» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (42): 45678»»
Beitrag Flexstrompleite: darf ich Bonus mit Schlußrechnung verrechnen? | Flexstrom vorbei?
Emmi ist offline Emmi


Gelegenheits-User

Dabei seit: 22.07.2011
Beiträge: 19
19.03.2012 15:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Emmi in Ihre Freundesliste auf Email an Emmi senden Beiträge von Emmi suchen
RE: Flexstrom

Zitat:
Original von querulant
Hallo Leidensgenoosen,

ich habe mal eine Bitte an alle die die Auszahlung des Bonus mittels eines Mahnbescheids erwirkt haben.
Auf welche Version der AGB beruht euer Vertrag?

Mein Vertrag beruht auf den AGB, welche nach Ansicht von vielen Gerichten leider für Flexstrom sprechen:

"7.3 [...]
Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.", AGB Stand: 27.05.2010

Habe ich damit überhaupt eine Chance mit einem Mahnbescheid zum Erfolg zu kommen?

Viele Grüße
q.


Hallo Querulant,

mein Vertrag beruhte auf den AGB vom 20. Mai 2010.

/kopiert
[...]zum Zeitpunkt meines Vertrages gültigen AGB Stand 20.Mai 2010, auf deren Grundlage ich den Vertrag mit Ihnen abgeschlossen habe, ist unter Punkt 7.3 aufgeführt:

Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom schließen, gewährt Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Dieser wird nach zwölf Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der ersten Jahresrechnung verrechnet.
Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsabschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom bliefert wurde.Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.

Ich habe meinen Bonus per Mahnbescheid bekommen.


@ madamchen
freut mich für dich, herzlichen Glückwunsch Augenzwinkern Augenzwinkern

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Emmi am 19.03.2012 15:33.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
19.03.2012 16:14 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Mhnebescheid

Hallo madamchen,

Zitat:
Original von madamchen
Guten Morgen,

dank an KCH für die Mühe.

Ja, genauso ist der Fall, aber die Lösung ist denkbar einfach.

Habe nach Deinem Beitrag dann heute morgen mit dem zuständigen Antsgericht telefoniert. Ich brauche gar nichts tun. Wenn ich keine Gerichtsgebühren zahle ist alles erledigt. Die Dame war ganz nett und kannte das schon häufig.

Trotzdem hat FS mir 23 € zuviel gezahlt. Dann freu ich mich jetzt darüber.

An Querulant: ich weiß nicht genau welche AGB ich hatte, war von September 10 bis August 11 Kunde.

Hoffe, daß Dir das hilft.
Gruß
Madamchen


Freut mich für Dich! Es würde mich halt nur noch interessieren, ob FS nach dem Teilwiderspruch weitere gerichtliche Schritte einzuleiten wagt.
Die 23 EUR würde ich eher nicht als doppelte Rückerstattung ansehen, vermutlich ist es zufällig der gleiche Betrag für Auslagen etc. Aber sei`s drum.
Gruß KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
querulant ist offline querulant


Starter

Dabei seit: 18.03.2012
Beiträge: 3
19.03.2012 22:16 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie querulant in Ihre Freundesliste auf Email an querulant senden Beiträge von querulant suchen
RE: Flexstrom

Zitat:
Original von Emmi
Zitat:
Original von querulant
Hallo Leidensgenoosen,

ich habe mal eine Bitte an alle die die Auszahlung des Bonus mittels eines Mahnbescheids erwirkt haben.
Auf welche Version der AGB beruht euer Vertrag?

Mein Vertrag beruht auf den AGB, welche nach Ansicht von vielen Gerichten leider für Flexstrom sprechen:

"7.3 [...]
Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.", AGB Stand: 27.05.2010

Habe ich damit überhaupt eine Chance mit einem Mahnbescheid zum Erfolg zu kommen?

Viele Grüße
q.


Hallo Querulant,

mein Vertrag beruhte auf den AGB vom 20. Mai 2010.

/kopiert
[...]zum Zeitpunkt meines Vertrages gültigen AGB Stand 20.Mai 2010, auf deren Grundlage ich den Vertrag mit Ihnen abgeschlossen habe, ist unter Punkt 7.3 aufgeführt:

Wenn Sie als Neukunde einen Vertrag mit FlexStrom schließen, gewährt Ihnen FlexStrom einen einmaligen Bonus. Dieser wird nach zwölf Monaten Belieferungszeit fällig und spätestens mit der ersten Jahresrechnung verrechnet.
Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsabschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom bliefert wurde.Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam.

Ich habe meinen Bonus per Mahnbescheid bekommen.



Danke Emmi,
ich werde dann wohl mein Glück versuchen!

Gruß
q.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hamburg86 ist offline Hamburg86


Starter

Dabei seit: 22.03.2012
Beiträge: 3
22.03.2012 11:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hamburg86 in Ihre Freundesliste auf Email an Hamburg86 senden Beiträge von Hamburg86 suchen
Bonus ebenfalls verweigert...

Liebe Forum-Mitglieder,

ich habe wie so viele von euch nun auch nach 1 Jahr Mitgliedschaft meinen Vertrag mit Flexstrom gekündigt. Wie erwartet habe auch ich den Bonus nicht gewährt bekommen und muss aufgrund einer Preiserhöhung ebenfalls nachzahlen.

Ich habe dann mit Hilfe dieses Forums folgenden Brief an Flexstrom gesendet:

------------------------------------
quote

"Sehr geehrte Damen und Herren,

gegen Ihre Schlussrechnung (Zeitraum vom 01.02.2011 bis 31.01.2012) vom 07.03.2012 lege ich hiermit Widerspruch ein.

Begründung:

Zum 01.02.2011 wechselte ich zu FlexStrom. Abgeschlossen wurde der Tarif "FlexStrom 1200er Single Regio (Zone 20) Herbst-Spezial". Hierfür entrichtete ich am 27.12.2010 per Vorkasse einen Betrag von EUR 292,80 für einen Vertragszeitraum von einem Jahr.

Wie jetzt aus der Schlussrechnung ersichtlich wird, erhöhten Sie zum 01.10.2011 die Preise.

Unterjährige Preiserhöhungen bei Vorauskasse-Verträgen mit einem Jahr Laufzeit gelten als Vertragsänderungen. Um einen Vertrag zu ändern, müssen beide Seiten zustimmen. Der weitere Bezug von Strom gilt nicht als Zustimmung.

Hieraus folgt, dass ich keinen neuen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen habe, es daher bei der ursprünglichen vertraglichen Preisvereinbarung bleibt und die Preiserhöhung nicht zu zahlen ist.

Zu zahlen ist aber von Ihnen der Aktionsbonus in Höhe von EUR 140,00. Laut Ihren AGBs wird dieser Bonus bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr gewährt. Da mein Vertrag exakt eine Laufzeit von einem Jahr hatte (01.02.2011 bis 31.01.2012) mahne ich hiermit die Zahlung an.

Ich erwarte somit die Korrektur der Schlussrechnung sowie die Rückzahlung in Höhe des Bonus, i.e. in Höhe von EUR 140,00.

Sollten Sie dieser Aufforderung nicht bis zum 30.03.2012 nachkommen bzw. auf Zahlung in der Schlussrechnung aufgeführten Summe von EUR 35,97 bestehen, werde ich den Fall meinem Anwalt übergeben sowie einen Mahnbescheid gegen Sie erwirken."

unquote
------------------------------------

Daraufhin habe ich heute folgende Mail von Flexstrom erhalten:

------------------------------------
quote

Sehr geehrte Frau Küster, vielen Dank für Ihr Schreiben vom 15.03.2012. Gern haben wir die Angelegenheitfür Sie geprüft und nehmen dazu wie folgt Stellung: Wir haben Sie mit Schreiben vom 02.08.2011 über eine Preisanpassung zum 01.10.2011 in Kenntnis gesetzt. Nach unseren Unterlagen haben Sie uns nachweislich am 28.11.2011die Zustimmung zur Preisanpassung gegeben. Somit haben wir Ihren Tarif wunschgemäß auf das Preisblatt angepasst, welcher seit dem 01.10.2011 Gültigkeit hat. Die Preisanpassung hat deshalb Bestand, eine Korrektur der Rechnung kann leider nichterfolgen. Anbei finden Sie den Text der damaligen Preisanpassung als Zweitausdruck zur IhrerKenntnis. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis. Für die Zahlung des Betrages von 35,97 Euro aus der Rechnung 1415735, haben wir uns eine Frist bis zum 05.04.2012 vorgemerkt. Sollten noch immer Unklarheiten Ihrerseits bestehen, bitten wir Sie um eine entsprechende Rückinformation bis zum 05.04.2012. Sollten wir bis dahin von Ihnen keine Nachricht erhalten, gehen wir davon aus, dass Ihrerseits die Forderung akzeptiert und in der oben genannten Frist beglichen wird. Wir haben Ihr Anliegen bezüglich Ihres Bonus an unsere entsprechende Fachabteilung zur Bearbeitung weitergeleitet. Wir bitten Sie um ein wenig Geduld. Sobald wir eine Klärung erwirkt haben, werden wir uns mit Ihnen umgehend in Verbindung setzen. Haben Sie noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen 7 Tage in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung. Nutzen Sie dazu unseren persönlichen und kostenlosen Kundenbereich im Internet: www.FlexStrom.de."

unquote
-----------------------------------

Meinen Zuspruch habe ich nicht gegeben. Ich habe eine Strompreiserhöhung zusammen mit der Ablesekarte erhalten. Die Ablesekarte habe ich zurückgesandt, der Erhöhung habe ich nicht zugestimmt (aber auch nicht widersprochen).

Ich bin jetzt verunsichert - soll ich nochmal Widerspruch einlegen? Soll ich zu meiner gesetzten Frist den Mahnbescheid erwirken?
Auf meinen Bonus geht Flexstrom nicht ein, sondern verweist nur auf die Fachabteilung.

Habt ihr einen Rat für mich, wie ich mich weiter verhalten soll?

Tausend Dank vorab und viele Grüße
Martina aus Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
bergwerk44 ist offline bergwerk44


Starter

Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 3
22.03.2012 19:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie bergwerk44 in Ihre Freundesliste auf Email an bergwerk44 senden Beiträge von bergwerk44 suchen
RE: Bonus ebenfalls verweigert...

War bei mir, sogar im Wortlaut, genau das gleiche Antwortschreiben...

Einfach einen Mahnbescheid erstellen lassen. Auf "normale" Schreiben reagiert Flexstrom immer mit dieser Standartantwort....

3 Tage nach der Zustellung des Mahnbescheides wird die Strompreiserhöhung auf der korrigierten Rechnung zurück genommen und der Bonus ausgezahlt!

Hätte mir vorher auch nicht vorstellen können, dass die Sache mit dem Mahnbescheid so einfach ist.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
23.03.2012 09:39 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
RE: Bonus ebenfalls verweigert...

Hallo Hamburg86,

Schriftverkehr mit Flexstrom bringt gar nichts. Fachabteilung...ha, ha.

Für einen Widerspruch wegen der Preiserhöhung ist es ohnehin zu spät. Aber Du musst auch nicht widersprechen, wie Du sehr richtig geschrieben hast.

Dann sollen die mal Deine "nachweisliche Zustimmung" vor Gericht beweisen. Ich denke mal, Du hast nichts Derartiges getan?!

Der Form halber würde ich noch kurz eine Mail schicken, dass Deine Einwände bestehen bleiben und gleichzeitig das Mahnverfahren einleiten. Wenn alles gut geht, hast Du kurze Zeit darauf eine korrigierte Rechnung im Briefkasten.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Hamburg86 ist offline Hamburg86


Starter

Dabei seit: 22.03.2012
Beiträge: 3
26.03.2012 08:50 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hamburg86 in Ihre Freundesliste auf Email an Hamburg86 senden Beiträge von Hamburg86 suchen
RE: Bonus ebenfalls verweigert...

Hallo garribald und bergwerk 44,

DANKE für eure Antworten!! Mahnbescheid hab ich soeben in die Post getan, E-Mail an Flexstrom mit dem Hinweis, dass meine Einwände bestehen bleiben, ist auch raus.

Nun hoffe ich, dass es bei mir ebenfalls funktioniert!

VG
Hamburg86

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
28.03.2012 10:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
Zahlung von Flexstrom

Heute ist die Zahlung von Flexstrom (Bonus + Mahnkosten + Auslagen + Zinsen) bei mir eingegangen. Seit Zustellung des Mahnbescheids hat das ziemlich genau drei Wochen gedauert - man muss also nach zwei Wochen nicht gleich nervös werden (vor allem, wenn man bereits eine korrigierte Rechnung erhalten hat).

Ob man den Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids trotzdem gleich rausschickt, bleibt jedem selbst überlassen - ich habe mir das geschenkt.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von garribaldi am 28.03.2012 10:16.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
28.03.2012 11:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Zahlung von Flexstrom

Hallo garribaldi,

Zitat:
Original von garribaldi
Heute ist die Zahlung von Flexstrom (Bonus + Mahnkosten + Auslagen + Zinsen) bei mir eingegangen. Seit Zustellung des Mahnbescheids hat das ziemlich genau drei Wochen gedauert - man muss also nach zwei Wochen nicht gleich nervös werden (vor allem, wenn man bereits eine korrigierte Rechnung erhalten hat).

Ob man den Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids trotzdem gleich rausschickt, bleibt jedem selbst überlassen - ich habe mir das geschenkt.


Na, Glückwunsch! FS läßt sich also genau die im Mahnantrag vorgegebene Frist (gesetzlich nicht vorgeschrieben) von 14 Tagen. Nun ja.
Unklar ist mir nur, was Sie mit einem Vollstreckungsbescheid wollen, wenn der Antragsgegner zahlt.
Gruß KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
28.03.2012 11:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
RE: Zahlung von Flexstrom

Zitat:
Original von KCH
Unklar ist mir nur, was Sie mit einem Vollstreckungsbescheid wollen, wenn der Antragsgegner zahlt.

Ich habe (nach 2 Wochen) keinen Vollstreckungsbescheid beantragt, weil ich mir gedacht habe, dass Flexstrom etwas später (hier: nach 3 Wochen) zahlt - das habe ich doch so geschrieben?!

Zwei Wochen nach Zustellung des Mahnbescheids kann man den Vollstreckungsbescheid beantragen, wenn die Zahlung nicht erfolgt ist.

Und da hier viele nach Ablauf der Frist sofort nervös werden, wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass man - wenn man geduldig bleibt - sich i.d.R. weiteren Papierkram sparen kann.

Mir ist jedenfalls kein Fall bekannt, in dem Flexstrom eine Rechnung korrigiert, dann aber nicht laut der korrigierten Rechnung gezahlt hat.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
garribaldi ist offline garribaldi


Stammgast

Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 70
31.03.2012 10:49 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie garribaldi in Ihre Freundesliste auf Email an garribaldi senden Beiträge von garribaldi suchen
RE: Zahlung von Flexstrom

Wie ist es eigentlich dem User Amtesgericht ergangen? Geld bekommen, raus aus dem Forum?

Ist halt für neue Foren-Besucher blöd zu lesen, dass jemand zwar eine korrigierte Abrechnung, aber nicht das Geld bekommen hat - wenn dann über den weiteren Verlauf nicht aufklärt wird.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von garribaldi am 31.03.2012 10:52.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Costinesti-98 ist offline Costinesti-98


Aufsteiger

Dabei seit: 18.02.2012
Beiträge: 27
01.04.2012 01:00 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Costinesti-98 in Ihre Freundesliste auf Email an Costinesti-98 senden Beiträge von Costinesti-98 suchen
RE: Zahlung von Flexstrom

Zitat:
Original von garribaldi
Ist halt für neue Foren-Besucher blöd zu lesen, dass jemand zwar eine korrigierte Abrechnung, aber nicht das Geld bekommen hat - wenn dann über den weiteren Verlauf nicht aufklärt wird.


Da ich das der Öffentlichkeit auch noch nicht mitgeteilt habe: Ab 14.3. hätte ich einen Vollstreckungsbescheid beantragen können, am 15.3. war jedoch das Geld auf dem Konto.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (42): 45678»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen