» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Rolltor | Ich bezahlte für den falschen Zähler - was nun tun?
caapitano ist offline caapitano


Starter

Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 1
24.02.2016 19:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie caapitano in Ihre Freundesliste auf Email an caapitano senden Beiträge von caapitano suchen
Text ideal E. Rechnung

Liebe Community,

ich hoffe Ihr könnt mir bei der Rechnung weiterhelfen.

Irgendetwas ist hier faul!!!
Ich habe bei ideal Energie ein Jahresvertrag mit einem 3200 kWh Paket welcher gemäß AGB Punkt 6 durch Umzug gekündigt wurde.
Im Abrechnungszeitraum 09.09. - 21.12.2015 wurden 2374 kWh verbraucht.
In der Rechnung wurden jedoch 1432,31 kWh als Mehrverbrauch berechnet!!!!!
Zusätzlich tauchen in der Rechnung zwei merkwürdige Posten auf:

-Nichterfüllungsschaden mit 210,91€
-Überweisungsgebühr mit 26,89€

Daraufhin habe ich folgendes an ideal E. geschrieben:
___________________________________________________________________________
____________
Sehr geehrte Damen und Herren,

bei Ihrer Rechnung sind grundsätzlich einige Fehlangaben enthalten. Ein Mehrverbrauch ist nicht gegeben, da von den 3200 kWh lediglich ca. 2374 KWh verbraucht wurden. Bitte erläutern Sie ebenfalls die ausgewiesenen Posten "Nichterfüllungsschaden" sowie "Überweisungsgebühr"!?. Ich gebe Ihnen hiermit 14 Tage Zeit eine ordnungsgemäße Rechnung zu erstellen, andernfalls sehe ich mich gezwungen meinen Rechtsanwalt und weitere Schritte gegen Sie einzuleiten.

Vielen Dank schon mal für Ihre Bemühungen.

___________________________________________________________________________
____________

Antwort ideal E.

Ihre Fragen zu unserer Abrechnung beantworten wir Ihnen gerne.
Sie haben sich für den Tarif stabil plus (Bonustarif) 3200 entschieden, d.h. Ihr Paket beinhaltet einen Jahresverbrauch von 3200kWh. Auf den aktuellen Abrechnungszeitraum vom 09.09.2015 bis 21.12.2015 entfallen hiervon laut dem Standardlastprofil (SLP) des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.) 941,7 kWh.
Das Standardlastprofil (SLP) des BDEW (Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V.)berücksichtigt die saisonbedingten Schwankungen der Energieabnahme. Das bedeutet für Sie, dass auch wenn Sie tatsächlich auf Basis Ihrer Zählerstände in diesem Zeitraum weniger verbraucht haben, die Anzahl der obengenannten kWh abgerechnet werden. Sollten Sie mehr verbraucht haben, werden die Anzahl der kWh zu dem vertraglich vereinbarten Mehrverbrauchspreis berechnet.

Die Stromsteuer muss natürlich nur für die tatsächlich verbrauchten kWh bezahlt werden.
Bitte beachten Sie, dass auch wenn Ihr tatsächlicher Verbrauch deutlich niedriger war, als der vom BDEW nach SLP vorgegebene Verbrauch, trotzdem die nach SLP vorgegebene Anzahl an kWh bezahlt werden muss. Mit dem Abschluss eines Pakettarifs verpflichtet man sich, eine bestimmte Menge an kWh abzunehmen. Auch wenn weniger verbraucht wird, ist der gesamte Paketpreis zu bezahlen. Ein Pakettarif ist vor allem für diejenigen Kunden geeignet, die ihren Jahresverbrauch möglichst genau abschätzen können. Man kann Pakettarife im Energiebereich beispielsweise mit einer Flatrate im Mobilfunkwesen mit Telefonverträgen mit einem Kontingent an Inklusivminuten vergleichen. Auch wenn nicht das gesamte Kontingent aufgebraucht wurde, muss man es komplett bezahlen.

Der Betrag der Abrechnung setzt sich u.a. aus den von Ihnen oder von Ihrem Netzbetreiber, der Stromnetz Berlin GmbH, angegebenen Zählerständen zusammen. Sollten Sie uns Ihren Zählerstand nicht selber mittgeteilt haben, wurde dieser entsprechend geschätzt. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Schätzung überhöht ausgefallen sein könnte, lassen Sie uns bitte Ihren tatsächlichen Zählerstand, am besten mit Foto Beleg durch ein Lichtbild ihres Stromzählers dokumentiert, zukommen. Sollte Ihnen zum Abrechnungszeitraum kein aktueller Zählerstand vorliegen, können Sie uns auch gerne Ihren heutigen Zählerstand mit Fotobeweis, dokumentiert durch ein aktuelles Lichtbild, zukommen lassen. Gerne setzen wir uns mit Ihrem Netzbetreiber in Verbindung und erstellen Ihnen gegebenenfalls eine korrigierte Abrechnung mit den angepassten Zählerständen.

In Ihrer Abrechnung werden auch angefallene Gebühren, wie zum Beispiel Mahnkosten, aufgeführt. Diese Gebühren können Sie jederzeit in unserer Kosten und Entgeltliste in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einsehen, welche Sie jederzeit auch auf unserer Homepage abrufen können, einsehen.

SOWIE

vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr geschildertes Anliegen. Gerne erläutern wir Ihnen die Position des Nichterfüllungsschadens aus Ihrer Schlussrechnung.
Aufgrund der außerordentlichen Kündigung zum 21.12.2015 ist Ihr Vertragsverhältnis vorzeitig, nämlich vor Ablauf der vertraglichen vereinbarten zwölf Monate beendet worden. Durch diese entgangene Restvertragslaufzeit ist ein Schaden entstanden.
Um diesen Schaden auszugleichen, erlauben wir uns eine Geltendmachung eines angemessenen Ausgleichsbetrages. In Ihrem Fall beläuft sich dieser auf 250,99 €. Bei der Berechnung haben wir uns an Ihrer monatlichen Abschlagssumme von 83,00 € sowie der vertraglichen Restlaufzeit von 9 Monaten orientiert.
Wir sind stets darauf bedacht, auch nicht bzw. nicht vollständig berechtigte Anliegen, die an uns herangetragen werden, zufriedenstellend zu lösen. Bedauerlicherweise gibt es jedoch Sachverhalte, in denen ein Entgegenkommen auf Grund einer eindeutigen, etwa durch gerichtliche Urteile, bestätigten Sachlage, insbesondere auch im Hinblick auf die Gleichbehandlung anderer vergleichbarer Kundengruppen, nicht angebracht ist.

___________________________________________________________________________
_____________

Hier noch die Einzelheiten aus der Rechnung







Was sagt Ihr dazu?

Für Eure Bemühungen schon mal vielen herzlichen Dank!
smile

Gruß

caap

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
25.02.2016 22:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Rechnung idealenergie/365 AG

Tja, die 365 AG (vormals Almado AG), hier deren "Geschäftsfeld" Ideal Energie GmbH ! Augen rollen

Hallo @caapitano,

haben Sie sich VOR Auftragserteilung nicht über diesen Anbieter im Netz informiert? Warum der Kauf eines Paket-Tarifs, wo Sie ja anscheinend Ihren Verbrauch nicht annähernd genau kennen (haben Sie nicht zumindest die wichtigsten Punkte der AGB gelesen)?

Um auf den Sachverhalt eingehen zu können, sind erst einmal einige Fragen zu klären:
1. Wann genau in 2014 war Vertragsbeginn (war die Abrechnung des 1. Vertragsjahres korrekt, insbesondere der abgerechnete Anfangs- und Endzählerstand)?
2. Haben Sie die jetzt abgerechneten Zählerstände vom 08.09.2015 und 21.12.2015 selbst abgelesen und sowohl dem Versorger als auch dem Netzbetreiber seinerzeit so mitgeteilt?
3. Warum verbrauchen Sie in nicht mal 3 1/2 Monaten 2.374 kWh (welche Wohnungsgröße und Personenzahl; gibt es besondere Strom-Verbraucher z.B. für die Warmwasseraufbereitung oder für Heizzwecke)?
4. Wieso wurde der Arbeitspreis ab 01.11.2015 um netto 0,06564748 € = brutto 0,07802205 € = 7,80 Ct/kWh(!) erhöht; wann und wie hat Ihnen die idealenergie/365 AG diese Preiserhöhung -mit Hinweis auf ein Sonderkündigungsrecht- mitgeteilt?

Vorab zu den von Ihnen angesprochenen Punkten meine Meinung:

1. Zur Abrechnung nach SLP und des anteiligen Mehrverbrauchs:
Da ist wohl wenig zu machen, denn in der aktuellen AGB/Stand 2016 von idealenergie/365 AG ist Ziff. 8 Abs. 3 letzter Satz festgelegt - Zitat:
"Der Energieversorger behält sich bei Pakettarifen das Recht vor, bei einer unterjährigen Beendigung des Stromliefervertrages sowie bei einer Abrechnung über einen unterjährigen Belieferungszeitraum die Abrechnung eines Pakettarifs unter Berücksichtigung des Standardlastprofils (SLP) des Bundesverbandes der Energie und Wasserwirtschaft e.V. vorzunehmen."
Sie sollten prüfen, ob das in der für Ihren Vertrag geltenden AGB auch so bestimmt ist. Ob das eine unangemessene Benachteiligung des Kunden gemäß § 307 Abs. 1 BGB sein könnte, kann nur ein Anwalt bzw. ein Gericht beurteilen.

2. Zum in Rechnung gestellten Nichterfüllungsschaden:
Die Ziff. 6 Abs. 1 Satz 1 der aktuellen AGB von idealenergie/365 AG lässt eine vorzeitige Kündig des Kunden zum Auszugstermin ausdrücklich zu. Von einer "Nichterfüllungsentschädigung" in diesem Zusammenhang steht dort oder anderswo in der AGB NICHTS.
Bspw. die Verbraucherzentrale Niedersachsen ist diesbzgl. der Meinung, dass die bei Vertragsabschluss vereinbarten Bedingungen entscheidend sind - siehe hier www.marktwaechter-energie.de/vorzeitige-...ei-pakettarifen !
Ich würde den verlangten Betrag NICHT bezahlen (wenn überhaupt, kann der Versorger m.E. vielleicht einen wesentlich geringeren Betrag als Entschädigung für den in den restlichen gut 8 1/2 Vertragsmonaten entgangenen Gewinn verlangen).

3. Zu der in Rechnung gestellten Überweisungsgebühr 04.12.14 - 02.02.16:
Der Betrag netto 26,89 € sind brutto 32,00 € für Ihre 16(?) Zahlungsüberweisungen. Wenn Sie davon nicht schon einige mit der vorherigen Abrechnung bezahlt haben, dann dürfte das i.O. sein, denn zumindest in der aktuellen AGB ist in Ziff. 10 Abs. 2 festgelegt - Zitat "Erteilt der Kunde keine Einzugsermächtigung, so ist der Rechnungsbetrag bzw. die Abschlagszahlung per Überweisung oder Dauerauftrag zu . . . zu entrichten. Für den zusätzlichen Bearbeitungsaufwand ist der Energieversorger berechtigt, bei Zahlungen per Überweisung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2,00 EUR (brutto) pro Einzelüberweisung zu berechnen."!

Sie können mir die oben gestellten Fragen auch per PM beantworten, dann bekommen Sie auf dem gleichen Weg dazu meine Einschätzung und was man mMn machen könnte. Beachten Sie, dass die Sache eilbedürftig ist, denn lt. der Rechnung vom 08.02. war die Forderung bereits am 23.02.2016 fällig. Die idealenergie/365 AG ist mit Inkasso und auch mit Klagen nicht zögerlich!

Gruß, REWE47

PS: Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, tunlichst ohne Selbstbeteiligung ?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
REWE47 ist offline REWE47 REWE47 ist männlich


Top-User

Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 542
Herkunft: PLZ 27***
26.02.2016 22:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie REWE47 in Ihre Freundesliste auf Email an REWE47 senden Beiträge von REWE47 suchen
RE: Forderung idealenergie/365 AG

Zitat:
Original von REWE47
[...]
4. Wieso wurde der Arbeitspreis ab 01.11.2015 um netto 0,06564748 € = brutto 0,07802205 € = 7,80 Ct/kWh(!) erhöht; wann und wie hat Ihnen die idealenergie/365 AG diese Preiserhöhung -mit Hinweis auf ein Sonderkündigungsrecht- mitgeteilt?
[...]


Hallo @caapitano, wie ist das gelaufen ?

Wenn nicht entsprechend den rechtlichen Erfordernissen, dann haben Sie u.U. eine Möglichkeit, die Forderung der idealenegie/365 AG deutlich zu drücken - siehe bspw. hier http://www.idselis-wendler.de/index.php?..._einzeln&id=161 .

Es kann nur zweckdienlich sein, wenn Sie die vier Fragen schnellstmöglich beantworten!

Gruß, REWE47

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen