» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (14): 56789»»
Beitrag Insolvenz | Insolvenz! Ersatzversorgung! Nun kündigen?
znaips ist offline znaips


Starter

Dabei seit: 15.02.2013
Beiträge: 1
15.02.2013 18:34 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie znaips in Ihre Freundesliste auf Email an znaips senden Beiträge von znaips suchen
2 Preisteigerungen

Hallo
. Mein Vertrag läuft seit 01.08.2012. Jedoch habe ich am 02.11.2012 ein Mail von LZ bekommen in der eine ca. 25% Preissteigerung zum 01.01.2013 angesagt wurde. Die 25% habe ich am 31.12.2012 mit Durchsage meines Zählerstandes angenommen.Es wurde der Zählerstand auch von LZ bestätigt. Aber jetzt habe ich am 07.02.2013 wieder eine Mail von LZ bekommen in der eine ca. 200% Preissteigerung zum 01.04.2013 angesagt wird. Daher wollte ich wissen wie man sich jetzt am Besten verhällt. Bin für jeden Tipp dankbar.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Curschti ist offline Curschti


Gelegenheits-User

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 12
15.02.2013 19:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Curschti in Ihre Freundesliste auf Email an Curschti senden Beiträge von Curschti suchen
RE: Re. Löwenzahnenergie

Zitat:
Original von andiT
@Curschti

Steht bei Dir auch etwas von dem Sonderkündigungsrecht drin? In meinem EMail hiess es explizit (weil ich in meinem Widerspruch dies so formulierte, siehe vorheriger post):

Zitat:
Bitte beachten Sie, dass die Löwenzahn Energie GmbH die Preisanpassungen mit
einer Frist von 6 Wochen vor ihrem Wirksamwerden mitgeteilt hat und ein Sonderkündigungsrecht
von 14 Tagen nach Erhalt der Benachrichtigung über die Preisanpassung gewährt.
Die Sonderkündigung muss schriftlich erfolgen.


Wie schreibst Du diesen Widerspruch, nur noch per Email oder jedes mal per Einschreiben? Das wird dann aber sehr mühsam, oder?

Danke
Andi


Hey. In meiner Email steht dieser Satz nicht drin. Momentan ist mein offizeller Widerspruchsbrief noch unterwegs. Auf die Antwort davon warte ich erst mal ab. Dann schreibe ich auch hier wieder, was sie mir darauf antworten. Weil viele hier schrieben, dass sie bei einer Art "Musterbrief", den die User hier zusammengestellt haben, die Mail oder die Antwort bekamen, dass die Erhöhung "kulanter Weise" zurückgenommen wird. Daher warte ich ab!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
15.02.2013 19:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Ankündigung Erhöhung

Zitat:
Original von Akira
....
Für mich entsteht der Eindruck, dass dieses Vorgehen der Muttergesellschaft "Flexstrom" entspricht, welche genau der Praxis entspricht wofür sie von der Verbraucherzentrale zu 25.000€ verklagt wurden.

Für Anmerkungen bin ich dankbar.

Liebe Grüße


Hallo,

von einer gewissen Parallelität ist da wohl auszugehen. Daher einer von mehreren Punkten, warum die Wirksamkeit der Preiserhöhung mehr als zweifelhaft ist.

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
yinci ist offline yinci yinci ist männlich


Starter

Dabei seit: 16.02.2013
Beiträge: 3
Herkunft: D-Berlin
16.02.2013 23:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie yinci in Ihre Freundesliste auf Email an yinci senden Beiträge von yinci suchen
RE: Richtig reagieren auf Löwenzahn-Preiserhöhung

Hallo,

habe die gleichen Mails erhalten und sofort Widersprochen.

___________________________________________________________________________

Ihr Gasentgelt ändert sich – erfahren Sie hier warum

Sehr geehrter Löwenzahn Energie Kunde,

der deutsche Energiemarkt befindet sich im Wandel. Was der Atomausstieg für das Stromnetz bedeutet, stellt sich nun auch für den Energieträger Gas heraus: Das deutsche Gasnetz muss dringend ausgebaut werden. Nach Expertenmeinung sind Investitionen in Milliardenhöhe notwendig, um die steigende Nachfrage nach Gas zu bewältigen, die sich im Zuge der Energiewende abzeichnet. Bis 2035 sollen fast zwei Drittel des globalen Energieverbrauchs durch Erdgas und erneuerbare Energien gedeckt werden.

Ausbau des Gasnetzes dringend notwendig

Die Deutsche Energie-Agentur erklärte, dass sowohl in Ost-West-, als auch in Nord-Süd-Richtung zusätzliche Gaspipelines erforderlich sind. Tagelang waren während der Kältewellen des letzten Winters mehrere Gaskraftwerke in Süddeutschland vom Nachschub aus dem Norden abgeschnitten. Es konnte nicht ausreichend Gas aus den norddeutschen Speichern nach Süden transportiert werden.

Investitionen in das Gasnetz: 4,6 Milliarden Euro

Der dringend notwendige Ausbau des Gasnetzes wird Milliarden kosten. Laut dem Wirtschaftsforschungsunternehmen Prognos werden bis zum Jahr 2022 rund 1.840 Kilometer zusätzliche Gasleitungen benötigt. Die Gesamtkosten wurden mit 4,6 Milliarden Euro veranschlagt. Diese große Investitionssumme schlägt sich in den steigenden Durchleitungsgebühren für den Gastransport nieder. Zum Jahreswechsel sind diese um bis zu 35 Prozent gestiegen.

Wir von Löwenzahn Energie fördern die Reduzierung der klimaschädlichen CO2-Emissionen und wollen
eine saubere Zukunft für uns alle sichern. Wir danken Ihnen, dass Sie dieses wichtige Anliegen unterstützen.

Unser Ziel ist es, für Sie Gas zu möglichst günstigen Konditionen einzukaufen und diesen Preisvorteil an Sie weiterzugeben. Wir als unabhängiger Versorger können den weltweiten Gasmarkt nicht beeinflussen und sind an die Preispolitik der großen Energiekonzerne und der wenigen Gaslieferanten gebunden. Deshalb sehen wir von Löwenzahn Energie leider keine andere Möglichkeit, als die gestiegenen Kosten an Sie weiterzugeben und die Gaspreise anzupassen. Gehen Sie mit uns trotzdem weiterhin den gemeinsamen Weg in eine umweltbewusste Zukunft.

Ab dem 01. April 2013 gelten für Sie folgende Konditionen für unser Ökogas:

Arbeitspreis: 0,069 Euro/kWh
Grundgebühr: 9,99 Euro/Monat
Ihr fälliger Abschlag entsprechend Ihrer Zahlweise beträgt künftig: 2.933,84 Euro

Falls Sie eine erweiterte Preisgarantie zu Ihrem Ökogas-Tarif gebucht haben, übernimmt Löwenzahn Energie diese Erhöhungen selbstverständlich für Sie, so dass für Sie keine Preisanpassung anfällt.

Ihre Rechte auf Beendigung des Vertrages aus § 41 Abs. 3 EnWG bleiben selbstverständlich unberührt.

Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich einfach bei uns. Unser Tipp: Papierlos und besonders einfach geht das in unserem persönlichen Kontaktbereich im Internet: www.löwenzahn-energie.de
Wir freuen uns auf Sie.


Vielen Dank im Namen der Umwelt

Ihr Löwenzahn Energie Serviceteam

Löwenzahn Energie GmbH
Reichpietschufer 86-90
10785 Berlin

E-Mail: info.gas@loewenzahn-energie.de
Web: www.löwenzahn-energie.de

Bankverbindung:
Berliner Sparkasse
BLZ: 10050000
Kto: 0190032448 

Berliner Commerzbank
BLZ: 10040000
Kto: 207700600

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
HRB 135987

Geschäftsführer:
Andreas Felix

________________________________________


Daraufhin kam folgende Antwort:

----------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Inci,

vielen Dank für Ihre Nachrichten. Zunächst möchten wir uns für die verspätete Beantwortung Ihrer Anfrage entschuldigen.

Bei der besagten Preisanpassung handelt es sich um eine Preissteigerung, die durch einen gestiegenen Einkaufspreis aufgrund der weltweit erhöhten Nachfrage bedingt ist. Aus unternehmerischer Sicht müssen wir diese Preissteigerung an unsere Kunden weitergeben. Die aktuelle Preiserhöhung ist von daher erhöhten Einkaufspreisen auf dem Weltmarkt geschuldet. Wir tun alles dafür, die Konditionen für unsere Kunden so günstig wie möglich zu halten.

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, eine erweiterte Preisgarantie zu buchen, mit der Sie vor dieser Preiserhöhung geschützt wären. Von daher empfehlen wir grundsätzlich, die erweiterte Preisgarantie in Anspruch zu nehmen, was Sie leider nicht getan haben.

Bitte beachten Sie, dass die Preisanpassung ab dem 01.04.2013 gültig ist.

Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich einfach bei uns. Unser Tipp: Papierlos und besonders einfach geht das in unserem persönlichen Kontaktbereich im Internet: www.löwenzahn-energie.de.
Wir freuen uns auf Sie.


Vielen Dank im Namen der Umwelt

Ihr Löwenzahn Energie Serviceteam

Löwenzahn Energie GmbH
Reichpietschufer 86-90
10785 Berlin

E-Mail: info.gas@loewenzahn-energie.de
Web: www.löwenzahn-energie.de

Bankverbindung:
Berliner Sparkasse
BLZ: 10050000
Kto: 0190032448

Berliner Commerzbank
BLZ: 10040000
Kto: 207700600

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
HRB 135987

Geschäftsführer:
Andreas Felix

-----------------------------------------------------------------------------------

Jetzt werde ich erneut widersprechen und abwarten,

notfalls nehme Ich alle Strapazen auf mich und Klage gegen die Löwen ohne Zahn


großes Grinsen


Bleibe dran ....

LG
yinci

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
JoshyJS ist offline JoshyJS


Gelegenheits-User

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 21
17.02.2013 14:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie JoshyJS in Ihre Freundesliste auf Email an JoshyJS senden Beiträge von JoshyJS suchen
Weiter gehts.

Nachdem die zweite Mahnung im Januar durch war wurde anscheinend akzeptiert, dass meine Zahlung erst zum 1. Februar notwendig war.
Nun kam am 5. Februar die erste, am 15. die zweite Mahnung über eine Rechnung mit erhöhter Forderung.
Dazwischen kam per Email eine Erhöhung meiner Grundgebühr von 7,99€ auf 9,99€( +25% ).
Erhöhung meines Strompreises von 0,13.. auf 0,29.... ( +110% )

Ich habe nun sowohl den Mahnung als auch der Strompreiserhöhung widersprochen,
auf die falsche Aussage bezüglich der EEG Umlage und deren Erhöhung hingewiesen,
den Tatbestand der Nötigung ob des Preises angeführt, den Preis für Neunkunden
Stand heute hineingeschrieben und Frist zur Rücknahme oder Korrektur gesetzt.

Ich werde danach die Schlichtungsstelle und einen Rechtsanwalt anrufen und den Rechtsweg einschlagen.

Die Kündigung meines Vertrages zum Laufzeitende wurde mir immer noch nicht bestätigt.
Auch der Eingang meiner Schreiben nicht.
Sie müssen jedoch eingegangen sein. Wie erklärt sich sonst plötzlich der neue Mahnanlauf?

Auch ich bleibe dran.

J

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von JoshyJS am 17.02.2013 14:14.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
sigma777 ist offline sigma777 sigma777 ist männlich


Starter

Dabei seit: 17.02.2013
Beiträge: 5
Herkunft: berlin
17.02.2013 19:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie sigma777 in Ihre Freundesliste auf Email an sigma777 senden Beiträge von sigma777 suchen
RE: Weiter gehts.

Hallo
Hatte auch den bekannten Brief am 7. Februar erhalten. Darin wurde mir die Preiserhöhung ab dem 1. April 2013 mitgeteilt.
Laut meinem Vertrag betrug die kWh 0,13...€ und die monatliche Grundgebühr 7,99€
Ab dem 1.4.2013 soll ich nun 0,29... € und 9,99€ monatliche Grundgebühr bezahlen.
Dagegen habe ich am 12.2.13 Widerspruch per Einschreibebrief eingelegt.
Gestern kam dann diese mail, in der in keiner Weise auf meinen Widerspruch eingegangen wird.



Sehr geehrter Herr........,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworten wir Ihre Nachricht vom 12.02.2013.

Mit Ihrer Zahlung von 208,50 € haben Sie sich gegen die Preisgarantie entschieden.

Bei der besagten Preisanpassung handelt es sich um eine Preissteigerung, die primär staatlich bedingt ist. Ferner sind auch Marktpreisschwankungen auf dem Energiemarkt
verantwortlich, denen wir gerecht werden müssen. Die aktuelle Preiserhöhung fließt von daher vor allem an den Staat. Wir tun alles dafür, die Konditionen für unsere
Kunden so günstig wie möglich zu halten.

Bitte beachten Sie, dass die Preisanpassung zum 01.04.2013 Bestand hat.

Bei Ihrem Tarif handelt es sich um ein Tarifsystem mit verbrauchsgenauer Abrechnung. Ein Minderverbrauch wird über die Jahres- bzw. Schlussrechnung erstattet und ein
Mehrverbrauch nachberechnet. Als Grundlage dient die Tarifübersicht auf der Rückseite Ihrer Vertragsbestätigung.

Folgende Nachricht haben wir an Sie am 07.02.2013 versandt:
Hier folgt nochmal der bekannte Brief, den schon viele hier erhalten haben.

Über Tips für ein weiteres Vorgehen wäre ich sehr dankbar.


Mehr zum Thema Widerspruch - Löwenzahn Energie - Infos beim Strom-Magazin.de auf www.strom-magazin.de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
sigma777 ist offline sigma777 sigma777 ist männlich


Starter

Dabei seit: 17.02.2013
Beiträge: 5
Herkunft: berlin
17.02.2013 19:21 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie sigma777 in Ihre Freundesliste auf Email an sigma777 senden Beiträge von sigma777 suchen
RE: Weiter gehts.

Hier nochmal das bekannte Schreiben vom 7.2.13



Ihr Stromentgelt ändert sich – erfahren Sie hier warum

Sehr geehrter Löwenzahn Energie Kunde,

bis spätestens 2022 werden alle Atomkraftwerke in Deutschland stillgelegt. Schon heute hat damit ein kontinuierlicher Ausbau der erneuerbaren Energien begonnen. Das ist auch gut so. Unser Ziel ist es, Ihnen weiterhin umweltfreundlichen Ökostrom zu günstigen Preisen zu liefern. Der Atomausstieg macht sich jedoch für uns alle bemerkbar, er kostet Geld! Unsere Stromversorgung ist zwar garantiert, doch kommt die Produktion der Nachfrage nicht hinterher. Die Folge: Es muss investiert werden.

Umbau der Energiebranche: 122 Milliarden Euro

Kosten von rund 122 Milliarden Euro werden derzeit für den Um- und Ausbau des deutschen Kraftwerkparks für die Systemumstellung auf erneuerbare Energien kalkuliert – das hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ermittelt.

Die Energiewende braucht mehr Stromnetze

Laut Bundesnetzagentur werden die Modernisierung und der notwendige Ausbau von Stromnetzen bis zu 40 Milliarden Euro kosten, wenn wir die Energieversorgung künftig umweltfreundlicher gestalten wollen. Insbesondere Stromautobahnen, die den Strom aus den Windparks in der Nordsee nach Süddeutschland leiten, sind dringend notwendig. Dazu gehört auch der Ausbau von Stromnetzen auf hoher See, wie er mit der neuen Offshore-Umlage seit Jahresbeginn gefördert wird. Zum Jahreswechsel hat der Großteil der Netzbetreiber seine Gebühren für die Stromdurchleitung um bis zu 25 Prozent erhöht. Tendenz steigend.

Förderung der erneuerbaren Energien

Die EEG-Umlage wurde im Jahr 2000 mit dem Start des Erneuerbaren-Energien-Gesetz eingeführt und ist seitdem immer wieder gestiegen. Allein sie beträgt für dieses Jahr 6,28 Cent/kWh brutto. Sie ist heute die größte staatlich verursachte Belastung des Strompreises. Mit dem Voranschreiten der Energiewende und dem steigenden Ausbau der erneuerbaren Energien legte sie seit 2009 um 330 Prozent zu. Der Anteil von Ökostrom am Energieverbrauch soll bis 2020 auf mindestens 30 Prozent gesteigert werden. Dadurch werden sich die Kosten erhöhen, alle Experten gehen von einem weiteren Anstieg aus.

Wir von Löwenzahn Energie halten den Atomausstieg für absolut unterstützenswert. Vor lauter Skalen, Werten und Vergleichen, als Teil politischer Strategiepapiere und klimafreundlicher Aktien zu dieser großen gesellschaftlichen Aufgabe, verliert der Normalbürger leider seinen persönlichen Bezug. Der Klimawandel ist aber immer noch da – nur völlig abstrakt. Denn wirklich spürbar ist er im Alltag noch nicht.

Leider haben wir von Löwenzahn Energie keine andere Möglichkeit als die gestiegenen Kosten an Sie weiterzugeben und die Strompreise anzupassen. Gehen Sie mit uns trotzdem weiterhin den gemeinsamen Weg in eine umweltbewusste Zukunft.

Ab dem 01. April 2013 gelten für Sie folgende Konditionen für unseren Ökostrom:

Arbeitspreis: 0,29057 Euro/kWh
Grundgebühr: 9,99 Euro/Monat
Ihr Abschlag entsprechend Ihrer Zahlweise beträgt künftig: 408,62 Euro

Falls Sie eine erweiterte Preisgarantie zu Ihrem Ökostrom-Tarif gebucht haben, übernimmt Löwenzahn Energie diese Erhöhungen selbstverständlich für Sie, so dass für Sie keine Preisanpassung anfällt.

Ihre Rechte auf Beendigung des Vertrages aus § 41 Abs. 3 EnWG bleiben selbstverständlich unberührt.

Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich einfach bei uns. Unser Tipp: Papierlos und besonders einfach geht das in unserem persönlichen Kontaktbereich im Internet: www.löwenzahn-energie.de.
Wir freuen uns auf Sie.

Vielen Dank im Namen der Umwelt

Ihr Löwenzahn Energie Serviceteam


Mehr zum Thema Schreiben vom 7.2.13 - Löwenzahn Energie - Infos beim Strom-Magazin.de auf www.strom-magazin.de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
17.02.2013 21:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Weiter gehts.

Hallo,

so eine Antwort wie yinci bekommen hat, sollte man sich gut abspecihern.

LZ gibt somit zu, dass es gestiegene Einkaufspreise sind....und dafür gibt es bei privaten keine Preisanpassungsklausel....also ist die Erhöhung Blödsinn und für das Gericht haben sie gleich mal dem Kunden den Beweis mitgeliefert...

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hurrikan ist offline Hurrikan


Gelegenheits-User

Dabei seit: 19.09.2012
Beiträge: 17
18.02.2013 15:30 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hurrikan in Ihre Freundesliste auf Email an Hurrikan senden Beiträge von Hurrikan suchen
RE: Weiter gehts.

Wie schreibst Du diesen Widerspruch, nur noch per Email oder jedes mal per Einschreiben? Das wird dann aber sehr mühsam, oder?
-----------------------------------------------------

Wie beweist LZ eigentlich, dass eine Preiserhöhung überhaupt beim Kunden angekommen ist?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
JoshyJS ist offline JoshyJS


Gelegenheits-User

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 21
18.02.2013 17:46 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie JoshyJS in Ihre Freundesliste auf Email an JoshyJS senden Beiträge von JoshyJS suchen
Immer beides.

Immer beides.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
immo2012 ist offline immo2012


Gelegenheits-User

Dabei seit: 06.02.2013
Beiträge: 15
18.02.2013 19:36 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie immo2012 in Ihre Freundesliste auf Email an immo2012 senden Beiträge von immo2012 suchen
!

ich habe nun einen Widerspruch via mail und per Post für den privat Vertrag gemacht
für den gewerblichen Vertrag hab nichts gemacht da eine Erhöhung dort schriftlich kommen muss und ich bis jetzt nur eine Mail bekommen habe

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
alexs81 ist offline alexs81


Starter

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 2
20.02.2013 18:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie alexs81 in Ihre Freundesliste auf Email an alexs81 senden Beiträge von alexs81 suchen
Rückantwort nach Wiederspruch von LW

Nach der e-Mail von LW vom 07.02.2013 mit der Preiserhöhung(siehe letzten Post von mir), habe ich einen Wiederspruch per e-Mail und per Einschreiben(Unterschrift und Rückschein) fertig gemacht. Am 17.02 habe ich beides verschickt.

Heute kam erstmal der beantwortete Wiederspruch per e-Mail von LW. Eine erweiterte Preisgarantie hatte ich am Anfang nicht dazu gebucht. Mal sehen wielange ich meine Ruhe vor denen habe. Hab denen mit meinem Anwalt, und auch mit den Medien gedroht(z.B. stern TV). Wenn man sich das durchliest bis Sie sich entschuldigen wegen den Unannehmlichkeiten, denkt man das alles geklärt ist. Aber unsicher bin ich mir trotzdem, bei dem Rest der danach kommt mit der erweiterten Preisgarantie, die ich garnicht dazu gebucht hatte am Anfang. Wie interpretiert ihr diese e-Mail von LW?




Abnahmestelle: Herr ********* *******
***************** **
***** ****
Zählernummer: *******


Sehr geehrter Herr *******,

herzlichen Dank für Ihr Schreiben vom 14.02.2013. Zunächst entschuldigen wir uns für die verspätete Beantwortung Ihrer Frage.

Unsere Preisanpassung vom 07.02.2013 ist irrtümlich an Sie verschickt worden und Sie können diese entsprechend als gegenstandslos betrachten.

Selbstverständlich beliefern wir Sie weiterhin zu den in Ihrer Auftragsbestätigung vom 24.08.2012 ausgewiesenen Konditionen.

Für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen.

Grundsätzlich gilt, wenn Sie von Anfang an eine erweiterte Preisgarantie gebucht haben, sind Sie natürlich vor Preiserhöhungen geschützt. Dann ist die Preisanpassung für Sie gegenstandslos und wird nicht an Sie weitergeben.

Auch für Löwenzahn Kunden gilt: Wie am Ende Ihres Preisanpassungsschreibens aufgeführt, sind Sie mit einer erweiterten Preisgarantie natürlich vor Preisanpassungen geschützt – diese Erhöhung wird also nicht an Sie weitergegeben.


Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich einfach bei uns. Unser Tipp: Papierlos und besonders einfach geht das in unserem persönlichen Kontaktbereich im Internet: www.löwenzahn-energie.de.
Wir freuen uns auf Sie.

Vielen Dank im Namen der Umwelt

Ihr Löwenzahn Energie Serviceteam

Löwenzahn Energie GmbH
Reichpietschufer 86-90
10785 Berlin

E-Mail: info.strom@loewenzahn-energie.de
Web: www.löwenzahn-energie.de

Bankverbindung:
Berliner Sparkasse
BLZ: 10050000
Kto: 0190032448

Berliner Commerzbank
BLZ: 10040000
Kto: 207700600

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
HRB 135987

Geschäftsführer:
Andreas Felix

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von alexs81 am 20.02.2013 18:41.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (14): 56789»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen