» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (42): 2526272829»»
Beitrag Flexstrompleite: darf ich Bonus mit Schlußrechnung verrechnen? | Flexstrom vorbei?
Hurrikan ist offline Hurrikan


Gelegenheits-User

Dabei seit: 19.09.2012
Beiträge: 17
01.11.2012 21:25 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Hurrikan in Ihre Freundesliste auf Email an Hurrikan senden Beiträge von Hurrikan suchen
Wie Ihr den Bonus doch bekommt

Ich habe nun auch den RA Zeilinger eingeschaltet. So wurden aus 240 Euro rund 290 Euro, [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]. Wir streiten das mal bis zum bitteren Ende durch. Ging superschnell Montag Unterlagen verschickt und gestern bereits seine Schreiben als pdf. erhalten.

Herjeh am Ende gehört mir vielleicht der Laden auch noch...^^

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
05.11.2012 14:07 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
Flexstrom

Hallo User!

Ich habe nun bereits mehrfach den o.a. RA wahrgenommen hier im Forum.

Wie ist denn die aktuelle "Erfolgsquote", da scheinbar eine Spezialisierung hinsichtlich Flexstrom vorliegt?

Und wie ist die Situation, wenn ich aus dem Norden komme, Flexstrom in Berlin und der RA im Süden sitzt? Ist das ungünstig für den Rechtsweg?

Vielen Dank für eure Antworten!

Stephan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
05.11.2012 23:12 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Flexstrom

Hallo,

die eigene Aussage des RA lautet zur aktuellen Situation (aufgrund der Revision), dass trotz der gestiegenen Unsicherheit durch die zugelassenen Berufung am Landgericht "stets" gezahlt wurde.

Da hier ja gerne der Löschbär unterwegs ist..

Stets...lt. Duden hat die Bedeutung "IMMER"

http://www.duden.de/rechtschreibung/stets

Andere Aussage hier:
http://www.stromauskunft.de/forum/1559-post1.html

Ich zitiere aus dem genanntn Link ...."Er hat mir gesagt, dass er BISHER ALLE KLAGEN auf Zahlung des Bonus GEWONNEN HAT."

Ungünstig? Der Vorposter schrieb ja was zu reinen Abwicklung....
Ungünstig für Rechtsweg? Bei Korrektheit der genannten Erfolsquote erreiht man sein Ziel. Da erscheint mir unplausibel, dass etwas ungünstig sein kann, wenn man sein Ziel vollumfänglich erreicht....

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Snaggle am 05.11.2012 23:13.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
06.11.2012 09:44 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
RE: Flexstrom

Hallo Snaggle.

Vorab danke für die Antwort.

Ich habe nun auch nach langem Hin und Her und mit Einsatz von gesundem Menschenverstand (nach Vertragsschluss) versucht, einerseits mein Guthaben zurückzuerstehen (darauf wurde nicht ein einziges Mal reagiert) sowie die Bonusfrage zu klären (mich erreichten stets die hier oft zitierten Briefe).

Ich habe nun peinlichst genau meine nachzuweisenden Unkosten neben den o.g. Forderungen aufgelistet, eine Zinsberechnung mit zugefügt und den Mahnantrag gestellt. Sollte dieser abgelehnt werden, wird der RA einen weiteren Kunden haben... Ich bin seit Jahren rechtsschutzmäßig gut aufgestellt und sehe der Sachlage dann mal gelassen entgegen.

Ich werde das Forum hier gerne über den Werdegang und die Praktiken der Flexstrom AG auf dem Laufenden halten.

Für mich ist es nach wie vor unverständlich, warum ich privat belangt werden kann, wenn ich jemand anderen gezielt über Tricks "in sein Portmonaie greife", aber eine Firma im großen Stil diese [*] über Jahre am Kunden in zigtausend Fällen anwenden darf und niemand von [*] sprechen darf. Schon beeindruckend!

Bis dahin.

Stephan

[* vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121
06.11.2012 11:15 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Flexstrom

Hi SL,

darüber bin ich auch in zunehmendem Maße verwundert, gerade wenn ich hier im Forum lese, was anderen Leuten täglich noch so alles mit dieser Firma passiert ist.

Tatsache ist leider, dass Flexstrom eines nicht leiden kan und dies ist, wenn man diese Firma öffentlich angreift (ob berechtigt oder nicht). Hier in diesem Forum ist es noch einigermassen sozial. In anderen Foren werden negaive Tatsachenberichte über Flextrom rigoros gelöscht - was natürlich für viele neutrale Leser zur Folge hat, dass diese sich denken die Vorwürfe wären nur erfunden oder wären eben üble Nachrede etc. und dann z. B. einen Vertrag abschliessen, weil sie denken, es ist schon alles in Ordnung mit der Firma. Da fragt man sich schon, welche Unterstützer Flexstrom eventuell überall sitzen hat, wo es um Öffentlickeitswerbung geht.

Tatsache ist aber auch, dass solche Vorwürfe oder Beleidigungen sehr teuer werden können. Ein Herr K. aus Ö. kann hiervon ein Lied singen.

Dennoch denke ich persönlich, wenn man die Tatsachen schildert und von einem auf das andere schliesst, dürfe es auch juristisch nicht verboten sein auf evtl. strafbares Verhalten von Flexstrom hinweisen zu dürfen. Da sich aber niemand den Schuh anziehen will am Ende dafür verantworlich zu sein, und deswegen wird halt munter weiterin aus Rechtsgünden gelöscht.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
06.11.2012 11:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
RE: Flexstrom

Hallo AlBundy,

ja, ich konnte schon etwas zu den Rechtsfolgen hier aufnehmen. Allerdings muss man da auch sagen, das es um handfeste Beleidigungen ging, die sich sicherlich niemand gefallen lassen möchte.

Ich persönlich fühle mich klipp und klar von der Flexstrom AG betrogen, da mir (über ein Verbraucher-/Vergleichsportal)suggeriert wurde, ich könnte bei Abschluss im 1. Verbrauchsjahr die Summe X für meinen Strom bezahlen, die deutlich günstiger ausfiel als mein bisheriger Verbrauch Y. Vergleichend wurde hierfür extra mein örtlicher Anbieter herangezogen, von dem ich mich dann trennte.

Ich habe sogar noch die Sreenshots davon und ärgere mich sehr, wenn ich diese betrachte.

Das Ende vom Lied ist, das mich der Wechsel viel teurer gekommen ist, als wenn ich einfach kein Interesse gezeigt hätte, mir die (fast täglichen) Äußerungen und Anbieterwechsel-Anregungen sämtlicher Berater-Medien wie Internet, Radio und vor allem im Tv einfach nur sonstwo vorbeigegangen werden.

Dazu diese ewige Hinterherlauferei, das offensichtliche Hinhalten. Ich habe sogar eine E-Mail, wo gesagt wurde, dass das Guthaben nach dem Zeitraum Z erstattet wird. Ab da ist dann absolutes Schweigen im Walde - es wurde nicht weiter auf Nachfragen reagiert.

Für mich hat sich das Thema Anbieterwechsel vollkommen erledigt.
Bin zu meinem ursprünglichen Versorger zurück, habe 30 € Guthaben bekommen, die wirklich verrechnet wurden und die ganzen Preiserhöhungen nehme ich gelassen entgegen, weil ich einfach weiß, das alle kommenden Erhöhungen in keiner Relevanz zu dem Ärger, dem bisherigen finanziellen Verlust und gerade der eingebrachten Zeit bei der Flexstrom AG stehen.

[vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]

Es ist sehr erstaunlich, dass bei sovielen Betroffenen keine endgültige Entscheidung getroffen werden kann - wirklich verblüffend, bei der Offensichtlichkeit. Und das es überhaupt Neukunden gibt - stark!

Stephan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
AlBundy ist offline AlBundy


Routinier

Dabei seit: 15.03.2012
Beiträge: 121
06.11.2012 12:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie AlBundy in Ihre Freundesliste auf Email an AlBundy senden Beiträge von AlBundy suchen
RE: Flexstrom

Hi SL,

mir ging es ähnlich wie Dir, auch wenn ich nur ein Guthaben habe, dass ich erstattet habe möchte und welches man mir immer noch nicht erstattet hat. Dies alles natürlich ähnlich wie bei Dir mit Anrufen bei der Hotline (im Nachhinein betrachte ich dies als sinnlos und Geldverschwendung, [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] seitens Flexstrom), Briefe, Einschreiben mit Rückschein, Inanspruchnahme der RV + Anwalt.... und immer mogelt sich das Unternehmen noch durch.

Ob sich jetzt handfeste Beleidigungen jemand gefallen lässt oder nicht, manche hätten halt gesagt, lass ihn schwätzen was interessiert es mich..... 50 % wären wohl dann auch den Weg von Flex.... gegangen. Was mich aber interessiert, welche Geschichte steckt wohl dahinter, bzw. was war wohl die Vorgeschichte. Wurden evtl. dessen Mails, Briefe und sonstigen Kontaktversuche auch monatelang abgeblockt??? Natürlich ist das nicht in Ordnung, was er gemacht hat, aber der Umgang mit ihm (kann man ja überall im Internet als Abschreckung lesen, wie Flex.. mit ihm umgegangen ist) wirft auch kein gutes Licht auf die heutigen Betreiber von Flexstrom.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von AlBundy am 06.11.2012 12:24.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
06.11.2012 14:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
RE: Flexstrom

Einmal an alle:

Hat Flexstrom überhaupt schon mal im "guten Licht" gestanden?
Doch nur auf den Vergleichsportalen, oder?

Na ich halte die User hier gerne weiter auf dem Laufenden.

So denn,

Stephan

PS: ich habe in anderen Themen hier Streitigkeiten entdecken können. Ich würde die sich nun ausgrenzenden User bitten, weiterhin aktiv im Forum teilzunehmen, da zumindest in meinem Fall die Hilfestellungen und Erläuterungen ankamen (habe seit Juli mitgelesen). Die Reaktion eines Einzelnen sollte da vernächlässigt werden können: "...denn sie wissen nicht, was sie tun..." smile

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
06.11.2012 23:26 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: Flexstrom

Hallo,

man wird ja sehen, wie es mit dem Mahnantrag ausgeht.

Einen Vorwurf müssen sich ja Verbrauchtsportalbetreiber auch gefallen lassen.
Nur mal so als Beispiel. Wenn ein Unternehmen definitiv sagt, dass man bei einjähriger Vertragslaufzeit keinen Bonus zahlen möchte, warum wird das dann bspw. auch angezeigt, wenn ich mir nur maximal Einjahresverträge anzeigen lasse? Dann könnte man das da weglassen, weil der Bonus ja nur zum Tragen kommt, wenn man zwei Jahre Kunde ist. In dem Moment schaue ich aber nach einem Vertrag für ein Jahr...
Wenn ein Unternehmen einen solchen Bonus als Treuebonus bezeichnet, wenn man mindestens zwei Jahre Kunde ist, warum wird das dann auf Vergleichsportalen als Neukundenbonus gekennzeichnet und der Eindruck erwerckt, dass man den "als Neukunde" bekommt?
Mit Sicherhheit gäbe es da Möglichkeiten, uim das zu entwirren.....aber man muss ja auh wollen.....

Aber...das Problem dahinter....ich sagte ja, man müsse sich auch eingängig mit dem Thema Strukturvertriebe ausgehende der Neunziger bis heute beschäftigen. Dort werden hohe Provisionen bezahlt. ein Unternehmen, was aus solchen Strukturen hervorgeht, zahlt gutes Geld für eine Vermittlung. Ein altehrwürdiges Stadtwerk, was vor fünfzig Jahren gegründet worden ist, kennt solche neuen Strukturen eher nicht oder will sie nicht kennen.....die zahlen für eine Vermittlung kein oder nur weit weniger Geld....

Das Gewissendilemma für die Verbrauchsportale...manche Firmen, die manche als unseriös bezeichnen, sind die, die das gute Geld bringen.....getreu dem Sprichwort "beiß nicht die Hand, die dich füttert"...

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
SL-1981 ist offline SL-1981 SL-1981 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 23.10.2012
Beiträge: 53
07.11.2012 08:29 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SL-1981 in Ihre Freundesliste auf Email an SL-1981 senden Beiträge von SL-1981 suchen
Daumen runter! RE: Flexstrom

Hallo Snaggle!

Genau dieser Meinung bin ich auch:

warum wurde mir der Neukundenbonus (der ja gar keiner ist) in einem Vertrag mit 12-Monate-Laufzeit (die ja nicht 12, sondern 24 Monate sind)mit einem günstigen Preis der Summe X (woraus ja Summe X + Betrag Y werden wird) angezeigt?

Wenn es ein "Fehler" war, muss ich jetzt dafür aufkommen?
Wenn es kein "Fehler" war, was war es denn dann?

Gezielter [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] auf gar keinen Fall - sonst würde sich die betroffene Firma ja nicht so vehement gegen solche Vorwürfe stellen und die "selbst-dran-schuld"-igen Ex-Kunden auch noch vor´s Gericht ziehen, wenn man seine Meinung sehr deutlich darstellt (je nach Horizont und siehe Schlichtung/ siehe öffentliche Aussagen der ehem. Kunden)...

Gibt´s eigentlich einen "Ironie/ Sarkasmus-Smiley" für gewisse Absätze?

Schöne Grüße in den kühlen Morgen,

SL

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
karl1973 ist offline karl1973 karl1973 ist männlich


Starter

Dabei seit: 26.05.2012
Beiträge: 3
08.11.2012 12:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie karl1973 in Ihre Freundesliste auf Email an karl1973 senden Beiträge von karl1973 suchen
FlexStrom

Hallo,
nach meiner letzten Meldung (Ende Mai 2012) hier im Forum möchte ich mich noch einmal zurückmelden und über meine Erfahrungen mit FS berichten.
Ich selbst war bis 03/2012 FS Kunde. Bei Vertragsschluss Ende 2010 galten noch die alten AGB. Bei der Endabrechnung wurde der Bonus natürlich nicht berücksichtigt. Ich habe viele E-Mails an den FS Kundenservice geschrieben, jedoch alles ohne Erfolg. Ich hatte mich doch zur Beantragung eines Mahnbescheides entschlossen. Der Mahnbescheid wurde von der FlexStrom AG voll widersprochen.
Ich habe den Anbieterwechsel im Jahre 2010 auch über ein Online Vergleichsportal abgeschlossen. Nach einem Tip hier im Forum, habe ich mich direkt an den Kundenservice des Portals gewandt und mit Verweis auf ihre Richtlinie Beschwerde eingelegt.
Ich habe sehr zügig die Antwort bekommen, dass man ein Kontakt zu FS aufnehmen wird. In ca. einer Woche habe ich wieder nachgefragt. Mein Anliegen sollte bei der Rechtsabteilung der FS AG in der Bearbeitung sein. Wenige Tage später erhielt ich on-line endlich meine korrigierte Rechnung mit dem Bonus. Dann sollte ich noch mehr als zwei Wochen warten, bis ich mein Guthaben letztendlich auf meinem Konto sah. Nun ist für mich die FlexStrom AG eine Geschichte.

Ich drücke Euch allen die Daumen!

Mehr zum Thema Wie ihr den Aktionsbonus doch bekommt - S22 - FlexStrom - Infos beim Strom-Magazin.de auf www.strom-magazin.de

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Snaggle ist offline Snaggle


Freak

Dabei seit: 02.02.2012
Beiträge: 253
08.11.2012 14:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Snaggle in Ihre Freundesliste auf Email an Snaggle senden Beiträge von Snaggle suchen
RE: FlexStrom

Hallo,

das stimmt natürlich. Jeder, der den Vertrag über ein Vergleichsportal abgeschlossen hat, sollte zuerst dahin Kontakt aufnehmen, bevor man irgendetwas Anderes unternimmt. Wenn man im Internet liest, liest man des Öfteren, dass aus "Kulanz" eine Gutschrift des Bonus vorgenommen. Ob man zwischen einzelnen Portalen unterscheiden muss (auch wegen Rechtsstreits bei manchen etc.), entzieht sich meiner Kenntnis.

Wer einen neuen Vertrag über ein Portal abschließt, sollte auch immer ein Screenshot bei dem Verbrauchsportal machen. Wenn bei dem Verbrauchsportal bei 12-monatiger Laufzeit ein "Neukundenbonus" versprochen wird, würde ich mich bei meiner Beschwerde auh genau darauf beziehen. Und letzendlcih wäre m.E. sogar rehtlich die Frage, ob nicht auch das Verbrauchsportal später schadensersatzpflichtig ist, wenn es hart auf hart käme.

Warum dann aus "Kulanz" meist gezahlt wird, ist natürlcih klar. Verbrauchsportal ist "Großvermittler" von den Produkten und man sitzt in einem Boot....mit denen will man es sich nicht verscherzen....

Gruß Snaggle

Es schadet nicht, alle aktuellen Threads zu deinem Energiedienstleister komplett und aufmerksam zu lesen. Dort findet man oft viele und hilfreiche Informationen und Meinungen, oftmals auch zu dem eigenen Problem, warum man hier ist.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Snaggle am 08.11.2012 14:07.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (42): 2526272829»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen