» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Seiten (42): 1112131415»»
Beitrag Flexstrompleite: darf ich Bonus mit Schlußrechnung verrechnen? | Flexstrom vorbei?
loreley ist offline loreley


Starter

Dabei seit: 04.04.2012
Beiträge: 6
08.05.2012 17:19 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie loreley in Ihre Freundesliste auf Email an loreley senden Beiträge von loreley suchen
geschockt RE: Aktueller Stand

hallo paulinsche,
schau einmal im thread - mahnbescheid flexstrom -
dort habe ich meinen stand bei FS geschildert, der schon ein paar Schritte weiter ist. Du wirst schon selbst aktiv werden müssen, sonst kommt nichts.
AG Berlin ist m.E. besser als ein Amtsgericht in der Provinz wo FS noch nicht bekannt wie ein bunter Hund ist.
mfg
loreley

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
dat_paulinsche ist offline dat_paulinsche


Gelegenheits-User

Dabei seit: 01.04.2012
Beiträge: 21
08.05.2012 20:23 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie dat_paulinsche in Ihre Freundesliste auf Email an dat_paulinsche senden Beiträge von dat_paulinsche suchen
Vielen Dank!

@garribaldi und lorely: vielen Dank für Eure Rückmeldungen!
Normalerweise wäre der Mahnantrag schon lange bei Gericht (liegt ausgefüllt und unterschrieben vor mir), aber mir ist was Dienstliches dazwischen gekommen und ich konnte ihn (noch) nicht abschicken. Ich bin nur ins Grübeln gekommen, weil mir dieses Schreiben überhaupt nicht wie die anderen Standard Schreiben vorkommt, aber wahrscheinlich täusche ich mich.
Nun gut, sollte ich mich für ein Mahnverfahren entscheiden, werde ich demnächst sicher wieder berichten ;-)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Emmi ist offline Emmi


Gelegenheits-User

Dabei seit: 22.07.2011
Beiträge: 19
10.05.2012 12:02 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie Emmi in Ihre Freundesliste auf Email an Emmi senden Beiträge von Emmi suchen
....

@ datpaulinsche

Zitat:
"Sollten Sie ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten, kündigen wir bereits jetzt an, hiergegen Widerspruch einzulegen" Lässt sich hieraus ein Wechsel der Taktik seitens FS erkennen oder handelt es sich um ein Standard Schreiben?


Das ist alter Kaffee, datpaulinsche. Oder andersrum: das kommt mir sehr bekannt vor.
Liest sich nämlich haargenau so an, wie das dreiseitige Schreiben, welches ich ebenfalls bekommen hatte, und zwar, als mein Mahnverfahren schon eingeleitet war.

Sofern du dir mit deinen AGBs bzw. deinen Ansprüchen sicher bist, mach's.
Ich verstehe nicht, wieso man überhaupt noch irgendwas ernst nimmt, was von Flexstrom-Seite zum Kunden hin kommuniziert wird - jedenfalls nicht, wenn man sich hier ein wenig eingelesen hat.
Nicht so mutlos Augenzwinkern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
deepwatersurfer ist offline deepwatersurfer


Starter

Dabei seit: 09.04.2012
Beiträge: 3
12.05.2012 15:52 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie deepwatersurfer in Ihre Freundesliste auf Email an deepwatersurfer senden Beiträge von deepwatersurfer suchen
...

Hallo Leute,

ich habe Flexstrom auch wegen des Bonuses abgemahnt (per Email).

Leider passiert nichts.

Der Bonus findet sich bei mir weder auf der Jahresabrechnung (er ist nicht aufgeführt) noch wird er in die Berechnung des zweiten Jahres mit einbezogen. Daher habe ich den Bonus angemahnt. Der Bonus sollte ja zu beginn des zweiten Vertragsjahres ausgezahlt werden (zumindest hat mich Verixos per Email darauf aufmerksam gemacht).

Soll ich einfach nochmal per Email mahnen?

MFG
deepwatersurfer

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
skeeve ist offline skeeve


Starter

Dabei seit: 14.05.2012
Beiträge: 1
14.05.2012 21:51 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie skeeve in Ihre Freundesliste auf Email an skeeve senden Beiträge von skeeve suchen
Fragezeichen Frage: AGB-Klausel

Hallo Flexis,
dad mit der Abmahnung habe ich verstanden und sollte problemlos laufen. Aber ich habe eine Frage zu meinen AGB. Da steht der Satz bei 7.3 drin
"...Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des 1. Belieferungsjahres wirksam, d.h. es wird kein Bomus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird."
Heißt das nun, daß, wenn ich regulär nach einem Jahr kündige (mein Vertrag läuft vom 01.08.2011 bis 31.07.2012), also zum 31.07.2012, der Bonus weg ist?
Wenn ja, kann ich dann einen Monat warten und dann erst kündigen (ich denke nicht, daß FS meinen Paketvertrag um 1 weiteres Jahr verlängern will), also zum 30.08.2012?

Kennt jemand das Problem bzw. weiß jemand Rat hierzu?!

Danke im Voraus.

Gruß
skeeve

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
musebrod ist offline musebrod musebrod ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 20.02.2012
Beiträge: 38
Herkunft: Pfalz
15.05.2012 17:58 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie musebrod in Ihre Freundesliste auf Email an musebrod senden Beiträge von musebrod suchen
RE: Frage: AGB-Klausel

Hallo,
wenn du zum 31.07.12 kündigst, ist der Schummelbonus weg.
Wenn du nicht kündigst bist du ein weiteres Jahr gebunden, mit garantiert
50% Aufschlag. Also kündige und suche dir was gescheites.
2 Dinge noch:
bei FS läuft nichts problemlos,
und die verlängern um ein Jahr (Hand drauf, inkl. Ärger).

Gruß aus de Palz.

P.S.: Nicht denken, sondern handeln. Und du meinst bestimmt den 30.08.2013.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
15.05.2012 19:03 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Frage: AGB-Klausel

Hallo skeeve,

Zitat:
Original von skeeve
Hallo Flexis,
dad mit der Abmahnung habe ich verstanden und sollte problemlos laufen.


Sie meinen bestimmt den Mahnbescheid, eine Abmahnung ist etwas anderes.

Zitat:
Original von skeeve
Aber ich habe eine Frage zu meinen AGB. Da steht der Satz bei 7.3 drin
"...Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des 1. Belieferungsjahres wirksam, d.h. es wird kein Bomus gewährt, wenn der Vertrag vor oder zum Ablauf des ersten Belieferungsjahres beendet wird."
Heißt das nun, daß, wenn ich regulär nach einem Jahr kündige (mein Vertrag läuft vom 01.08.2011 bis 31.07.2012), also zum 31.07.2012, der Bonus weg ist?
Wenn ja, kann ich dann einen Monat warten und dann erst kündigen (ich denke nicht, daß FS meinen Paketvertrag um 1 weiteres Jahr verlängern will), also zum 30.08.2012?



Dieser Passus in den AGB`s ist mittlerweile an Eindeutigkeit nicht mehr zu überbieten, nachdem FS auf gerichtlichen Druck den berühmten Nebensatz "...; d.h. etc.." einfügen mußte. Vorher gab es da gewisse Interpretationsvarianten bezüglich der Kündigung.
Kurz: Kündigung zum Ablauf des ersten Jahres, bei Ihnen der 31.07.2012: kein Bonus!
Kündigung zum 30.08.2012: Bonus wird gewährt, Sie sind aber dann schon im 2. Belieferungsjahr mit den bekannten Kosten!
Wie musebrod korrekt beschreibt: kündigen und was "Gescheites" suchen!

Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
nadine18 ist offline nadine18


Starter

Dabei seit: 13.04.2012
Beiträge: 3
18.05.2012 14:04 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie nadine18 in Ihre Freundesliste auf Email an nadine18 senden Beiträge von nadine18 suchen
Wasserstandsmeldung

Hallo zusammen,

auch von meiner Seite aus ein kurzer Zwischenstand: Diese Woche kam die korrigierte Schlussrechnung! Das Geld ist natürlich noch nicht überwiesen, aber ich gehe davon aus, dass es nun auch gemacht wird. Habe den Mahnantrag wie hier beschrieben gestellt. Ich würde also auch allen zum Mahnantrag raten! Es lohnt sich und funktioniert anscheinend immer noch!

Viele Grüße

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
svenson ist offline svenson


Starter

Dabei seit: 22.05.2012
Beiträge: 1
22.05.2012 16:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie svenson in Ihre Freundesliste auf Email an svenson senden Beiträge von svenson suchen
Schlussrechnung

Hallöchen
Bei mir streubt sich Flexstrom auch, eine "richtige" Schlussrechnung zu schreiben. Allerdings habe ich eigenmächtig den Bonusbetrag von der Rechnung abgezogen und die korrigierte Summe überwiesen. Somit kommt doch kein Mahnantrag meinerseits in Frage, oder? Denn ich verlange ja kein Geld zurück, sondern "nur" eine korrigierte Schlussrechnung. Habe schon etlichen Mailverkehr mit denen gehabt, in dem sie immer wieder nur die Standardantwort geschickt haben. Jetzt haben die sogar eine ellenlange Liste von Urteilen angefügt. Ist ja beeindruckend...
Wie soll ich mich weiter verhalten? Kann jemand da was zu sagen?

Gruß svenson

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
KCH ist offline KCH KCH ist männlich


Fachmann

Dabei seit: 10.11.2007
Beiträge: 207
22.05.2012 21:55 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie KCH in Ihre Freundesliste auf Email an KCH senden Beiträge von KCH suchen
RE: Schlussrechnung

Hallo svenson,

Zitat:
Original von svenson
Denn ich verlange ja kein Geld zurück, sondern "nur" eine korrigierte Schlussrechnung.



Sie nicht, aber FS von Ihnen! Und eine korrekte Schlußabrechnung können Sie auch nicht per Mahnbescheid einfordern, da dieser für monetäre Forderungen gedacht ist. Aber warten Sie ab, wie FS reagiert. Bei einigen hat`s ja wohl geklappt.

Zitat:
Original von svenson
Habe schon etlichen Mailverkehr mit denen gehabt, in dem sie immer wieder nur die Standardantwort geschickt haben. Jetzt haben die sogar eine ellenlange Liste von Urteilen angefügt. Ist ja beeindruckend...

Uralter Hut! Und wieder mal die alte Tatsache: was bringt denn der Aufwand, per eMail mit FS zu korrespondieren?

Zitat:
Original von svenson
Wie soll ich mich weiter verhalten? Kann jemand da was zu sagen?


Auch das ist hier im Forum schon hundertmal durchgekaut worden. Gründliches Studium vor dem Stellen "neuer" schon längst beantworteter Fragen wäre angebracht gewesen. Da Sie aber mit der Überweisung nun schon mal in Aktion getreten sind, bleibt wohl nur das Abwarten der Reaktion von FS, bestenfalls eine Abrechnung, mit der Sie zufrieden sind. Schlechtestenfalls das Inkassobüro.

Gruß
KCH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
musebrod ist offline musebrod musebrod ist männlich


Aufsteiger

Dabei seit: 20.02.2012
Beiträge: 38
Herkunft: Pfalz
22.05.2012 22:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie musebrod in Ihre Freundesliste auf Email an musebrod senden Beiträge von musebrod suchen
RE: Schlussrechnung

Hallo svenson,
lies mal meine Beiträge, dann kannst du schon erahnen was kommt.

Gruß aus de Palz.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
FaaB ist offline FaaB


Starter

Dabei seit: 26.05.2012
Beiträge: 3
26.05.2012 12:43 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie FaaB in Ihre Freundesliste auf Email an FaaB senden Beiträge von FaaB suchen
Noch einer...

Hallo,

ich habe mich intensiv durch dieses Forum gelesen, aber leider doch noch ein paar Fragen.

1. In der Schlussrechnung verlangt FS 70,83€ Nachzahlung von mir. Soll ich erst zahlen und dann Mahnbescheid machen ?

2. In dem Mahnbescheid habe ich jetzt die Differenz von 115€ Bonus minus 70,83€ also 44,17€ eingetragen. Ist dann denn so auch verständlich, dass sich das auf die Schlussrechnung bezieht ? Man schreibt in den MB ja garnichts rein was mein eig für ein Problem hat oder ist das selbstverständlich, dass man eine neue Schlussrechnung haben will?

3. Ich hab FS eine Frist gesetzt zum 11.6 mir eine neue Schlussrechnung zu schicken, diese wurde per Mail verneint. Soll ich bis zur Frist warten oder jetzt schon loslegen mit MB ?

4. Im MB unter Ansprüche muss welcher Zeitraum rein vom Antrag MB + 14 Tage ?

Vielen Dank im voraus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Seiten (42): 1112131415»»
Neues Thema erstellen Antwort erstellen