» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumTARIFE UND RECHNUNGENRechnung und Verbrauch

Zählerstand korrekt berechnen, sehr hoher Stromverbrauch

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (2): 12»
Beitrag ESWE-Kunden als zinslose Kreditgeber? | warum soviel zahlen?
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8
25.12.2010 19:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
Zählerstand korrekt berechnen, sehr hoher Stromverbrauch

Hallo zusammen,

ich hoffe hier finde ich ein paar Tipps. Wir haben in einem 2-Personen Haushalt einen recht hohen Stromverbrauch. Bei der Jahresabrechnung wurde für Nov. 2009 bis Nov. 2010 ein Verbrauch von 15.200 kWh verzeichnet, darin enthalten ist auch der Nachstromspeicher. Trotzdem empfinde ich das als sehr heftig, monatlich fallen ca. 80€ auf den Nachstrom laut Stadtwerke, der Rest ist dann reiner Strombedarf bei einer monatlichen Rate von 265€. Wasser wird durch einen Durchlauferhitzer erwärmt.

Jetzt versuche ich mich mal mit dem Zähler auseinanderzusetzen, finde hier aber noch keinen Weg die Werte richtig zu verarbeiten. Am 08.11.2010 wurde er durch die Stadtwerke abgelesen mit einem Stand von 3087282, mittlerweile steht er bei 3104794. Wenn ich den alten Wert nun vom neuen subtrahiere, bleibt ein Wert von 17512 übrig. Und wir können ja nicht binnen anderthalb Monaten mehr kWh verbraucht haben als sonst im ganzen Jahr.

Wie muss ich die Werte also berechnen??

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.12.2010 09:05 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Zählerstand korrekt berechnen, sehr hoher Stromverbrauch

Moin,

Ihr macht Warmwasser über Boiler und heizt mit Strom. Damit ist Euer verbrauch zwar ordentlich, aber nicht unmöglich.

Zwei Dinge irritieren mich bei Deiner Schilderung. Zunächst glaube ich nicht, dass Ihr einen Zähler mit sieben Vorkommastellen habt. Die Stände lauten vermutlich 308.728,2 und 310.479,4. Damit verändert sich auch der Verbrauch um eine Kommastelle auf 1751,2 kWh. Da wir uns mitten in der Heizperiode befinden ist das normal.

Was ich nicht verstehe ist aber, wieso ihr keinen Doppeltarifzähler habt. Für Nachtspeicheröfen wird normalerweise ein Sonderabkommen auf die Schwachlastzeit angeboten, der günstiger ist wie der HT-Tarif und normalerweise auch günstiger wie der "normale" NT-Tarif. Außerdem benötigen die Geräte das Rundsteuersignal, damit sie nachts mit dem Aufladen beginnen. Laden denn Eure Öfen auch tagsüber automatisch auf? Das würde auch Euren erhöten Verbrauch erklären. Die Öfen laden dann häufiger auf als nötig. Das gilt auch für große Wasserboiler.

Oder habt Ihr eine Flächenspeicherheizung? Die erkennt u.a. man daran, dass sie im Gegensatz zu Nachtspeicherheizungen an einer normalen Steckdose angeschlossen werden.

Wenn Ihr echte Nachtspeicheröfen habt, dann sprecht mal mit dem Vermieter und fragt ihn, warum kein Doppeltarifzähler eingebaut ist. Die Zählerart wird nämlich auf Antrag des Elektrikers des Bauherrn gesetzt.

Und wenn Ihr dann schon Kontakt mit ihm habt, fragt gleich mal nach, wann denn die Boiler das letzte mal gewartet und entkalkt wurden. Da liegt für Euch auch noch Sparpotential.

Bei Flächenspeicherheizungen bleibt Euch nichts anderes übrig, als möglichst Verbrauch zu vermeiden. Überlegt Euch mal, wann Ihr wieviel heizt und ob da noch Optimierungsmöglichkeiten bleiben. Und Ihr könnt mal beim Netzbetreiber nachfragen, ob es möglich ist, einen Doppeltarifzähler einzubauen und was das kostet. In Auftrag muß das aber Euer Vermieter geben. Der ist als Eigentümer dafür zuständig.

Ich hoffe, das hilft Euch ein Stück weiter.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von SFR

27.12.2010 09:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
RE: Zählerstand korrekt berechnen, sehr hoher Stromverbrauch

Zitat:
Original von Mix
Moin,

Ihr macht Warmwasser über Boiler und heizt mit Strom. Damit ist Euer verbrauch zwar ordentlich, aber nicht unmöglich.


Aber allein 180€ für reine Stromkosten ohne Heizung? Ich versteh das nicht, andere 2-Personenhaushalte kommen da locker auf 100€ weniger.

Zitat:
Zwei Dinge irritieren mich bei Deiner Schilderung. Zunächst glaube ich nicht, dass Ihr einen Zähler mit sieben Vorkommastellen habt. Die Stände lauten vermutlich 308.728,2 und 310.479,4. Damit verändert sich auch der Verbrauch um eine Kommastelle auf 1751,2 kWh. Da wir uns mitten in der Heizperiode befinden ist das normal.


Okay, der Zähler zeigt halt nur ein Komma an, und das nach der sechsten Zahl.

Zitat:
Was ich nicht verstehe ist aber, wieso ihr keinen Doppeltarifzähler habt. Für Nachtspeicheröfen wird normalerweise ein Sonderabkommen auf die Schwachlastzeit angeboten, der günstiger ist wie der HT-Tarif und normalerweise auch günstiger wie der "normale" NT-Tarif. Außerdem benötigen die Geräte das Rundsteuersignal, damit sie nachts mit dem Aufladen beginnen. Laden denn Eure Öfen auch tagsüber automatisch auf? Das würde auch Euren erhöten Verbrauch erklären. Die Öfen laden dann häufiger auf als nötig. Das gilt auch für große Wasserboiler.

Oder habt Ihr eine Flächenspeicherheizung? Die erkennt u.a. man daran, dass sie im Gegensatz zu Nachtspeicherheizungen an einer normalen Steckdose angeschlossen werden.

Wenn Ihr echte Nachtspeicheröfen habt, dann sprecht mal mit dem Vermieter und fragt ihn, warum kein Doppeltarifzähler eingebaut ist. Die Zählerart wird nämlich auf Antrag des Elektrikers des Bauherrn gesetzt.

Und wenn Ihr dann schon Kontakt mit ihm habt, fragt gleich mal nach, wann denn die Boiler das letzte mal gewartet und entkalkt wurden. Da liegt für Euch auch noch Sparpotential.

Bei Flächenspeicherheizungen bleibt Euch nichts anderes übrig, als möglichst Verbrauch zu vermeiden. Überlegt Euch mal, wann Ihr wieviel heizt und ob da noch Optimierungsmöglichkeiten bleiben. Und Ihr könnt mal beim Netzbetreiber nachfragen, ob es möglich ist, einen Doppeltarifzähler einzubauen und was das kostet. In Auftrag muß das aber Euer Vermieter geben. Der ist als Eigentümer dafür zuständig.

Ich hoffe, das hilft Euch ein Stück weiter.

So long


Es ist ein Nachtstromgerät, nicht an der Steckdose angeschlossen. Er lädt sich von 20 Uhr bis 6 Uhr auf, und bei Bedarf von 12 Uhr bis 16 Uhr. Die Heizung hat im Keller seinen eigenen Zähler, somit ist der Verbrauch vom Wohnungszähler jetzt schon wieder so exorbitant hoch. Es werden allerdings auch zwei Räume zwischendurch noch mit Stromheizungen geheizt weil dort keine anderen Heizungen verbaut sind. Die laufen aber nicht permanent.

Und Wasser läuft hier ja auch nicht den ganzen Tag, eigentlich nur beim waschen und duschen. Ich würde einfach gern mal etwas sparen, aber ich weiss gar nicht wo ich ansetzen soll. Die 80€ an reinen Heizkosten empfinde ich nicht mal als den großen Störfaktor, sondern viel mehr die Differenz die ausschließlich auf den Strom anfällt.

Ich habe mal ein paar Rechenbeispiele gemacht bei gewissen Geräten, wie Plasma, Licht, restliche Heizungen usw. Wenn ich für den ganzen Kram auf ca. 95€ pro Monat komme, sind da immer noch weitere 90€. Die müssten dann quasi auf Warmwasser, Kühlschrank, Herd, diverse Küchengeräte, Spül+Waschmaschine und Router fallen. Der Kühlschrank hat einen angegeben Jahresverbrauch von 345 kWh/Jahr.

Aber wie gesagt, wo ich ansetzen soll weiss ich nicht.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.12.2010 09:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Zählerstand korrekt berechnen, sehr hoher Stromverbrauch

Moin,

so ganz steige ich bei Deiner Schilderung noch nicht durch.

"Es ist ein Nachtstromgerät, nicht an der Steckdose angeschlossen. Er lädt sich von 20 Uhr bis 6 Uhr auf, und bei Bedarf von 12 Uhr bis 16 Uhr. Die Heizung hat im Keller seinen eigenen Zähler, somit ist der Verbrauch vom Wohnungszähler jetzt schon wieder so exorbitant hoch. Es werden allerdings auch zwei Räume zwischendurch noch mit Stromheizungen geheizt weil dort keine anderen Heizungen verbaut sind. Die laufen aber nicht permanent."


Ihr habt eine Heizung UND Nachtspeichergeräte UND zusätzlich Radiatoren laufen?

Habt Ihr jetzt einen oder zwei Zähler und was läuft auf welchen Stromkreislauf? Habt Ihr das mal durch Sicherungen herausnehmen getestet?

Übrigens brauchen die Radiatore ordentlich Strom. Unterschätzt das nicht.

So long

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mix am 27.12.2010 09:56.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von SFR

27.12.2010 10:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
RE: Zählerstand korrekt berechnen, sehr hoher Stromverbrauch

Zitat:
Original von Mix
Moin,

so ganz steige ich bei Deiner Schilderung noch nicht durch.

"Es ist ein Nachtstromgerät, nicht an der Steckdose angeschlossen. Er lädt sich von 20 Uhr bis 6 Uhr auf, und bei Bedarf von 12 Uhr bis 16 Uhr. Die Heizung hat im Keller seinen eigenen Zähler, somit ist der Verbrauch vom Wohnungszähler jetzt schon wieder so exorbitant hoch. Es werden allerdings auch zwei Räume zwischendurch noch mit Stromheizungen geheizt weil dort keine anderen Heizungen verbaut sind. Die laufen aber nicht permanent."


Ihr habt eine Heizung UND Nachtspeichergeräte UND zusätzlich Radiatoren laufen?

Habt Ihr jetzt einen oder zwei Zähler und was läuft auf welchen Stromkreislauf? Habt Ihr das mal durch Sicherungen herausnehmen getestet?

Übrigens brauchen die Radiatore ordentlich Strom. Unterschätzt das nicht.

So long


Hallo,

es sind drei Räume die beheizt werden. Das Wohnzimmer mit dem Nachtstromspeicher, und dann zwei weitere Räume. Einer mit einem Radiator, der andere mit einem Heizlüfter. Aber nur bei Bedarf.

In der Wohnung ist ein Zähler, im Keller ist ein weiterer. Der im Keller ist für den Nachtstromspeicher zuständig. Den Rest übernimmt der in der Wohnung.

Sagen wir mal der Radiator läuft vier Stunden pro Tag (er stellt sich automatisch an und aus und ist Nachts ausgeschaltet), und das an 160 Tagen im Jahr.

2400 Watt x 4 Stunden x 160 Tage = 1536000/1000 = 1536 kWh x 0,25 Cent = 384€. Das duch 12 Monate und es würden nur für den Radiator 32€ monatlich an Stromkosten anfallen, oder?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von SFR

27.12.2010 11:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
Nachtrag:

Nachtrag:

Ich habe im Keller mal geschaut, da sind zwei Zahlen, eine für HT, eine für NT. Auf meiner Stromabrechnung steht geschrieben:

Posten Wärmespeicherstrom ZZ HT

Was hat das ZZ zu bedeuten?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.12.2010 11:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Nachtrag:

Moin,

einen separaten Zähler für einen einzigen Nachtspeicherofen finde ich ungewöhnlich. Wenn das auch noch ein Doppeltarifzähler ist, verstehe ich nicht, warum auf Deiner Rechnung nur der HT-Wert ausgewiesen wird. "ZZ" könnte für ZweitarifZähler stehen.

Hast Du denn mal die Zählernummern abgeglichen? Sind die Zähler richtig zugeordnet? Bekommst Du für beide Zähler vom Versorger eine Rechnung?

Wenn Du wirklich so heizt wie Du schreibst, scheint mir der Verbrauch auch ein wenig hoch. Du könntest mal alle Sicherungen ausschalten bzw. rausdrehen und beobachten, ob der Zähler dann auch stehen bleibt. Falls nicht, sind da noch fremde Verbraucher drauf angschlossen. Würde ich bei beiden Zählern machen. Bleibt der Zähler stehen, könntest Du bei den Nachbarn mal nachfragen, ob dort noch alles funktioniert oder ob Geräte jetzt ohne Strom sind.

Für Probleme dieser Art ist übrigens wieder der Vermieter zuständig. Das EVU ist max. bis zum Zähler der richtige Ansprechpartner.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von SFR

27.12.2010 13:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
RE: Nachtrag:

Zitat:
Original von Mix
Moin,

einen separaten Zähler für einen einzigen Nachtspeicherofen finde ich ungewöhnlich. Wenn das auch noch ein Doppeltarifzähler ist, verstehe ich nicht, warum auf Deiner Rechnung nur der HT-Wert ausgewiesen wird. "ZZ" könnte für ZweitarifZähler stehen.

Hast Du denn mal die Zählernummern abgeglichen? Sind die Zähler richtig zugeordnet? Bekommst Du für beide Zähler vom Versorger eine Rechnung?

Wenn Du wirklich so heizt wie Du schreibst, scheint mir der Verbrauch auch ein wenig hoch. Du könntest mal alle Sicherungen ausschalten bzw. rausdrehen und beobachten, ob der Zähler dann auch stehen bleibt. Falls nicht, sind da noch fremde Verbraucher drauf angschlossen. Würde ich bei beiden Zählern machen. Bleibt der Zähler stehen, könntest Du bei den Nachbarn mal nachfragen, ob dort noch alles funktioniert oder ob Geräte jetzt ohne Strom sind.

Für Probleme dieser Art ist übrigens wieder der Vermieter zuständig. Das EVU ist max. bis zum Zähler der richtige Ansprechpartner.

So long


Hallo,

das ist ein Altbau mit drei Wohnungen, jede wurde bis vor einigen Jahren durch Nachtstromspeicher beheizt, seit etwa fünf Jahren werden in den anderen beiden Wohnungen Gasheizungen genutzt. Da bei uns zum Zeitpunkt der Veränderung gerade frisch renoviert war und der Nachbar meinte dass es einen unglaublichen Dreck verursachen würde, blieben wir bei unseren Nachtstromspeichergeräten. Es waren damals zwei, jetzt ist nur noch der im Wohnzimmer übrig geblieben. Und der wird halt durch den Zähler im Keller abgelesen.

Ich werde bei der Stadtwerke dann mal nachfragen welchen Tarif ich dort habe.

Da der Ofen jetzt wieder aufladen würde, habe ich ihn mal eingeschaltet, dann dreht sich das Rad beim Zähler. Schalte ich die Heizung aus, steht es still.

NT ist angegeben mit 1583982 und HT mit 0672930.

Seit der Kälte speichern wir aber momentan auch tagsüber, da sich der Nebenraum dadurch mit erwärmt und der Radiator dann weniger an sein muss.

Das komische ist, auf der Rechnung steht auf Seite 2 etwas von Stromwirksamkeit HT (was jetzt den Zähler im Keller betrifft), da verändert sich aber seit 11/2009 nichts mehr. Der Zähler steht noch auf derselben Stelle wie Ende 2009, obwohl er auch tagsüber speichert.

Nur der NT Stand verändert sich. 11/2009 betrug er 150.820, ein Jahr später 156.650 und jetzt wie oben erwähnt 158.398. Die HT ist mit 0 kWh angegeben, die NT mit 5.830 kWh bei 367 Tagen.

Ist mir echt alles ein Rätsel. Wir zahlen 2011 jetzt 266€ monatlich. Augen rollen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von SFR am 27.12.2010 13:45.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
27.12.2010 14:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Nachtrag:

Moin,

Nachtspeichergeräte speichern eigentlich nur in der Schwachlastzeit. Normalerweise ist das zwischen etwa 22:00 und 6:00.

Diese Schaltung nimmt der Netzbetreiber mittels eines Rundsteuersignals vor. Ein Tarifschaltgerät nimmt dieses Signal auf und schaltet den Zähler vom HT-Zählwerk auf das NT-Zählerk und wieder zurück. Mit dieser Tarifschaltung wird auch das Signal für das automatische Aufladen der Nachtspeichergeräte gegeben.

Wenn jetzt Dein Stromverbrauch nur noch auf dem HT-Laufwerk gezählt wird, ist vermutlich diese Tarifschaltgerät defekt. Es könnte aber auch sein, dass es nach dem Umbau nicht mehr korrekt angeschlossen wurde.

Mach Dich mal beim Netzbetreiber schlau. Einfach mal fragen, warum denn nur der HT abgerechnet wird, wenn da doch zwei Laufwerke auf dem Zähler sind. Dann kommst Du schon dahinter.

Für das Nachtspeichergerät müßte Dir eigentlich ein Sonderabkommen angeboten werden.

Parallel dazu kommt wieder der Vermieter ins Spiel. Was hat dessen Elektriker nach dem Umbau dem Netzbetreiber gemeldet? Hat der alles korrekt angeschlossen? Ist es gewollt, dass der Zähler im Keller nur noch auf HT läuft und wurde das TSG vielleicht deshalb ausgebaut...

Ich vermute, bei dieser Umbauaktion ist da etwas schief gelaufen. Mach auf alle Fälle auch den Test mit den Sicherungen auch beim Haushaltszähler.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von SFR

28.12.2010 10:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
RE: Nachtrag:

Hallo,

erst mal danke für deine Infos. Aber ich glaube wir haben uns da etwas missverstanden. Auf dem Zähler im Keller steht das HT-Zählwerk still, auch wenn ich tagsüber heize. Das Rad des Zählers dreht zwar, es läuft aber nur das NT-Zählwerk weiter. Ob das ein Defekt ist? Die Zahl bei HT verändert sich nicht, ist seit November 2009 gleich geblieben.

Was soll ich beim Haushaltszähler machen? Alle Sicherungen raus und schauen ob das Rad still steht?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von SFR am 28.12.2010 10:01.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
28.12.2010 13:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Nachtrag:

Moin,

ob HT oder NT sich nicht verändert, ist unerheblich. Wenn das TSG defekt ist, wird nicht mehr umgeschaltet und der Verbrauch nur auf einem der Zählwerke gezählt.

Ich habe mich da übrigens vertippt. Es muß das NT-Laufwerk sein, sonst könnte Dein Nachtspeicherofen nicht mehr laden und Du wärst dem schon viel früher nachgegangen.

Am Haushaltszähler alle Sicherungen raus. Das Rad muß dann stehen. Und bei den NAchbarn sollte trotzdem noch alles funktionieren.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SFR ist offline SFR


Starter

Dabei seit: 25.12.2010
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von SFR

28.12.2010 13:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SFR in Ihre Freundesliste auf Email an SFR senden Beiträge von SFR suchen
...

Hallo,

das einzige was ich noch nicht so verstanden habe ist deine Vermutung, dass mit dem Zähler im Keller etwas nicht stimmt. Was bringt dich auf den Gedanken?

Auf der Abrechnung ist jedenfalls aufgeführt:

7.11.09 - 31.12.09 Tarif Nachtspeicher Zweizählermessung
Da kostete der Ct/kWh als Arbeitspreis 8,72 Cent, und als Stromsteuer 2,05 Cent.

Am 01.01.10 änderte sich wohl der Tarif in Wärmespeicherstrom ZZ NT, die Preise blieben gleich.

Das deutet zumindest auf den korrekten Tarif hin. Warum auf der Hauptseite nun ZZ HT steht kann ich mir auch nicht erklären.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (2): 12»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen