wechselprozesse finden zwischen den Händlern und den Netzbetreibern mittels sogenannter EDIFACT-Nachrichten statt. Das ist ein normiertes und automatisch zu verarbeitendes Datenformat. Diese Daten müssen beim jeweiligen Lieferanten oder Netzbetreiber auf einer bestimmten Mailadresse eingehen, damit diese automatisierte Verarbeitung möglich wird. Das ist ebenfalls so in dem dazugehörigen Regelwerk festgelegt.

Wird nun eine solche Nachricht an die falsche Adresse verschickt kommt sie nicht in die Bearbeitung. Und das ist auch völlig in Ordnung so. Bei dem enormen Datenaufkommen ist eine manuelle Zuordnung verirrter Mails nicht mehr praktikabel.

Beim Thema Ablehnung ist es ähnlich. Wenn da eine Kleinigkeit nicht stimmt (z.B. Zahlendreher bei der Zählernummer oder der Netzbetreiber hat einen anderen Namen als Anschlußnutzer als der Lieferant anmeldet oder die Hausnummer stimmt nicht etc.) kann die Anmeldung nicht zugeordnet werden und wird vom Netzbetreiber abgelehnt.

Sobald Du dann aus Sicht des NB ohne Lieferanten dastehst muss er dem Grundversorger melden, dass er die Versorgung übernehmen muss. Schließlich darfst Du nach Gesetzeslage nicht plötzlich ohne Strom dastehen. Diese Versorgung ist natürlich etwas teurer, schließlich muss hier "unerwartet" und kurzfristig Strom zur Verfügung gestellt werden. Und in der Grundversorgung müssen ALLE versorgt werden, also z.B. auch die, die aufgrund ihrer schlechten finanziellen Lage nirgendwo einen Liefervertrag bekommen.

In Deinem Fall hat zumindest beim ersten Anmeldeversuch Tschibo den Bock geschossen. Möglicherweise dann auch bei der Anmeldung eine Kleinigkeit falsch gemacht. Das könnte auch der Grund sein, warum die nicht sagen, was schief ging, denn normalerweise lässt sich das aufgrund der normierten Vorgehensweise problemlos feststellen. Ich würde mich mal mit denen über einen angemessenen Schadenersatz unterhalten. Vielleicht geben die Dir ja freiwillig was. Andernfalls kannst Du ja anbieten, den Vorgang von der BNetzA untersuchen zu lassen. Dann kommt evtl. Bewegung ins Spiel.

Zu den Fristen: im Moment gelten im Datenaustausch noch Anmeldefristen von einem Monat auf Monatsende.Daher ist im März auch erst eine Anmeldung auf den 01.05. möglich. Das ändert sich aber ab 01.04.2012. Dann sind es nur noch zwei Wochen. Es sollte also eigentlich ein möglich sein, Dich bereits auf den 15.04. für die Versorgung anzumelden. Problem: Die Kündigungsfrist des Grundversorgungsvertrages ist auch noch einen Monat auf Monatsende. Die Verordnung muss erst noch geändert werden.

Die Regelungen zu dem allen kommen aus folgenden Vorschriften:

Energiewirtschaftsgesetz
Grundversorgungsverordnung
Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE)

Wenn Dich das näher interessiert findest Du diese Texte problemlos im Internet.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen