» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (42): 3334353637»»
Beitrag Flexstrompleite: darf ich Bonus mit Schlußrechnung verrechnen? | Flexstrom vorbei?
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
28.01.2013 18:28 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
Re: .

Hallo Lukullus.

Hast du im Vorfeld vielleicht schon ein beweisbares Schreiben an FS gesandt, wo du auf deine Guthabenerstattung zum Ablauf der 6 Wochen hinweist?

Dann könntest du nämlich in der 7. Woche schon einen Mahnbescheid erlassen.

Ich hatte das damals im Vorfeld nicht gemacht und habe dehalb sicherheitshalber eine letzte Mahnung mit genauer Datumsangabe (...bis zum xx.xx.2013.") versandt. nachdem diese Frist dann verstrichen war, leitete ich das Mahnverfahren ein und es kam dann zur Auszahlung von Guthaben und Bonus (2 Teilzahlungen).

Leider zalte Flexstrom zwar die 23 € vom mahnbescheid, aber nicht die gerichtlich festgestellten Zinsen/ entstandenen Kosten.

Gruss

SL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
lukullus ist offline lukullus


Gelegenheits-User

Dabei seit: 24.11.2012
Beiträge: 11
28.01.2013 20:20 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie lukullus in Ihre Freundesliste auf Beiträge von lukullus suchen
.

nein, ich habe kein schreiben im vorfeld rausgesandt. sollte ich nach 6 wochen keine schlussrechnung bekommen, werde ich das guthaben inkl. bonus und frei-kwh selbst ausrechnen, kürzestmögliche frist setzen und dann mahnen und vollstrecken lassen.
mit dem schreiben im vorfeld bin ich mir unsicher, da evtl. hier eine falsche fristsetzung zum tragen kommen und so das ganze verfahren anfechtbar werden könnte.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von lukullus am 28.01.2013 20:22.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
28.01.2013 22:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
Re: .

Hallo,

ist ja wirlich die Frage, ob die Fristsetzung entbehrlich ist. Sechs Wochen ab Vertragsende.
Und wenn du das Guthaben selber ausrechnest, den Mahnbescheid erstellst, müssten sie ja bei Widerspruch spätestens bei der Klage mit einer Rechnung aufwarten....

Ich stimme natürlich zu ...alles so kurz wie möglich halten...dann wahrt man seine Chance auf Geld....

Der Grund, warum keien Schlussrechnungen gemacht werden.....da darf sich jeder seinen Reim machen.......wenn eine Schlussrechnung nicht erstellt ist, dann brauche ich auch noch keienn Bonsu auszahlen....im ersten Halbjahr 2012 gingen 78000 Kunden.....sagen wir mal, im zweiten Halbjahr war es auch so und der überwiegende Teil war nur Einjahreskunde....der durchschnittliche Bonus lag vielleicht irgendwo bei 100-150 Euro.....pro 10.000 gegangenen Einjahreskunden müsste ich also 1-1,5 Millionen zahlen.....da dürften wohl einige Millionen fällig sein........

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Snaggle am 28.01.2013 22:23.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Ailton ist offline Ailton Ailton ist männlich


Routinier

Dabei seit: 24.02.2012
Beiträge: 127
Herkunft: L.E.
29.01.2013 09:27 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Ailton in Ihre Freundesliste auf Email an Ailton senden Beiträge von Ailton suchen
Rechtsanwalt

Hallo, kann jemand einen Rechtsanwalt empfehlen, der sich mit FS auskennt? Nachdem der erste Prozess zu meinen Gunsten entschieden wurde, hatte FS ja Berufung eingelegt, die nun vor dem LG Berlin verhandelt werden soll. Dort benötige ich den RA zwingend. Der Regensburger RA (A.Z.) ist mehr als ausgelastet und kann deshalb derzeit keine neuen Mandanten aufnehmen...!

Ohne diesen "flexiblen Strom" wäre alles schön! Augenzwinkern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
vopo ist offline vopo


Stammgast

Dabei seit: 20.09.2012
Beiträge: 58
29.01.2013 10:54 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie vopo in Ihre Freundesliste auf Email an vopo senden Beiträge von vopo suchen
RE: Rechtsanwalt

Zitat:
Original von Ailton
Hallo, kann jemand einen Rechtsanwalt empfehlen, der sich mit FS auskennt? Nachdem der erste Prozess zu meinen Gunsten entschieden wurde, hatte FS ja Berufung eingelegt, die nun vor dem LG Berlin verhandelt werden soll. Dort benötige ich den RA zwingend. Der Regensburger RA (A.Z.) ist mehr als ausgelastet und kann deshalb derzeit keine neuen Mandanten aufnehmen...!

Da Flexstrom ja immer angibt, sie hätten noch kein Berufungsurteil verloren, ist dein Verfahren richtig wichtig - auch für die anderen Kunden. Ich empfehle dir, wende dich an die Verbraucherzentrale Berlin. Die haben gerade den Prozess am Landgericht Berlin in einem wesentlichen Punkt für sich entschieden, gegen den Flexstrom Rechtsmittel eingelegt hat. Insofern stecken die in der Materie drin, sind nicht unerfolgreich und haben bestimmt auch Rechtsbeistand, den du nutzen könntest...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Robert Bosch

Gast

29.01.2013 12:18 Zum Anfang der Seite springen
Rechtsanwalt für Vorgehen gegen Flexstrom

Hallo allerseits,

ich kann hier RA Werner Hopf in Nürnberg unbedingt empfehlen. Ich habe mit ihm einen Rechtsstreit wegen Bonusverweigerung gegen Flexstrom geführt. Das ganze war vor das Amtsgericht in Berlin gegangen. Als dann RA Hopf die Klageschrift eingereicht hat, ist FS sofort in die Knie gegangen, hat alles Forderungen anerkannt und überwiesen.

Offensichtlich ist es ja so, dass da ohne Rechtsanwalt gar nichts geht. Gegen Flexgas habe ich Mahnbescheid erlassen - keine Reaktion - jetzt läuft der Vollstreckungsbescheid.

Viele Grüße
Robert Bosch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mitt.h ist offline mitt.h


Gelegenheits-User

Dabei seit: 14.11.2012
Beiträge: 18
29.01.2013 19:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie mitt.h in Ihre Freundesliste auf Beiträge von mitt.h suchen
RE: Rechtsanwalt für Vorgehen gegen Flexstrom

@Robert. Melde dich doch mal bei Hr. Iwesen vom Handelsblatt. Der interessiert sich für Kunden, die einen Vollstreckungsbescheid beantragt haben!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Schnecke1942 ist offline Schnecke1942 Schnecke1942 ist weiblich


Aufsteiger

Dabei seit: 31.01.2013
Beiträge: 27
16.02.2013 19:09 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Schnecke1942 in Ihre Freundesliste auf Email an Schnecke1942 senden Homepage von Schnecke1942 Beiträge von Schnecke1942 suchen
RE: Rechtsanwalt

@ Ailton,

vielleicht könntest Du mal Dein Aktenzeichen vom AG Berlin-Mitte mitteilen ??
Die beiden letzten mir bekannten Urteile des AG Berlin-Mitte sind rechtskräftig.
Amtsgericht Mitte (Berlin), Urteil vom 08.11.2012, Az: 27 C 190/12
Amtsgericht Mitte (Berlin), Urteil vom 21.11.2012, Az: 11 C 5002/12

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Ailton ist offline Ailton Ailton ist männlich


Routinier

Dabei seit: 24.02.2012
Beiträge: 127
Herkunft: L.E.
16.02.2013 21:08 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Ailton in Ihre Freundesliste auf Email an Ailton senden Beiträge von Ailton suchen
Aktenzeichen

Amtsgericht Mitte (Berlin), Urteil vom 16.11.2012, AZ: 16 C 97/12
Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig, da die Beklagte (also der Stromanbieter) Berufung gegen dieses Urteil eingelegt hat.

Ohne diesen "flexiblen Strom" wäre alles schön! Augenzwinkern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Schnecke1942 ist offline Schnecke1942 Schnecke1942 ist weiblich


Aufsteiger

Dabei seit: 31.01.2013
Beiträge: 27
17.02.2013 17:57 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Schnecke1942 in Ihre Freundesliste auf Email an Schnecke1942 senden Homepage von Schnecke1942 Beiträge von Schnecke1942 suchen
RE: Rechtsanwalt

@ Ailton
Am besten hältst Du Dich an den Rat von vopo (weiter oben) und informierst erst einmal die Verbraucherzentrale Berlin über Deinen Fall.
Vielleicht können die Dir auch einen Anwalt empfehlen.
Einen, der mit Flexstrom vertraut ist, hatte ich Dir ja schon genannt.
Rechtsanwalt
Bernd Ruschinzik
Treitschkestr. 26,
12163 Berlin (Steglitz)
Telefon: (030) 82701099
Ich würde aber erst mal abwarten. Ich nehme an, die Berufungsbegründungsschrift hast Du noch nicht erhalten. Erst dann mußt Du nämlich tätig werden.
Es kann durchaus sein, daß FS die Berufung nur eingelegt hat, um erst einmal Zeit zu gewinnen.
Schließlich haben sie die letzten drei Urteile des AG Berlin-Mitte, die zu ihren Ungunsten ausgefallen sind, auch rechtskräftig werden lassen.
Noch eine Bitte habe ich: Sieh doch mal in Dein Urteil und poste den Namen des/der erkennenden Richter(in) der Abteilung 16 des AG Mitte.
Besten Dank, Margrid

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
18.02.2013 12:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Rechtsanwalt

Hallo,

ich poste das mal hier rein:

FS hat scheinbar mal wieder eine einstweilige Verfügung erwirkt gegen das Handelsblatt:

http://www.finanznachrichten.de/nachrich...lsblatt-015.htm

Jaja...wenn man nicht durch gute Taten glänzen kann, dann muss man wenigstens versuchen, denen die Steine in den Weg zu legen, die über die schlechten auch noch sprechen...

Ich zitiere mal:

"Insbesondere hatte das Handelsblatt nach Auffassung des Gerichts unvollständig und damit falsch über Streitigkeiten von FlexStrom mit einzelnen Stadtwerken berichtet, ohne klarstellend hinzuzufügen, dass hiervon nur ein geringer Anteil der Netzbetreiber und der Lieferantenrahmenverträge betroffen ist. "

Soso....einzelne....dann zitieren wir noch mal Lutz Fhr.- von Hirschberg..Anwalt, der viele Stadtwerke vertritt:
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/26276342/2/data.pdf

"Denn wenn bei 83
Stadtwerken mehr als 40 Stadtwerke offene Forderungen
momentan haben und auch über viele Monate bei manchen
Stadtwerken gar keine Zahlungen eingegangen sind, trotz
Mahnung, dann kann etwas mit der Liquidität nicht stimmen."...

40/83 = 48% ist das....ja, sehr einzeln....

Es bleibt wie gehabt....es wird im Nachlauf eine Menge aufzuarbeiten sein für die StA. Und dann auch die Frage, wer wann zu welchem Zeitpunkt wissentlich Falschaussagen getätigt hat. Dann wird mancher wohl merken, dass das Eis dünn war....

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Ailton ist offline Ailton Ailton ist männlich


Routinier

Dabei seit: 24.02.2012
Beiträge: 127
Herkunft: L.E.
18.02.2013 17:37 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Ailton in Ihre Freundesliste auf Email an Ailton senden Beiträge von Ailton suchen
RE: Rechtsanwalt

Zitat:
Original von Schnecke1942
@ Ailton
Am besten hältst Du Dich an den Rat von vopo (weiter oben) und informierst erst einmal die Verbraucherzentrale Berlin über Deinen Fall.
Vielleicht können die Dir auch einen Anwalt empfehlen.
Einen, der mit Flexstrom vertraut ist, hatte ich Dir ja schon genannt.
Rechtsanwalt
Bernd Ruschinzik
Treitschkestr. 26,
12163 Berlin (Steglitz)
Telefon: (030) 82701099
Ich würde aber erst mal abwarten. Ich nehme an, die Berufungsbegründungsschrift hast Du noch nicht erhalten. Erst dann mußt Du nämlich tätig werden.
Es kann durchaus sein, daß FS die Berufung nur eingelegt hat, um erst einmal Zeit zu gewinnen.
Schließlich haben sie die letzten drei Urteile des AG Berlin-Mitte, die zu ihren Ungunsten ausgefallen sind, auch rechtskräftig werden lassen.
Noch eine Bitte habe ich: Sieh doch mal in Dein Urteil und poste den Namen des/der erkennenden Richter(in) der Abteilung 16 des AG Mitte.
Besten Dank, Margrid

Hallo Margrid, die VZ Berlin ist bereits informiert (scheint jedoch nicht wirklich interessiert...), darf aber keinen RA empfehlen.
Die Frist für die Berufungsbegründungsschrift wurde auf Bitten des Rechtsbeistandes der FlexStrom AG (FS lässt sich inzwischen durch eine ziemlich bekannte Berliner RA-Kanzlei vertreten) verlängert. Die Verlängerungsfrist läuft in dieser Woche aus. Schaun mer mal.
Die zuständige Richterin am AG Mitte war die Vizepräsidentin des AG!

Ohne diesen "flexiblen Strom" wäre alles schön! Augenzwinkern
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (42): 3334353637»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen