» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumTARIFE UND RECHNUNGENTarif- und/oder Anbieterwechsel

Kündigung zum 30.11 erfolgreich, neuer Vertrag erst ab 01.01. - wer ist schuld?

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Suche nach einem "E wie Einfach Kunden" | Seriöse Pakettarife, gibt es die ?
free energy ist offline free energy


Starter

Dabei seit: 27.11.2013
Beiträge: 3
27.11.2013 11:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie free energy in Ihre Freundesliste auf Email an free energy senden Beiträge von free energy suchen
geschockt Kündigung zum 30.11 erfolgreich, neuer Vertrag erst ab 01.01. - wer ist schuld?

Hallo!

Nur für einige Monate waren wir nun bei einem Anbieter und sind nun im gegenseitigen Einvernehmen erneut gewechselt.
Der neue Anbieter hat den alten Vertrag für uns gekündigt, die Kündigung war erfolgreich zum 30.11.
Der neue Vertrag wird allerdings erst am 01.01. angenommen, so dass wir für einen Monat in die Grundversorgung von Eon rutschen, was für uns gar keinen Sinn macht - dann hätten wir auch einen Monat länger beim bisherigen Anbieter bleiben können.
Dieser hat nämlich Ökostrom geliefert, während EON uns wieder mit Atom- und Kohlestrom versorgt, und durch den Grundversorgungstarif vermutlich recht happig abrechnen wird.

Wie funktioniert der Wechselprozess als solches? Wie kann es sein, dass der alte Vertrag gekündigt wird, aber der neue noch nicht angenommen ist - wer hat darüber zu entscheiden?

Das Problem ist, dass der neue Anbieter angibt, nicht zu wissen, woran es liegt.
Der Netzbetreiber schiebt die Schuld auf den Grundversoger eon, während eon sich auf den Netzbetreiber bezieht, der nur gemeldet hätte, dass zum Dezember kein Stromliefervertrag vorliegt, weshalb eon einspringt. Und das erfahren wir heute, kurz vor 12.

Wer hat das verbockt, und sieht jemand noch eine Chance, aus der Misere wieder herauszukommen?
Vielen Dank für die Antworten!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.11.2013 12:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Kündigung zum 30.11 erfolgreich, neuer Vertrag erst ab 01.01. - wer ist schuld?

Moin,

so ein Lieferantenwechsel läuft auf zwei Ebenen ab. Die eine Ebene ist der Liefervertrag. Der alte Liefervertrag wird vom Lieferanten neu (Ln) beim Lieferanten alt (La) gekündigt. La bestätigt Ln die Kündigung und gibt damit die Lieferung "frei"

Bei diesem Spiel sind eigentlich nur die Kündigungsfristen zu beachten. In Deinem Fall ist das soweit alles korrekt abgelaufen und klar.

Ln muss gleichzeitig die Belieferung Deiner Verbrauchsstelle beim Netzbetreiber anzeigen. Das muss mit einer Vorlaufzeit von drei Wochen erfolgen (Stichwort GPDE-Frist). Der Netzbetreiber nimmt diese Anmeldung an und unterrichtet La darüber, dass ein neuer Lieferant die Verbrauchsstelle übernimmt. Sollte La nicht reagieren, wird der Wechsel unter Berücksichtigung der GPKE-Fristen nahtlos durchgeführt.

Es ist auch möglich, dass der La nach erfolgter Kündigung die Netznutzung abmeldet. Sollte im Anschluß zu diesem Liefertermin kein anderer Lieferant anmelden, ist der Grundversorger verpflichtet, die benötigte Energie bereit zu stellen. Er erhält diese Information dann vom Netzbetreiber.

Wo könnte es also bei Dir geklemmt haben?

Denkbar wäre, dass La abgemeldet hat und Ln die Belieferung nicht fristgerecht angemeldet hat. Also ein Versäumnis des Ln.

Ln könnte fristgerecht angemeldet haben, die Belieferungsstelle war aber vom Netzbetreiber nicht klar zu identifizieren und wurde deshalb abgelehnt. Sowas kann passieren, wenn z.B. bei Eheleuten der Vertrag La und/oder die Verbrauchsstelle beim Netzbetreiber auf Lisa Müller läuft, der neue Liefervertrag aber auf Hans Müller abgeschlossen wurde. Oder wenn auf einer Verbrauchsstelle ein Zählerwechsel war und Ln mit der alten Zählernummer zur Belieferung anmeldet. Bis diese Dinge geklärt sind, kann so viel Zeit verstreichen, dass die Anmeldefrist für eine nahtlose Belieferung nicht eingehalten werden kann....

Das System funktioniert eigentlich ganz gut. Aber man sieht auch, dass es recht komplex ist und es können immer mal Fehler passieren. Sollte es einer auf den anderen schieben und Du bekommst keine befriedigende Antwort, kannst Du Dich an die Bundesnetzagentur wenden. Die hat die Möglichkeit, Einblick in die Prozesse zu bekommen.

Welche Schuld bei Deiner Konstellation der Grundversorger haben soll, kann ich so nicht nachvollziehen. Da bräuchte ich etwas mehr Info darüber, was der Netzbetreiber dem Grundversorger denn anlastet.

Abschließend bleibt die Frage, um welchen Schaden wir dabei sprechen. Das werden unter dem Strich einige wenige Euro sein, wenn überhaupt. Wenn es Dir dabei um den Grundsatz geht, musst Du etwas hart bleiben, nachsetzen und darfst den Gang zur BNetzA nicht scheuen.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
free energy ist offline free energy


Starter

Dabei seit: 27.11.2013
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von free energy

12.12.2013 09:59 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie free energy in Ihre Freundesliste auf Email an free energy senden Beiträge von free energy suchen
Klärung

Hallo, vielen Dank für die rasche Antwort! Sie hat sehr geholfen!
Leider kam ich nicht direkt zum erneuten Antworten, das tut mir leid.

Nun, wie wir, auch durch Deine Hilfe, klären konnte: Der Ln hat scheinbar tatsächlich den Fehler begangen, den Vertrag zu kündigen und den neuen zum falschen Datum anzumelden, vorhaufhin der Netzbetreiber den Grundversorger eingeschaltet hat.

Ok, "was da an der Kommunikation schief gelaufen ist" konnte im Nachhinein natürlich nicht mehr geklärt werden... Nun gut, laut Angaben aller beteiligten konnte man es nochmals versuchen, da der Dezember noch nicht begonnen hatte. Von wem wir jetzt allerdings beliefert werden, wissen wir auch nicht. Das kann man jetzt ohnehin nicht mehr ändern.

Es gibt da scheinbar einen Trick, den man anwenden muss, warum weiß ich nicht genau: Offenbar wird die erneute Anmeldung mit einem leicht veränderten Namen durchgeführt, welcher dann im Nachhinein wieder korrigiert wird. Warum dies weiß ich nicht. Falls also jemand in diese Situation kommt, kann man seinen Ansprechpartner durchaus darauf ansprechen!

Frohe Weihnachten!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
12.12.2013 14:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Klärung

Moin,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Wenn es der neue Lieferant verbockt hat, sollte er Dir wenigstens noch etwas gutes tun - Aufpreis auf die GV ausgleichen z.B.....

Frohe Weihnachten Augenzwinkern

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 12.12.2013 14:49.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
free energy ist offline free energy


Starter

Dabei seit: 27.11.2013
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von free energy

12.12.2013 14:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie free energy in Ihre Freundesliste auf Email an free energy senden Beiträge von free energy suchen
Daumen hoch! Super Tip!

Danke nochmal für alles!!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen