» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Verbrauch im durchschnitt ? | Für 67 Tage = 1818 KwH Verbrauch
easy77 ist offline easy77 easy77 ist weiblich


Starter

Dabei seit: 11.12.2008
Beiträge: 1
11.12.2008 15:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie easy77 in Ihre Freundesliste auf Email an easy77 senden Beiträge von easy77 suchen
enormer Verbrauch

Hallo!
Seit dem 03.09.2008 wurde mein Nachtspeicher ausgebaut und ein neuer Zähler eingebaut.
Seit dieser Zeit verbrauche ich, unerklärlicherweise, extrem viel Strom. Heute steht mein Zähler bei 1105,7 kWh. Teilweise rast er innerhalb einer Nacht, wenn ich schlafe, um 10 kWh nach oben! Das tut er aber nicht immer, sondern „wie er will“.
In den Jahren davor habe ich ca. 2200 kWh für ein komplettes Jahr verbraucht!
Der Mann vom RWE, der den Zähler eingebaut hat, sagt, dass es am Zähler nicht liegen kann, da dieser geeicht ist.
Nun frage ich mich, ob der Elektriker, der hier im Rahmen von Renovierungsarbeiten im Haus ist, irgendetwas falsch angeschlossen hat.
Jedenfalls fällt auf, dass meine Sicherungen nicht mehr unter der üblichen Bezeichnung laufen.
Die Sicherung mit der Bezeichnung „Herd“ steuert quasi die gesamte Wohnung.
Probehalber habe ich alle weiteren 4 Sicherungen ausgeschaltet und den Zählerstand nach gehalten. Der Verbrauch pro Tag erscheint nun ganz normal!
Diese 4 ausgeschalteten Sicherungen scheinen lediglich meinen Durchlauferhitzer zu steuern (Eine ist zusätzlich für das Licht in meinem Backofen verantwortlich!). Ich muss alle 4 anschalten, um an warmes Wasser zu kommen!
Ich lege nun die Sicherungen nur dann um, wenn ich warmes Wasser benötige und lasse sie ansonsten „aus“.
Ein Duschvorgang von ca. 20 Min kostete mich ca. 3,4 kWh. Ist das O.K..?
Es macht den Eindruck, dass der Durchlauferhitzer, oder die Sicherungen, die ich nun ausgeschaltet habe, unkoordiniert Strom ziehen, auch wenn ich kein warmes Wasser verwende. Woran kann das liegen?
Ich lasse die Sicherungen nun vorerst raus, wenn ich kein warmes Wasser benötige. Ich hoffe aber, dass mein Vermieter für die Entstandenen Kosten aufkommt. Was kann ich tun? Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Gruß

Isabel P.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
11.12.2008 16:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: enormer Verbrauch

MoinMoin,

mir scheint auch so, als wäre da die Installation nicht in Ordnung. Mach mal alle Sicherungen raus und beobachte, ob der Zähler stehen bleibt. Wenn ja, gehst Du zu Deinen Nachbarn und fragst nach, ob noch alles funktioniert. Auch evtl. dort noch vorhandene Nachtspeicheröfen.

Und suche auf alle Fälle sofort das Gespräch mit dem Vermieter. Die Kosten bleiben nämlich sonst an Dir hängen!

Auch die 3,4 kWh für das Duschen könnten passen. Nehmen wir mal an, das Wasser läuft 20 Minuten bei maximaler Heizleistung des Gerätes ergäbe sich daraus folgende Rechnung:

3,4 kW/h x 3 = 10,2 kW Leistung für Deinen Durchlauferhitzer. Oder andersherum formuliert: Ein Gerät mit 10 kW verbraucht in einer Stunde bei voller Leistungsabgabe 10 kWh. Auf dem Typenschild des Gerätes steht die Leistung - schau einfach mal nach. Ich vermute, das Gerät hat zwischen 15 und 20 kW Leistung.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen