» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumSTROMANBIETERRWE

rwe: kein strom in westfalen/unwetter

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag RWE schickt nachträglich Abrechnung | Stromzähler parallel?
elto ist offline elto


Starter

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 1
28.11.2005 18:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie elto in Ihre Freundesliste auf Email an elto senden Beiträge von elto suchen
rwe: kein strom in westfalen/unwetter

moin,
also ich mach mir so meine gedanken über rwe.
da wäre mal zunächst die frage,warum das rwe den leuten ohne strom nicht hilft?
die sitzen da ohne strom und nichts passiert.
möchte nicht wissen wie hoch der volkswirtschaftliche schaden ist.wer kommt dafür auf?
wer hat die statikberechnung der strommasten gemacht?
alles auf billig?,oder wurde davon ausgegangen,dass wir hier ein klima wie in der südsee haben?.

wie ich höre lehnt das rwe alle verantwortung ab.mein vorschlag wäre folgender:
wie jedermann weiss verdient der vorstandsvorsitzende des rwe EINE MILLION EURO.MONATLICH!
ich kann einfach nicht glauben,dass er das jeden monat überhaupt ausgeben kann.warum mal nicht "guten willen"zeigen und den zig tausenden von momentan stromlosen einfach mal was gutes tun,schliesslich verdient er ja auch ansonsten ganz gut an denen,bei dem gehalt.

aber da gibt es noch was anderes was ich nicht verstehe.
koks-abbau wurde ja hier in deutschland eingestampft,weil koks aus usa billiger war/ist.
soweit so gut.
wenn man dann aber mal nachhakt,welcher betrieb in den usa den deutschen hier den billigen koks verkauft kommt manschnell dahinter,dass die rag der mehrteilseigner ist.
man kann also sagen,dass in deutschland kokereien zugemacht werden/wurden,damit die rag aus den usa billigen koks exportiert kann und den koks hier den deutschen andrehen kann.
mag daran liegen dass die rag ein global-player ist,der so oder so verdient.immer eine win-win situation.
daran ist auch erstmal nichts auzusetzen.
um auf den punkt zu kommen:
mittlerweile geht die politik dahin,hier AUCH wieder koks zu fördern.also baut die rag wieder eine kokerei,lässt sich aber vom staat SATT subvenstionieren.vermutlich zig milliarden.
das ganze wird dann gefeiert als arbeitsplatzschaffung und der kleine mann freut sich über neue arbeitsplätze.
wenn aber die konkurrenz SO gross war,hier erstmal kokereien zuzumachen und die konkurrenz letztendlich die rag selber ist stellt sich für mich die frage,ob es sich dabei nicht um betrug handelt.vor allem lässt sich das spielchen beliebig wiederholen.
inwieweit das rwe mit der rag zusammenhängt?
nennt sich zwar "kohlekraftwerk",wird aber auch koks verfeuert.koks wird auch bei der stahlgewinnung benötigt.da brauch man koks und viel strom.so schliesst sich halt der kreis.
meine meinung dazu:firmen,die sich hier die taschen vollmachen,dann aus dem ausland als angebliche konkurrenz aufteten und nachher je nach belieben wieder in den hiesigen markt einsteigen und sich subventionieren lassen sollten nicht gefeiert werden,sondern des landes verwiesen werden.

vieleicht sollte man sich nicht so viele gedanken machen,bei mir kommst der strom schliesslich aus der steckdose.

gruss/elto

ps:lasst euch bloss nicht von denen verarschen.und neue gesetze für milliadäre brauchen wir auch.damit die mal angemessen steuern zahlen.wird aber bestimmt verhindert von den herrscharen von politikern,die denen dann in den A**** krichen.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von elto am 28.11.2005 19:04.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen