» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (3): 123»
Beitrag Falsche Abrechnung zu meinen Gunsten ? | Korrektur Schlussabrechnung nach 1 1/2 Jahren
kyoko ist offline kyoko


Starter

Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 7
Herkunft: Niedersachsen
15.12.2007 16:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kyoko in Ihre Freundesliste auf Email an kyoko senden Beiträge von kyoko suchen
Nachbar bezieht Strom aus Nebenwohnung

Hallo,

mein Nachbar ist seit ca. 1,5 Jahren vom Strom abgeklemmt.
Der Vermieter hat ihm erlaubt aus einer leerstehenden - gegenüberliegenden Wohnung Strom zu beziehen und es wurde ein Verlängerungskabel zu entsprechender Wohnung über den Hausflur offen und sichtbar gelegt. Den Strom aus der gegenüberliegenden leerstehenden Wohnung bezahlt ja der Vermieter.
Ist dieses überhaut erlaubt?

Gruss
Stef

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von kyoko am 15.12.2007 17:41.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bavaria69 ist offline Bavaria69 Bavaria69 ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 30.11.2007
Beiträge: 185
15.12.2007 17:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bavaria69 in Ihre Freundesliste auf Email an Bavaria69 senden Beiträge von Bavaria69 suchen
RE: Nachbar bezieht Strom aus Nebenwohnung

... wenn da alles seitens des Vermieters so OK ist klar, warum nicht? Sollte der Nachbar das schriftlich haben ist alles OK, so lange kein Siegel gebrochen wurde... Müssen die 2 miteinander ausmachen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kyoko ist offline kyoko


Starter

Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 7
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von kyoko

15.12.2007 17:40 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kyoko in Ihre Freundesliste auf Email an kyoko senden Beiträge von kyoko suchen
RE: Nachbar bezieht Strom aus Nebenwohnung

Also kann man einfach, wenn man wennn man keinen Strom mehr bezieht wg. Stromschulden ein einfaches Verlängerungskabel über den Hausflur von der einen zur anderen Wohnung ziehen, wenn der Vermieter das erlaubt?
Sind da keine Richtlinien wg. Brandschutz etc. zu beachten?

Gruss
Stef

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von kyoko am 15.12.2007 17:48.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
15.12.2007 17:48 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
kyoko

Hallo Stef

Man merkt, du hast bereits gegooglelt und die betreffenden Hinweise gefunden.

Dann weist Du auch, daß Irgend jemand den Stromversorgern einen "Tip" geben muß...

Von uns kann das keiner, das bleibt an Dir hängen, wenn dich das stört....


Erich

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bavaria69 ist offline Bavaria69 Bavaria69 ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 30.11.2007
Beiträge: 185
15.12.2007 17:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bavaria69 in Ihre Freundesliste auf Email an Bavaria69 senden Beiträge von Bavaria69 suchen
RE: Nachbar bezieht Strom aus Nebenwohnung

Man muss zwischen rechtlich und technisch unterscheiden. Rechtlich scheint ihrer Darstellung nach alles OK.

Technisch im Prinzip auch, wenn Sicherungskasten, Leitung, Steckdose, Verlängerungskabel, angeschlossene Geräte gemäß TÜV/VDE OK sind.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kyoko ist offline kyoko


Starter

Dabei seit: 15.12.2007
Beiträge: 7
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von kyoko

15.12.2007 17:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kyoko in Ihre Freundesliste auf Email an kyoko senden Beiträge von kyoko suchen
RE: kyoko

Die meisten Antworte die ich gefunden habe beziehen sich auf "Stromklau". Hier geht es um eine ich sag mal:
"Ich schenke? Dir mal Strom aus der Nachbarwohnung" (vom Vermieter) mit einem einfachen Verlängerungskabel - gelegt über den Hausflur großes Grinsen

Danke für Dein Feedback.
Stef

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bavaria69 ist offline Bavaria69 Bavaria69 ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 30.11.2007
Beiträge: 185
15.12.2007 18:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bavaria69 in Ihre Freundesliste auf Email an Bavaria69 senden Beiträge von Bavaria69 suchen
RE: kyoko

Hallo Kyoko,

Schenkung ist nicht ganz richtig. Duldung kommt dem näher. Um das aber genauer zu sagen müsste man das Abkommen der zwei kennen. Erfahrungsgemäß würde ich mich da raus halten. Bringt nur Ärger.

Gruß
Carsten

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
22444 ist offline 22444 22444 ist männlich


Routinier

Dabei seit: 04.10.2007
Beiträge: 102
15.12.2007 18:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie 22444 in Ihre Freundesliste auf Beiträge von 22444 suchen
RE: kyoko

Hallo Ihr Beiden

Das Problem liegt wahrscheinlich eher in den AGBs des Versorgers - Da steht üblicherweise so was wie " Verbot der Weitergabe von Leistungen an Dritte"

Bedeutet sinngemäß: Der Stromversorger selbst will für einen neuen Kunden auch die monatliche Grundgebühr und nicht nur die zusätzlichen Kwh einkassieren.

Egal was der Vermieter da mit dem Abnehmer ausgemacht hat, das gibt wirklich nur Ärger.

Gruß

Erich

22444 ist gesperrt
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Bavaria69 ist offline Bavaria69 Bavaria69 ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 30.11.2007
Beiträge: 185
15.12.2007 18:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Bavaria69 in Ihre Freundesliste auf Email an Bavaria69 senden Beiträge von Bavaria69 suchen
RE: kyoko

Stimmt Erich,

die zwei machen Ärger und Kyoto muss es dann ausbaden. Also höchstens anonym, aber können die 2 dann nicht 1+1 zusammen zählen?

Muss Kyoto wissen und entscheiden.

Gruß
Carsten

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
17.12.2007 08:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: kyoko

MoinMoin,

früher war es sogar in der AVBEltV geregelt, dass der Strom nicht ohne Zustimmung des EVU an Dritte abgegeben werden darf.

In der GVV konnte ich das nicht mehr finden. Solange der Strom nicht über den Allgemeinstromzähler läuft, kann es kyoko von der Kostenseite her egal sein.

Bleibt das technische Risiko durch eine evtl. Überlastung der Versorgungsleitung.

Wieso macht das der Vermieter eigentlich? Normalerweise sind die gesperrten Kunden auch nicht die zuverlässigsten Mietzahler. Und dass es sich hier um eine unentgeltliche Überlassung des Stroms handelt, mag ich schon gar nicht glauben. Der Vermieter kassiert hier bestimmt - der Preis wäre interessant.

Das EVU kann hier übrigens nicht viel ausrichten.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Stromhändler ist offline Stromhändler Stromhändler ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 27.03.2007
Beiträge: 165
17.12.2007 09:03 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Stromhändler in Ihre Freundesliste auf Email an Stromhändler senden Beiträge von Stromhändler suchen
RE: kyoko

Hallo zusammen,

also nach Auffassung des BDEW ist es sogar nach GVV so, dass selbst ein "Penner", der durch nächtliches Einsteigen in eine Wohnung Energie aus dem hiesigen Verteilnetz entnimmt für diese als Geschäftspartner zu betrachten ist (konkludentes Handeln).

Damit kann ein EVU bei Nachweis des HE diesen nicht mehr für den Verbrauch verantwortlich machen.

Ist schon ganz schön irre, diese GVV!!

Gruß
Stromhändler

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mix ist offline Mix


Super-User

Dabei seit: 21.02.2003
Beiträge: 1250
17.12.2007 09:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mix in Ihre Freundesliste auf Email an Mix senden Beiträge von Mix suchen
RE: kyoko

MoinMoin,

diese Sicht muss man ja nicht teilen. Ob das ein Gericht genauso auslegt, bleibt abzuwarten.

Im vorliegenden Fall liegt ja kein Kundenwechsel vor sondern eine bewusste, einvernehmliche Weitergabe elektrischer Energie.

Von konkludentem Verhalten zwischen EVU und dem Strombezieher kann hier wohl auch nicht ausgegangen werden.

So long

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (3): 123»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen