» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (42): 1819202122»»
Beitrag Flexstrompleite: darf ich Bonus mit Schlußrechnung verrechnen? | Flexstrom vorbei?
SynnoNym ist offline SynnoNym


Starter

Dabei seit: 23.06.2012
Beiträge: 5
12.07.2012 15:11 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie SynnoNym in Ihre Freundesliste auf Email an SynnoNym senden Beiträge von SynnoNym suchen
RE: abmahnen

Hi,
ich kann dir nur raten, Probiere es mit dem Mahnantrag.
Bei mir hat das zum Erfolg geführt.
Wenn du es nicht probierst, wirst du dich noch ewig ärgern.
Und selbst wenn der Mahnantrag in deinem Fall keinen Erfolg hat - 23 Euro sind jetzt nicht die Welt und solange sie FlexStrom nicht bekommt, sei es drum.

Die andere Möglichkeit ist nerven.
Ich hatte einen FlexStrom Vertrag (dort konnte ich mit einem Mahnantrag etwas erwirken). Bei meinem FlexGas Vertrag muss ich selbst bei korrekter Abrechnung inkl. Bonus noch nachzahlen. Nachdem ich dort regelmäßig nervende E-Mails ankommen ließ, war heute eine neue Schlussrechnung im Briefkasten. Der Bonus fehlt zwar noch immer, allerdings ist die Preiserhöhung jetzt schon mal draußen...

Mal schauen, wie ich weiter vorgehe.

Noch ein Tipp: Ich schicke meine E-Mails seit neuestem immer an diese Adressen (Vorstand und Vorstandssekretärin)...

[Daten Dritter von der Redaktion gelöscht]

Kurz: Nerven, nicht klein kriegen lassen - und immer freundlich bleiben ;-) im Sinne von "herzlichen Dank für die Schlussrechnung, leider kann ich immer noch nicht bezahlen, da dieses und jenes"... Schlag sie mit ihren eigenen Waffen.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
kaiko1968 ist offline kaiko1968


Starter

Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 3
17.07.2012 16:18 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie kaiko1968 in Ihre Freundesliste auf Email an kaiko1968 senden Beiträge von kaiko1968 suchen
Zunge raus! Mahnbescheid

Ich hab gar nicht lange gewartet. Die Schlußrechnung kam, ohne Bonus natürlich. Ich habe gemailt, daß ich FS eine Woche Zeit gebe, die Rechnung zu ändern. Sie haben natürlich zurückgeschrieben (nach 3 Tagen), daß mir der Bonus nicht zusteht. Ich habe wieder zurückgemailt, daß dies sehrwohl der Fall wäre, ich aber nun nicht mehr mit FS kommunizieren werde. Nach Fristablauf (wie gesagt 1 Woche) habe ich den Bescheid ans Amtsgericht geschickt. Rechnung kam, habe bezahlt und keine 4 Tage später hatte ich den Bonus, zzgl. Gerichtskosten, zzgl. Porto auf meinem Konto. Die neue Schlußrechnung kam dann 2 Wochen später.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
jacinto69 ist offline jacinto69


Starter

Dabei seit: 17.07.2012
Beiträge: 1
17.07.2012 19:45 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie jacinto69 in Ihre Freundesliste auf Email an jacinto69 senden Beiträge von jacinto69 suchen
smile FLEXSTROM - Bonuszahlung dank Manhnbescheid

Hallo Leute,
eigentlich schreibe ich nichts in Foren, aber nach meinem Streit mit Flexstrom wollte ich meine Erfahrungen mit euch teilen.
Die Geschichte ist wie bei fast allen anderen auch:
FS verweigerte die Zahlung meines Bonus in Höhe von € 130,-. Die zugrundeliegenden AGB besagten:

"7.3 [...]
Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Vertragsschluss in seinem Haushalt nicht von FlexStrom beliefert wurde. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam."

Meinen Aufforderungen per Mail wurde stets wiedersprochen, u.a. auch mit einer Mail, in der zig Gerichtsurteile genannt waren, in denen pro Flexstrom entschieden worden war.
Für alle Interessierten hier die Mail im O-Ton:


Sehr geehrter Herr ...,

wir beziehen uns auf Ihre erneute Anfrage vom 29.05.2012, müssen Ihnen aber
mitteilen, dass wir aus den nachfolgenden Gründen einen Anspruch auf
Auszahlung des Bonus nicht erkennen können.

Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt hatten, setzt ein solcher Anspruch gemäß Ziffer 7.3
unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen voraus, dass der Vertrag nicht vor
Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gekündigt wurde, es sei denn, die Kündigung
wurde erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit wirksam.

Die Wirksamkeit unserer vertraglichen Regelung wird von der herrschenden
Meinung in der Rechtsprechung bestätigt.

Hervorzuheben ist, dass inzwischen auch das erste Berufungsurteil in Sachen
„Bonus“ vorliegt. Das Landgericht Berlin hat sich in seinem Urteil 13.1.2012,
Az. 56 S 58/11, vollumfänglich unserer Ansicht sowie der ganz herrschenden
Meinung in der Rechtsprechung angeschlossen und eines der wenigen hiervon
abweichenden Urteile aufgehoben.

Hinzu kommt, dass die ganz überwiegende Mehrzahl der Gerichte, die sich mit der Frage beschäftigt haben, unserer Ansicht folgt. Amtsgericht Linz in seinem Urteil vom 14.12.2010, Az.: 21 C 640/10, Amtsgericht Göppingen in seinem Urteil vom 28.2.2011, Az.: 3 C 1886/10, Amtsgericht Hof in seinem Urteil vom 8.4.2011, Az.: 14 C 238/11, Amtsgericht Kelheim in seinem Urteil vom 9.5.2011, Az.: 2 C 283/11, Amtsgericht Syke in seinem Urteil vom 20.5.2011, Az.: 24 C 320/11, Amtsgericht Rendsburg in seinem Urteil vom 16.6.2011, Az.: 18 C 206/11, Amtsgericht Hamburg in seinem Urteil vom 21.6.2011, Az.: 17a C 112/11, Amtsgericht Monschau in seinem Urteil vom 24.8.2011, Az.: 2 C 121/11, Amtsgericht Pforzheim in seinem Urteil vom 13.9.2011, Az.: 6 C 195/11, Amtsgerichts Passau in seinem Urteil vom 15.9.2011, Az.: 11 C 1382/11, Amtsgericht Rinteln in seinem Urteil vom 21.9.2011, Az.: 2 C 203/11, Amtsgericht Viechtach in seinem Urteil vom 14.10.2011, Az.: 2 C 515/11, Amtsgericht Düsseldorf in seinem
Urteil vom 18.10.2011, Az.: 51 C 9719/11, Amtsgericht Steinfurt in seinem Urteil vom 18.10.2011, Az.: 21 C 1044/11, Amtsgericht Germersheim in seinem Urteil vom 21.10.2011, 1 C 486/11, Amtsgericht Cham in seinem Urteil vom 25.10.2011, Az.: 8 C 758/11, Amtsgericht Kaufbeuren in seinem Urteil vom 26.10.2011, Az.: 4 C 1087/11, Amtsgericht Kerpen in seinem Urteil vom 27.10.2011, Az.: 101 C 179/11, Amtsgericht Bremen in seinem Beschluss vom 28.10.2011, Az.: 23 C 0343/11; Amtsgericht Soest in seinem Urteil vom 9.11.2011, Az.: 14 C 159/11, Amtsgericht Bückeburg, Urteil vom 10.11.2011, Az.: 30 C 272/11, Amtsgericht Bonn in seinem Urteil vom 15.11.2011, Az.: 113 C 175/11, Amtsgericht Rockenhausen in seinem Urteil vom 15.11.2011, Az.: 2 C 701/11, Amtsgericht Wetzlar in seinem Urteil vom 15.11.2011, Az. 36 C 982/11, Amtsgericht Bielefeld in seinem Urteil vom 17.11.2011, Az.: 15 C 265/11, Amtsgericht Brilon in seinem Urteil vom 23.11.2011, Az.: 8 C 251/11, Amtsgericht Cottbus in seinem Urteil
vom 25.11.2011, Az.: 41 C 364/11, Amtsgericht Aachen in seinem Urteil vom 25.11.2011, Az.: 106 C 226/11, Amtsgericht Friedberg/H. in seinem Urteil vom 29.11.2011, Az.: 2 C 1286/11 (20), Amtsgericht Vechta in seinem Urteil vom 29.11.2011, Az.: 11 C 1423/11, Amtsgericht Oberhausen in seinem Urteil vom 29.11.2011, Az.: 35 C 2088/11, Amtsgericht Düsseldorf in seinem Urteil vom 1.12.2011, Az.: 235 C 12178/11, Amtsgericht Tübingen in seinem Urteil vom 2.12.2011, Az.: 2 C 748/11, Amtsgericht Einbeck in seinem Urteil vom 05.12.11, Az. 2 C 268/11, Amtsgericht Einbeck in seinem Urteil vom 6.12.2011, Az.: 2 C 284/2011, Amtsgericht Lübeck in seinem Urteil vom 6.12.2011, Az.: 31 C 2959/11, Amtsgericht Dorsten in seinem Urteil vom 8.12.2011, Az.: 3 C 158/11, Amtsgericht Bamberg in seinem Urteil vom 13.12.2012, Az.: 120 C 1557/11, Amtsgericht Geilenkirchen in seinem Urteil vom 16.12.2011, Az.: 2 C 351/11, Amtsgericht Wiesbaden in seinem Urteil vom 23.12.2011, Az.: 92 C 4340/11 (42), Amtsgericht
Hamburg in seinem Urteil vom 23.12.2011, Az.: 20a C 223/11, Amtsgericht Neuss in seinem Urteil vom 27.12.2011, Az.: 101 C 4633/11, Amtsgericht Borken in seinem Urteil vom 28.12.2011, Az.: 14 C 161/11, Amtsgericht Nagold in seinem Urteil vom 5.1.2012, Az.: 3 C 424/11, Amtsgericht Hamm in seinem Urteil vom 13.1.2012, Az.: 16 C 240/11, Amtsgericht Charlottenburg in seinem Urteil vom 17.1.2012, Az.: 224 C 506/11, Amtsgericht Dinslaken in seinem Urteil vom 20.1.2012, Az.: 36 C 63/11, Amtsgericht Köln in seinem Urteil vom 20.1.2012, Az.: 219 C 527/11, Amtsgericht Ingolstadt in seinem Urteil vom 26.1.2012, Az.: 16 C 2189/11, Amtsgericht Norderstedt in seinen Urteilen vom 27.1.2012, Az.: 47 C 290/11 und Az.: 47 C 291/11, Amtsgericht Mehldorf in seinem Urteil vom 30.1.2012, Az.: 84 C 1475/11, Amtsgericht Bad Sobernheim in seinem Urteil vom 31.1.2012, Az.: 61 C 431/11, Amtsgericht Mainz in seinem Urteil vom 2.2.2012, Az.: 83 C 491/11 Amtsgericht Helmstedt in seinem Urteil vom 2.2.2012, Az.: 2
C 444/11, Amtsgericht Lüneburg in seinem Urteil vom 10.2.2012, Az.: 12 C 481/11, Amtsgericht Osterholz-Scharmbeck in seinem Urteil vom 15.2.2012, Az.: 3 C 1145/11, Amtsgericht Rotenburg (Wümme) in seinem Urteil vom 15.2.2012, Az.: 5 C 560/11, Amtsgericht Halle (Saale) in seinem Urteil vom 21.2.2012, Az.: 94 C 3994/11, Amtsgericht Torgau in seinem Urteil vom 24.2.2012, Az.: 1 C 279/11, Amtsgerichts Hamburg-St. Georg in seinem Urteil vom 23.2.2012, Az.: 921 C 527/11, Amtsgericht Winsen (Luhe) in seinem Urteil vom 28.2.2012, Az.: 22 C 1299/11, Amtsgericht Hamburg in seinem Urteil vom 28.2.2012, Az.: 8a C 224/11, Amtsgericht Kitzingen in seinem Urteil vom 1.3.2012, Az.: 1 C 744/11, Amtsgericht Wetzlar in seinem Urteil vom 1.3.2012, Az.: 30 C 1144/11 (30), Amtsgericht Wiesbaden in seinem Urteil vom 2.3.2012, Az.: 93 C 6138/11 (31), Amtsgericht Sondershausen in seinem Urteil vom 2.3.2012, Az.: 4 C 398/11, Amtsgericht Lünen in seinem Urteil vom 5.3.2012, Az.: 8 C 34/12, Amtsgericht
Saarlouis in seinem Urteil vom 07.03.2012, Az.: 28 C 1227/11 (70), Amtsgericht Wittlich in seinem Urteil vom 14.3.2012, Az.: 4b C 545/11, Amtsgericht Köln in seinem Urteil vom 14.3.2012, Az.: 205 C 481/11, Amtsgericht Herford in seinem Urteil vom 15.3.2012, Az.: 12 C 1481/11, Amtsgericht Ibbenbüren in seinem Urteil vom 15.3.2012, Az.: 31 C 257/11, Amtsgericht Paderborn in seinem Urteil vom 20.3.2012, Az.: 55 C 210/11, Amtsgericht Kaiserslautern in seinem Urteil vom 20.3.2012, Az.: 1 C 1643/11, Amtsgericht Schweinfurt in seinem Urteil vom 22.3.2012, Az.: 10 C 1328/11, Amtsgericht Freiberg in seinem Urteil vom 27.3.2012, Az.: 5 C 744/11, Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal in seinem Urteil vom 27.3.2012, Az.: 3 C 1047/11, Amtsgericht Hamburg-Wandsbek in seinem Urteil vom 29.3.2012, Az.: 711 C 182/11, Amtsgericht Fürth in seinem Urteil vom 2.4.2012, Az.: 1 C 898/11, Amtsgericht Alsfeld in seinem Urteil vom 2.4.2012, Az.: 30 C 26/12, Amtsgericht Mettmann in seinem Urteil vom 3.4.2012, Az.:
21 C 3/12, Amtsgericht Gummersbach in seinem Urteil vom 3.4.2012, Az.: 11 C 502/11, Amtsgericht Osnabrück in seinem Urteil vom 16.4.2012, Az.: 52 C 52/12 (9), Amtsgericht Pankow/Weißensee in seinem Urteil vom 17.04.2012, Az.: 9 C 6/12, Amtsgericht Soest in seinem Urteil vom 18.4.2012, Az.: 14 C 8/12, AmtsgerichtPassau in seinem Urteil vom 18.04.2012, Az.: 16 C 31/12, Amtsgericht Essen in seinem Urteil vom 19.04.2012, Az.: 131 C 23/12, Amtsgericht Karlsruhe in seinem Urteil vom 20.4.2012, Az.: 12 C 40/12), Amtsgericht Germersheim in seinem Urteil vom 03.05.2012, Az.: 3 C 29/12 sowie das Amtsgericht Dachau in seinem Urteil vom 03.05.2012, Az.: 3 C 22/12.

Diesen Entscheidungen können Sie entnehmen, dass kein Anspruch auf den
Bonus besteht.

Freundliche Grüße

D. Löschmann
FlexStrom-Serviceteam



Letztendlich beantragte ich im Internet unter

www.online-mahnantrag.de

die Ausstellung eines Mahnbescheids.

Eine gute Ausfüllhilfe hierzu findet sich unter

http://www.talkteria.de/forum/topic-74535.html

Ein Tipp hierzu: Zusätzliche Kosten wie z.B. für den Briefumschlag direkt mit bei "Portokosten" angeben, das erspart Rückfragen des Amtsgerichts.
Als Katalognummer die 42 (Versorgungsleistung) angeben.
Außerdem hatte ich angegeben, daß bei Widerspruch des Gegeners NICHT automatisch ein Gerichtsverfahren folgen sollte.

5 Tage nach Eingang des Mahnbescheids schickte mir FS eine korrigierte Abschlussrechnung MIT Bonus, aber OHNE die Mahngebühren in Höhe von € 24,75 (€ 23,- für den Bescheid, € 1,75 für Porto).
Ich widersprach umgehend per Mail und verlangte eine erneute Korrektur unter Einbeziehung der Mahngebühren. FS antwortete mir, man zahle die Mahngebühren nicht, weil der Bonus nur aus Kulanzgründen und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht gezahlt werde. Diese Mail lies ich unbeantwortet und siehe da:
mit Ende der Mahnfrist aus dem Mahnbescheid hatte ich den Bonus inkl. Mahngebühren auf meinem Konto.

Also: ich kann den Weg mit dem Mahnbescheid nur empfehlen. Es ist wirklich nicht schwer, dauert nicht lange und eröffnet euch gute Chancen, euren Bonus doch zu bekommen.
Und je mehr Leute diesen Weg beschreiten, umso größer wird der Denkzettel für Flexstrom werden.
Also traut euch!

Viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von jacinto69 am 20.07.2012 22:47.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Alex86 ist offline Alex86 Alex86 ist männlich


Starter

Dabei seit: 18.07.2012
Beiträge: 1
18.07.2012 21:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Alex86 in Ihre Freundesliste auf Email an Alex86 senden Beiträge von Alex86 suchen
Rückerstattung von FS

Hey Leute....

Ich hab von FS Strom bezogen wie immer bindend für 12 monate. da wusste ich aber nich das ich den nur 3 monate brauche. also hab vom 01.07.2011 - 30.06.2012 den vertrag gehabt aber die wohnung nur vom 01.07.2011 - 30.09.2011 in dem zeitraum nur 96KW/h verbraucht . tarif war FS 3600er Young Family . Habe 656,12 in vorkasse geleistet und hab vor nem monat ne schlussrechnung erhalten in der ich feststellen konnte das ich nichts nachzahlen muss aber in der auch nicht drin steht das ich etwas zurück bekomme. kennt sich da einer mit aus? habt ihr gutschriften erhalten oder muss ich mir da jetz sorgen machen das ich meine ca 500€ für zuviel gezahlten strom nich wieder sehe....

Dank euch.....

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
19.07.2012 19:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Rückerstattung von FS

Hallo Alex86,

Zitat:
Original von Alex86
Hey Leute....

Ich hab von FS Strom bezogen wie immer bindend für 12 monate. da wusste ich aber nich das ich den nur 3 monate brauche. also hab vom 01.07.2011 - 30.06.2012 den vertrag gehabt aber die wohnung nur vom 01.07.2011 - 30.09.2011 in dem zeitraum nur 96KW/h verbraucht . tarif war FS 3600er Young Family . Habe 656,12 in vorkasse geleistet und hab vor nem monat ne schlussrechnung erhalten in der ich feststellen konnte das ich nichts nachzahlen muss aber in der auch nicht drin steht das ich etwas zurück bekomme. kennt sich da einer mit aus? habt ihr gutschriften erhalten oder muss ich mir da jetz sorgen machen das ich meine ca 500€ für zuviel gezahlten strom nich wieder sehe....

Dank euch.....


Wenn Sie diesen Tarif "FS 3600er Young Family" als Paket gekauft haben, dann haben Sie einfach jetzt Pech... und FS schön bereichert. In dem Falle gibt`s keinerlei Rückerstattung!
Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
warum ist offline warum


Starter

Dabei seit: 23.07.2012
Beiträge: 1
23.07.2012 16:22 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie warum in Ihre Freundesliste auf Email an warum senden Beiträge von warum suchen
Rückbuchung

Hallo Flexstromgeschädigte,
die Geschichte bei mir wie bei vielen anderen hier auch.
1 Jahr bei Flexstrom und jetzt verweigert FS die Bonuszahlung (100€). Ich hätte nun noch die Möglichkeit den Betrag der Schlussrechnung zurückbuchen zu lassen.

ich soll 179,34€ Nachzahlen (der Mehrverbrauch stimmt in meinem Fall)

und eigentlich würden mir noch 100€ Bonus zustehen.

Ist es sinnvoll die 179€ zurückbuchen zu lassen und anschließend 79,34€ an FS zu überweisen? Oder soll ich das abgebucht lassen und einfach den Weg über den Mahnbescheid gehen?

Beste Grüße
warum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
23.07.2012 22:06 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Rückbuchung

Hallo warum,

Zitat:
Original von warum
Hallo Flexstromgeschädigte,
die Geschichte bei mir wie bei vielen anderen hier auch.
1 Jahr bei Flexstrom und jetzt verweigert FS die Bonuszahlung (100€). Ich hätte nun noch die Möglichkeit den Betrag der Schlussrechnung zurückbuchen zu lassen.

ich soll 179,34€ Nachzahlen (der Mehrverbrauch stimmt in meinem Fall)

und eigentlich würden mir noch 100€ Bonus zustehen.

Ist es sinnvoll die 179€ zurückbuchen zu lassen und anschließend 79,34€ an FS zu überweisen? Oder soll ich das abgebucht lassen und einfach den Weg über den Mahnbescheid gehen?

Beste Grüße
warum


Bitte doch mal die "Suchen"-Funktion bemühen oder einfach nur lesen,lesen,lesen: ist doch alles schon hundertmal durchgekaut worden!!!!!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
flexprellter ist offline flexprellter


Starter

Dabei seit: 27.07.2012
Beiträge: 4
27.07.2012 20:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie flexprellter in Ihre Freundesliste auf Email an flexprellter senden Beiträge von flexprellter suchen
Kunde im 2 Belieferungsjahr- trotzdem kein Bonus

Ich bin im zweiten Belieferungsjahr und Flexstrom zahlt den mir zustehenden Bonus trotzdem nicht aus. Ich habe erstmal den Mahnbescheid beantragt.
Ich mache mir Sorgen, dass ich wie die ehemaligen Teldafax Kunden doppelt und dreifach zahlen muss.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Gerry1000 ist offline Gerry1000 Gerry1000 ist männlich


Stammgast

Dabei seit: 18.06.2012
Beiträge: 61
01.08.2012 10:24 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Gerry1000 in Ihre Freundesliste auf Email an Gerry1000 senden Beiträge von Gerry1000 suchen
Mahnbescheid

Hallo,

mein Mahnbescheid ist letzte Woche raus und sollte FS mittlerweile zugestellt sein.
Jetzt wollen wir mal sehen, was passiert.

Habe angekreuzt, dass ich bei Widerspruch den Klageweg gehe. Werde mir dann einen Anwalt nehmen. Auf FS spezialisierte Anwälte gibt es ja mittlerweile einige. Ein Name aus Augsburg wurde auch schon mehrfach hier genannt.

Halte Euch auf dem Laufenden !

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
antitank ist offline antitank


Starter

Dabei seit: 11.07.2012
Beiträge: 5
03.08.2012 18:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie antitank in Ihre Freundesliste auf Email an antitank senden Beiträge von antitank suchen
mahnbescheid

nochmal ne frage zum mahnbescheid. Hab den anfang der woche ausgedruck und weggeschickt. Wann soll ich die 23 euro überweisen? hab ich da jetzt was verpasst? oder schicken die mir nochmal ne bestätigung mit zahlungsaufforderung

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
03.08.2012 19:10 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: mahnbescheid

Hallo antitank,

Zitat:
Original von antitank
nochmal ne frage zum mahnbescheid. Hab den anfang der woche ausgedruck und weggeschickt. Wann soll ich die 23 euro überweisen? hab ich da jetzt was verpasst? oder schicken die mir nochmal ne bestätigung mit zahlungsaufforderung


Haben Sie denn die Bankverbindung des Mahngerichtes?
Wahrscheinlich nicht.
Also abwarten, bis Post kommt.
Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Apfel ist offline Apfel Apfel ist weiblich


Starter

Dabei seit: 16.08.2012
Beiträge: 2
16.08.2012 16:41 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Apfel in Ihre Freundesliste auf Email an Apfel senden Beiträge von Apfel suchen
Mahnbescheid

Hallo an alle, die hier schon geschrieben haben. Erstmal DANKE!
Hätte mich fast von dem Standardschreiben einschüchtern lassen, das Flexstrom auch mir geschickt hat, mit den viele Urteilen. War buchstäblich dasselbe. Dank euch werde ich es jetzt doch auch mit dem Mahnbescheid probieren, und es war wichtig für mich, zu sehen, dass das auch jetzt noch klappt und nicht nur in 2011 oder so. Deswegen hänge ich mich auch mit rein und schreibe meine aktuellen Erfahrungen für den Nächsten und fordere meinen Bonus ( bei mir sogar 190 Euro) jetzt per Mahnbescheid. Ergebnis gibt´s nach!
Übrigens, der Bonus wurde ja auch ausdrücklich nicht als TREUEbonus, sondern als NEUKUNDENbonus beworben. Aber Euch muss man das ja nicht erzählen...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (42): 1819202122»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen