» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (14): 23456»»
Beitrag Insolvenz | Insolvenz! Ersatzversorgung! Nun kündigen?
Daniel1989 ist offline Daniel1989


Starter

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 3
07.02.2013 18:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Daniel1989 in Ihre Freundesliste auf Email an Daniel1989 senden Beiträge von Daniel1989 suchen
Lz

Zitat:

Nach dieser Auskunft habe ich einen entsprechenden Brief an die Löwenzahn GmbH geschrieben. Das Ergebnis: Die Preiserhöhung wurde "kulanterweise" zurück genommen.

Meine Bitte, kann jemand so einen Brief mal posten damit es auch bei mir "kulanterweise" zurück genommen wird?

Im vorraus danke^^

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
calvados11 ist offline calvados11


Starter

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 3
07.02.2013 19:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie calvados11 in Ihre Freundesliste auf Email an calvados11 senden Beiträge von calvados11 suchen
WiderspruchPreiserhöhung

Hallo,

genau so eine Mail wie oben habe ich heute auch bekommen.
Wäre auch sehr dankbar, wenn jemand einen Musterbrief hätte. Wenn ich richtig verstanden habe ist es besser nicht zu kündigen sonder der Preiserhöhung zu widersrechen. Nie wieder Löwenzahn!!

Danke!!

Gruß,

Birgit

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Trinitrotoluen ist offline Trinitrotoluen


Starter

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 2
07.02.2013 23:56 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Trinitrotoluen in Ihre Freundesliste auf Email an Trinitrotoluen senden Beiträge von Trinitrotoluen suchen
Wir selten aber in einem Kessel (und ich bin dabei)

Hallo an alle!!!
Löwenzahn wie schon die Name sagte, ist ein Raubtier mit Zahn, es sind Moderne [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]. Zwei Monate nach Vertrags Abschluss wurde schon damals (September 2012) von 15 Cent auf 25 Cent kWh erhöht. Mehrmals Wiederspruch geschrieben, paar Mal Hotline angerufen , aber alles ohne Erfolg. Heute bekam ich schreiben von Inkassofirma, morgen versuche ich Rechtsanwalt kontaktieren. So oft beschriebener Brief bzw. Muster Wiederspruch ist auch bei mir erfolglos.

Wiederspruch gegen Preiserhöhung
Sehr geehrte Damen und Herren
Gegen die Preiserhöhung lege ich Widerspruch ein.
Die Preiserhöhung ist ungültig, der günstigere Vertrag mit Löwenzahn gilt weiter.
1. Es gibt keine Preiserhöhungsklausel in den AGB der Löwenzahn GmbH (Stand November 2012) folglich ist jede Preiserhöhung derzeit ungültig.
2. Die Preiserhöhung ist in dem Schreiben nicht-wie vorgeschrieben-deutlich als solche ausgewiesen worden, z.B. im Betreff des Briefes.
3. Es ist nicht-wie vorgeschrieben-zusammen mit der Preiserhöhung auf das Sonderkündigungsrecht hingewiesen worden einschließlich der Frist, die man für die Sonderkündigung hat.
Aus diesen Gründen gilt mein ursprünglicher Vertrag uneingeschränkt weiter.
Mit freundlichen Grüßen
XYZ

Bei viele User hatte angeblich funktioniert, bei mir Inkassoschreiben.
Und solche Abzocke ist in Deutschland möglich ??? JA, die werben immer noch mit niedrigem Strompreis--> Frechheit !!!!!

he he he, "....wir sind nicht allein....." , mein Arbeitskolege hat mich heute wegen Löwenzahn angesprochen, der bekam heute Preiserhöhung auf Gas, genauso wie wir ca. 120% HOCH !

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Trinitrotoluen am 08.02.2013 00:05.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Daniel1989 ist offline Daniel1989


Starter

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 3
08.02.2013 15:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Daniel1989 in Ihre Freundesliste auf Email an Daniel1989 senden Beiträge von Daniel1989 suchen
Lz

Vielen dank für das Muster, gleich mal noch ne andere Frage,falls man wechselt den Anbieter, welcher kommt da in Frage wo es keine Probleme gibt aber günstig is Zunge raus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
seitenteile ist offline seitenteile


Starter

Dabei seit: 09.02.2013
Beiträge: 2
09.02.2013 17:35 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie seitenteile in Ihre Freundesliste auf Email an seitenteile senden Beiträge von seitenteile suchen
Löwenzahn energie

Hallo

Bin ebenfalls bei der Löwenzahn energie gelandet.
Habe ein Jahres-Packet abgeschlossen und bezahlt,nach einigen Monaten kam eine e-mail in der stand auf Grund der Jahresprognose ihres letzten Anbieters stellen wir ihnen eine Nachzahlung in Höhe von 700,-€ in Rechnung,das heißt statt dem Packetpreis von 500,-€ jetzt 1200,-€.Mein vorheriger Anbieter hat angeblich eine Jahres-Prognose von über 10000kw/h angegeben,obwohl ich noch nie mehr als 4500 kw/h verbraucht habe.Ich habe Wiederspruch eingelegt.Habe mich darauf hin mit dem letzten Lieferanten in verbindung gesetzt und die haben mir nach der vierten Mail dann geantwortet es sei in meinem Fall sehr Komplex und würden sich bei mir Telefonisch melden.Was die mir wohl erzählen ?
Anzumerken ist noch das ich bei denen nur 30 Tage übergangsweise Strom bezogen hatte und sie mir in ihrer Schlussrechnung eine Jahresprognose von 6000 kw/h prognostiziert hatten.Wie kommen die jetzt auf 10000kw/h ?
Gruß an alle mitleidenden
Heiko

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Mythentor ist offline Mythentor


Routinier

Dabei seit: 10.10.2012
Beiträge: 131
09.02.2013 18:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Mythentor in Ihre Freundesliste auf Beiträge von Mythentor suchen
RE: Löwenzahn energie

Zitat:
Original von seitenteile
Mein vorheriger Anbieter hat angeblich eine Jahres-Prognose von über 10000kw/h angegeben,obwohl ich noch nie mehr als 4500 kw/h verbraucht habe.

Nicht Einschüchtern lassen, eine alte Methode des Geldeinsammeln auf die dumme Art!

Setz dich mal mit dem vorherigen Anbieter und dem Netzbetreiber schriftlich in Verbindung.

[vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]

Gruß
Mythentor

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
christa080 ist offline christa080 christa080 ist weiblich


Fachmann

Dabei seit: 16.02.2008
Beiträge: 174
09.02.2013 20:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie christa080 in Ihre Freundesliste auf Email an christa080 senden Beiträge von christa080 suchen
RE: Löwenzahn energie

Hallo,

Ansprechpartner für die Verbrauchsprognose ist der jeweilige Messtellenbetreiber.
Dem gehört der Zähler. Das ist in der Regel der örtliche Versorger. Nur von ihm
kommt die Verbrauchsprognose. Was sie als Kunde dem neuen Versorger mitteilen
ist nur ein Anhaltspunkt.
Sie müssen also feststellen was ihr Netzbetreiber für eine Verbrauchsprognose im System
eingestellt hat. Wenn kein Büro in der Nähe dann eben schriftlich um Auskunkt bitten.

mfg

christa080

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von christa080 am 09.02.2013 20:13.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
seitenteile ist offline seitenteile


Starter

Dabei seit: 09.02.2013
Beiträge: 2
09.02.2013 21:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie seitenteile in Ihre Freundesliste auf Email an seitenteile senden Beiträge von seitenteile suchen
RE: Löwenzahn energie

Zitat:
Original von christa080
Hallo,

Ansprechpartner für die Verbrauchsprognose ist der jeweilige Messtellenbetreiber.
Dem gehört der Zähler. Das ist in der Regel der örtliche Versorger. Nur von ihm
kommt die Verbrauchsprognose. Was sie als Kunde dem neuen Versorger mitteilen
ist nur ein Anhaltspunkt.
Sie müssen also feststellen was ihr Netzbetreiber für eine Verbrauchsprognose im System
eingestellt hat. Wenn kein Büro in der Nähe dann eben schriftlich um Auskunkt bitten.

mfg


Ja,der Örtliche Versorger war auch mein letzter Anbieter (für 30 Tage)und der hat eben diese Jahresprognose für meinen jetzigen Versorger rausgegeben obwohl in deren Schlussrechnung eine ganz andere Prognose steht.

Heiko

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Trinitrotoluen ist offline Trinitrotoluen


Starter

Dabei seit: 07.02.2013
Beiträge: 2
10.02.2013 14:13 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Trinitrotoluen in Ihre Freundesliste auf Email an Trinitrotoluen senden Beiträge von Trinitrotoluen suchen
RE: Löwenzahn energie

Das konnte glatt von mir sein !!!!!! Hammer, gleiche Geschichte und gleiche beträge, von 495€ im 1/2 Jahr auf 1200€ im 1/2, vorgestern FAX an Inkasso, am Donnerstag habe ich ein Termin bei Rechtsanwalt,,,, heute kein Kopf zum schreiben und lesen, da gegen 5 Uhr vom Fasching zurück, Kopf weh ohne ende.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Darius ist offline Darius Darius ist männlich


Starter

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 9
10.02.2013 19:31 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Darius in Ihre Freundesliste auf Email an Darius senden Beiträge von Darius suchen
RE: Löwenzahn energie

Hallo,

auch ich habe am 07.02. eine E-Mail mit einer Erhöhung von über 100 % bekommen und das nach noch nicht einmal 6 Wochen Vertragslaufzeit.
Habe leider den Vertrag ohne erweiterte Preisgarantie gewählt, da ich eine Erhöhung von 10 - 20 % in Kauf genommen hätte.
Nun weiß ich nicht genau was ich machen soll, mit Sonderecht kündigen und hoffen die Vorauskasse vielleicht irgendwann wieder zu bekommen oder einen Widerspruch einlegen.
Würde die 2. Variante bevorzugen, benötige aber Hilfe bei der Formulierung des Widerspruchs.
Könnte mir vielleicht jemand helfen?
Öder könnte jemand was hier reinschreiben, bin bestimmt nicht der einzige der nicht so genau weiß, was er schreiben soll.
Wäre für Hilfe echt dankbar!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Curschti ist offline Curschti


Gelegenheits-User

Dabei seit: 10.02.2013
Beiträge: 12
10.02.2013 19:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Curschti in Ihre Freundesliste auf Email an Curschti senden Beiträge von Curschti suchen
Re. Löwenzahnenergie

Hallo Hallo,

ich habe ebenso eine Preiserhöhung erhalten - aber im Gegensatz zu vielen (sorry, ich habe nicht alle Beitrage gelesen, hoffe, dass es keine Dopplung gibt) - nicht einmal einen Brief per Post erhalten, sondern lediglich eine Email! Ich habe somit mit meinem Widerspruch auch erst einmal nur per Email geantwortet.

Ist so eine Preiserhöhung per Email nicht komplett gegenstandslos, sprich unwirksam?

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
10.02.2013 21:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Löwenzahn energie

Zitat:
Original von seitenteile
Hallo

Bin ebenfalls bei der Löwenzahn energie gelandet.
Habe ein Jahres-Packet abgeschlossen und bezahlt,nach einigen Monaten kam eine e-mail in der stand auf Grund der Jahresprognose ihres letzten Anbieters stellen
...
h prognostiziert hatten.Wie kommen die jetzt auf 10000kw/h ?
Gruß an alle mitleidenden
Heiko


Hallo,

und wenn es diese Verbrauchsprognose niemals gab, dann stellt sich wieder die Frage, wie diese Lüge rechtlich einzuordnen ist (zumal man es nciht nur einmal gelesen hat).

Zitat:
Original von Curschti
Hallo Hallo,

ich habe ebenso eine Preiserhöhung erhalten - aber im Gegensatz zu vielen (sorry, ich habe nicht alle Beitrage gelesen, hoffe, dass es keine Dopplung gibt) - nicht einmal einen Brief per Post erhalten, sondern lediglich eine Email! Ich habe somit mit meinem Widerspruch auch erst einmal nur per Email geantwortet.

Ist so eine Preiserhöhung per Email nicht komplett gegenstandslos, sprich unwirksam?


Davon würde ich mal ausgehen. Man kann es zwar warhscheinlich rechtlcih wirksam per AGB verbeinbaren, in der AGB von LZ steht aber drin, dass du eine Nachricht per e-Mail bekommst, dass eien Nchrichti im Onlieportal hinterlegt ist. Das Onlineportal gibt es gar nichit. Nicht vereinbart ist, dass die E-Mail-Nachricht selber die Mitteilung sein kann. Daher dürfte die Wirksamkeit mehr als fraglich sein.

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (14): 23456»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen