» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Strom-Magazin - MeinungsforumTARIFE UND RECHNUNGENRechnung und Verbrauch

Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Korrektur der Abschlußrechnung | Verbrauch
gloegg ist offline gloegg


Starter

Dabei seit: 13.02.2012
Beiträge: 6
13.02.2012 17:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gloegg in Ihre Freundesliste auf Email an gloegg senden Beiträge von gloegg suchen
Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Seit einigen Jahren wechselt A regelmäßig seinen Stromanbieter.

Nun hat er festgestellt, das sein Grundversorger bzw. Netzbetreiber seitdem keinerlei Ablesung des Stromzählers mehr vornimmt, d.h. der abgerechnete "Verbrauch" beruht über mehrere Jahre ausschließlich auf elektronischen Schätzungen.

Ist das zulässig, oder müssen Grundversorger/Netzbetreiber nicht doch zwischendurch mal eine Ablesung vornehmen?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
14.02.2012 07:14 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Woher weiss A denn, dass nicht abgelesen wurde ?

Beispiel: Der Ableseturnus des NB ist jährlich jeweils der 31.01. eines jeden Jahres , rechnet damit die Netznutzung ab und teilt dem jeweiligem Lieferant den abgelesenen Zählerstand mit.

A erhält von seinem Lieferanten die Rechnungen entsprechend Liefervertrag, sagen wir mal von Mai bis Mai. Da der Lieferant die zusätzlichen Kosten einer Ablesung nicht tragen will, wird der Verbrauch bis Mai geschätzt und rechnet gegenüber dem Kunden mit einem geschätzten Zählerstand ab.

Beim Lieferantenwechsel ist der Zählerstand durch den Netzbetreiber zu ermitteln. Das kann mittels Ablesung durch Netzbetreiber, Selbstablesung durch den Kunden aber auch durch Schätzen oder abgrenzen erfolgen.

Es kann durchaus sein, dass regelmäßig abgelesen wird, der Endkunde das aus seinen Abrechnungen aber nicht immer erkennen kann. Da hilft nur die konkrete Nachfrage beim Netzbetreiber.

Als Kunde hast Du aber auch das Recht dem Netzbetreiber bei jedem Lieferantenwechsel den Zählerstand mitzuteilen. Dann sind Lieferant und Netzbetreiber verpflichtet, Deinen abgelesenen Zählerstand für die Abrechnung zu verwenden, wenn der plausibel ist und keine Ablesung erfolgte.

Gruß aus Meck-Pomm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gloegg ist offline gloegg


Starter

Dabei seit: 13.02.2012
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von gloegg

15.02.2012 18:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gloegg in Ihre Freundesliste auf Email an gloegg senden Beiträge von gloegg suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Danke, Gridpem!

A hat vom Netzbetreiber die schriftliche Information bekommen, dass die Zähler nicht abgelesen wurden. Also gibt es keinerlei Verpflichtung des Netzbetreibers, den Stand abzulesen - nicht mal alle drei oder fünf Jahre?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
16.02.2012 08:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

@ gloegg,

in der Grundversorgungsverordnung sind im § 11 die Vorgaben für den Grundversorger festgelegt. ( http://www.gesetze-im-internet.de/bundes...mgvv/gesamt.pdf )
Daran hat sich auch der Netzbetreiber zu halten.
Ob der Netzbetreiber selbst abliest oder jemanden zur Ablesung beauftragt bleibt dem Netzbetreiber überlassen.

Es sollte sich aber auch eine Regelung in den AGB des Stromlieferanten befinden, die für das betehende Vertragsverhälnis gelten. Vielleicht ist dort ja die Kundenablesung vereinbart.

Ungewöhnlich ist, dass der Netzbetreiber dem Kunden solch eine Information und dann auch noch schriftlich gibt.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
16.02.2012 11:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Moin,

da würde mich mal der genaue Wortlauf interessieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Netzbetreiber sowas schriftlich mitteilt.

Vielleicht sowas in der Art wie: "Die Stände wurden nicht abgelesen da wir keinen Zutritt zum Zähler hatten bzw. die angeforderte Zählerstandsmeldung nicht zurückbekommen haben und mussten deswegen geschätzt werden..."

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gloegg ist offline gloegg


Starter

Dabei seit: 13.02.2012
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von gloegg

20.02.2012 10:21 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gloegg in Ihre Freundesliste auf Email an gloegg senden Beiträge von gloegg suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Vielen Dank, Gridpem!

Die Grundversorgungsverordnung ist genau die rechtliche Grundlage, die ich gesucht habe!

@Mix:

Hier ist der genaue Wortlaut:

"Die hinterlegten Zählerstände zum xx in Höhe von xx kWh und zum xx in Höhe von xx kWh wurden durch uns, ***Name des Netzbetreibers*** , maschinell geschätzt.

Dieses Verfahren entspricht der üblichen Praxis, da uns zu den jeweiligen Lieferantenwechselterminen weder vom Kunden noch von den Lieferanten Zählerstände übermittelt wurden. Aktuellere Werte liegen uns momentan nicht vor."

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
20.02.2012 17:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

@ gloegg

so wie ich das verstehehe ist genau das passiert, was ich in meinem ertsen Kommentar beschrieben habe. Der Netzbetreiber liest den Zählerstand im Rahmen seiner jährlichen Turnusablesung ab, um damit alle für die Netznutzung notwendigen Abrechnungen durchzuführen.

Zu den Terminen der Lieferantenwechsel wird dann nur maschinell abgegrenzt.

Wie gesagt. Wenn Du abgelesene Zählerstände für Deine Abrechnung haben möchtest, kann ich Dir nur empfehlen, diese dem Netzbetreiber und Deinem Lieferanten zu melden. Bei den meisten Netzbetreibern und Lieferanten gibt es dazu die Möglichkeit das über das Internet oder per E-mail zu tun.

Gruß aus Meck-Pomm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gloegg ist offline gloegg


Starter

Dabei seit: 13.02.2012
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von gloegg

20.02.2012 18:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gloegg in Ihre Freundesliste auf Email an gloegg senden Beiträge von gloegg suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

@Gridpem

Ich habe das eher so verstanden, das ausschließlich maschinell abgerechnet und nicht abgelesen wird...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
20.02.2012 20:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

@ gloegg

Du schreibst:
"Dieses Verfahren entspricht der üblichen Praxis, da uns zu den jeweiligen Lieferantenwechselterminen weder vom Kunden noch von den Lieferanten Zählerstände übermittelt wurden. Aktuellere Werte liegen uns momentan nicht vor."

Das bedeutet, dass der Netzbetreiber zu den jeweiligen Lieferantenwechselterminen keinen aktuellen Zählerstand vorliegen hatte und daher maschinell abgegrenzt hat.

Die jährliche Turnusablesung, bei der der Netzbetreiber einen abgelesenen Zählerstand vorliegen hat war vielleicht einen oder mehrere Monate vor dem Lieferantenwechseltermin.
Es kann sogar sein, dass die Ablesung zwischen den Lieferantenwechselterminen durchgeführt wurde.

Beispiel:

Turnusablesungen des Netzbetreibers 31.01. 2010, nächste 31.01.2011 und die letzte 31.01.2012.
Deine Lieferantenwechseltermine: 01.04.2010, dann 01.04.2011 und noch 01.01.2012

Der Netzbetreiber ermittelt aus den Turnusablesungen Deinen Verbrauch für das jeweilige Jahr und muss dann zu den jeweiligen Lieferantenwechsel Auf der Grundlage des Jahresverbrauches Zählerstände maschinell abgrenzen, damit die Netznutzung bei jedem Lieferanten abgerechnet werden kann.

Wie Du jetzt feststellst, können beim Netzbetreiber durchaus Ablesewerte vorliegen, obwohl diese bei Dir nicht zur Abrechnung kommen. Wenn Du einen Lieferantenwechsel zur Turnusablesung vornehmen würdest, würde Dir bestimmt auch eine Rechnung mit einem abgelesenen Zählerstand vorgelegt werden.

Gruß aus Meck-Pomm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
21.02.2012 10:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Moin,

Gridpem hat völlig recht. Das Verfahren ist so in Ordnung.

Am einfachsten ist es, beim Lieferantenwechsel den Stand dem Lieferanten und gleichzeitig dem Netzbetreiber mitzuteilen. Dann steht auf Deiner Rechung dann auch als Ablesevermerk "Kundenablesung".

Mich würde jetzt noch interessieren, ob denn der letzte verrechnete Stand wesentlich von dem tatsächlichen Stand abweicht.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
gloegg ist offline gloegg


Starter

Dabei seit: 13.02.2012
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von gloegg

25.02.2012 02:17 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie gloegg in Ihre Freundesliste auf Email an gloegg senden Beiträge von gloegg suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

Danke Gridpem!
Danke Mix!

Ich gehe davon aus, das der verrechnete Stand deutlich vom tatsächlichen Stand abweicht. Es wurden im letzten Jahr 800kwh abgerechnet, für ein leerstehendes Apartement. Der einzige aktive Verbraucher ist ein Kühlschrank.

Leider befindet sich die Wohnung hunderte Kilometer entfernt, so dass eine Selbstablesung nicht möglich war. Der letzte Stomliefervertrag hat übrigens keine Selbstablesung vorgesehen, so dass A für eine Selbstablesung auch keine Notwendigkeit gesehen hat...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von gloegg am 25.02.2012 02:18.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gridpem ist offline Gridpem Gridpem ist männlich


Routinier

Dabei seit: 19.09.2002
Beiträge: 137
26.02.2012 13:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gridpem in Ihre Freundesliste auf Email an Gridpem senden Beiträge von Gridpem suchen
RE: Netzbetreiber liest Stromzähler über Jahre nicht ab

@ gloegg,

ich kenne das Problem, da ich selbst eine Wohnung habe, die ich vermiete und die nicht gleich bei mr um die Ecke ist.
Ich habe mit meinem Verwalter abgestimmt, dass der bei jedem Wohnungsleerstand den Zählerstand an den Versorger/Netzbetreiber meldet und angibt, dass die Wohnung leer steht.
Dadurch zahle ich für die Zeit des Leerstandes nur die Grundgebühren und am Ende die verbrauchte Energiemenge laut Zählerstand. Damit vermeide ich Schätzungen seitens des Versorgers/Netzbetreibers.

Gruß aus Meck-Pomm

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen