» Zum Gasrechner

Der Stromrechner

Postleitzahl Kilowattstunden pro Jahr
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu
Beitrag Flexstrom Kündigung - Kunden werben | Flexstrom selbst kündigen oder durch Neuanbieter kündigen lassen?
klebberle ist offline klebberle


Starter

Dabei seit: 02.04.2010
Beiträge: 1
02.04.2010 18:32 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie klebberle in Ihre Freundesliste auf Email an klebberle senden Beiträge von klebberle suchen
Kündigungfrist bei Sonderkündigung?

Hallo zusammen,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen.
Ich habe im Dezember 2009 auf Flexstrom (Tarif Family 3600) umgestellt.
Ich hatte damals jährliche Vorauskasse gewählt und insgesamt 625€, wovon 110€ Bonus sind die am Jahrsende ausbezahlt werden sollen.
Somit also für 3600 k/wh (plus 100 K/wh extra gratis) 525€ bezahlt.

Gestern, 01.04.2010 kam ein Flyer in dem zum 01.06.2010 eine Preiserhöhung angekündigt ist. In dem Flyer steht das Datum 24.03.2010., das kann ja auch mal schon nicht stimmen. Dieser Flyr braucht doch keine 8 Tage bis zu mir?!.
Die Preiserhöhung wird auch schon online im Kundenbereich angezeigt und der Jahresbetrag beläuft sich auf sage und schreibe 798€. Das sind 270€ mehr als unrsprünglich gedacht.

Ich will eigentlich nur eines, - KÜNDIGEN.

Wie soll ich vorgehen?
Was ist die gestz. Kündigungsfrist bei Sonderkündigung aufgrund Preiserhöhung?
Bekomme ich umgehend mein vorausbezahltes Geld zurück (incl. Bonus)?
Welchen Anbieter würdet ihr empfehlen?

Viele Fragen und hoffentlich viele Antworten.

Michael

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
stromer55 ist offline stromer55 stromer55 ist männlich


Kenner

Dabei seit: 14.02.2010
Beiträge: 95
05.04.2010 10:33 Zum Anfang der Seite springen
Nehmen Sie stromer55 in Ihre Freundesliste auf Email an stromer55 senden Beiträge von stromer55 suchen
RE: Kündigungfrist bei Sonderkündigung?

Hallo,
sichern sie sich erst mal die AGBs vom 02.02.2010.
Wenn ihr Abschlußdatum nach dem 10.07.2009 liegt gilt nur Punkt 7.2.
Steht in den AGBs was von Preisanpassung - nein.
Also gilt nur Punkt 7.2.
Ich würde Flexstrom zum vertragsgerechten Verhalten auffordern.
Dazu zählt das Einhalten der AGBs.
Weiter, Widerspruch Preiserhöhung und Verweis der Unzulässigkeit nach AGB. Fordere Vertrag nach Punkt 7.2 weiter führen.

Flexstrom hat nun die Möglichkeit den Vertrag zu den abgeschlossenen
Preisen fortzuführen oder zu beenden.
Der Widerspruch ist schriftlich per Einschreiben/ Rückschein abzusenden, gleichzeitig steht ihnen info@flexstrom.de und marc.breidbach@flexstrom.de zur Verfügung.

Dieser Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.
Zum gesetzlichen Sonderkünigungsrecht konnte ich nichts finden.
Vielleicht ist das gesetzlich nicht geregelt.
Ich bitte um Nachricht wenn jemand weis, ob es in einem Gesetz steht.
mfg
stromer55

stromer55

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von stromer55 am 05.04.2010 10:34.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Neues Thema erstellen Antwort erstellen