» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumENERGIE SPARENStromverbrauch

Hilfe!! Horrende Rechnungskorrektur, bitte um Hilfe!!

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Frage zum stromverbrauch | Höherer Stromverbrauch: Ceranfeld oder Backrohr???
Gordon ist offline Gordon


Starter

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 1
17.07.2006 10:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gordon in Ihre Freundesliste auf Email an Gordon senden Beiträge von Gordon suchen
verrückt Hilfe!! Horrende Rechnungskorrektur, bitte um Hilfe!!

Hallo da draussen, wir haben ein ziemlich grosses Problem und zwar: Im März nach der letzten Jahresendabrechnung ist uns aufgefallen, dass wir seitdem wir hier wohnen (5 Jahre), immer der falsche Zähler (Wohnung vom Nachbarn) abgerechnet wurde. Ich kann leider nicht mehr nachvollziehen, ob wir damals einfach den falschen Zähler von unserem Vormieter oder Vermieter übernommen haben oder ob ich mich einfach irgendwann mal "verguckt" habe. Auf jeden Fall habe ich dass dem RWE gemeldet, die mir dann eine Rechnungskorrektur geschickt haben, Nachforderung: knapp 6000 Euro. Da bin ich natürlich erstmal vom Stuhl gefallen, dafür bekomm ich ja ein neues Auto. Ein neuer Abschlag von 197 Euro pro Monat wurde ebenfalls berechnet. Extrem happig. Wir sollen im letzen Jahr knapp 12.000 KW verbaucht haben, 2 Personenhaushal, 94 qm Wohnung (Fernwärme) Kein Trockner und auch sonst nicht wirklich böse Stromfresser (auf jeden Fall nicht auf den ersten Blick) . Jetzt steh ich natürlich vor einem Rätsel... Als ich beim RWE angerufen habe (2x) sagte man miir auch immer etwas anderes, einmal hies es, die Rechnung bezieht sich nur auf den Zeitraum 2004-2006, ein anderes Mal sagte man mir der Rechnungszeitraum wäre 2001-2006 (solange wohnen wir dort), man hätte aber zum einfachen Verständniss die Summen alle mit in die letzten 2 Jahre genommen. ?!?!!?!? Auf mein
Nachfragen, was denn mein Vormieter im Jahr an KW verbraucht hat, sagte man mir, ca. 22.000 KW pro Jahr. Kann das sein?? Der müsste doch ne Privatautowaschanlage betrieben haben! Was sollen wir jetzt tun? Elektriker bestellen? Anwalt einschalten? Verbraucherzentrale? Bin um jeden Tip dankbar!

Gordon

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
19.07.2006 11:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
RE: Hilfe!! Horrende Rechnungskorrektur, bitte um Hilfe!!

Hallo Gordon

Frage dazu: Hat denn der Nachbar die Rechnung Deiner Wohnung bezahlt, oder wer ?

Zur Nachfoderung, einfach mal in der AVBEltV nachschauen, da gibt es Regelungen dazu.

Die Prüfung der elektrischen Anlage durch einen Elektriker würde ich vom Vermieter verlangen, denn die gehört zur Wohnung und damit zur Miete.

Verbraucherzentrale ist schon mal nicht schlecht. Anwalt geht auch, wenn Deine Rechtsschutz das mit abdeckt.

Gruß aus Meck-Pomm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
20.07.2006 06:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Hilfe!! Horrende Rechnungskorrektur, bitte um Hilfe!!

MoinMoin,

rechnet Dein Stromversorger den richtigen Zähler ab und Du hast immer die Stände vom Nachbarn abgelesen und weitergegeben? Oder habt Ihr beim Einzug den falschen Zähler gemeldet?

Wenn Du den falschen Stand zum richtigen Zähler genannt hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass in der Verbrauchshistorie zu dem Zähler ein größerer Verbrauchssprung zu verzeichnen wäre. Das hätte eigentlich auffallen müssen (zumindest auffallen können).

Außerdem habt Ihr ja bisher sicher einen Stromverbrauch bezahlt. Der muß bei der Rechnungskorrektur ja auch noch berücksichtigt werden.

Die AVBEltV läßt eine Rechnungskorrektur für zwei JAhre rückwirkend zu. Ich vermute, dass deshalb der Verbrauch aus 5 Jahren in zwei Jahre gepackt wurde. Schon deshalb würde ich die Rechnungen erst einmal ablehnen.

Es ist zu klären, wer hier den Fehler gemacht hat. Geht er auf Deine Kappe, mußt Du für Deinem Verbrauch geradestehen. Aber dann muß die Rechnungskorrektur auch die Preisentwicklung der letzten Jahre widerspiegeln. Sonst zahlst Du nämlich den Verbrauch aus 2001 zu Preisen von 2005.

Sollte man tatsächlich auf die AVBEltV abstellen können (genaue Klärung des Sachverhaltes nötig), dann kann die RWE nur den Verbrauch der letzten zwei Jahre korrigieren.

Und noch etwas. Wenn man den Verbrauch von 5 Jahren auf zwei Jahre eindampft, kann man diesen schon gar nicht als Basis für die Abschlagszahlungen nehmen.

Stromverbräuche von 10.000 - 12.000 kWh oder mehr sind eigentlich nur mit einer Stromheizung drin. Wo kommt Euer Warmwasser her.

Aber alles in allem ist das schon seltsam. Welche Stände hat Dein Nachbar gemeldet? Was hat der denn für einen Verbrauch?

Abschließend sollte man Dir nach meiner Meinung schon deshalb entgegenkommen, weil Du den Fehler von Dir aus gemeldet hast.

Vielleicht hast Du noch etwas mehr Info für uns.

So long.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen