» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumTARIFE UND RECHNUNGENRechnung und Verbrauch

Zählerwechsel zeigt abrupte Verbrauchsminderung!! HILFE!

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Jahresendabrechnung Strom und Gas | eigenartige Verbrauchsabrechnung - was tun?
mascalzone ist offline mascalzone mascalzone ist männlich


Starter

Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 1
07.10.2013 11:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mascalzone in Ihre Freundesliste auf Email an mascalzone senden Beiträge von mascalzone suchen
Zählerwechsel zeigt abrupte Verbrauchsminderung!! HILFE!

Guten Tag,
wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft und wohnen zu fünft in diesem.
am 26.juni dieses Jahres wurde der alte Zähler von einem neuen digitalen ersetzt und heute kam die Stromrechnung für das letzte Jahr. Auf dieser stand der Stromverbrauch mit dem alten Zähler und mit dem neuen. Um Euch nicht mit langweiligen fakten und genausten Zahlen zu langweilen möchte ich synthetisieren:
durchschnittsverbrauch in kwH pro Tag mit dem neuen Zähler: ca. 19 kwh
durchschnittsverbrauch in kwH pro Tag mit dem alten Zähler: ca. 35 kwh

daraufhin habe ich unsere Gemeinde angerufen in der für den Strom zuständigen Abteilung. Der Herr sagte er frage auf dem örtlichen Bauhof ob der alte Zähler noch da wäre, darauf bestünde dann die Möglichkeit diesen testen zu lassen was im Falle von nichtauffälligem Verhalten ca. 150 Euro kostet.

Ich wollte hier erfragen ob es oft vorkommt, dass so ein Gerät defekt ist da, wie der Herr mir erklärte, die alten Geräte in der Regel sogar langsamer zählen als die neuen digitalen? Da wir wie bereits erwähnt das Haus erst letztes Jahr gekauft haben, haben wir keine Vergleiche, wissen nur dass wir mit dem alten Zähler in 8 Monaten knapp 10000 kwh verbraucht haben und dass der Verbrauch im Vorjahr 1300kwh betrug obwohl wir wissen, dass das Haus über ein Jahr völlig leer stand.

Bitte um Hilfe.
Vielen Dank im Voraus

Alessandro

Hallo an alle! Ich heiße Alessandro. smile
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
08.10.2013 11:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Zählerwechsel zeigt abrupte Verbrauchsminderung!! HILFE!

Hallo Alessandro

Klären Sie erst einmal, ob der alte Zähler fast 3 ½ Monate nach dem Ausbau überhaupt noch da ist. Wenn nicht, hat sich alles weitere praktisch erledigt.

Zu Ihrer Frage: Es kommt vor, aber nicht sehr oft, dass ein solcher Zähler defekt ist. Ihr ungewöhnlich hoher Verbrauch und der geschilderte Verbrauch bei Leerstand lässt allerdings berechtigte Zweifel an einer ordnungsgemäßen Messung zu.

Haben Sie im Zeitraum Okt./Nov. 2012 bis zum Ausbau womöglich (teilweise) mit Strom geheizt oder gab es andere „besondere“ Verbrauchsursachen? Warum wurde der Zähler ausgetauscht, war eventuell die gesetzliche Eichgültigkeitsdauer (schon vorher) abgelaufen?

Wenn eine Überprüfung des alten Zählers durch eine neutrale, staatlich anerkannte Stelle ergibt, dass dieser NICHT in Ordnung war, muss der Messstellenbetreiber (bei Ihnen die Gemeinde?) die Kosten der Überprüfung tragen und der Stromlieferant die Abrechnung korrigieren.

Ob Sie riskieren wollen, dass die Zählerüberprüfung eine ordnungsgemäße Funktion bestätigt und dann SIE die Überprüfungskosten zu tragen haben, müssen Sie selbst für sich entscheiden.

PS: Hatten Sie bei Übernahme des Hauses im letzten Jahr den damaligen Zählerstand selbst abgelesen?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von REWE47 am 08.10.2013 11:45.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen