» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Stromsperre ohne Androhung | Jahrelang kein Abschlag und Abrechnung
frühling ist offline frühling


Starter

Dabei seit: 11.03.2006
Beiträge: 1
11.03.2006 16:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie frühling in Ihre Freundesliste auf Email an frühling senden Beiträge von frühling suchen
Fragezeichen Verjährung bei Stromlieferung

Hallo.

ich bitte um euren Rat. Habe vor fünf Jahren den Stromanbieter gewechselt. Ich haben einen Zweitarifzähler für Tag- und Nachtstrom. Beim alten Anbieter wurden die kWh von HT und NT jährlich abgefragt und korrekt berechnet.
Der neue Stromlieferant hat kein Tarifangebot für einen Zweitarifzähler. Somit bezahle ich also für HT und NT denselben Tarif. Jedes Jahr erhalte ich vom neuen Anbieter die Karte zum Stromablesen. Dort ist nur der HT-Zähler aufgeführt. Für den NT-Verbrauch ist auf der Karte nichts vorbereitet bzw. lauter X vom Stromlieferanten eingetragen. Somit habe ich die letzten Jahre auch nur den HT-Verbrauch gemeldet – so wie auf der Karte gewünscht.
Meine Fragen nun an euch: wann genau tritt die Verjährung für den verbrauchten aber von mir nicht gemeldeten NT-Strom ein? Mache ich mich evtl. des Betrugs schuldig, wenn ich den NT-Strom auch weiterhin nicht melde?
Ich bin euch sehr dankbar für eure Antwort und Hilfe.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
13.03.2006 08:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Verjährung bei Stromlieferung

MoinMoin,

was nicht abgerechnet wurde, kann auch nicht verjähren. Die Rechnung verjährt, nicht der Verbrauch.

Der NT-Strom wurde von Dir verbraucht und ist von Dir zu begleichen. Da stellt sich eigentlich gar nicht die Frage, den NT-Stand künftig nicht zu melden.

Eine Anzeige wegen Betrugs kann Dir jetzt schon blühen, wenn Du die Angelegenheit nicht klärst. Der Lieferant kommt in jedem Fall dahinter, da auf der Rechnung vom Netzbetreiber die höhere Grundgebühr und der Verbrauch beider Verbrauchsbereiche für die Netznutzung abgerechnet wird.

Informiere Deinen Lieferanten, dass bei seiner Zählerstandsanfrage ein Doppeltarifzähler aufgeführt sein muß und melde alle Stände.

Für die anstehende Nachzahlung kannst Du versuchen, eine Ratenzahlungsvereinbarung zu bekommen.

So long.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
StromMonster ist offline StromMonster


Fachmann

Dabei seit: 16.04.2002
Beiträge: 190
20.03.2006 13:53 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie StromMonster in Ihre Freundesliste auf Beiträge von StromMonster suchen
Fragezeichen RE: Verjährung bei Stromlieferung

Aber eigentlich müsste der Lieferant wegen seiner Blödheit auch ein bissel büßen (;->Augenzwinkern ! Schliesslich erhält er seit 5 Jahren die Jahreszählerstände vom Netzbetreiber und die Ablesestände vom Kunden. Wenn er da nicht reagiert, und noch dazu die NT-Stände nicht eintragen lässt !

CU

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Andreas01 ist offline Andreas01 Andreas01 ist männlich


Starter

Dabei seit: 15.10.2007
Beiträge: 1
15.10.2007 11:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Andreas01 in Ihre Freundesliste auf Email an Andreas01 senden Beiträge von Andreas01 suchen
RE: Verjährung bei Stromlieferung

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem.

Ende 2004 bin ich in mein neu gebautes Haus gezogen, 2 Stromzähler, einer für die Wärmepumpe, einer für normalen Hausstrom, wurden eingebaut. Die Zählerstände habe ich regelmäßig nach Aufforderung gemeldet, abgerechnet wurde jedoch nur der Wärmepumpenverbrauch. Jetzt kommt der Versorger mit einer Gesamtrechnung ab dem 28.11.2004.

M.E. ist das das Problem des Versorgers, wenn er keine Rechnungen stellt. Gibt es dafür Verjährungsfristen?

Vielen Dank und Gruß

Andreas

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
15.10.2007 11:47 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: Verjährung bei Stromlieferung

Hallo!

Nachzahlungsansprüche wegen unterlassener Ablesung und Abrechnung sind allein aufgrund der verspäteten Abrechnung nicht als verwirkt anzusehen. Eine Verwirkung kommt auch bei einer jahrelangen Nichtabrechnung nicht in Betracht, weil der Kunde im Regelfall nach einiger Zeit positive Kenntnis von dem Fehler des Versorgungsunternehmens hat, wenn weder der Zähler abgelesen noch eine Rechnung erteilt wird (OLG Düsseldorf, Urteil vom 25.07.1991).

Gruß
Stromhändler

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
15.10.2007 12:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Verjährung bei Stromlieferung

MoinMoin,

einfach nur stillhalten ist nicht immer eine gute Idee Augenzwinkern

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen