» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag übermittelt der Netzbetreiber einem neuen Anbieter den Vorjahresverbrauch | widerrufener Vertrag - Kündigung beim Vorversorger erfolgte durch neuen Anbieter
Dennix510 ist offline Dennix510


Starter

Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 2
Herkunft: NRW
05.03.2013 11:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Dennix510 in Ihre Freundesliste auf Email an Dennix510 senden Beiträge von Dennix510 suchen
Doppelte Jahresrechnung

Hallo,

ich bin zum 15.5.2012 in meine erste Wohnung gezogen. Ich habe mich bei Eprimo zum 1. Mai 2012 angemeldet, da ich schon eher in die Wohnung durfte für Renovierungsarbeiten.

Im Juni bekam ich dann eine Rechnung von der RWE, für eine Monatsabschlagszahlung. Nachdem ich mich mit Eprimo in Verbindung setzte und nachfragte,wie dies möglich sei, bekam ich kurze Zeit später ein Bestätigungs-Schreiben, dass mit dem Grundversorger & Netzbetreiber nun alles geklärt wäre und ich mich nicht weiter Sorgen müsste. Soweit hörte ich dann auch nichts mehr von der RWE.

Anfang Februar bekam ich nun eine Jahresrechnung von RWE, indem Sie mich auffordern die Jahresabrechnung zu zahlen. Wieder habe ich mich mit Eprimo in Verbindung gesetzt. Leider zieht sich nun diese Bearbeitung und RWE hat mir schon eine Zahlungserinnerung zugesandt. In der Zwischenzeit habe ich nun auch die Jahresrechnung von Eprimo bekommen.

Auf Nachfrage beim Netzbetreiber sagte man mir, dass ich zum 16.4.2012 bei RWE angemeldet wurde, da sie der Grundversorger sein. Da ich aber erst zum 15.5.12 eingezogen bin, und mich proaktiv um einen günstigeren Anbieter gekümmert habe, verstehe ich nicht wie das passieren konnte? Zudem ist mir nicht klar, warum RWE kein weiteren Abschlagszahlungen von mir haben wollte und gleich mit einer Jahresrechnung kommt.

Ausgeschlossen habe ich schon, dass 2 verschiedene Zählernummern vorliegen. Lt. Jahresrechnungen beider Anbieter, ist diese identisch.

Da ich nicht weiss, wie ich weiter vorgehen soll, und jeder der 3 Parteien (Netzbetreiber, RWE, Eprimo) nicht wirklich aktiv wird, bitte ich um sachdienliche Hinweise/Ratschläge/Tipps.

Gruß

Gruß
Dennix
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
desonic ist offline desonic


Kenner

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 80
05.03.2013 12:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie desonic in Ihre Freundesliste auf Email an desonic senden Beiträge von desonic suchen
RE: Doppelte Jahresrechnung

Hallo Dennix,
sind denn die beiden Jahresverbräuche gleich? Kann es sein dass Dein Vermieter dich mit dem Übergabeprotokoll vom Vormieter zum 16.04. angemeldet hat?
Gruß desonic

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Dennix510 ist offline Dennix510


Starter

Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 2
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Dennix510

05.03.2013 12:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Dennix510 in Ihre Freundesliste auf Email an Dennix510 senden Beiträge von Dennix510 suchen
RE: Doppelte Jahresrechnung

Hallo,

war ein 1. Bezug. Er hat mich wenn, aber nicht informiert. Ändert dies etwas? Habe ich dann nicht mehr die Chance frei zu wählen?

Die Abrechnungen waren ungefähr gleich von den Jahresverbäuchen.

Gruß

Gruß
Dennix
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
06.03.2013 12:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Doppelte Jahresrechnung

Moin,

also zunächst würde ich mal beim Netzbetreiber nachfragen, wer denn bei denen für welchen Zeitraum als Lieferant für die Verbrauchsstelle geführt wird.

Dann würde ich dem Grundversorger eine Kopie der Versorgungsbestätigung durch Eprimo zukommen lassen und eine Zahlung ablehnen, da sie nicht Dein Versorger sind. Gleichzeitig würde ich einer evtl. kommenden Sperrung der Versorgung widersprechen.

Und Eprimo würde ich mit Terminsetzung auffordern, den Sachverhalt mit dem Grundversorger zu klären und Dir Rechenschaft zu legen.

Irgendwo ist da beim Datenaustausch ein Fehler passiert. Das ist aber für den Kunden nicht so ohne weiteres heraus zu bekommen, wenn die Daten nicht offengelegt werden.

Wenn Dich der Vermieter zum 16.04.2012 beim Versorger als neuen Kunden gemeldet hat fällst Du zunächst in die Grundversorgung und der GV muss Dich darüber mit einem Schreiben in Kenntnis setzen. Welches Datum Versorgungsbeginn war in dem RWE-Schreiben?

Auf welches Datum ist der Vertrag mit Eprimo abgeschlossen worden? Hast Du den als Neueinzug abgeschlossen und haben die Dich so beim Netzbetreiber auch angemeldet?

Es könnte jetzt folgendes passiert sein:
Der Vermieter meldet Dich zum 16.04. an. Du schließt mit Eprimo einen Vertrag ab 15.05.. Dann hast Du mit dem GV einen Versorgungsvertrag, den Eprimo hätte kündigen müssen. Der Netzbetreiber bekommt die Anmeldung von Eprimo, fragt den GV ob das so in Ordnung ist und widerspricht der Anmeldung, da noch ein ungekündigter Vertrag mit ihm besteht. Der Netzbetreiber informiert Eprimo darüber und die müssen dann bei Dir als Kunde nachfragen, ob das so passt.

Da das nicht erfolgt ist gehe ich davon aus, Eprimo hat angemeldet und der Widerspruch ist bei denen nicht weiter bearbeitet worden. Es wäre aber auch denkbar, dass beim NEtzbetreiber etwas hängen geblieben ist oder der Grundversorger einen Fehler gemacht hat.

Es muss also genau nachvollzogen werden, wer denn wann was gemacht hat.

War es in Ordnung, falls Dich der Vermieter schon zum 16.04. gemeldet hat? So spart der sich nämlich einen Monat Grundgebühr. Ist eine verbreitete Unart.

Wenn Du das gewusst hättest, hätte Eprimo die Möglichkeit gehabt, sechs Wochen rückwirkend auf den Einzug die Versorgung noch anzumelden. Dann wäre der GV auch außen vor gewesen. Dazu müssen die aber den richtigen Termin haben und auch noch wissen, dass es ein Neueinzug ist. Das hätten die bei einer Rückfrage mit Dir abklären müssen.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen