» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (14): 34567»»
Beitrag Insolvenz | Insolvenz! Ersatzversorgung! Nun kündigen?
haithabu71 ist offline haithabu71


Starter

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 2
10.02.2013 21:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie haithabu71 in Ihre Freundesliste auf Email an haithabu71 senden Beiträge von haithabu71 suchen
RE: Löwenzahn energie

Also sollte es erstmal genügen, per Email zu widersprechen?

Noch eine Frage: Falls man sich doch für eine Kündigung entschließen sollte, wird dann jeder Monat anteilig gerechnet, sprich beim 12.000 kw/h-Paket (Gas) bei vier Monaten Vertragslaufzeit dürfte ich nur 4.000 kw/h verbrauchen oder gibt es für bestimmte, verbrauchsintensive Wintermonate eine Art Faktor?
D.h. Mein Vertrag vom 01.12.12 - 31.11.13.
Hypothetisch Kündigung zum 31.03.13-> Wie hoch wäre ca. mein Verbrauch anteilig am Jahrespaket? Kann da jmd. eine Aussage machen...Danke im Voraus!

Grüße haithabu71

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
10.02.2013 22:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Löwenzahn energie

Hallo,

Zählerstand zum Vertragsende an deinen örtlichen Netzbetreiber UND an LZ schicken.
Abgerechnet wird verbrauchsgenau anhand des verbrauchten Gases.

Schriftform ist nur für Kündigung relevant. Daher würde das reichen, solange man dann den Zugang beweisen kann. Wenn sie bspw. darauf antworten mit ihrem Standardblabla, hat man den Beweis, dass die E-Mail zugegangen ist.

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Airkan55 ist offline Airkan55 Airkan55 ist männlich


Starter

Dabei seit: 11.02.2013
Beiträge: 8
11.02.2013 16:38 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Airkan55 in Ihre Freundesliste auf Email an Airkan55 senden Beiträge von Airkan55 suchen
Löwenzahn Energie

Hallo Freunde,

auch ich habe von denen ein Schreiben bekommen, worin ich auch wie alle anderen mehr zahlen muss als vorher. Hatte 5000kwh + 800kwh Bonus bekommen zu einem Preis von ca. 650€? Zukünftig beträgt mein Abschlag wohl 1.515,58 Euro.

Ich kenne mich in diesen Dingen aber garnicht aus, wäre daher auf eure Hilfe angewiesen. Meine Fragen wären:

1. Ich habe für ein Jahr voraus gezahlt, ich weiß auch, dass ich soviel Strom garnicht verbrauchen werde, brauche ich mir dann keine Sorgen machen? Was macht es denn sonst für einen Sinn!?

Ein Autohändler kann doch auch nicht einfach zu mir kommen und sagen "Sie haben das Auto zu günstig bekommen, Sie müssen noch 5.000,00Euro zahlen aus Wirtschaftlichen Gründen". Sehe ich das falsch?

2. Die Preiserhöhung habe ich per Mail bekommen und diese als eine "Info-Mail", ist das Rechtens? Könnte ich diese nun einfach Ignorieren und behaupten Nie etwas bekommen zu haben? Nicht das ich dann im April Probleme mit denen kriege? Oder lieber darauf reagieren und der Preiserhöhung Widersprechen?

Davor war ich bei der FlexStrom, wie ich nun auf vielen Seiten erfahren habe, ist das eine Tochtergesellschaft oder ähnliches. Hatte keine Probleme mit denen, nur sollte ich eigentlich Geld zurück kriegen, habe aber nicht einmal ein schreiben bekommen, wie kann ich die darauf hinweisen mir das Geld zu zahlen!?

Wie dem auch sei, ich würde mich sehr freuen, wenn man mir in Bezug auf LZ ein paar Antworten geben könnte, die ganzen Antworten haben mich unsicher und durcheinander gebracht smile.

Bedanke mich im Voraus

ps. Oder einfach zu einem Anwalt gehen und Ihn machen lassen? Zu was für einen Anwalt müsste ich dann? Gehört das zu Miete, Energie? smile

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Airkan55 am 11.02.2013 16:43.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
martino35 ist offline martino35 martino35 ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 25
11.02.2013 18:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie martino35 in Ihre Freundesliste auf Email an martino35 senden Beiträge von martino35 suchen
RE: Löwenzahn Energie

Zitat:
Original von Airkan55
Davor war ich bei der FlexStrom, wie ich nun auf vielen Seiten erfahren habe, ist das eine Tochtergesellschaft oder ähnliches.

...

ps. Oder einfach zu einem Anwalt gehen und Ihn machen lassen? Zu was für einen Anwalt müsste ich dann? Gehört das zu Miete, Energie? smile


Hallo,

1. Löwenzahn ist eine der Flexstromtöchter und sitzt sogar im selben Haus.

2. Anwalt kann nicht schaden. Rufen Sie doch mal unverbindlich Rechtsanwalt Andreas Zeilinger in Regensburg (einfach googeln) an und fragen Sie Ihn nach seiner ersten Einschätzung; der konnte schon vielen gegen Flexstrom & Co. helfen. Falls Sie ihm einen Auftrag erteilen wollen, geht das ganz leicht per Email.

Grüsse
martino35

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Darius ist offline Darius Darius ist männlich


Starter

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 9
11.02.2013 21:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Darius in Ihre Freundesliste auf Email an Darius senden Beiträge von Darius suchen
RE: Löwenzahn Energie

Hallo, ich würde gerne einen Widerspruch gegen die Preiserhöhung einlegen, benötige aber Hilfe bei der Formulierung des Widerspruchs. Könnte mir vielleicht jemand helfen? Oder könnte jemand was hier reinschreiben, bin bestimmt nicht der einzige der nicht so genau weiß, was er schreiben soll.
Mein Vertrag geht von 01.01.2013 - 31.12.2013... Die über 120 % Preiserhöhung soll ab den 01.04.2013 in kraft treten.
Wäre für Hilfe echt dankbar!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Airkan55 ist offline Airkan55 Airkan55 ist männlich


Starter

Dabei seit: 11.02.2013
Beiträge: 8
11.02.2013 21:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Airkan55 in Ihre Freundesliste auf Email an Airkan55 senden Beiträge von Airkan55 suchen
Löwenzahn

Erst einmal vielen dank Martino, wäre aber für ein paar weitere Antworten auf meine Fragen sehr dankbar... hoffe mir kann da noch jemand helfen!?

Zudem kann ich Darius auch nur zustimmen, heut zu Tage muss man sovieles beachten, ich glaub so eine kleine Info wie man es in etwa beschreiben könnte wäre echt super.

Hoffe(n) auf Hilfe smile

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Curschti ist offline Curschti


Gelegenheits-User

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 12
12.02.2013 01:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Curschti in Ihre Freundesliste auf Email an Curschti senden Beiträge von Curschti suchen
Re. Löwenzahnenergie

@Airkan55

Also ich habe zunächst einmal per Email wiedersprochen. Wer mir nur eine Email schreibt, bekommt auch nur eine zurück. Damit ich aber im Notfall etwas in der Hand habe, würde ich doch einen Brief raussenden. Dazu gibt es übrigens hier im Thread, einige Seiten früher, eine mögliche Musterversion.

Hier aber mal meine Widerspruchs-Mail an Löwenzahn. Natürlich ohne Garantie, dass das in irgendeiner Form juristisch einwandfrei ist.

______________________
Guten Tag,

ich wurde von ihnen per Email über eine Preissteigerung informiert.

Meine momentanen Kosten:

Arbeitspreis: 0,0987 Euro/kWh
Grundgebühr: 7,99 Euro/Monat
Ihr Abschlag entsprechend Ihrer Zahlweise beträgt künftig: 441,33 Euro

Ihre neuen Konditionen ab dem 1. April 2013

Arbeitspreis: 0,29899 Euro/kWh
Grundgebühr: 8,99 Euro/Monat
Ihr Abschlag entsprechend Ihrer Zahlweise beträgt künftig: 1.154,35 Euro



Hiermit lege ich Widerspruch gegen die von Ihnen angekündigten Preiserhöhungen ein. Zum einen sehe ich die Preiserhöhungen als gegenstandslos an, weil ich nicht durch einen offizellen Weg - sprich ein Schreiben per Brief - informiert wurde, sondern lediglich durch eine noch nicht einmal an mich adressierte Email. Geht man so mit seinem Kunden um?

Ebenso lege ich Widerspruch gegen die angekündigten Preise an, weil Ihnen die rechtliche Grundlage fehlt.

In ihren AGB's schreiben sie:

"Wenn Sie keine oder eine eingeschränkte Preisgarantie gebucht
haben, kann Löwenzahn künftige Änderungen der Umsatzsteuer und
der Stromsteuer zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung in
Form einer Preisanpassung an Sie weitergeben. Eine Ankündigungsfrist
für die Preisanpassung oder eine außerordentliche Kündigungsmöglichkeit
für Sie besteht in diesem Fall nicht."

Nach den eigenen AGBs sind Preiserhöhungen nur bei Erhöhungen der aufgezählten gesetzlichen Abgaben zulässig, und dann auch nur in GENAU DIESEM UMFANG. Bitte belegen sie welche Änderungen an der Umsatzsteuer und der Stromsteuer zum 1. April 2013 eingeführt werden.

Bringen Sie mir umgehend, das heißt sofort, die entsprechenden Erhöhungen, die Sie zu der angekündigten Preiserhöhung veranlasst haben, DETAILLIERT zur Kenntnis und weisen Sie rechnerisch DETAILLIERT nach, wie es Ihrer Meinung nach dadurch zu der angekündigten Differenz von 713,02 Euro beim Jahrespreis kommt!

Fazit:
Da ich nach eingehender Recherche in keinem der in den AGB genannten Bereichen eine Preiserhöhungen seit Vertragsschluss entdecken konnte und auch keine Erhöhung für die Zukunft angekündigt wird, die auch nur annähernd geeignet wäre, den Jahrespreis auf 1.154,35 Euro anzuheben, lege ich hiermit WIDERSPRUCH gegen die Preiserhöhung wegen Unzulässigkeit ein!

Sollte ich innerhalb der kommenden zwei Wochen - entsprechend des Zeitfensters für eine Sonderkündigung - keine Nachricht von Ihnen erhalten, sehe ich die Forderungen ebenso als Gegenstandslos an.

Mit freundlichen Grüße,
XXX

Diese Punkte kann man noch hinzufügen:

Wiederspruch gegen Preiserhöhung
Sehr geehrte Damen und Herren
Gegen die Preiserhöhung lege ich Widerspruch ein.
Die Preiserhöhung ist ungültig, der günstigere Vertrag mit Löwenzahn gilt weiter.
1. Es gibt keine Preiserhöhungsklausel in den AGB der Löwenzahn GmbH (Stand November 2012) folglich ist jede Preiserhöhung derzeit ungültig.
2. Die Preiserhöhung ist in dem Schreiben nicht-wie vorgeschrieben-deutlich als solche ausgewiesen worden, z.B. im Betreff des Briefes.
3. Es ist nicht-wie vorgeschrieben-zusammen mit der Preiserhöhung auf das Sonderkündigungsrecht hingewiesen worden einschließlich der Frist, die man für die Sonderkündigung hat.
Aus diesen Gründen gilt mein ursprünglicher Vertrag uneingeschränkt weiter.
Mit freundlichen Grüßen
XYZ

So schreibe ich, denke ich, auch mein Brief an die guten Löwenzähnler..

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
christa080 ist offline christa080 christa080 ist weiblich


Fachmann

Dabei seit: 16.02.2008
Beiträge: 174
12.02.2013 07:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie christa080 in Ihre Freundesliste auf Email an christa080 senden Beiträge von christa080 suchen
RE: Re. Löwenzahnenergie

Hallo Curschti,

der erste Text ist viel zu lang.
Beim zweiten Text fehlt das Datum. So meine Version
In Betreffzeile der Mail: Widerspruch Preiserhöhung Vertr.Nr. 200000........

Wiederspruch gegen Preiserhöhung zum 01.04.2013 Vertragsnr.200000.......
Sehr geehrte Damen und Herren
Gegen die Preiserhöhung ab 01.04.2013 lege ich Widerspruch ein.
Die Preiserhöhung ist ungültig, führen Sie den Stromliefervertrag unverändert fort.
1.Die Preisveränderung entspricht nicht den AGB. (Preiserhöhung nach billigem Ermessen)
2. Die Preiserhöhung ist als Infomitteilung mit e-Mail gekommen.
Das entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben.
3. Es ist nicht-wie vorgeschrieben-zusammen mit der Preiserhöhung auf das Sonderkündigungsrecht hingewiesen worden einschließlich der Frist, die man für die Sonderkündigung hat. (ein Verweis auf irgendein Gesetz genügt nicht)
Aus diesen Gründen gilt mein Stromliefervertrag uneingeschränkt weiter.
Mit freundlichen Grüßen
XYZ

mfg

christa080
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
martino35 ist offline martino35 martino35 ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 25
12.02.2013 08:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie martino35 in Ihre Freundesliste auf Email an martino35 senden Beiträge von martino35 suchen
Re. Löwenzahnenergie

Ich finde den Text von Curschti eigentlich recht gut. Lieber zu viel als zu wenig schreiben und womöglich etwas wichtiges für die Begründung vergessen ! Im Gegenteil, wenn man Nr. 10.1 der AGB liest ist eine Preiserhöhung nicht nur bei Änderungen der Strom- oder Umsatzsteuer möglich. Es steht dor auch noch

" S. 1 bis 3 gelten entsprechend für die Umlage nach § 19 StromNEV, Konzessionsabgaben, gesetzlich veranlasste Belastungen nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz und dem Erneuerbare- Energien-Gesetz sowie sonstige Steuern, Abgaben oder gesetzlich veranlasste Mehrbelastungen, mit der die Belieferung oder die Verteilung von elektrischer Energie nach Vertragsschluss zusätzlich belegt wird..."

Man könnte also zusätzlich darauf hinweisen, daß im fraglichen Zeitraum auch keine der dort genannten Abgaben erhöht wurden.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von martino35 am 12.02.2013 08:27.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mythentor ist offline Mythentor


Routinier

Dabei seit: 10.10.2012
Beiträge: 131
12.02.2013 09:48 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mythentor in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Mythentor suchen
RE: Re. Löwenzahnenergie

Hallo
Kann den Vorschlag von christa080 nur unterstützen, so wäre es auch in meinen Augen korrekt! Am Widerspruch erkennt LZ schon den "Profi" und den "mit dem haben wir leichtes Spiel" Laien.

Nur das unbedingt Nötig gehört in den Widerspruch, zu viel kann sich evtl. als Bumerang erweisen. LZ kennt schon seine AGB´s selber und weiß was Sache ist!

Entweder lenkt LZ ein, oder ist eh ein Fall für den Fachanwalt und der begründet vor Gericht den Widerspruch dann wirklich fachgerecht!

Gruß
Mythentor

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Curschti ist offline Curschti


Gelegenheits-User

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 12
12.02.2013 10:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Curschti in Ihre Freundesliste auf Email an Curschti senden Beiträge von Curschti suchen
Re. Löwenzahnenergie

In dem Fall war mein Text ja auch per Mail, in einem Schreiben würde ich mich auch kürzer fassen. Dieses sehe ich dann auch mal als offizell an.

Datum habe ich nur nicht reingeschrieben, weil es für einen Musterbrief ja nicht von nöten ist ;-)

Aber ich glaube, wie christa das Schreiben abschickt, so schicke ich ihn auch ab = )

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
haithabu71 ist offline haithabu71


Starter

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 2
12.02.2013 11:01 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie haithabu71 in Ihre Freundesliste auf Email an haithabu71 senden Beiträge von haithabu71 suchen
Re. Löwenzahnenergie

Ich habe soeben mit Löwenzahn bzgl. der Abrechnung eines unterjährigen Vertrages nach Kündigung telefoniert. Lustigerweise bot die freundliche Dame mir an,doch Kontakt mit der Fachabteilung aufzunehmen und die erweiterte Preisgarantie (ca. 15 Prozent zusätzl. zum bisherigen Vertrag)nachzukaufen. Da dachte ich mir: Hääää!???? Für was kauft man am Anfang eines Vertrages eine erweiterte Preisgarantie, wenn man diese später jederzeit nachkaufen kann??? Dies konnte sie mir auch nicht schlüssig erklären. Das ist doch absolute Abzocke!

Bzgl. meines Unverständnisses einer mehr als 100-Prozentigen Preiserhöhung meinte sie:"Das kommt von oben.....und die Kosten sind ja auch gestiegen"...Da hat die arme mir fast schon leid getan.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (14): 34567»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen